Geovital

07.06.08 13:58 #1
Neues Thema erstellen
Geovital

FrauS ist offline
Beiträge: 97
Seit: 03.05.08
Hallo,

habe von der Firma Geovital noch nie etwas gehört. Die Meinungen darüber scheinen ja auseinander zu gehen.

Nach wie vor finde ich es aber hoch interessant, welche Erfahrungen bezügl. einer Abschirmung gemacht wurden....

@tinaruhrgebiet:

Lt. meinen Infos von verschiedenen Wünschelrutengängern waren:

Abschirmmatten helfen nichts - nur Bettverschiebung. (auch bei Wasseraderkreuzungen!)
Werden Matten verkauft (auch die aus Kork) geht es in Richtung Unseriösität,
Scharlatanerie!!
Ich war sehr, sehr skeptisch.

- Der Geopathologie gegenüber
- meinem Heilpraktiker gegenüber, der anhand eines kleinen Gerätes gemessen hat, daß ich über einer Störzone liege, die all meine Symptome verursachen soll
- dem Geopathologen gegenüber, der sehr gute und kompetente Arbeit geleistet und dabei (ohne auch nur irgendeine Info von unserer Seite) festgestellt hat, daß ich von Kopf bis Fuss über einem fiesen Gitter liege
- diesen Matten gegenüber, die viel zu viel Geld kosten...

Aber ich habe mich auf diese unseriöse Wissenschaft, auf den Scharlatan, auf das Experiment eingelassen und schlafe nun seit 4 Wochen strom- und störzonenfrei.

Wie geht es mir?

Ich mutiere zum Murmeltier, schlafe viel tiefer und entspannter.
Das allein ist für mich schon der Beweis, daß die Matten helfen und ihren Dienst tun.

Diese Untersuchung hat mein Weltbild verändert!
Und ich hoffe und glaube, daß ich mich langsam regenerieren kann und meine Beschwerden verschwinden.

Viele Grüße
FrauS

Geovital

Spax ist offline
Beiträge: 8
Seit: 10.07.08
Hallo Malve

Nach der Messung soll man sich ein halbes Jahr später in der Akademie zum Nachtesten per Geopathietest melden. Das klappt eigentlich wunderbar. Wir haben das schon zwei mal machen lassen. Bei unseren Bekannten funktionierte das auch problemlos.
Ich weiß aber, wie gesagt, daß man sich selbst drum kümmern muß! Ist auch verständlich bei der Fülle von Patienten die die haben.
Unser Nachbar hat dieses Frühjahr die Schlafräume vermessen lassen. Der mußte 3 Monate auf seinen Termin warten, da die völlig ausgebucht waren.

Zu Hause kannst du deinen Strahlenschutz mit Winkelruten selber testen.
Du nimmst zwei Schweißdrähte oder Stricknadeln hältst die locker in der Hand und suchst einen Störpunkt. Dann überkreuzen die sich.
Wenn du einen hast, nimmst du den Strahlenschutz von Bett heraus und legst ihn dort hin.
Wenn du jetzt wieder läufst, überkreuzen sie sich dann ca. einen halben Meter davor, über dem Strahlenschutz nicht mehr und danach wieder... dann paßt es.
Ihr müßt sehen, wer das in der Familie kann, denn es sind wohl nur 50% der Leute dazu fähig. Bei uns können das unsere beiden Jungs und mein Mann. Bei mir geht´s leider nicht so gut.

Gruß Kiki

Geändert von Malve (08.02.12 um 22:26 Uhr)

Bei Wasseradern/Erdstrahlen kann der Baubiologe hilfreich sein

Wasseradern und Erdstrahlen, die sich dort befinden, wo wir uns lange aufhalten, können zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen verschiedenster Art führen.

Am Schlafplatz als Ort, wo wir uns einen Drittel des Tages aufhalten und zudem ungestört Energie tanken wollen, sind wir besonders anfällig. Wir sind der Störung sehr lange Zeit an der immer gleichen Stelle ausgesetzt und dies zum Zeitpunkt, wenn der Körper sich regenerieren möchte und dies somit nicht optimal möglich ist.

