Nikken

22.01.08 12:39 #1

Gesundheitsprobleme, die nicht speziell auf das weibliche oder männliche Geschlecht bezogen sind
Neues Thema erstellen

Daniel ist offline
Beiträge: 55
Seit: 02.01.04
Auch im Zusammenhang mit dem Thread zu Gerstengrassaft, den ich soeben erstellt habe, möchte ich euch anfragen, ob ihr die Firma Nikken kennt.
Diese Firma vertreibt viele Produkte zum Beispiel zur Verbesserung der Wohnluft oder der Trinkwasserqualität und anderes.
Der Vertriebskanal sind dabei aber ganz normale Verbraucher, welche in einem MLM-System zusammenarbeiten.
Und wo MLM drauf steht (Multi-Level-Marketing), da bin ich nun mal grundsätzlich skeptisch.
Nun kann es ja aber sein, dass ich Nikken damit unrecht tue und Produkte, welche eigentlich toll wären, nur aufgrund ihres Vertriebskanals verurteile.

Habt ihr schon von Nikken gehört?
Habt ihr schon Produkte von Nikken gekauft?
Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

Vielen Dank!
Daniel


Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Daniel

MLM hat gewisse Risiken, dh skeptisch ist angebracht. Ein Grosskonsern hat gewisse Risiken, dh Skeptisch ist angebracht. Der Detailhändler ist teuer, da hier so viel dazwischenverdienen, also ist Skeptik angebracht.
MLM hat den Vorteil, das wenig Grosse gibt, die ohne zu leisten viel verdienen und jeder dieselben Möglichkeiten hat.
Die oft herrschenden Ablehung von MLM kann ich (speziell von denen die über die manipultiven Grosskonzerne lästren) nicht verstehen.
Oft kaufen sie noch bei Body Shop und einigen weiteren Läden nach MLM System ein, ohne das sie es merken.
Nikken kenne ich leider nicht. Die Produkte werden aber weder besser noch schlechter wenn sie so, statt Kaskadenhaft über Importeur, Grosshändler, Kleinhändler und Detailist verkauft werden
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso


Oregano ist offline
Beiträge: 52.284
Seit: 10.01.04
Hallo Beat,
was sind manipultiven Grosskonzerne?

Gruss,
Uta


Shelley ist offline
Beiträge: 10.429
Seit: 28.09.05
hallo daniel,

die wollten mich vor ein paar jahren mal als verkaufspartnerin anstellen.
ich hatte aber angst davor, sowas zu tun.

liebe grüsse; shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.


Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Uta
manipulative meinte ich

__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso


Dörte ist offline
Beiträge: 2
Seit: 02.02.08
Hallo, Daniel!

Ich kann Dir meine Erfahrungen mit Nikken berichten:

Ausgangssituation: Gonarthrose rechtes Knie mit dringender Totalendoprothese-Indikation schon vor 4 Jahren. Ich war/bin nicht zur TEP bereit.

Wg. des Knies bin ich u. a. Schmerzpatientin, habe parallel aber jede Menge "alternativer" Verfahren versucht, um das mit dem Knie in den Griff zu kriegen.

Eines dieser Verfahren: eine Nikken-Bandage fürs Knie, die ich JEDE Nacht (über 3,5 Jahre hinweg) getragen habe!!! Subjektiv hatte ich den Eindruck, dass wenn ich mal vergesse, sie anzulegen, ich am nächsten Morgen noch schlechter laufen kann.

Fakt ist heute: das Knie macht mir kaum noch Probleme!!! (Dafür habe ich jetzt andere - schlimmere....!!!). Allerdings wie gesagt - ich habe auch noch andere Verfahren und Techniken angewendet und es fiele mir schwer, jetzt eindeutig zuzuordnen: dieser Erfolg ist auf Nikken zurückzuführen.

Ich war auf jeden Fall sehr zufrieden! Aber eben: mit dieser Bandage; Du erwähnst ja auch noch andere Produkte; darüber kann ich nichts sagen.

Und eines muss man auch noch erwähnen: ich hatte mal Kontakt mit so einem Wasserader-Pfutzi, der auch mein Haus begangen hat. Als ich dem von der Nikken-Bandage erzählt habe, hat der die Hände über den Kopf zusammengeschlagen mit der Begründung, dass sich mein Körper nachts doch erholen soll und keine erhöhten Aktivitäten haben sollte, wie sie dieser Magnetismus auslöst.

Wie auch immer - das Knie ist spitze!

