Mundgeruch, was tun?

15.11.05 07:11 #1

Gesundheitsprobleme, die nicht speziell auf das weibliche oder männliche Geschlecht bezogen sind
Neues Thema erstellen

Sternchen ist offline
Beiträge: 1.231
Seit: 09.11.04
Hallo,

ich habe ein Problem.
Seit dem ich mit der Ausleitung angefangen habe, habe ich starken Mundgeruch.
Ich selber merke das nicht, aber mein Mann.
Es ist wohl so dass man es aus einiger Entfernung richt.
Ist mir natürlich unangenehm, besonders wenn man unter Leute geht.
Was kann ich tun?
Habe schon bei google geschaut, aber irgendwie war da nicht wirklich eine Lösung

LG
Sternchen

Mundgeruch, was tun?

SkyGirl ist offline
Beiträge: 1.785
Seit: 28.10.05
Hallo Sternchen,

Cystus-Sud hat bei meiner Tochter geholfen, sie hatte bestialischen Mundgeruch! Mehrmals am Tag damit gurgeln. Du kannst auch ergänzend Cystus-Lutsch-Tabletten nehmen. (Gibt es in der Apotheke)

Cystus® Sud




Polyphenolreiches Pflanzenkonzentrat zur Reinigung des
Magen-Darm-Traktes bei ernährungsbedingter Anhäufung von Schwermetallen.
Anwendungsgebiete:
- ernährungsbedingte Anhäufung von Schwermetallen im Darm
- erhöhte Schwermetallbelastung z.B. durch starkes
Rauchen oder Amalgamfüllungen

Eigenschaften:
Cystus® Sud ist ein polyphenolreiches Pflanzenkonzentrat, welches bei Aufnahme in den Magen-Darm-Trakt die mit der Nahrung aufgenommenen Schwermetalle und bestimmte Eiweißstoffe durch Anlagerung bindet.

Die Schwermetalle bzw. Eiweißverbindungen werden so an der Aufnahme durch den Organismus gehindert und als schwerlösliche Verbindungen auf natürlichem Wege ausgeschieden.

Hinweise:
Aufgrund der Eigenschaft der Polyphenole, auch bestimmte Eiweiße zu binden, können eiweißreiche Keime wie z.B. Helicobacter, Streptokokken und Propionibakterien gebunden und unschädlich gemacht werden. Dieser Effekt, d.h. die Anlagerung von eiweißhaltigen Keimen und Schwermetallen an die Polyphenole, kann bei einer äußeren Anwendung zu einer Verbesserung des Hautbildes führen.

Zutaten:
Bergwasser, Cystus® Bio Teekraut

Dosierungsanleitung:
Je nach Schwermetallbelastung können bis zu 2 x täglich 50 ml Cystus® Sud am besten nüchtern eingenommen werden. Die Therapie mit Cystus® Sud soll mindestens über 4 Wochen erfolgen. Der Sud kann unverdünnt oder gemischt mit natürlichem Orangensaft (1:1) getrunken werden.


In Ihrer Apotheke:

Cystus® Sud, 500 ml
(Medizinprodukt)
PZN: 05 36 930
empf. VK inkl. MwSt. Euro 20,90


Ich nehme es innerlich unterstützend zur Amalgam-Ausleitung.

Gruß & Viel Erfolg
Sema

Mundgeruch, was tun?

ADo ist offline
Weiblich ADo
Beiträge: 2.726
Seit: 06.09.04
Danke, das hilft mir vielleicht auch weiter. Habs mir schon in der Apo bestellt.
Reicht vielleicht auch der Tee aus dem Kraut? Orangensaft, auch zum Verdünnen, kann ich nicht trinken.
Warum eigentlich O-saft? Hat das mehr mit Geschmack oder Vit C zu tun?

ausdünstende Grüße
ADo
__________________
Niveau ist keine Hautcreme!

Mundgeruch, was tun?

SkyGirl ist offline
Beiträge: 1.785
Seit: 28.10.05
Hallo Ado,

man kann auch mit dem Cystus-Tee Gurgeln, hat die gleiche Wirkung.

Den Csytus-Sud kann man verdünnen, muss man aber nicht. (schmeckt sehr bitter). Ich trinke den mit etwas Wasser verdünnt, dann geht es eigentlich.

Gruß
Sema

Mundgeruch, was tun?

ADo ist offline
Weiblich ADo
Beiträge: 2.726
Seit: 06.09.04
Danke dir,
hoffe nur, ich bin auf Kreuz- und Umwegen nicht wieder allergisch!

LG
ADo
__________________
Niveau ist keine Hautcreme!

Mundgeruch, was tun?

Kerstin9 ist offline
Beiträge: 2.411
Seit: 25.10.04
Hallo ihr,
das habe ich gerade beim googeln gefunden
Cystus kann anscheinend noch viel mehr...

Herstellerinformation: Cystus und die Vogelgrippe Unsere Forschung trägt ständig zum Wissenszuwachs über unsere urheimischen Flora bei. Glücklicherweise konzentrieren wir uns aber nicht nur auf die vernachlässigten Pflanzen, sondern wir investieren immer auch Zeit und Energie in unsere bereits wieder etablierten Urheimischen. Nur Dank diesem hartnäckigen Streben nach Erkenntniszugewinn können wir nun eine revolutionäre Eigenschaft von Cistus incanus ssp. tauricus bekanntgeben: Treffen Cystus® Extrakt und Viren aufeinander, werden die Viren gebunden und unschädlich gemacht. Das belegt eine Studie des Institutes für Molekulare Virologie der Universität Münster (ZMBE) unter der Leitung von Prof. Stephan Ludwig. In dem Uniklinikum Münster konnte gezeigt werden, daß Cystus®-Extrakt sowohl gegen menschliche Grippeviren als auch gegen hochpathogene Vogelgrippestämme wirksam ist. Wir bieten nun Cystus® Lutschtabletten und -Gurgellösung als erste Cystus® Produkte an, bei denen diese Erkenntnisse berücksichtigt wurden.
http://shop.savit.de/bioapo-deggendo...rartnr=3961007

Gruß Kerstin

Mundgeruch, was tun?

