Dauerschwindel seit Eiseninfusionen (Ferinject)

22.11.08 19:41 #1
Neues Thema erstellen
Dauerschwindel seit Eiseninfusionen (Ferinject)

Hermi ist offline
Themenstarter Beiträge: 19
Seit: 22.11.08
Liebe Mezzadiva

Deine Therapie klingt sehr gut und so, wie ich es in der Vergangenheit selbst erlebt hatte. Nach einer Fehlgeburt vor zweieinhalb Jahren bekam ich drei Infusionen à 100mg Venofer. Ich durfte dabei liegen und die Infusionen dauerten jeweils 45 Min. Auf diese Weise hatte mein Körper mit der Aufnahme des Eisens kein Problem, ich hatte lediglich direkt nach den Infusionen eine gesunde Gesichtsfarbe aber sonst fühlte ich mich neutral. Den damals erreichten guten Ferritin-Wert habe ich aufgrund einer erneuten Schwangerschaft dann leider wieder «verloren», doch sollte ich in Zukunft wieder mal Eisen benötigen, greife ich auf mein bewährtes System zurück.

Ich wünsche dir mit deiner Therapie viel Erfolg, und gutes Durchhaltevermögen, je nachdem, wie man die Termine wahrnehmen muss, ist das für den Alltag ganz schön einschneidend.

Gute Gesundheit!
Herzlich
Hermi

Dauerschwindel seit Eiseninfusionen (Ferinject)

Oregano ist offline
Beiträge: 53.802
Seit: 10.01.04
Gerade habe ich einen Blog von einer Frau Doktor gefunden zum Thema "Ferinject".
http://www.ironblog.org/

Gruss,
Uta

Dauerschwindel seit Eiseninfusionen (Ferinject)

Hermi ist offline
Themenstarter Beiträge: 19
Seit: 22.11.08
Liebe Uta

Herzlichen Dank für deinen Link! Traurig, dass es so viele «Versuchskaninchen» geben muss, bis sich bei den Ärzten herumgesprochen hat, wie vorsichtig man mit Ferinject umgehen muss.

Selbst sieben Monate nach meiner zweiten Infusion habe ich noch täglich Schwindel, er kommt aber zum Glück immer seltener vor und die Attacken sind im Vergleich zu vor ein paar Wochen harmlos.

Mit dieser Häufung von anderen Fällen überlege ich mir, als «Opfer» doch noch aktiv zu werden, denn noch im September war ich offensichtlich die einzige, die sich bei der Patientenorganisation gemeldet hatte. Leider ist das eine Nervensache und wer hat schon Reserve davon...

Ein schönes Wochenende, gute Gesundheit und Danke!
Herzlich
Hermi

Dauerschwindel seit Eiseninfusionen (Ferinject)
Weiblich Pummeluff
Hallo

Ich bekomme seit Wochen alle 10 Tage eine Infusion mit hochdosiertem Eisen manchmal ist das die einzige Lösung die leeren Speicher wieder aufzufüllen.. Ich finde nicht das die Patienten "Versuchkaninchen" sind. Sicher Nebenwirkungen sind weitläufig bekannt und auch das Risiko das entseht für die Venen ist nicht zu unterschätzen denoch denke ich wärst du ohne diese Infusion viel schlimmer dran. Ist es denn definitiv geklärt das dein Schwindel eine Reaktion auf das Eisen ist? denn dann hätte man bei dir umsteigen müssen auf zum beispiel Venofer..!

gruß Pummeluff

Dauerschwindel seit Eiseninfusionen (Ferinject)

Hermi ist offline
Themenstarter Beiträge: 19
Seit: 22.11.08
Liebe Pummeluff

Da ich immer sehr lange Texte schreibe, hast du vermutlich nicht gesehen, dass es mir in den vergangenen Jahren mit Venofer-Infusionen immer gut gegangen ist.

Ich habe das Wort Versuchskaninchen nicht auf Eiseninfusionen generell bezogen, sondern ausschliesslich auf Ferinject - das ist mir ganz wichtig!