Meine Empfehlung an Dich wäre: probier doch mal ein Produkt aus (z. B. gibt es ja diese kleinen Magnete), das nicht so teuer ist. Wenn es Dich überzeugt, kannst Du ja weiter in der Produktpalette stöbern.

LG Dörte


Shelley ist offline
Beiträge: 10.429
Seit: 28.09.05
hallo dörte,

du meinst, es wäre ein versuch wert, mal so magnete an den hals zu patchen, damit schwindel, übelkeit, kopfschmerzen und so weg gehen?

welche würdest du empfehlen?

ich liebäugelte mal mit den superstarken.
wenn schon, dann schon.
doch die kann man ja nicht so gut anpatchen.

ich merke eben, dass mir diese pflaster von phyten schon ein klitzekleinwenig helfen.
also das ist zwar titan und nicht magnete.
aber egal.

ich hatte auch schon diese kleine minimagnete.
die bringen nix.
die sind zu klein und zu schwach.

viele liebe grüsse von shelley
__________________
IchDiskutierNichtMitIdioten.ErstZiehnSieMichAufIhrNiveauRab, DannSchlagen'sMichMitIhrerErfahrung.


Dörte ist offline
Beiträge: 2
Seit: 02.02.08
Liebe mein Shelley!

Ich tue mich schwer mit konkreten Empfehlungen, zumal ich die kleinen Magnete auch noch nicht probiert habe. Ich kann nur meine Erfahrungen mit der Knie-Bandage berichten.

Und gerade gestern bin ich auf einen wichtigen Hinweis in Dr. Haralds Wiesendanger's Buch "Geistiges Heilen für eine neue Zeit" gestoßen: In dem Artikel darin "Geistiges Heilen erforschen - ein Überblick" von Dr. med. Daniel Benor (S. 89) steht zu lesen:

Zitat:
Am Anschluss an die Arbeiten von Grad, der nachwies, dass von einem Heiler in bloßen Händen gehaltenes Wasser das Wachstum von Pflanzen fördern kann, sind spektrophotometrische Studien durchgeführt worden, bei denen Wasser in versiegelten Flaschen von Heilern "behandelt" wurden. Dabei zeigten sich Veränderungen in den infraroten und ultravioletten Anteilen des Spektrums, die immer dann auftreten, wenn Wasserstoff gebunden wird. (...) Wie er ferner bemerkte, können starke Magnetfelder ähnliche Veränderungen in Wasser hervorrufen und derart manipuliertes Wasser würde das Pflanzenwachstum ebenso anregen, die es das vom Heiler vorbehandelte Wasser tue."
Dr. Harald Wiesendanger, Geistiges Heilen für eine neue Zeit; dort Dr. med. Daniel Benor "Geistiges Heilen erforschen - ein Überblick"; Zitat ex Seite 120).

Zitatende.

Dabei bedenken wir auch: der Mensch besteht zu 65 % aus Wasser. AHA! War für mich die Message: die Heilwirkung von Heilern könnte wieder irgendwie auf magnetische Wirkungen zurückzuführen sein??!! Dazu dann meine Erfahrung mit dem Knie, die wirklich an ein Wunder grenzen!

Ich stelle das einfach mal zur Diskussion! Und wenn sich jemand für Nikken entscheidet (die Produkte sind ja auch nicht gerade billig), unbedingt über Ebay versuchen. Ich habe seinerzeit die Kniebandage, die offiziell über 90 DM (!!!) kostete, nagelneu für 70 DM über Ebay bezogen!

Es wäre auch schön, wenn es hier noch andere im Forum gäbe, die Erfahrungen mit Nikken oder anderen Formen des Magnetismus gemacht haben und uns die berichten können.

Für weitere Fragen stehe ich gern zur Verfügung.

Da ich noch ganz neu im Forum bin, möchte ich auch darauf hinweisen, dass eins meiner besonderen Interessensgebiete geistiges Heilen ist. Wer sich dafür interessiert oder wer da Erfahrungen gemacht hat - ich freue mich immer über Kontakt; auch über kritische Erfahrungsberichte.

Ich weiß nicht, wie dieses Thema hier im Forum bewertet wird, aber ich habe z. B. auch eine sehr negative Erfahrung mit einem Institut (werde den Namen nicht nennen) gemacht in Bezug auf Hypnose. Diesen Erfahrungsbericht könnte ich hier unter einem eigenen Thread einstellen.

Zunächst einmal

liebe Grüße

Dörte


Optionen Suchen


Themenübersicht