Normale Werte - trotzdem Leber krank?

30.10.08 16:47 #1
Neues Thema erstellen

Oke1979 ist offline
Beiträge: 41
Seit: 04.04.06
Hallo,

ich habe mal eine Frage. Und zwar war ich die Woche zum Blutabnehmen, und habe heute die Werte bekommen, das Blutbild an sich war gut, Cholesterin und Triglyceridewerte waren leicht erhöht, und der GOT, der Leberwert, war bei 39, normal ist bis 50. Letztes Jahr lag er noch bei 52 bzw. davor sogar bei 58, komischerweise geht es mir jetzt schlechter, meine Haut juckt oft, ich schlafe schlecht, habe abends ständig gerötete, juckende/bzw. brennende Augen. Vertrage Fett schlecht, wie kann das sein?

Für Antworten bin ich dankbar.

Lg, Oliver

Normale Werte - Trotzdem Leber krank?

Heather ist offline
Beiträge: 9.809
Seit: 25.09.07
Hallo Oliver,

wenn sich Dein Leberwert verbessert hat sieht Dein Hausarzt wohl auch keine Veranlassung für weitergehende Untersuchungen.
Vielleicht kommen Deine Symptome einfach nicht von der Leber. Vielleicht kannst Du mal Deine Blutwerte kpl. hier einstellen. Manche User kennen sich da prima aus .

Bei Problemen mit Fett fällt mir gleich die Galle und die Bauchspeicheldrüse ein, wurden die mal angesehen?

Oder hat sich eine Allergie entwickelt? Vielleicht magst Du mal ein Antihistamin versuchen, bekommst Du rezeptfrei in der Apotheke. Wenn es hilft bist Du auf dem richtigen Weg.


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Normale Werte - Trotzdem Leber krank?

Markus83 ist offline
Beiträge: 937
Seit: 16.11.07
Im Rahmen eines metabolischen Syndroms sind Erhöhungen der Leberenzyme häufig. Du hast ein Stoffwechselproblem, das macht auch vor der Leber nicht halt. Nimmst du Medikamente, wenn ja welche?

Ansonsten gibt es einige gute Mittel um die Leberwerte zu senken. Aber erstmal sollte geklärt sein, was dahinter steckt.

Normale Werte - Trotzdem Leber krank?

Oke1979 ist offline
Themenstarter Beiträge: 41
Seit: 04.04.06
Hallo,

danke Euch beiden erstmal für Eure Antworten.

@ Heather:

Ja, das denke ich auch, meine Ärztin meinte, es sei alles soweit in Ordnung, ok, ich sag mal ein Allgemeinmediziner würde aber gewissen Sachen auch nicht unbedingt der Leber zuordnen, was ein Naturheilarzt sehr wohl der Leber zuordnet, oder auch ein Heilpraktiker. Ich meine, ich versteife mich nicht darauf, was mit der Leber zu haben, :-) das ist ja klar, aber ich möchte schon ganz gerne wissen, woher meine Sachen kommen. Nein, die Galle und die Bauchspeicheldrüse wurden nicht untesucht, nur die Leber, und dabei kam raus, dass die verfettet ist, also Fettleber. Das mit der Allergie kann natürlich sein, aber wie bekomme ich das am besten raus? Über einen Hautarzt? Ich habe die roten Augen meist, wenn ich viel gegessen habe, und sehr fettig, oder halt Fastfood, dann bin ich auch nach dem Essen total kaputt, und schlafe ein, wenn ich zu Hause bin. Und mir ist oft schwindelig, komischerweise ist es nach Kaffee alles etwas besser, ach ja, und ich habe sehr oft Sodbrennen in letzter Zeit. Ich meine, ich bin auch schon selbst dran schuld, zumindest teilweise, weil ich mich recht hängen lasse, seit ich arbeitslos bin, und kaum noch spazierengehe oder sonstwas. Und vom Essen her, esse ich auch recht unkontrolliert. Was ist das Antihystmin genau? Ich meine, am meisten belastet mich im moment meine Psyche, kann sowas auch dumm gefragt von einer Allergie kommen? Das mit den Werten ist eine gute Idee, ich werde sie hier mal reinstellen, vielleicht kann ja wirklich jemand damit was anfangen.

@ Markus:

Nein, Medikamente nehme ich zur Zeit nicht, habe mal 1,5 Jahre Insidon regelmäßig genommen, Alkohol trinke ich nicht, und rauche nicht, aber mein Laster ist halt das Essen, ich schlage oft über die Strenge, und esse manchmal noch um halb eins was, weil ich solchen Hunger habe, und bewege mich halt sehr wenig, fahre viel Auto etc. Was genau heißt das mit dem metabolischen Syndrom.?

Lg, Oliver

Normale Werte - Trotzdem Leber krank?

Heather ist offline
Beiträge: 9.809
Seit: 25.09.07
Hallo Oliver,

nach Deiner jetzigen Beschreibung kann ich mir gut vorstellen, dass Du vielleicht eine Nahrungsmittelintoleranz hast:

Sieh Dir mal hier unter Ernährung die verschiedenen Intoleranzen an:
http://www.symptome.ch/wiki/Hauptseite
vor allem die Histaminintoleranz könnte interessant sein, das würde vieles erklären.

Und hier sind diesbezüglich auch ganz viele Themen:
http://www.symptome.ch/vbboard/#ern-...nkheitsursache

Ein Antihistamin ist ein Medikament welches die Auswirkungen einer allergischen Reaktion "blockiert", d.h. Deine Beschwerden würden abgemildert werden falls dies Dein Problem ist.
Frage doch in Deiner Apotheke nach einem geeigneten Präparat, kriegt man wie gesagt ohne Rezept und ziemlich günstig, und probiere es aus. Es kann sein, dass Du mit dem ersten Medi noch kein Glück hast, leider wirkt das bei jedem anders. Jedoch wenn Du einen Treffer hast geht es Dir besser.

Übrigens kann Deine Psyche durch eine Intoleranz oder eine Allergie durchaus in Mitleidenschaft gezogen werden. Ich weiß das nur zu gut aus eigener Erfahrung .

Natürlich solltest Du Deine Leber im Auge behalten, aber da sich die Werte normalisiert haben, hat sie sich vielleicht auch wieder etwas erholt. Hier zur Info:
Ernährung bei Fettleber | Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V.

Und wie bereits erwähnt, je nachdem wie sich Deine Beschwerden entwickeln solltest Du mit Deinem Arzt über Deine Galle und Deine Bauchspeicheldrüse sprechen.


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)


Optionen Suchen


Themenübersicht