Leider ist bei mir bei diesen Ferinject-Spritzen (es waren ja gar keine Infusionen, da der «nette» Arzt ja gerade diesen Zeitgewinn auch so toll fand) alles schief gegangen, was schief gehen kann. Die Dosis war viel zu hoch (1 Gramm, geplant wären 1,5 Gramm gewesen) und ich war gar nicht anämisch (ferritin: 28, Norm: 15 - 210). Doch da damals unser kleiner Sohn erst 11 Monate alt war, fand ich den Fussweg in diese Praxis sehr viel besser als die Autofahrt ins Spital (bei dem ich die Venofer-Therapie früher immer hatte).

Dr. Beat Schaub, Leiter des Eisenzentrums Binningen, und meine Spitalärztin sind überzeugt, dass in meinem Fall der Schwindel von Ferinject kommt. Gerade weil ich mit Venofer keine Probleme hatte.

Es war mir eine Lehre - und wie es scheint, müssen leider andere Patienten diese mit Ferinject auch noch machen. Das ist für mich die Sauerei und nicht die Eisentherapie als solches.

Liebe Grüsse
herzlich
Hermi

Dauerschwindel seit Eiseninfusionen (Ferinject)
Weiblich Pummeluff
Hallo

in diesem Fall stimme ich dir absolut zu. Ich habe auch die Feroinjekt Spritzen bekommen habe sie aber gut vertragen denn sie haben bei mir gar nicht gewirkt. Die Ärztin von der du sprichst ist die gut? Wie ich schon sagte die Nebenwirkungen des Eisens sind nicht ohne es trifft nicht so viele die welche bekommen aber die die welche haben haben zum teilarge Probleme.. Sorry
Gute Besserung
Pummeluff

Dauerschwindel seit Eiseninfusionen (Ferinject)

DorisM ist offline
Beiträge: 23
Seit: 18.01.09
Hallo Hermi

Deine Geschichte könnte fast meine Geschichte sein....Ich gehöre auch zu den Ferinject-Geschädigten und habe Dein Beitrag aus meinem Beitrag von einem anderen Mitglied erhalten. Wenn Du magst, können wir uns gerne austauschen auch per PN!

Bei mir sind es momentan die brutalen Schlafstörungen, die ich habe.... mein ganzer Organismus und wahrscheinlich auch meine Hormone (bekomme nun 1 Woche nach der Infusion schon die Mens obwohl es noch nicht so weit wäre....) spielen komplett verrückt. In meinem Beitrag hier "Unverträglichkeit Ferinject" ist vor allem auch meine Schwindelattacke von letzter Woche thematisiert und ich leide ständig auch unter diesem Schwindel teils mit Uebelkeit. Schwindel, mein neuer treuer Freund und Begleiter *hrmpf*.

Ich bin gerne dabei wenn man was machen kann gegen diesen "Ferinjectmissbrauch", aber momentan fehlt mir einfach die Kraft dazu. Ich möchte endlich mal nur etwas und das ist schlafen.... Nichts ist mehr wie vorher und ich bin ziemlich am Limit.

Dr. Schaub vom Eisenzentrum wird mich morgen anrufen.... Er meinte, er habe Erfahrung mit solchen Fällen und ich hoffe, dass er mir irgendwie etwas helfen könnte wie ich dieses "Gift" aus meinem Körper bringe... Ich möchte einfach wieder so fühlen wie vorher und langsam stehe ich völlig neben mir...

Ich bin wie Du auch einer ein aktiver Mensch und positiv eingestellt. Aber ich verliere nun wirklich langsam aber sicher meine positive Einstellung und muss höllisch aufpassen, nicht in eine Negativspirale zu gelangen, wenn ich nicht schon mit einem Fuss drin stehe.

Es ist schön zu lesen, dass es Gleichgesinnte gibt, wenn das auch etwas dumm klingen mag!! Aber ich glaube, Du weisst, wie ich es meine?