Ein Baubiologe kann Vorkommnisse von Wasseradern und Erdstrahlen feststellen. So kann man die Lage des Schlafplatzes beurteilen und entsprechend auf verschiedene Arten reagieren.
mehr
Geovital

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.782
Seit: 26.04.04
Danke, Kiki.. es hat mich einfach mal interessiert, wie Ihr die Messungen durchführt.
Ich bin eher mit einem Tensor oder Pendel zugange und versuche, ein respektables Ergebnis zu erreichen ... Diese Winkelrute kenne ich aus dem Bekanntenkreis und habe damit nur "leihweise" Erfahrungen...

Wir haben damals zweimal den für unseren Bereich zuständigen Mitarbeiter von Geovital kontaktiert - leider ist er trotzdem nicht gekommen.
Dumm gelaufen - und das macht keinen guten Eindruck auf die Akademie.

Liebe Grüsse,
Malve

Geändert von Malve (08.02.12 um 22:26 Uhr)

Geovital

Spax ist offline
Beiträge: 8
Seit: 10.07.08
Hallo Malve,

Das ist Schade zu hören, denn wir und unser Bekanntenkreis (mittlerweile 9 Familien) haben nur positive Erfahrungen mit dieser Geovital-Akademie gesammelt.

Aber mach doch mal Folgendes: Ruf doch mal direkt in der Akademie an oder schick ne E-mail und frag mal nach einem Kontrollgeopathietest.
Bei denen ist das völlig egal ob du den Strahlenschutz erst ein halbes Jahr hast oder schon 10 Jahre...
Der Kontrolltest bei denen in Vorarlberg kostet ja nichts!
Wir haben das damals mit unserem Urlaub verbunden und sind bei denen hinein gehüpft. Mußt halt vorher nach einem Termin fragen.

Gruß Kiki

Geändert von Malve (08.02.12 um 22:26 Uhr)

Geovital
Silberlöwe
Hallo Frau S. und Malve, und auch alle anderen!

Ich bin der Max und komme aus Südtirol und habe selber teils leidvolle, teils freudvolle Erfahrung mit Rutengängern und einem Geobiologen der Geovital Akademie gemacht.
Gleichmal vorweg die leidvollen Erfahrungen kamen - fast - allesamt aus der Ecke der "normalen" Rutengänger.
Ich bin Kraftfahrzeugmechaniker Meister und habe eine kleine Auto Reparatur Werkstatt in Sterzing. Wenn ich unser Wissen als Mechaniker mit dem der normalen Rutengänger vergleiche dann sehen die Rutengänger fast allesamt alt aus. In beiden Fällen, egal ob ich ein Auro repariere mit dem ein Mensch sicher von A nach B kommen muss, oder dem Rat eines Rutengängers, der ja damit auch dem Menschen dienen sollte gesund zu bleiben oder zu werden, kommt es auf Fachwissen an, und das fehlt bei den meisten "Rutengängern" total, oder ist nur eingeschränkt vorhanden. Mein Wissen muss klarerweise auf dem Stand der Technik sein, ich kann dem Kunden nicht sagen: "Das gibt es nicht, oder dies und das ist Scharlatanerie", bloss weil ich es nicht weiss. Kann dem Kunden nicht sagen: "Es gibt keine effizienten Schutzmöglichkeiten im Auto im Fall eines Chrashes", bloss weil ich diese Technik nicht verstehe oder nicht an sie rankomme. Im Hinterkopf weiss ich aber das es einen Airbag gibt, Sicherheitsgurte, ABS, ASR usw.
Aber genau das machen diese "Rutengänger" schamlos. Deren Wissen ist technisch überholt und teilweise Lebensgefährlich.

Seit mir nicht böse wenn ich da so krass bin, aber ich bekam Schilddrüsen Krebs weil mir einer aus der Gilde der "Rutengänger" den Rat gab, mein Bett zu verstellen. Abschirmung gäbe es keine, weil........ Na das wisst ihr ja selbst was diesen Herren und Damen dann alles an absurden Gründen einfällt.

