Wichtige Information zur Bioresonanz

18.10.08 16:39 #1

Gesundheitsprobleme, die nicht speziell auf das weibliche oder männliche Geschlecht bezogen sind
Neues Thema erstellen
Wichtige Information zur Bioresonanz

Mike ist offline
Beiträge: 1.854
Seit: 16.02.05
Auch wenn ich es mir weitestgehend verkneifen wollte möchte ich darauf hinweisen das ein Verfahren das ein Verfahren für "Patienten,die den "ganzen Doktor Circus durch haben"" sicher ein gutes Verfahren ist. Aber... und hier wird es wichtig... Patienten die den ganzen Doktor-Zirkus durch haben sind in der Regel eher psychisch angeschlagen als organisch. Denn hätte ein Onkel-Doktor was gefunden hätte der Zirkus schlagartig ein Ende gehabt. Die Suggestion (auch von einem Verfahren wie Bioresonanz) ist eine Massive Grösse die nicht zu unterschätzen ist! Seien es kleine Kügelchen mit angeblichen Informationen oder die angenehme und beruhigende Gelassenheit des Therapeuten. All das sind wichtige Faktoren hin zu einer Genesung. U.U. reicht der blanke Glaube (das Gebet, die Meditation) schon aus um mehr zu bewirken als jede bunte Wunderpille aus der Pharmazie.

Die wahren Scharlatane sind nicht die Ärzte oder Heilpraktiker die sich solcher Methoden annehmen sondern die Vertreiber von teuren Informationspillen oder simpelsten elektrischen Konstruktionen, ungefragt Ihrer Wirkung, zu horrenden Preisen.

Zu fragen wäre an dieser Stelle:

behebt man wirklich das Problem oder die Ursache oder verschiebt man Sie u.U. nicht einfach nur ?

Hier greift ein einfacher Glaubenssatz den wohl leider jeder in unserer Konsumgesellschaft verinnerlicht hat:

Ein Verfahren das nichts oder wenig kostet taugt auch nichts oder wenig.

Ich habe mir die Ursprünge dieses Verfahrens schon angeschaut und war angewiedert wie die sog. Hersteller den Kunden (in diesem Fall der Doc) über den Tisch ziehen. Und dieser muss seinerseits den Kunden (also den Patienten) über den Tisch ziehen um das Gerät zu amotisieren. Dies gilt für das Zauberstäbchen bei der Atlasprofillaxe (bewusst falsch geschrieben!) das für 20.000 Euro incl. Kurs über den Ladentisch wandert und nichts weiter als eine Röhre mit Federkernstab und Gummikopf ist (Nennwert ca. 20 Euro) oder halt diese Maschinchen die vermutlich nicht mehr als 50-100 Euro kosten (wegen der Handarbeit sind Sie halt was teurer !) die dann mit Zubehör zwischen 9000 bis 10500 Euro vertickert werden. Dieses Gerät muss (aufgrund seines Anschaffungspreises) einfach funktionieren, da mag kommen was will und die Ergebnisse im Vergleich noch so haarsträubend sein!

Hier wird tiefer Glaube an die Allheilkraft einer Maschine eingesetzt die auch, wenn die Elektroden garnicht angeschlossen sind, wahre Wunder vollbringen.

Abschliessend noch zur Sinnlosigkeit einer Diskusion angemerkt, das auch wenn der Beweis einer Existenz von Gott mich nur 10.000 Euro kosten würde, ich dankend drauf verzichten könnte ! Denn, es würde sich nichts ändern !

Krankheit wie auch Gesundheit sind nicht Schicksalsabhängig und können aus meiner Sicht nicht mit einer Bipolarität ausgelöscht werden.

Es soll aber Menschen geben die jegliche Verantwortung in die Hände von anderen legen und denen seien solche Geräte Wegweiser, Stütze, Hoffnungsträger oder sonstwie hilfreich bei Ihrem Lebensweg...

Der für mich offensichtlichste Zusammenhang zwischen so einem Gerät und einer Sekte ist die tatsache das es ein Groschengrab ist um dritten Ihre Villen und Jachten zu ermöglichen. Der pflichtbewusste und interessierte Anwender sollte sich dieser Tatsache bewusst sein!

Wichtige Information zur Bioresonanz
Miss Marple
Diesen Link zum Thema finde ich auch lesenswert:

Hermann Grösser 14.7.2001
Therapeuten im Sog der Pseudophysiker
Physik der Bioresonanz - Irreführung oder Verdummung?

