Neutralisierung einer Wasserader (Haus)

08.11.09 17:33 #1

Schädliche Auswirkungen von Wasseradern, Erdstrahlen und anderen Störzonen im Zusammenhang mit dem Erdmagnetfeld
Neues Thema erstellen

Juppy ist offline
Beiträge: 1.272
Seit: 07.11.09
Hallo,
möchte hier eine Möglichkeit aufführen wie man eine Wasserader neutralisieren kann.
Wasseradern, die Adern die den Ruf haben am pathogensten zu sein, kann man mit einfachen Mitteln neutralisieren durch Feldveränderung mit gepolten Steinen. Andere Strahlungen die vom Currynetz,Globalgitternetz,Benkergitter
sowie Verwerfungen sind in der Regel nur zweitrangig, es sei denn das mehere
Kreuzungen übereinander liegen. Negative Wasseradern sind linksdrehend und haben einen niedrigen Boviswert und sind abbauend.
Beispiel von einem Haus mit Garten:
Wurde eine Wasserader gemutet die mit der Fliessrichtung vom Garten zum Haus läuft ,kann durch einen gepolten Stein eine Feldveränderung vorgenommen werden.
Man besorgt sich in der Kiesgrube einen grossen Kieselstein ca.50-80kg und beklopft eine Seite mit einem ca. 300-500gr. Hammer.
Am besten auf der flachsten Seite. Was schon eine halbe Stunde dauern kann.
Dabei Handschuhe, Schutzbrille und Helm tragen, weil der Hammer durch den Schlag zurück springt.
Man buddelt ein Loch im Garten ca. 80cm tief und platziert den Stein mit der beklopften Seite nach unten genau Mittig der Wasserader.
Da wird das Loch wieder zugeschaufelt.
Die Wasserader wird nicht umgeleitet, geht auch nicht aber sie ist jetzt rechtsdrehend polarisiert.
Ist ein Rutengänger nur auf linksdrehend programmiert, wird sie nicht mehr
Muten können, so als wenn sie weg wäre.
Eine Messung im Haus wird auch einen höheren Bovis-Wert feststellen der
zwischen 4000-6000 liegen kann, abhängig von der Grösse des Steins .

MFG
Juppy

Neutralisierung einer Wasserader (Haus)

Sonnenblumer ist offline
Beiträge: 4
Seit: 30.11.10
hallo juppy,

dein eintrag ist zwar schon ein jahr her.
aktuell ist das thema jederzeit.

warum willst du eine wasserader, so sie denn wirklich eine ist(?), neutralisieren oder umpolen?
hast du schon mal das "kleine Volk", die sylphen, gnome, undinen,salamander gefragt, was sie von deiner idee halten?
und wenn du mit deinem gepolten stein tatsächlich erfolg hast, was ich auf dauer ernsthaft bezweifle, bist du dir im klaren, wem du mit deiner methode schaden wirst?

ich bin zwar erst seit ein paar stunden hier drin, arbeite aber seit ca.30 jahren als erfolgreicher geomant und beschäftige mich seit ca. 10 jahren mit elfen aller arten und ihren auswirkungen auf unser leben...

ich freu mich,von euch zu hören
herzlich sonnenblumerhttp://www.symptomeforum.ch/vbboard/images/smilies/wave0000.gif

Neutralisierung einer Wasserader (Haus)

Oregano ist offline
Beiträge: 52.305
Seit: 10.01.04
Hallo Sonnenblumer,

wenn wir auf die Ebene von Elfen, Gnomen und ähnlichen Wesen gehen, dann scheint mir der Rat einer Bekannten, die u.a. auch mit der Wünschelrute mutet, richtig, den Elfen & Co. zu erklären, warum die Wasserader umgelegt/neutralisiert wird.
Sie ist der Meinung, daß Elfen & Co. mit einer verlegten Wasserader dann sehr gut umgehen können, während eben der Mensch besser dran ist.

Gruss,
Oregano

Neutralisierung einer Wasserader (Haus)

Brumm ist offline
Beiträge: 521
Seit: 06.02.09
Bei mir half eine normale Alubeschichtete Rettungsdecke für 3 Euro.
Diese hab ich zwischen einen Teppich gelegt (Halber Teppich, dann Folie, wieder halber Teppich), sodass die Decke nicht so sehr
raschelt. Warums hilft, keine Ahnung, aber schaden tuts auch nicht.

Grüßle
Peter
__________________
RxTx.

Neutralisierung einer Wasserader (Haus)

Juppy ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.272
Seit: 07.11.09
Hallo Sonnenblumer,
mein Anliegen war mit meinem Beitrag eine Möglichkeit aufzuzeigen wie man fast kostenlos das Problem lösen kann. Da die Methode schon mehrere 1000 Jahre alt ist und schon von unseren Vorfahren angewendet wurde, ist es die beste Möglichkeit eine Wasserader zu neutralisieren.
Leider ist dieses Wissen für viele verloren gegangen.
Natürlich stösst das bei einigen Rutengänger mächtig auf, die ihr Geld mit teuren Abschirmgeräten, Korkplatten, Spiralen, Kristalle usw. verdienen.
Zumal die aufgeführten nicht wirken und funktionieren.

Mit dieser Methode mit den Steinen kann man natürlich kein Geld machen.

Ich nehme an ,dass Du nicht zu solchen dazugehörst.

Ich habe nicht die Naturgeister, Elfen befragt ob es ihnen genehm
ist diese Entstörung vorzunehmen, sowie ich auch nicht gefragt habe an welchen Tagen ich den Rasen mähen oder die Hecke schneiden darf.

Es wäre nicht schlecht, wenn Du einen eigenen Thread zur Naturgeister und Elfen dazu aufmachen würdest.
Da bekommst Du bestimmt hier einige Antworten.

Liebe Grüsse
Juppy

Neutralisierung einer Wasserader (Haus)

Juppy ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.272
Seit: 07.11.09
Hallo Peter,
so wie ich das aus der Ferne sehe (messe), schläfs Du auch nicht auf einer Wasserader.
Die Alufolie schirmt vieleicht den E-Smog ab, sodass ein wohlbefinden sich einstellt.
LG
Juppy

Neutralisierung einer Wasserader (Haus)

Sonnenblumer ist offline
Beiträge: 4
Seit: 30.11.10
Zitat von Brumm Beitrag anzeigen
Bei mir half eine normale Alubeschichtete Rettungsdecke für 3 Euro.
Diese hab ich zwischen einen Teppich gelegt (Halber Teppich, dann Folie, wieder halber Teppich), sodass die Decke nicht so sehr
raschelt. Warums hilft, keine Ahnung, aber schaden tuts auch nicht.

Grüßle
Peter
hallo brumm,
was du da baust ist im grund ein sehr vereinfachter orgonstrahler, wie ihn wilhelm reich ca.1940 beschrieben hatte. ich habe solche geräte im kleinformat nachgebaut, eigene idden einfliessen lassen.
vor allem habe ich immer weder die elfen um hilfe gebeten.
da haben schon professoren gestaunt.
geld lässt sich damit nicht verdienen, aber der lebensgenußsteigt enorm; was im leben ist wichtiger??

gruß
sonnenblumer

Neutralisierung einer Wasserader (Haus)

Lichtengel1 ist offline
Beiträge: 3
Seit: 30.06.12
Hallo ihr alle
Bin sehr an dem Thema interessiert vor allem Juppys Hinweise,
habe sie bei uns zuhause schon selber ausprobiert, und es funktioniert. Aber was bei
mir passiert die Strahlung weicht aus und rutscht ein Stück weg und strahlt wieder von
Neuem. Wahrscheinlich mache ich einen kleinen Fehler, würde mich gerne mit Jupppy
austauschen .Danke warte auf Antwort Liebe Grüße von Lichtengel

Neutralisierung einer Wasserader (Haus)

Juppy ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.272
Seit: 07.11.09
Zitat von Lichtengel1 Beitrag anzeigen
Hallo ihr alle
Bin sehr an dem Thema interessiert vor allem Juppys Hinweise,
habe sie bei uns zuhause schon selber ausprobiert, und es funktioniert. Aber was bei
mir passiert die Strahlung weicht aus und rutscht ein Stück weg und strahlt wieder von
Neuem. Wahrscheinlich mache ich einen kleinen Fehler, würde mich gerne mit Jupppy
austauschen .Danke warte auf Antwort Liebe Grüße von Lichtengel
Hallo Lichtengel,
wie hast Du das den im einzelnen gemacht.
Ist der Stein gross genug für die WA?
Ist er in Fliesrichtung plaziert?
Ist er mittig der WA?
Ist er genug beklopft worden sodas aus eine Umpolung erfolgen kann?.
Ist die beklopfte Seite auch nach unten gelegt worden?

Wenn das so gemacht wurde, müsste die Umpolung funktionieren.

Die WA wird man immer noch messen können, aber mit der anderen gesunden Polung und Strahlung.

Möglich ist aber, dass durch grosse Metallteile, wie Öltank oder ein Auto das in der nähe der WA steht, diese etwas abgelenkt wird.

Die Strahlung müsste nach der Entstörung , also hinter dem Stein, minuspolig sein (gesunde Strahlung) und einen Boviswert von ca. 6000 haben.

Vor dem Stein ist sie pluspolig ( krankmachend) und hat einen niedrigen Boviswert vieleicht von 200-1000 .

Die Messung mit Tensor wäre vor dem Stein eine rechtsdrehende Anzeige, pluspolig.
Hinter dem Stein würde eine linksdrehende Anzeige erfolgen, minuspolig.

Ist die Anzeige nicht eindeutig, könnte der Stein zu klein sein oder zu wenig beklopft.


Bei der ersten Beschreibung wurde nur das Nötigste angegeben, hier noch eine Ergänzung dazu:
Polaritäten der Erdstrahlen

Noch ein wichtiger Hinweis:
Der Spin/ Drehrichtung der krankmachende WA linksdrehend und pluspolig, ändert sich nach der Entstörung nur schwach oder kaum in eine Rechtsdrehung.
Wichtig ist aber die Polarität die sich von der Pluspoligkeit ( krankmachend) in einer Minuspoligkeit verändert ( gesunde Strahlung).


Gruss
Juppy

Geändert von Juppy (10.07.12 um 08:14 Uhr)

Neutralisierung einer Wasserader (Haus)

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 20.005
Seit: 26.04.04
Zur Info:

Hier wurde für Lichtengel1 ein neues Thema begonnen:

Wasseradern neutralisieren

Liebe Grüße,
Malve

Hinweis: Moderatoren sorgen für die Rahmenorganisation im Board. Beteiligen sie sich inhaltlich, sollte aus ihrer Moderatorenfunktion keine spezielle fachliche Kompetenz abgeleitet werden.


Optionen Suchen


Themenübersicht
Wiki-Artikel