Kerstin9 ist offline
Beiträge: 2.411
Seit: 25.10.04
Hier habe ich auch nochmal die allgemeine Wirksamkeit gefunden

Cystus incanus ssp. tauricus.

Die Arzneipflanze Europas 1999 hat viele Polyphenole, sie sind an der UNI Würzburg untersucht wurden. Sie wirken antioxidativ und anticancerogen, haben Vitamincharakter, stabilisieren Herz- und Kreislauf, scheiden Schwermetalle aus und sanieren den Darm. Weiterhin schützen sie Haut und Schleimhaut vor Pilzen, Viren und Bakterien (bei Akne, verdrängen auch Helicobacter pylori, Streptokokken und Lactobazillen) und lindern Juckreiz bei Neurodermitis. Äussserlich bei Candida, Mykosen, Viruserkrankungen, Gingivitis. Innerlich verbessern sie die Knochendichte und das Immunsystem, stabilisieren Herz und Kreislauf, sondern Schwermetalle aus. - Der Polyphenolgehalt (Vitamin P = Rutin) übertrifft den von Heidelbeeren, Rotwein und Zwiebeln bei weitem. - Verwendet werden nur die Triebspitzen mit den neuen drüsigen Blättern und Blüten (Ladanumharz)
04. Gem. LEFO - Institut für Lebensmittel- und Umweltforschung, Ahrensburg, enthält sie mehr antioxidative Polyphenole als Rotwein (das Vierfache) und grüner Tee (das Dreifache). Sie ist damit die polyphenolreichste Pflanze überhaupt. Sie kann als Tee genossen werden, heilend ist ein Sud. - Ehemalige Klosterpflanze. Lindert Allergien.
Der Lieferant gibt noch an als weitere Heilanzeigen: Fördert eine gesunde Magen - Darm - Flora, zögert die Hautalterung hinaus durch Bildung von Kollagen. Festigt Gewebe, Haut, Schleimhaut. Als Sitzbad zur Pflege des Anal- und Genitalbereichs. Zum Baden als Wundschutz (auch für Säuglinge). - Als Gurgellösung zur Pflege der Mund- und Rachenschleimhaut (Prothesendruckstellen, Mundhygiene). Zur Desodorierung und Desinfektion und Reinigung der Füsse oder Achselhöhlen.
04 Charité: Ein Sud, 4 mal täglich, lässt Halsschmerzen schneller abklingen. Äusserlich können Infektionen vieler Genese bekämpft werden, auch Akne, Neurodermitis, Karies, vorbeugend Parodontose. Innerlich werden noch genannt Herz- und Kreislaufkräftigung, Erhöhung der Knochendichte, Verbesserung der Darmflora. Unterstützend bei Krebs.
Bei Herpes labialis mehrmals am Tag den Teesud auf die Lippen auftragen, z.B. mit einem Wattebausch
10 g/l entweder als Tee trinken, 5 Minuten ziehen lassen. Oder als Sud 10 Minuten kochen lassen.


http://www.bio-gaertner.de/Articles/...Zistrosen.html

Mundgeruch, was tun?

ADo ist offline
Weiblich ADo
Beiträge: 2.726
Seit: 06.09.04
Hm, na da kann ja nichts mehr schiefgehen. Erinnert mich etwas an das "Unspezifische Spezifikum" bei Noah Gordon.*grübel*
Ich halte sehr viel von Heilpflanzen, aber sooo viele Wirkungen und auch noch Vogelgrippe?
Naja, ich probiers halt mal. Versuch macht klug.
LG ADO
__________________
Niveau ist keine Hautcreme!

Mundgeruch, was tun?

Sternchen ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.231
Seit: 09.11.04
Hallo,

danke für eure Antworten.

Hmm, das Zeugs ist ja ganz schön teuer!
Weiß nicht ob ich mir das diesen Monat noch leisten kann....

Ich habe festgestellt das der Mundgeruch wohl am Bärlauch liegt.
Damit hatte ich letzte Woche angefangen.
Ja und was nun?
Meine HP hatte mir Bärlauch-Saft gegeben, meint ihr das es mit Kapseln evtl. besser wird?
Heute hatte ich es nun weggelassen, da ich noch weg musste.
Ist ja aber nicht Sinn der Sachen...!
Ich stinke aber nicht als wenn ich Knoblauch gegessen hätte, sondern wirklich schlecht, wie innerlich vergammelt.

LG
Sternchen

Mundgeruch, was tun?

ADo ist offline
Weiblich ADo
Beiträge: 2.726
Seit: 06.09.04
Naja, Sinn der Entgiftung ist es doch, alles Schlechte rauszuschmeißen. Über die Haut, die Schweißdrüsen, die Atmung, Darm und Blase.
Du kannst natürlich die Kapseln versuchen, aber ob es jetzt wirklich am Bärlauch liegt...? Gerade, weil du schreibst " wie...vergammelt". Ich weiß nur, dass das auch mein momentanes Parfum ist
"duftige" Grüße
ADo
__________________
Niveau ist keine Hautcreme!


Optionen Suchen


Themenübersicht