Therapeuten im Sog der Pseudophysiker

Gruß
Miss Marple

Wichtige Information zur Bioresonanz
Männlich Bodo
Zitat von Mike Beitrag anzeigen
Patienten die den ganzen Doktor-Zirkus durch haben sind in der Regel eher psychisch angeschlagen als organisch. Denn hätte ein Onkel-Doktor was gefunden hätte der Zirkus schlagartig ein Ende gehabt. Die Suggestion (auch von einem Verfahren wie Bioresonanz) ist eine Massive Grösse die nicht zu unterschätzen ist!
Stimmt. Es ist die von Grosser neutral genannt "psycho-apparative" Therapieform.

Zitat von Mike Beitrag anzeigen
Die wahren Scharlatane sind nicht die Ärzte oder Heilpraktiker die sich solcher Methoden annehmen sondern die Vertreiber von teuren Informationspillen oder simpelsten elektrischen Konstruktionen, ungefragt Ihrer Wirkung, zu horrenden Preisen.
Stimmt auch. Warum kaufen die Ärzte denn dann diese Placeboapparate zu diesen Konditionen?

Zitat von Mike Beitrag anzeigen
Hier wird tiefer Glaube an die Allheilkraft einer Maschine eingesetzt die auch, wenn die Elektroden garnicht angeschlossen sind, wahre Wunder vollbringen.
Eindeutiger Beweis für die Psychodynamik und den Placeboeffekt - ja.

Zitat von Mike Beitrag anzeigen
Der für mich offensichtlichste Zusammenhang zwischen so einem Gerät und einer Sekte ist die tatsache das es ein Groschengrab ist um dritten Ihre Villen und Jachten zu ermöglichen. Der pflichtbewusste und interessierte Anwender sollte sich dieser Tatsache bewusst sein!
Der pflichtbewusste Anwender sollte sich diesen Kasten selber zusammen löten.
Es ist gleichgültig, was er reinsteckt. Der Unterschied zu den teuren Geräten
ist unerheblich, da die dortige "Technik" in jedem Elektronikbausatz für Kinder zu finden ist.


PS: Danke an Miss Marple für den tollen Link, der wirklich erhellend
ist und der Methode "Bioresonanz" genau in angemessener Weise die Leviten liest.


Es beginnt Spaß zu machen.



Herzlicher Gruß, Bodo

Geändert von Bodo (19.10.08 um 15:17 Uhr)

Wichtige Information zur Bioresonanz
Miss Marple
Hi Bodo,

von "Placebo-Effekt" als Solches würde ich in diesem Zusammenhang nicht sprechen wollen.
Ich kann mir schon vorstellen, daß der Glaube an das Gerät (seitens des Behandlers)
und der Glaube des Patienten an den Behandler und das Gerät, möglicher Weise
eine bestimmte Form der geistigen Energie/Übereinstimmung erzeugen,
die Heilung/Selbstheilung möglich machen kann.
Ich vermute mal, daß dieses die erfolgreichen Bioresonanzbehandlungen erklärt
(es liegt also NICHT am Gerät).

Viele Grüße
Miss Marple

Geändert von Miss Marple (19.10.08 um 15:36 Uhr)

Wichtige Information zur Bioresonanz

Kathy ist offline
Beiträge: 3.201
Seit: 06.03.07
Ich habe mit 2 verschiedenen Bioresonanz-Geräten bei 2 verschiedenen Therapeutinnen Erfahrungen machen können, die wesentlich angenehmer waren als mit 8 Schulmedizinern, die mich abgewimmelt haben.

Das eine Gerät hat mich total verblüfft mit der Diagnose-Aussagefähigkeit, die weit über das Körperliche hinaus ging. Die Behandlung war allerdings nicht wirksam genug, um eine schwere Parasitose zu heilen. Aber, wer weiss, was gewesen wäre, hätte ich tägliche Behandlungen machen können. Einmal die Woche hat eben nicht gereicht.

Über das zweite Gerät kann ich nichts sagen. Die Therapeutin hatte es neu bekommen und noch keine Erfahrungen gesammelt. Sie war auch eher schweigsam und hat Fragen nur kurz beantwortet.

Allerdings muss ich mich fragen, warum meine Nebenschilddrüsen- Überfunktion plötzlich verschwunden ist, obwohl mich der Endokrinologe schon halb im Koma gesehen hatte, weil ich die verschriebenen Medikamente abgelehnt habe. Warum ich sie abgelehnt habe? Weil meine innere Stimme "nein" gesagt hat. Allerdings hatte ich mir die Medikamente (3) im Internet auch noch erst unter die Lupe genommen.

