psychosomatisch ! ?

12.11.16 23:00 #1
Neues Thema erstellen
psychosomatisch?

ory ist offline
Weiblich ory
Themenstarter Moderatorin
Beiträge: 7.710
Seit: 04.02.09
hallo hans ,

Als ich meinen B12-Spiegel angehoben hatte, hörte dieses nächtliche Herzrasen, als Reaktion auf die Atemaussetzer, auf.
Vit. B 12 ist/scheint wirklich ein gutes nervenmittel zu sein und vom stress hergeführte somatische symptome mit vit.b 12 zu eleminieren kann tatsächlich bis zu einem gewissen grad erfolgreich sein .


lg ory
__________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen. (Buddhistische Weisheit)

psychosomatisch?

ory ist offline
Weiblich ory
Themenstarter Moderatorin
Beiträge: 7.710
Seit: 04.02.09
ja, der Zusammenhang zwischen Körper, Geist und Seele ist für mich eindeutig.
ja oregano ,auch für mich .
dieser zusammenhang von körper,geist und seele macht uns menschen ja aus , aber er wird von so wenigen beachtet /eigentlich viele male komplett außen vor gelassen .
die da mit Sicherheit sagen "alles psychisch", obwohl sie gar keine entsprechenden Untersuchungen gemacht haben.
Dabei könnte es mitunter für den arzt einfach sein , über psychosomarische erkrankungen aufzuklären /eine erklärung zu „seiner diagnose“ abzugeben ,denn psychosomatisch bedeutet doch eigentlich nichts anderes , als eine weitere mögliche möglichkeit einer eventuellen erkrankungs-usachen-findung , was hindert den betroffenen nur daran dies anzunehmen !?.

ein interessantes und nachdenkliches video / psychosomatik ;
https://www.youtube.com/watch?v=je1b0nhwXFQ

lg ory
__________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen. (Buddhistische Weisheit)

psychosomatisch?

ory ist offline
Weiblich ory
Themenstarter Moderatorin
Beiträge: 7.710
Seit: 04.02.09
......... die psychosomatische medizin beschäftigt sich mit erkrankungen, die sich in körperlichen störungen äußern, bei deren entstehung und verlauf psychische ursachen jedoch eine wesentliche und ausschlaggebende rolle spielen

diese info MedizInfo®Psychosomatische Medizin zeigt eine große auflistung , welche erkrankungen auch auf die psyche deuten können.

lg ory
__________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen. (Buddhistische Weisheit)

psychosomatisch ! ?

zorro59 ist offline
Beiträge: 581
Seit: 12.11.06
Hallo zusammen,

ich teile das Unbehagen von Hans und Saturnus bezüglich vorschneller abwiegelnder Diagnosen als psychosomatisch statt angemessener Untersuchungen.
Wenn ich meine Kernspin- und Röntgenbilder nicht selbst gedeutet hätte, dann wäre ich womöglich auch auf diese Schiene abgeschoben worden. Leider ging es dann nicht ohne kieferchirurgische Eingriffe.

Trotzdem möchte ich auch Psychologische und Psychotherapeutische Ansätze würdigen.
Jahrelang habe ich mich geweigert, nebenwirkungsfreie und deutlich lindernde Nasenspülungen mit Kochsalzlösung zu benutzen und ich hätte um mich geschlagen, wenn mir jemand sowas in die Nase geträufelt hätte. Mit einem körperpsychotherapeutischen Setting und anschließender Befragung von Angehörigen konnte ich herausfinden, daß ich bereits als 1,5 jähriger bei einer medizinischen Nasenspülung fast erstickt bin. Seit das "aufgearbeitet" ist, schätze ich Nasenspülungen sehr und empfehle sie jedem mit Nasenproblemen.

Achtsame und einfühlsame Begleitung kann sehr hilfreich sein. Sie kann aber die eigentliche Diagnose und Behandlung meist nicht ersetzen sondern nur ergänzen.