Liebe Grüsse
Doris

Geändert von DorisM (19.01.09 um 02:24 Uhr)

Dauerschwindel seit Eiseninfusionen (Ferinject)

Shelley ist offline
Beiträge: 10.429
Seit: 28.09.05
hallo,

da sind jetzt so zwei fast genau gleiche kapitel, dass ich gar nicht weiss, wo schreiben.

ich dachte, ich schreibe da, wo der erste beitrag kurz ist, doch beide ersten beiträge sind so lange, dass ich also gar nicht gelesen habe, was ihr alle andern geschrieben habt.

trotzdem will ich rasch sagen:

wenn ich mich so genau zurück besinne:

etwa ab mai oder juni begann ich hier im forum viele themen mit der frage, was es sein könnte, welches mir schlimme symptome macht.

ich war im frauenforum, um zu fragen, ob man wegen blaseninfektion jede woche so schwindel und erbrechen bekommt.

ich fragte in einem vitamin d kapitel, ob eine vitamin d spritze wöchendliches sehr krank sein auslösen kann.

ich fragte, ob es von rhinoplex kommen könnte.

ich fragte dies und fragte das.

wir haben immer noch nicht rausgefunden, was mich so komisch wöchentlich krank machte.

alles obengenannte kann es nicht gewesen sein.
auch keine nebenwirkungen von meinen medis.
absetzsymptome können es auch nicht sein.
auch wechselwirkungen liegen nicht drin.

ich stehe immer noch vor einem rätzel.

doch nun lese ich, dass hir leute dauerschwindel seit ferinject haben.

und da will ich sagen, dass eine meiner fragen sich auch darauf bezog, ob man von zu hohem eisenspiegel so krank werden kann.
denn gerade bevor meine symptome los gingen, bekam ich zwei infusionen mit ferinject.

der kick war toll, ich fand das mittel besser als venofer.
(mit kick meine ich, dass ich viel mehr kraft und energie hatte danach.)
doch nach venofer ging es mir nie so krass schlecht.
ich hatte auch nicht einen so hohen eisenspiegel nach venofer.

wo ich das so sehe hier; diese beiden titels, da sage ich, dass die möglichkeit besteht, dass ich vielleicht auch zu den ferinject geschädigten zähle.

ich bekam zwar die symptome kürzlich wieder, obwohl die infusionen nun schon etwa 3/4-tel jahre zurückliegen und mein eisenspiegel mitlerweilen in die norm gesunken ist.

aber ich weiss nicht.

wenn in ein paar jahren ein öffentlicher skandal um die schädlichkeit von ferinject rauskommt - mal angenommen es gibt sie wirklich, dann denke ich, dass ich mich da auch als betroffene melden könnte.

sorry; der beitrag wurde länger als gewollt.

viele liebe grüsse von shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Dauerschwindel seit Eiseninfusionen (Ferinject)

Shelley ist offline
Beiträge: 10.429
Seit: 28.09.05
hallo,

sorry nochmals ich:

ich habe nun doch ein wenig die beiträge hier auf seite 2 überflogen.
ich bin gerade entzetzt.

ist es wirklich öffentlich bekannt, dass ferinject schäden bringt?

oh manno!

ich werde das nächste mal sowas von meine ärzte zusammenscheissen.

ich glaubs echt nicht!

doch es gibt ja alles, was es nicht gibt...

viele liebe grüsse von shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.

Dauerschwindel seit Eiseninfusionen (Ferinject)

DorisM ist offline
Beiträge: 23
Seit: 18.01.09
Zitat von Shelley Beitrag anzeigen
hallo,

sorry nochmals ich:

ich habe nun doch ein wenig die beiträge hier auf seite 2 überflogen.
ich bin gerade entzetzt.

ist es wirklich öffentlich bekannt, dass ferinject schäden bringt?

oh manno!

ich werde das nächste mal sowas von meine ärzte zusammenscheissen.

ich glaubs echt nicht!

doch es gibt ja alles, was es nicht gibt...

viele liebe grüsse von shelley
Hallo Shelley

Ich möchte Dir nicht Angst machen... aber eine Möglichkeit, dass Deine Symptome auch mit dem Ferinject zusammenhängen könnte meines Erachtens schon bestehen.... Melde Dich doch bei Dr. Beat Schaub, Eisenzentrum in Binningen. Für mich ist das momentan meine Anlaufstelle in diesen Fragen. Siehe auch hier Eisenforum: Eisenforum.

Ich drücke Dir die Daumen, dass Du nicht zu den Geschädigten gehörst!!! Gute Besserung!!


Optionen Suchen


Themenübersicht



Pro xxxxxxxxxxx