Gruss
Kathy

Wichtige Information zur Bioresonanz
Männlich Bodo
Zitat von Miss Marple Beitrag anzeigen
Ich kann mir schon vorstellen, daß der Glaube an das Gerät (seitens des Behandlers)
und der Glaube des Patienten an den Behandler und das Gerät, möglicher Weise
eine bestimmte Form der geistigen Energie/Übereinstimmung erzeugen,
die Heilung/Selbstheilung möglich machen kann.
Ich vermute mal, daß dieses die Ursache für eine erfolgreiche Bioresonanzbehandlung ist
und NICHT das Bioresonanzgerät.
Das meine ich genau so wie Du. Nur nenne ich es Placebo-Effekt, dies ist mein verwendeter Begriff und nicht abwertend gemeint:

Was ist ein Placebo?

Placebos sind Medikamente ohne Wirkstoff, die trotzdem eine Heilung hervorrufen können. Sie enthalten nur Füllstoffe wie Milchzucker und Stärke. Der erzielte Effekt wird Placebo-Effekt genannt (nach dem lateinischen Ausdruck placebo, wörtlich: Es wird mir gefallen).

Was genau die Wirkung eines Placebos ausmacht, ist nicht bekannt; vermutlich sind es die Selbstheilungskräfte des Körpers, die wiederum durch den Glauben an das Medikament hervorgerufen werden.

Wie werden Placebos in der Medizin eingesetzt?

Um die Wirksamkeit eines neuen Medikaments bewerten zu können, wird seine Wirkung mit der bisherigen Standardtherapie verglichen. Wo es keine Standardtherapie gibt, wird das neue Präparat gegen Placebos getestet. Einer Patientengruppe wird das echte Medikament verabreicht, der anderen Gruppe das Scheinmedikament. Ein Medikament wird erst dann als wirksam eingestuft, wenn es die Wirkung des Placebos deutlich übertrifft. Das Placebo muss in Form, Farbe und Geschmack dem richtigen Medikament gleichen.

Der Arzt kann Placebos aber auch bei leichten oder nicht lebensbedrohlichen Beschwerden zur Therapie einsetzen. Das kann z.B. dann sinnvoll sein, wenn die Ursache höchstwahrscheinlich psychisch bedingt ist oder ein "richtiges" Medikament aus medizinischen Gründen nicht geeignet ist. Ein Beispiel sind Schlafschwierigkeiten bei alten Menschen. Einerseits verarbeitet diese Patientengruppe Medikamente anders als jüngere Menschen, sodass mehr Risiken und Nebenwirkungen möglich sind. Andererseits müssen betagte Patienten bereits häufig viele Medikamente einnehmen, die mit Schlafmitteln negative Wechselwirkungen eingehen können. Placebos können hier eine gute Alternative sein.

Fakten zur Verstärkung des Placebo-Effekts


Es gibt Wirkungen von Placebos, die kurios klingen, aber tatsächlich vorkommen: Sehr kleine und sehr große Tabletten wirken besser als mittelgroße. Rote Tabletten helfen besser als weiße. Spritzen wirken besser als Tabletten. Wenn die Spritzen von Ärzten gesetzt sind, zeigen sie zudem mehr Wirkung als die von Krankenschwestern verabreichten.

Wissen die Ärzte, welche Patienten das Placebo erhalten, ist es in dieser Gruppe weniger wirksam. Daher werden Versuche meistens als "Doppelblindstudien" angelegt. Hier wissen weder Patienten noch Ärzte wer das echte Medikament erhält.

Je wichtiger der Name des Präparats klingt und je komplizierter die Anweisungen sind, desto größer ist der Heilerfolg. Die Ansprechrate lässt sich dadurch von 20 Prozent bis auf 70 Prozent steigern. Da sich die Homöopathie lateinischer Namen bedient und aufwändige Therapiepläne aufstellt, vermuten Gegner dieser alternativen Heilmethode gerne den Placebo-Effekt hinter ihren Heilerfolgen. Auch Nebenwirkungen treten unter der Einnahme von Placebos auf, darunter Kopfschmerzen, Müdigkeit, Benommenheit, Verstopfungen, Erbrechen und Hautausschläge.
Welche Umstände tragen noch zum Placebo-Effekt bei?