Liebe Grüße
z

psychosomatisch ! ?

ory ist offline
Weiblich ory
Themenstarter Moderatorin
Beiträge: 7.710
Seit: 04.02.09
hallo zorro ,
außer frage ; "das unbehagen , bezüglich vorschneller psychosomatischer diagnosen , statt angemessenen untersuchungen teile ich 100%ig mit euch ".

irgendwann las ich in einer zeitung, "psychosomatische erkrankung" sei inzwischen in deutschland die am häufigsten gestellte ärztliche diagnose .
wie kann das sein ? .
Wenn ich meine Kernspin- und Röntgenbilder nicht selbst gedeutet hätte, dann wäre ich womöglich auch auf diese Schiene abgeschoben worden.
Da hast du vielen etwas voraus , denn nicht jeder kann solche aufnahmen lesen ,aber jeder röntgenologe sollte dies eigentlich und ohne ausnahme beherrschen .

das du von (d)einer ,ich sage mal ; „nasenspül-phobie „ durch die körperpsychotherapie weg gekommen bist , gibt einen guten einblick das der körper auf erlebtes/nicht verarbeitetes auch noch nach zig jahren reagiert….beachtenswert .

lg ory
__________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen. (Buddhistische Weisheit)

psychosomatisch ! ?

ory ist offline
Weiblich ory
Themenstarter Moderatorin
Beiträge: 7.710
Seit: 04.02.09
"Fehldiagnose psychisches Leiden".
Was "der deutsche Dr. House" Patienten rät
Wenn sie nicht weiterwissen, stellen Ärzte gern die Diagnose psychosomatisches Leiden. Doch das stimmt nicht immer. Jürgen Schäfer von der Uniklinik Marburg kümmert sich mit seinem Team um kniffelige Fälle. Im Interview verrät "der deutsche Dr. House" warum die Seele nicht immer schuld ist.
Fehldiagnose Depression, Stress, Burnout: Die Seele ist nicht immer schuld | STERN.de

vor einer „psychosomatischen diagnose „ sollte eine fehlfunktion der schilddrüse, der nebennieren oder der nebenschilddrüse ausgeschlossen werden .
ebenso muskuläre probleme,
rheuma,
eine entzündliche darmerkrankung,
parkinson,
multiple sklerose,
morbus addison,
eine blutarmut
oder ein schwerer vitaminmangel ,
hirnerkrankungen müssen ausgeschlossen werden,
autoimmun- und tumorerkrankungen.
auch können medikamente nebenwirkungen haben, die mit depressionen einhergehen, darunter herz- und parkinson-medikamente,
beruhigungsmittel,
antiepileptika,
schmerzmittel oder hormonpräparate ,
eine seltene genmutation oder ein Parasit.

eigeninitiative ist da sicherlich oftmals angesagt um alles abklären zu lassen ,wichtig ist, dass ein arzt alle befunde bekommt und die lücken prüft.

lg ory
__________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen. (Buddhistische Weisheit)

psychosomatisch ! ?

ory ist offline
Weiblich ory
Themenstarter Moderatorin
Beiträge: 7.710
Seit: 04.02.09
Mit 14 fing alles an: Kein Gefühl für Hitze und Kälte, Schmerzen im rechten Bein.
.....jahrelange ärzte odyssee und immer nur eine „psychosomatische diagnose“.

10 jahre später, nach eine bildgebung vom kopf (eine kraniale kernspintomografie) und eine spinale kernspintomografie im klinikum rechts der isar , wurde innerhalb von 24 bis 48 stunden die diagnose „multiple sklerose“ gestellt .

"hätte man das nicht früher erkennen können?" ,
hätte man ,meint Dr. Lilian Aly vom neuro-kopfzentrum des klinikums rechts der isar, münchen.

vollständiger artikel:

Der besondere Fall - Zehn Jahre Schmerzen und Fehldiagnosen (Archiv)

lg ory
__________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen. (Buddhistische Weisheit)

Geändert von ory (06.01.17 um 14:50 Uhr)

psychosomatisch ! ?

ory ist offline
Weiblich ory
Themenstarter Moderatorin
Beiträge: 7.710
Seit: 04.02.09
wegen muskellähmungen ging herr m.von arzt zu arzt , aber es wurde keine ursache gefunden.
ein neurologe schickte herrn m. in eine klinik für psychosomatik , dort wurde er schnell als "typischer psychosomatiker" bezeichnet.

herr m. brach eine woche später die behandlung in der klinik ab.
in der diagnose und den briefen an andere ärzte beschrieb die klinik eine "schweren psychosomatischen störungen" was auch die ursache seiner muskellähmungen sein sollte .

eineinhalb jahre später konnte dann eine seltene stoffwechselerkrankung diagnostiziert werden , die auch ursache für die beschwerden war.

die einnahme eines bestimmten elektrolyts löst muskellähmungen und somit alle probleme. Richtigstellung einer Fehldiagnose - frag-einen-anwalt.de

lg ory
__________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen. (Buddhistische Weisheit)

psychosomatisch ! ?

