Störfeld

29.06.10 13:31 #1
Neues Thema erstellen
Störfeld

Juppy ist offline
in memoriam
Beiträge: 1.494
Seit: 07.11.09
Zitat von julisa Beitrag anzeigen
Wichtig:
Wenn geopathologische Störungen gefunden werden, hilft nur Bettplatz umstellen. Es gibt keine Methode, die in der Lage ist, die Belastung zu neutralisieren oder abzuschirmen.

Gesundheitsportal - - Geopathie

VG
julisa
Wichtig ist zu wissen, dass man nicht unbedingt diese Tropfen braucht.
Wenn jemand auf einer Wasserader geschlafen hat, dann seinen Schlafplatz auf einen störungsfreien Platz gewechselt hat, werden die aufgenommenen negativen Strahlungen im Körper nach 14 Tagen von selbst verschwinden.
Sie sind dann nicht mehr nachweisbar.
Der Körper regeneriert sich von selber.
Gruss
Juppy

Störfeld

Wissen ist Macht ist offline
Beiträge: 990
Seit: 25.05.06
Wenn der Körper erschöpft ist, und sich nicht schnell erholt, habe ich Bioresonanz der neuen Generation kennengelernt (nach Denecke, Fa. rayonex).
Die Therapeutin machte mich auf die ganzen e-smog-Belastungen aufmerksam. Geopathisch bin ich nicht belastet. (man kann damit eine Belastung auch austesten).

Bei Wasseradern/Erdstrahlen kann der Baubiologe hilfreich sein

Wasseradern und Erdstrahlen, die sich dort befinden, wo wir uns lange aufhalten, können zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen verschiedenster Art führen.

Am Schlafplatz als Ort, wo wir uns einen Drittel des Tages aufhalten und zudem ungestört Energie tanken wollen, sind wir besonders anfällig. Wir sind der Störung sehr lange Zeit an der immer gleichen Stelle ausgesetzt und dies zum Zeitpunkt, wenn der Körper sich regenerieren möchte und dies somit nicht optimal möglich ist.

Ein Baubiologe kann Vorkommnisse von Wasseradern und Erdstrahlen feststellen. So kann man die Lage des Schlafplatzes beurteilen und entsprechend auf verschiedene Arten reagieren.
mehr
Störfeld

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.742
Seit: 17.07.10
Neulich habe ich folgendes gelesen:

Menschen mit schlechter Verdauung könnte oftmals das Verweilen auf unschädlichen Wasserkreuzungen dienlich sein. Solche Kreuzungen befinden sich dort, wo ein Schwarm Mücken tanzt. Durch das Verweilen auf einer solchen Wasserkreuzung wird das Magnetfeld des Körpers aufgebaut und der Stoffwechsel angeregt. Auch an Stellen, an denen sich große Ameisenberge befinden, kreuzen sich gutartige Wasseradern. Dort entstehen sehr viele Dämpfe und Schwingungen von Ameisensäure. Diese beeinflussen positiv das Sonnengeflecht (Nabelbereich) und tragen zur seelischen und körperlichen Aktivität bei. Sie beeinflussen auch heilbringend das Blutbild und stählen die Nerven.

Störfeld

Juppy ist offline
in memoriam
Beiträge: 1.494
Seit: 07.11.09
Zitat von Wissen ist Macht Beitrag anzeigen
Wenn der Körper erschöpft ist, und sich nicht schnell erholt, habe ich Bioresonanz der neuen Generation kennengelernt (nach Denecke, Fa. rayonex).
Die Therapeutin machte mich auf die ganzen e-smog-Belastungen aufmerksam. Geopathisch bin ich nicht belastet. (man kann damit eine Belastung auch austesten).
Man kann mit den Geräten eine Belastung, ob E-smog oder Erdstrahlen
austesten.
Auch das Energiefeld des Körpers kann damit verbessert werden.
Ich besitze das kleinere , ältere Gerät der Firma.
Gruss
Juppy

Störfeld

Juppy ist offline
in memoriam
Beiträge: 1.494
Seit: 07.11.09
Zitat von Rawotina Beitrag anzeigen
Neulich habe ich folgendes gelesen:

Auch an Stellen, an denen sich große Ameisenberge befinden, kreuzen sich gutartige Wasseradern..
Es wird schon ziemlich viel Schwachsinn zu dem Thema geschrieben.
Könnte aus der Blödzeitung sein.
Gruss
Juppy

Störfeld

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.742
Seit: 17.07.10
Mag sein Juppy,

die Zeitschrift habe ich nicht mehr. Kannst Du den Schwachsinn mal näher erläutern

Störfeld

Juppy ist offline
in memoriam
Beiträge: 1.494
Seit: 07.11.09
Es sind linksdrehende, negative WA-Kreuzungen worauf sich die Ameisen ihr Nest bauen. In der Nachbarschaft sieht man auch Bäume mit Drehwuchs oder Schrägwuchs.
Leider erzählt irgend jemand einen Blödsinn und das wird ohne zu hinterfragen weiter gegeben.
An solchen Plätzen mist man auch einen extrem niedrigen Boviswert, der immer auf Dauer gesundheitsschädlich ist, natürlich nicht für die Ameisen nur für den Menschen.
An der Natur kann man schon sehr viel ablesen, wo sich die Linksdrehende Wa befinden. Dazu braucht man nicht mal ein Pendel/Rute.
LG
Juppy

Störfeld

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.742
Seit: 17.07.10
Dankeschön Juppy


Optionen Suchen


Themenübersicht