Der Anlass das ich damals einen Rutengänger kommen liess, wo ich noch genauso "blauäugig" war wie ein Grossteil der Menschheit zu diesem Thema, waren Schlafstörungen, Nierenschmerzen, Rückenschmerzen und extrem hoher Blutdruck. Die Schulmedizin konnte mir nicht wirklich helfen. Der "gute Mann" fragte mich an der Haustüre was mir fehlt. Nach dem ich es ihm gesagt hatte, ging er mit einer Wünschelrute durchs Zimmer murmelte einiges vor sich hin, zeichnete auf einem Blattel Papier das Zimmer und das Bett nach und sagte das ich auf einer Wasserader läge, und ich das Doppelbett Bett verstellen müsse. Strom hat er keinen gemessen sondern mir sofort empfohlen, dagegen - egal ob er da ist oder nicht - eine elektrische Abschirmung mit Anschluss Kabel an die Erdung, zu kaufen. Das Ding kostete immerhin an die 350.-- Euro. Aber was macht man nicht alles um gesund zu werden. Für seine wie er sagte -fachmännische - Hilfe verlangte er dann samt Anfahrtspauschale Euro 200,-- .
Arbeitszeit samt allem gut 30 Minuten. Übrigens fragte ich ihn noch ob es ausser der Wasserader sonst noch Strahlungen im Raum gäbe und mein Bett an der neuen Stelle sicher steht. " Ja selbstverständlich" meinte er im Bruston der Überzeugung, "ich habe mein Handwerk bei Prof...... (Mabuse?) gelernt und der ist eine Kapazität in der Erstrahlensuche!"

Meine Schlafstörungen und mein Nierenleiden wurden besser. Der Blutdruck und die Kreuzschmerzen nicht. Es vergingen gut 2 Jahre da merkte ich das meine Leistungsfähigkeit zurückging, der Schweiss rann mir bei jeder Gelegenheit Literweise aus den Poren. Schlimm in meinem Beruf, wo ich oft auch Kraft aufwenden muss. Erst dachte ich an Stress. Doch auch der Ansatz in dieser Richtung brachte nichts. Alle Symptome, wo dann auch ein eigentümlicher Druckschmerz im Hals
dazukam wurden stärker.

Ich musste nach Innsbruck an die Uni Klinik fahren und wurde schulmedizinisch auf den Kopf gestellt. Man vermutete sofort das die Schilddrüse einen Defekt hat. So war es dann auch. Nur kam es so dick dass es mich umwarf, man fand bei mir Krebs in der Schilddrüse. Operation und Chemo waren angesagt.

Als geborener Kämpfer gab ich mich damit nicht zufrieden. Wie in der Technik alles eine Ursache hat wenn sie kaputt geht, so ist es auch beim Menschen.

Ich verschob mal die Operation vorsorglich auf 2 Monate in die Ferne. Zu verlieren hatte ich wenig. Und in der Klinik begann dann das "Wunder" oder der "Zufall" in der Person eines anderen Patienten mit dem ich zeitgleich während der Unteruchungszeit im Zimmer lag. Ein Mann der viel Wissen hatte und wohl auch die richtigen Kontakte. Der Mann litt an einem komplizierten Beinbruch. Er riet mir umgehend zu einer Schlafplatzvermessung, da Krebs immer von Strahlung kommt, sagte er mir.

"Habe ich machen lassen" sagte ich ihm. Er fragte ob es ein Geobiologe war. Ich sagte: "Nein, nur ein Rutengänger!" "Die können sie grossteils vergessen" sagte er daraufhin.
Er erzählte mir dann von der Geovital Akademie von der ich noch nie was zuvor gehört hatte. Das dort staatlich geprüfte Spezialisten arbeiten die 2 Jahre ihr Handwerk lernen, und am Stand der Technik und der Abschirmungen sind. Er erzählte weiters das er selbst dort in der Akademie einen Kurs gemacht hat und heute die Grundbegriffe der Geobiologie beherrscht. Und er sagte, damit kann er jedem normalen Rutengänger das Wasser abgraben. Er gab mir die Handynummer des Tiroler Geovital Mitarbeiters. Ich rief ihn an un fragte ob er auch nach Südtirol käme. Klar sagte er, dort arbeite ich jede Woche. Er sagte gleich vorweg das seine Dienstleistung Euro 45,--, das war vor 5 Jahren, zuzüglich einer Anfahrtpauschale von Euro 40.-- kostet. Arbeitszeit ca 3 Stunden.