Oregano ist offline
Beiträge: 60.507
Seit: 10.01.04
http://www.koerpertherapie-zentrum.d...elga-pohl.html

Dr. Pohl hat ihren Werdegang geschildert:
...
Zu meiner Person:
Ich bin im Ausgangsberuf Psychologische Psychotherapeutin mit psychoanalytischer Ausbildung und Approbation. Lange Jahre habe ich außer in der Forschung hauptsächlich mit psychoanalytischer Einzeltherapie und familientherapeutisch gearbeitet. Ich war, denke ich, in dieser Form der Psychotherapie recht gut, aber leider wurde ich im Laufe der Zeit fast berufsunfähig, denn mich plagten zunehmend mehr eigene Rückenschmerzen.
....
Die Rückenschmerzen wurden so unerträglich, dass ich alle möglichen üblichen Behandlungsmethoden ausprobierte. Ich nahm Medikamente, ließ mich spritzen, quaddeln, massieren, einrenken, aufhängen, in die Länge ziehen, machte alle möglichen Übungen, legte mich auf heißen Fango, brachte es bis zum speziell angefertigten Korsett, zur Kur auf Ischia und schließlich zur Operation. Aber nichts half wirklich. Im Gegenteil: Zu den Rückenschmerzen gesellten sich im Laufe der Zeit noch Schmerzen in Schulter, Arm und Hand und immer häufiger ein so genanntes akutes HWS-Syndrom, bei dem jede Kopfbewegung überaus schmerzhaft war.

Suche nach Alternativen
Da ich dachte, dass es irgendwo auf der Welt etwas geben müsstte, was mir helfen könnte, machte ich mich auf die Suche im alternativen Bereich. Dabei entdeckte ich zwar zunächst auch eine Menge Unsinn, d. h. Methoden, die meine Schmerzen noch verstärkten, aber mit der Zeit auch Vernünftiges: eine Reihe körpertherapeutischer Verfahren, von denen einige vor allem in den USA praktiziert werden. Die erste vernünftige Methode, die ich fand, war Feldenkrais, dann folgten Hanna Somatics, Myogelosen- und Triggerpunktbehandlung, Zen Bodytherapy und andere Körpertherapien, mit denen ich mich behandeln ließ.

Feuer gefangen
Zunehmend fasziniert studierte ich dabei gleichzeitig selbst die Zusammenhänge in meinem Körper, meiner Haltung und Bewegung und verlor meine Beschwerden relativ rasch. Voller Begeisterung absolvierte ich einige körpertherapeutische Ausbildungen und lernte akribisch am eigenen Körper funktionelle Anatomie.
...
Grüsse,
Oregano
__________________
Interessieren Sie sich für die Gedanken und Meinungen Ihres Gegenübers ohne sie zu bewerten.

Geändert von Oregano (07.01.17 um 20:22 Uhr)

psychosomatisch ! ?

Maus7 ist offline
Beiträge: 318
Seit: 24.04.09
EINE mögliche Antwort auf die Frage, warum immer mehr die Diagnose der Psychosomatischen Erkrankung gestellt wird, ist, dass es immer mehr passende Medikamente dafür gibt. Und wenn der Arzt die Diagnose gestellt hat und das Medikament verschrieben hat, bzw. wenn es eingenommen wurde, hat der Arzt seine "Arbeit verrichtet". Deswegen müssen wir auch alle, ob arm oder reich, ab sFr. 300.- aufwärts KK monatlich bezahlen, weil das Gesundheitswesen ja immer teurer wird.

Wenn man die 80% der Ärzte, denen ihr Beruf a.A. vorbeigeht, aussortieren würde.. Wau. Die könnten dann z.B. Putzpersonal werden. Als Ersatz könnte man ganz viele verantwortungsbewusste und interessierte Leute aus tieferen Schichten nehmen, die nie eine angemessene Chance in ihrem Leben bekommen hatten, ihre Fähigkeiten weiterzuentwickeln und nutzbringend einzusetzen.

Achja, und für ganzheitliche Medizin legt man nochmals einen ganzen Batzen drauf. Das allein spricht ja schon Bände.

Wenn ich GUTE QUALITÄT bekommen würde für mein Geld, hätte ich keine Probleme, es zu bezahlen. Aber wenn ich mich krank noch mit so vielen Kurpfuschern rumschlagen muss und mir durch deren Behandlungen und Medikamenten noch mehr Krankheiten einfange.. Boah ey. Seeehr fraglich.

Grüsse, Maus7


Optionen Suchen


Themenübersicht