Auch ohne medizinische Betreuung treten häufig Spontanheilungen auf. Viele Patienten suchen den Arzt erst am Höhepunkt ihrer Beschwerden auf. Zu diesem Zeitpunkt ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Beschwerden nachlassen, schon rein statistisch gesehen größer als vorher.

Studien, die in verschiedenen Ländern durchgeführt wurden, zeigen außerdem, dass es sozialkulturell bedingte große Schwankungen des Placebo-Effekts gibt. Auch in dieser Kulturabhängigkeit könnte ein Grund für die guten Ergebnisse mancher Heilpflanzenmedikamente in Asien oder Südamerika liegen, deren messbare Erfolge in den westlichen Industriestaaten zu wünschen übrig lässt.

Begleitende Maßnahmen wie Stressreduktion oder eine Diät stärken ebenfalls den Heilerfolg.

Bei welchen Krankheiten wirken Placebos?

Grundsätzlich können Placebos bei allen Krankheiten eine Wirkung zeigen. Sollten Sie also eine neue Diät oder eine Wunderpille ausprobieren, dann ist es nicht ausgeschlossen, dass diese Methoden auch Wirkung zeigen: Schon rein statistisch betrachtet zeigen die meisten Placebos eine Wirksamkeit von mindestens 20 Prozent.

Den Grund dafür nennt bereits ein biblischer Spruch: Der Glaube kann Berge versetzen.
Quelle

Zitat von Kathy Beitrag anzeigen
Ich habe mit 2 verschiedenen Bioresonanz-Geräten bei 2 verschiedenen Therapeutinnen Erfahrungen machen können, die wesentlich angenehmer waren als mit 8 Schulmedizinern, die mich abgewimmelt haben.
Das glaube ich gerne, Kathy. Und es ist ein Armutszeugnis, das diesen
Schulmedizinern ausgestellt gehört. Schön, dass es Dir besser geht!



Liebe Grüße, Bodo

Geändert von Bodo (19.10.08 um 15:50 Uhr)

Wichtige Information zur Bioresonanz
Miss Marple
Danke, Bodo, für die Klärung des Begriffes "Placebo/Placeboeffekt"!

Mir ging es darum ..wie soll ich es jetzt sagen ... also ich denke es handelt sich
wirklich um eine Form von "Energie" die zwischen Behandler und Patient fließt.
Weiß der Kuckuck wo sie herkommt, wie sie genau heißt, woraus sie besteht....
Auf jeden Fall ist diese Energie da, und sie ermöglicht dem Kranken
"sofern die Chemie stimmt" Heilung/Selbstheilung.
Wenn man also das Bioresonanzgerät weglassen würde, würde man diese Form
der Behandlung vermutlich Geistheilung nennen, oder

Bei mir konnte das Alles nicht funktionieren (geistig),
da die Schwermetalle auf so "feinstoffliche" Reize offenbar nicht reagieren ......

Grüsse
Miss Marple

Geändert von Miss Marple (19.10.08 um 16:00 Uhr)

Wichtige Information zur Bioresonanz

Gina-NRW ist offline
Beiträge: 1.059
Seit: 15.06.08
Zitat von Miss Marple Beitrag anzeigen
eine Form von "Energie" die zwischen Behandler und Patient fließt.
Weiß der Kuckuck wo sie herkommt, wie sie genau heißt, woraus sie besteht....
Auf jeden Fall ist diese Energie da, und sie ermöglicht dem Kranken
"sofern die Chemie stimmt" Heilung/Selbstheilung.

sie kommt aus dem lebendig sein, aus dem einen Ursprungs sein.


menno, Weib, da gibt se mir nen ellenlangen Link zum Lesen .. ..

thanx .. unnu ran

LG
Gina

Wichtige Information zur Bioresonanz
Miss Marple
Hi Gina-NRW,

.. unser lieber Verstand will doch auch befriedigt sein

Spannend ist ja auch dieser Artikel von David Hodges und Tony Scofield
"Wie Heilung geschieht"....

http://www.energeticmedizin.com/inte...eht/index.html

Beste Grüße und viel Spaß beim Schmökern
Miss Marple

Geändert von Miss Marple (19.10.08 um 20:37 Uhr) Grund: Link eingefügt

Wichtige Information zur Bioresonanz
Miss Marple
Habe soeben diese Seite im Netz gefunden,
auf welcher Hermann Grösser sein "Bioresonanz 3000" bewirbt:

Bioresonanz: Humbug oder Kraft des Bewusstseins?



Viele Grüße
Miss Marple


Optionen Suchen


Themenübersicht