Der Mann kam pünktlich zum Termin, samt einem Sammelsurium von elektr. Messgeräten. Machte mir einen guten Eindruck, den ich arbeite ja auch mit High Tech Geräten. Dr Mann sagte bereits an der Hausüre: "Sagen Sie mir bitte nicht was Ihnen fehlt und in welchem Bett sie schlafen, ich bin der Spezilalist und werde das herausfinden!"
So war es auch!
Der Mann fand eine Bettseite, wo es eine Curry Gitternetz Kreuzung, eine Verwerfung, einen Global Gitter Streifen und jede Menge elektrischen Strom gab, gefolgt von Einstrahlung von einem Handymasten in der Gegend. Diese Hochrequenz Strahlung wurde noch durch meine Federkernmatratze verstärkt. Alles hörbar und sichtbar mittels der Messgeräte. Was aber das schlimmste war, war für mich die Erkenntnis das ich den Krebs nie bekommen hätte, wenn ich mein Bett nicht verstellt hätte. Denn in diesem Katastrophenbett was der Geobiologe fand lag ich, deckungsgleich mit der Curry Gitter Kreuzung dort wo die Schildrüse sitzt.

So, dann ging alles ganz schnell.

Ich entschloss mich zum sofortigen Kauf, da es eine technische Abschirmung gegen Erdstrahlung mit den sogenannten Schwingkreis Matten von Geovital gibt, es sogar ein 3 monatiges Rückgaberecht mit Geld zurück Garantie gab, der Mann mir einen Netzfreischalter zum Einbau empfahl, statt dieser wie er sage "höchst gefährlichen Elektro Smog Abschirm Matten mit Erdungsstecker, die ich hatte. Er zeigte mir einen Testbericht vom TÜV in Deutschland über diese Elektro Matten. Als Techniker konnte ich dem sehr gut folgen was dort stand. Der Tüv gab den Matten die Note Lebensgefährlich.
Weiters entschloss ich mich sofort zum Kauf der empfohlenen antistatischen Matratzen mit Streckefekt, auch von Geovital.

Der Mann war äusserst kompetent, genau und freundich. Was er sagte konnte ich alles nachvollziehen. Der Mann gab mir dann noch einen Tip wo ich mich wegen der möglichen weiteren Krebs Ursachen hinwenden soll.

Es ist heute noch für mich ein Wunder was alles geschah nachdem ich die richtigen Menschen getroffen habe. Ich wurde meinen Krebs ohne Operation los. Und ich bin auch dem Geobiologen und allen anderen die mir da geholfen haben ein Leben lang dankbar. Sie haben mir das Leben gerettet.

Heute, 5 Jahre später bin ich Top fit, habe keine Kreuzschmerzen, habe einen normalen Blutdruck, meine Schilddrüse funktioniert einwandfrei. Herz was willst Du mehr!

Vor 2 Jahren machte ich selbst dann den Schnupperkurs bei Geovital, und verbreite heute sehr gerne das moderne Wissen was sich Geovital Akademie für Naturheilverfahren in 25 Jahren Forschung angeeignet hat in meinem Freundeskreis. Und dort flogen all die unsinnigen Korkmatten, verschrumpelte Katanien, Rosenquarze, Bilder mit geometrischen Zeichnungen oder Holzkästchen mit "magischem Inhalt", was die Leute von Rutengängern gekauft hatten, längst beim Fenster raus und wurden durch moderne Abschirmungen von Geovital ersetzt. Von 28 Bekannten die sich abschirmen liessen, gaben 2 die Abschirmung zurück und bekamen ihr Geld wieder. Ist doch klar, auch Geovital ist nicht der liebe Gott.

So, das war lange, aber das hat es hier gebraucht in dem Forum!!

Wenn Ihr Fragen habt, schreibt mich bitte an. Bin aber selten hier im Forum weil ich auch Patienten habe die wieder gesund werden wollen: Die Autos!

Liebe Grüsse von Max

Geändert von Malve (08.02.12 um 22:26 Uhr)

Geovital

Gina-NRW ist offline
Beiträge: 1.057
Seit: 15.06.08
Zitat von Spax Beitrag anzeigen
Diagnose: 2003 Mama-Ca links, mit Resektion und angeschlossener Chemo. Prognose damals katastrophal!
Ich war damals 24 Jahre alt, verheiratet, mit 2 kleinen Buben... Ihr könnt euch vorstellen, daß das ein Schock war, der dich am Herr Gott zweifeln läßt.

warum läßt einen das an Gott zweifeln? .. na gut, das wäre ein anderes Thema..
aber der Witz ist doch, an einem Herrn, der dir was erzählt, reichlich Brimborium drumherum macht, an DEM zweifelst du nicht, sondern setzt bereitwillig dein Vertrauen in das, was er anpreist. aber ist klar, das ist ja auch alles so schön wirk-lich weil materiell. ..


Zitat von Spax Beitrag anzeigen
Wir hatten ein sehr nettes Gespräch am Sulzberg, Herr Direktor Hahnen empfing uns persönlich, bei Kaffee auf dieser wunderschönen Terrasse.

diese wunderschöne Terrasse gab´s sicher nicht umsonst. dafür muß er wohl viele tolle Matratzen verkauft haben. aber siehe oben: "man" glaubt gerne, es muß nur perfekt genug choreographiert sein und die richtige Mischung aus unsichtbarer Bedrohung (durch "Strahlen") und materieller Errettung (via Matratzen usw) in greifbarer Nähe (sprich kaufbar) enthalten.


Zitat von Spax Beitrag anzeigen
Wir vermieden es absichtlich Details unseres Anliegens preiszugeben, noch über Krebs zu sprechen. Sascha Hahnen der Sohn des Direktors und selbst Mediziner kam dann einige Tage später persönlich zum Vermessen der Schlafräume und Kinderzimmer.

wow, sie kamen persönlich, da ist der Kunde noch wichtig, das schafft Vertrauen, gell? da kann man ja praktisch dann schon gar nicht mehr Nein sagen. und wie raffiniert von euch, erstmal nichts zu erzählen. so habt ihr sie ja klasse auf die Probe gestellt, nicht? ihr Ausgefuchsten, ihr.


Zitat von Spax Beitrag anzeigen
Natürlich gab es einiges an Störzonen... Etwas Wasser, etwas Verwerfung,

jup, wir leben auf der Erde, einem lebendigen Organismus. was es da allet so gibt und immer schon gab ...


Zitat von Spax Beitrag anzeigen
die Stromleitungen in den Wänden machten vor allem im Kinderzimmer Probleme, Hochfrequenz war grauslig hoch - der Sender ca. 200 Meter entfernt... nach seiner Aussagen zwar Bedenklich, aber nichts überdramatisches...

oh ja, der pöhhhse Strom. und dann diese riiiesigen Masten .. das MUSS ja schädlich sein! wie war das, als ihr da hingezogen seid, da war euch das alles egal, oder? und auf einmal ist es alles böööse und man muß sich davor schützen. und dann noch die lieben Kinderchen, die armen, die können doch nu wirklich nichts dafür, daß die Eltern kaum eine Minute ohne Strom auskommen. ... aber alles nicht überdramatisch: kann man alles "in den Griff kriegen" *Bestell-Liste zück und Hände reib ....


Zitat von Spax Beitrag anzeigen
doch das was mich echt vom Hocker gehauen hat, war die Aussage der Gitternetze... alle Betten gut, bis auf das Ehebett, rechter Schlafplatz, Brusthöhe, linke Seite!!!

wovor haben die meisten Leute in den sog. zivilisierten Ländern Angst? welches Organ scheint am gefährdetsten und sogleich am überlebensnotwendigsten? Sekunden entscheiden über Leben oder Tod ... rrichtich: das Herz. und wo ist das Herz? jup, in Brusthöhe, und nach landläufiger Meinung auf der linken Seite. isses zwar nicht wirklich, aber das macht ja nix. klingt doch gleich viel überzeugender: linke Seite. das ist ja wirklich schon mit dem Hammer draufgestupst: "Mensch Kunde, es geht um dein HERZ!!! Lebensgefahr - bzw: hier sind sie, deine Lebensretter oder wenigstens -bewahrer!" ach ja, in deinem Fall ging´s ja nicht ums Herz sondern um die Brust. Brustkrebs ist heutzutage recht häufig geworden, und es gibt wohl dank all der Panikmache und der penetranten Medienpräsenz dieses Themas kaum noch Frauen, die keine ab und zu aufkommende Angst davor hätten. genial: 2 Fliegen mit einer Klappe. Brusthöhe, linke Seite, und du triffst bei fast 100 % der (ohnehin schon schwer beeindruckten) Neukunden mitten ins Schwarze = dahin, wo die Angst sitzt.


Zitat von Spax Beitrag anzeigen
Er erklärte uns, daß man da besonders aufpassen müsse, da dies manchmal zu degenerativen Zellveränderungen führen kann und bisherige Untersuchungen der Geovital-Akademie eine Trefferquote zwischen Krebs und Gitterkreuzungspunkten bei über 90% lägen.... da wußte er immer noch nichts!

er wußte nichts? er wußte sehr wohl von den üblichen Ängsten, die "man" halt heute so hat.


Zitat von Spax Beitrag anzeigen
Trefferquote 100% ...auch in Bezug auf unseren Kleinsten der damals unruhig schlief und Hautallergien hatte und meinem Mann der über Rückenschmerzen klagte, alles von Herrn Hahnen als mögliche Symptome aufgelistet.

wieder so eine "geniale" Kristallkugel-Aussage des Herrn Doktor:
welches Kind hat heutzutage keine Probleme mit der Haut und dem Nervensystem dank unnatürlicher Ernährung, chemischer Stoffe in der Kleidung, Dauerreizüberflutung usw?
und wie ist es mit Rückenschmerzen? sind die weit verbreitet oder nicht? na bidde.


Zitat von Spax Beitrag anzeigen
Lange Rede kurzer Sinn... wir haben das komplette Abschirmprogramm durchgezogen:

klar.
ob der Herr Doktor und der Sohnemann wohl schon die nächste Villa in Planung haben? wundern würds mich nicht. muß ja ne Goldgrube sein. man darf halt nur nicht an die Prinzipien vom Karma denken, dann gehts.


Zitat von Spax Beitrag anzeigen
3 von diesen Matten für die Etage, 4 antistatische Therapiematratzen (da vorher Federkern und Latex), Netzfreischalter und HF-Abschirmfarbe gegen diesen Sender.

nen schnuckeligen kleinen Abfangjäger gab´s nicht dazu, so als kleine Beigabe vielleicht?


Zitat von Spax Beitrag anzeigen
Unser Sohn konnte nach einer Woche wieder schlafen, die Hautallergien verschwanden nach einem halben Jahr, mein Mann hat keine Rückenschmerzen mehr und alle fühlen sich rund um wohl.

jaaaa, endlich war mal wieder was los, man hat geräumt, gebaut, gezimmert, vielleicht sogar gemeinsam. aufbauen ist immer schön. und dann noch mit dem Gefühl, das absolut richtige und sogar rettende und Wohlbehagen schenkende zu installieren .... wen wundert´s, daß da endlich mal alle Anspannung abfällt, Zuversicht sich breitmacht. (muß grad nochmal an den ersten Absatz denken, den, wo von Gott die Rede war. aber von dem gibts diese "Dinge" ja umsonst, das KANN ja nix taugen...aber ich schweife ab..) na jedenfalls: wie wir alle(?) wissen, sind Kinder äußerst sensible Empfänger für das, was ihre Eltern alles so an Stimmungen und Gefühlen aussenden. DAFÜR müßte es Messgeräte geben, das wäre mal was!


Zitat von Spax Beitrag anzeigen
Heute, mit 29 Jahren bin ich dankbar diesen Weg gegangen zu sein. Ich haben einen tollen Mann der mich darin unterstützte.

wie schön und am Nachmittag gibts im Wintergarten eine Kasse äh Tasse guten Bohnenkaffee von weißer Tischdecke. ... ´tschuldigung


Zitat von Spax Beitrag anzeigen
Der Krebs ist Vergangenheit.

das freut mich. das freut wohl jeden, der davon hört oder liest.
darum wagt "man" ja auch kaum, eine solche Erzählung wie die deine auf die Art, wie ich das hier tue, "auseinanderzunehmen". tja nu. ich trau mich.


Zitat von Spax Beitrag anzeigen
Zur Zeit lese ich das neue Buch von Herrn Hahnen, deren eigene Familiengeschichte fast der unseren gleicht. Ist das nicht bemerkenswert?

*seufz vor schön ... ja, ihr seid quasi eine Familie. Seelenverwandte gar.
wie wunderschön. wirklich rührend. so umfassend eingeschwungen und eingewickelt könnte jetzt eigentlich ruhig die nackte Realität daherkommen. man würds kaum bemerken, so schön eingemummelt und beeindruckt wie man grad ist, nicht? und gugge da, da ist sie auch schon:


Zitat von Spax Beitrag anzeigen
Trotz der immens hohen Investition würden wir heute nach all diesen verrückten Erfahrungen, eher das Auto verkaufen oder einen Kredit aufnehmen und in Abschirmungen investieren, als wieder so zu leben wie damals.

keine weiteren Fragen.


Zitat von Spax Beitrag anzeigen
Eine Erfahrung die übrigens auch unser Freundeskreis teilt,

jup. nicht, daß der Leser noch denkt, ihr wärt ein Einzelfall. und überhaupt: die glückliche kleine Familie mit herzigen kleinen Buben, einer Mutti, die eine böse Krebserkrankung überstanden hat, einem Vater, der sich den Buckel krumm macht für seine Lieben, die hat selbstverständlich auch einen großen und ebenso redlichen und -nun endlich wieder glücklichen und sorgenfreien- Freundeskreis ..... sag mal, ist eigentlich schon eine Verfilmung geplant?


Zitat von Spax Beitrag anzeigen
die ebenfalls jeder für sich ihre eigene Geschichte haben und mit dieser Akademie wieder auf die Füße kamen.

ich sach ja, das muß verfilmt werden. oder besser noch: eine Serie. reicht für mindestens 12 Folgen:
"der Doktor und sein Strahlenkranz" .... oder so. der Titel muß natürlich voll reinhauen. wo der Rest der Nummer doch so herrlich perfekt ist..


Zitat von Spax Beitrag anzeigen
Gesundheit ist das höchste Gut!!!

allerdings!
und alle wollen sie nur unser Bestes. besonders die Herren und ihre Söhnemänner in den tollen Villen.
die sparen sich das letzte Hemd vom Munde ab, um uns Verlorenen Gutes zu tun.




Zitat von Spax Beitrag anzeigen
Ich kann dieses Geovital nur wärmstens empfehlen... vielleicht hatt´s echt mein Leben gerettet.

weißt du, ich kann´s natürlich nur behaupten und nicht beweisen. aber ich glaube, du ziehst hier einen ab, daß es die Sau graust.
da aber jeder selbst verantworten muß, was er tut, nun gut... ist deine Sache.
dann bist du (falls du überhaupt nochmal hier liest, nachdem du dein Werbepost hier abgesetzt hast) sicher so nett, und gewährst auch mir, daß ich meine Sicht der Dinge äußere. vielen Dank.

Gina

Geändert von Gina-NRW (16.07.08 um 16:19 Uhr)

Geovital

FrauS ist offline
Beiträge: 97
Seit: 03.05.08
Ach Du meine Güte, was macht Dich denn so wütend?

Warum ziehst Du hier unsachlich und sarkastisch über Spax her und bist dabei genauso wenig überzeugend, sachlich und vorurteilsfrei wie die von Dir kritisierten Schwindler?


Geovital

Gina-NRW ist offline
Beiträge: 1.057
Seit: 15.06.08
ich bin nicht für 5 Cent "wütend".
setzt du Kritik üben an etwas, das unlauter wirkt, mit wütend sein gleich?
und wütend sein darf man nicht, gell?
und wer wütend ist, der kann nicht im Recht sein, nicht?
ach weißte ....

es ist nicht mein Job, wie du sagst "Schwindler" zu entlarven,
und das möglichst sachlich, überzeugend und vorurteilsfrei.
ich schreibe in einem Forum, als Privatmensch. da darf man das: Spaß haben.
du schläfst lieber? na ist doch auch was Feines.

LG
Gina

PS: gibts eigentlich schon viele Vertreter für diese Firma? muß wohl so sein,
und die wollen alle gern ihr Stück vom großen Kuchen abhaben, schon klar.

Geändert von Gina-NRW (16.07.08 um 17:46 Uhr)

Geovital

Spax ist offline
Beiträge: 8
Seit: 10.07.08
Liebe Gina...

...du bist ein Klugscheißer erster Güte!
Und hast wirklich null Respekt vor einem Menschen, seinem damaligen Schicksal und seiner Geschichte! Du gehörst gesperrt und ausgegrenzt.

ich schreibe in einem Forum, als Privatmensch. da darf man das: Spaß haben.
du schläfst lieber? na ist doch auch was Feines.
Wenn du "Spaß" haben möchtest dann geh auf den Kinderfasching... dafür ist dieses Forum wirklich nicht geeignet!!!

Viele Menschen suchen Lösungen... und wenn ich hier von Leuten berichte die mir und vielen meiner Freunde geholfen haben, dann gebe ich das gerne weiter.

Kennst du die Geovital..??????
Warscheinlich nicht! - Also behalte deine unqualifizieren Äußerungen für dich. Es gibt schon genug Idioten (incl. der meißten Weißkittel) die auf diesem Planten herum hüpfen...




Entschuldigung an alle, wenn ich jetzt etwas ausfallend war. Aber da könnt ich kochen vor Wut, wenn ich so was seh!

Kiki

Geovital

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.689
Seit: 10.01.04
Sarkasmus ist oft eine Art von Kritik, die verletzend wirkt. Der Sarkast (?) freut sich über seine Art und amüsiert sich, während der Kritisierte sich gar nicht freut sondern ärgert oder verletzt ist.

In dem Fall ging es um die Kritik von Gina an der Firma Geovital. Zwei Leute haben eine Geschichte erzählt, die stimmen kann oder nicht. Wenn diese Geschichten nicht stimmen, dann kann man das mit sachlichen Argumenten bzw. Fragen belegen bzw. erfragen und dabei seine eigenen Zweifel anmelden.
Stimmen die Geschichten, dann ist Sarkasmus tatsächlich fehl am Platze und bringt nur dem, der so schreibt, etwas. Den anderen nicht - außer Frust.

Ich kenne Geovital nicht. Aber ich weiß, daß eine Messung mit Geräten immerhin wesentlich mehr aussagt als nur eine Wünschelrute. Insofern ist der Ansatz der Geovital-Leute auf jeden Fall seriöser als der von einem individuellen Rutengänger oder Pendler.

Ob Abschirmmatten etwas bringen bzw. entsprechende Matrazen: keine Ahnung. ABer auch das kann man ja ohne Sarkasmus mitteilen, wie es in diesem Thread schon getan wurde.

Gruss,
Uta

Weiterlesen
Ausgewähltes aus Geopathie
Eure Erfahrungen mit Geopathologie
 
Metallfreie Betten
 


Optionen Suchen


Themenübersicht