Neutralisierung einer Wasserader (Haus)

08.11.09 17:33 #1
Neues Thema erstellen
Neutralisierung einer Wasserader (Haus)

Lichtengel1 ist offline
Beiträge: 3
Seit: 30.06.12
Vielen lieben Dank auf die sofortige Antwort,schön das der Herrgott auch solche Menschen
unter uns weilen läßt. Werde deine Hinweise sobald ich die nötige Zeit dazu habe umsetzen.
Kann es sein wir haben unser Haus mit Granitsteinpflaster umrahmt selbst die Gehwege,
und Einfahrten also sehr viel Meine Frage lädt sich das auf und gibt zusätzliche Strahlung ab
Wir wohnen auch neben einer Hochspannung. Bin auf deine Antwort neugierig.
liebe Grüße an alle von Lichtengel

Neutralisierung einer Wasserader (Haus)

Juppy ist offline
Themenstarter in memoriam
Beiträge: 1.494
Seit: 07.11.09
Hallo Lichtengel,
der Moderator hat für Dich extra einen eigenen
Thread auf gemacht.
Da können wir uns weiter austauschen.
http://www.symptome.ch/vbboard/geopa...alisieren.html

Gruss
Juppy

Bei Wasseradern/Erdstrahlen kann der Baubiologe hilfreich sein

Wasseradern und Erdstrahlen, die sich dort befinden, wo wir uns lange aufhalten, können zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen verschiedenster Art führen.

Am Schlafplatz als Ort, wo wir uns einen Drittel des Tages aufhalten und zudem ungestört Energie tanken wollen, sind wir besonders anfällig. Wir sind der Störung sehr lange Zeit an der immer gleichen Stelle ausgesetzt und dies zum Zeitpunkt, wenn der Körper sich regenerieren möchte und dies somit nicht optimal möglich ist.

Ein Baubiologe kann Vorkommnisse von Wasseradern und Erdstrahlen feststellen. So kann man die Lage des Schlafplatzes beurteilen und entsprechend auf verschiedene Arten reagieren.
mehr
Neutralisierung einer Wasserader (Haus)

Juppy ist offline
Themenstarter in memoriam
Beiträge: 1.494
Seit: 07.11.09
Neutralisierung einer Wasserader ( Haus)
Hallo,
ich muss hier eine Korrektur vornehmen zur Entstörung mit dem Stein.
Mir ist hier eine Fehler unterlaufen, der von einem Forumsmiglied mir mitgeteilt worden ist.
Ein Fehler der zu Stande kam, wenn man sich auf andere verlässt und nicht selber nochmal nachprüft.

Zur Korrektur:
Der Stein muss mit der beklopften Seite nach oben und nicht nach unten.

Durch das beklopfen wird die beklopfte Seite -polig und nicht +polig.


Denn die - polige Seite ist die gute und muss nach oben.
Die unbeklopfte + polige, schlechte Seite nach unten.

Sonst sind die angegebenen Polaritäten in allen meinen Beiträgen richtig wieder gegeben.

Ein Problem was ich immer schon bemängelt habe, mit den Bezeichnungen:
positiv, pluspolig, negativ,minuspolig, rechtsdrehend, linksdrehend usw.

Das Forumsmitglied " Erwinm" hat mir einen Bericht von Dr. B. Fricke zu kommen lassen, wo er auch die Entstörung mit den Polarisierten Steine beschreibt.
Vielen Dank dafür!

Auch hier wird wieder die Zweideutigkeit in dem Bericht der Polung deutlich.
Die Steine werden bei Ihm mit einem + versehen die nach oben kommen.
Das ist aber nicht die Polarität sondern die gute Seite des Steines, die ja wie schon oben erwähnt - polig ist und beklopft ist.
Er hat einfach die gute Seite mit einem + versehen.
Ist aber von der Polarität eindeutig - polig.

Auch seine Polaritätsbezeichnung sind umgekehrt der Logik wie ich es handhabe oder es normal ist.
Die richtige Logik die auch jeder versteht ist, denn -polig bedeutet der Nordpol
+polig der Südpol wie es auch bei den Magneten es so ist.
Bei Ihm ist es genau umgekehrt.
Wobei alles richtig ist in seinen Beitrag, bis auf diese Zweideutigkeit.

Oder der Begriff positiv, den sollte man in Zukunft immer dem Guten zuwenden und nicht als Polungsbezeichnung verwenden.
Wenn das so gemacht würde, gäbe es diese Verwechslung nicht.

Darum sollte man die Bezeichnungen so verwenden:

1. Links- und Rechtsdrehend , ist nur der Spin/Drall der Strahlung und nichts anderes.

2. - polig(minus-polig), oder +polig( pluspolig) ist nur die Polarisation, Polarität der Strahlungen oder Steine oder Objekte.

3. Positiv und Negativ ist nur der Zustand, Gut oder Schlecht der gemeint ist und nichts anderes und man sollte sie nicht für ein + oder - Zeichen verwenden, denn sie sind nur für die Polarität zu nehmen.

Würden alle RG sich daran halten , wäre auch vieles für den Intressenten klar und es gäbe keine Unklarheiten.

Um es nochmal zu erwähnen, die Seite die beklopft wird muss immer nach oben beim vergraben oder nach Innen bei einer Raumentstörung, die andere Seite nach unten oder nach aussen.

Für diesen Irrtum bitte um Entschuldigung!

Gruss

Geändert von Juppy (18.09.12 um 07:02 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht