Kornkreise

29.08.07 16:51 #1
Neues Thema erstellen

Oregano ist offline
Beiträge: 63.681
Seit: 10.01.04

Kornkreise

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.776
Seit: 26.04.04
Hinweise auf Kornkreise gibt es schon lange; immer wieder haben die Menschen nach Erklärungen gesucht.

Der älteste Hinweis stammt aus Assen, Holland, aus dem Jahre 1590. Die damaligen Erklärungsversuche reichten von wissenschaftlichen Hypothesen bis zu reinem Aberglauben. Bereits im 17. Jahrhundert vertrat ein Wissenschaftler namens Robert Plot die Hypothese, dass herabstürzende Luftströme die Kreise in den Feldern verursachten. Dieser dokumentierte Hinweis auf die Hypothese des Wissenschaftlers Robert Plot, liefert den Beweis, dass das Phänomen der Kornkreise oder das Phänomen der kreisrunden Abdrücke in den Feldern im Mittelalter nicht unbekannt war. Man kann davon ausgehen, dass im Mittelalter die Kornkreise genauso präsent waren wie heute, und dass die Menschen dieser Zeit sowie auch später, nach Erklärung gesucht haben.
FGK: Artikel: Kornkreise vor 1980...

Malve

Geändert von Malve (17.11.17 um 07:38 Uhr)

Bei Wasseradern/Erdstrahlen kann der Baubiologe hilfreich sein

Wasseradern und Erdstrahlen, die sich dort befinden, wo wir uns lange aufhalten, können zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen verschiedenster Art führen.

Am Schlafplatz als Ort, wo wir uns einen Drittel des Tages aufhalten und zudem ungestört Energie tanken wollen, sind wir besonders anfällig. Wir sind der Störung sehr lange Zeit an der immer gleichen Stelle ausgesetzt und dies zum Zeitpunkt, wenn der Körper sich regenerieren möchte und dies somit nicht optimal möglich ist.

Ein Baubiologe kann Vorkommnisse von Wasseradern und Erdstrahlen feststellen. So kann man die Lage des Schlafplatzes beurteilen und entsprechend auf verschiedene Arten reagieren.
mehr
Kornkreise
Männlich Bodo
Könnten die (zugegebener Maßen schönen) Kornkreise, die Uta reinsetzte,
natürlich nur rein hypothetisch, in einem direkten Zusammenhang - ich weiß,
dass ist jetzt eine tollkühne Vermutung - mit den Traktorspuren stehen, welche
sie durchkreuzen?

Fragen über Fragen. Wie so oft. Ich mache mir jetzt eine Schüssel Cornflakes.

Bodo

Kornkreise

Oregano ist offline
Themenstarter Beiträge: 63.681
Seit: 10.01.04
Hallo Bodo,
natürlich können sie das.Es gibt ja inzwischen Kornkreise, die ganz bewußt von Bauern angelegt werden, damit die Leute für die Besichtigung u.a. Geld bezahlen.

Es gibt aber soviel ich weiß auch Kornkreise, wo das nicht so klar ist, und dann wird es spannend.

Grüsse,
Uta

Kornkreise
Männlich Bodo
"Der Bauer war wütend: Schon wieder hatten die Außerirdischen in seinem Kornfeld TicTacToe gespielt."


Kornkreise

Oregano ist offline
Themenstarter Beiträge: 63.681
Seit: 10.01.04
forums9.ch/dorfplatz/hausen/kornkreis/Kornkreis_suedengland_2003.jpg
forums9.ch/dorfplatz/hausen/kornkreis/kornkreis.htm

Kornkreise

Günter ist offline
Beiträge: 2.006
Seit: 07.05.04
Es gibt einige Merkmale, an denen man echte von unechten Kornkreisen unterscheiden kann. Z.B. sind die Halme bei einem echten Korkreis nicht geknickt.
Liebe Grüße

Günter
__________________
Obiger Beitrag ist meine Meinung als Laie! Er ersetzt weder das eigene Denken, noch den Gang zum Arzt oder anderen Spezialisten und ist nur als Anregung für eigene Recherchen und Überlegungen gedacht!

Kornkreise

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.776
Seit: 26.04.04
Vor einigen Jahren konnte ich einem Vortrag von Rupert Sheldrake beiwohnen in dem es darum ging, ob Menschen Kornkreise anfertigen können.
Näheres dazu habe ich im Internet gefunden und möchte es hier einstellen:
Der Wahrheit auf den Grund gegangen
Der Wahrheit auf den Grund gehen wollte 1992 der englische Pflanzenphysiologe Rupert Sheldrake. Er veranstaltete einen Versuch, der für allemal klären sollte, ob es Menschen wirklich gelingen würde einen Kornkreis anzufertigen. Das Experiment wurde als eine Art Wettbewerb zwischen 12 verschiednen Teams organisiert. Für jedes einzelne Team ging es darum in nur einer Nacht ein Kornfeld so perfekt wie möglich, unentdeckt und lautlos anzufertigen. Dem Gewinner winkten 3000 englischen Pfund. In der Nacht vom 11. zum 12. Juli startete das ungewöhnliche Experiment auf einem Weizenfeld in West Wycombe in der englischen Grafschaft Buckinghamshire bei London. 20 freiwillige Nachtwächter sollten die Arbeit der Teams genau überwachen und darauf achten, dass alle Bedingungen eingehalten würden.

www.allmystery.de/artikel/bilder/korn4.gifPflanzenphysiologe Rupert Sheldrake.

Das Experiment begann gegen 22 Uhr in der Abenddämmerung und brachte erstaunliche Überraschungen. Etwa 50 Menschen waren in dem rund 66 mal 240 Meter großen Feld nun damit beschäftigt ihre Kornfelder zu erzeugen. Obwohl die Nacht relativ hell war und das Getreide nur kniehoch stand, waren die Wettbewerbsteilnehmer in kürzester Zeit in der Dunkelheit verschwunden. Nur wer in die Richtung des Abendhimmels sah, konnte menschliche Silhouetten erkennen. Auch blieb es während der ganzen Aktion so ruhig, dass man niemals Menschen in dem Feld vermutet hätte, lediglich das Rauschen der Getreidehalme im Wind war zu hören.

Um 3:30 war das Experiment beendet. Alle Teams hatten ihre Arbeit nun mit äußerst primitiven Mitteln verrichtet. Eine Eisenstange zum Markieren des Kreismittelpunkts, ein paar Schnüre zum Abmessen des Kreises, ein Brett, eine Plastikfolie oder eine kleine Rolle zum Niedertreten des Getreides - das war's. Mehr war nicht nötig. Keiner der Teilnehmer hatte Laser oder Infrarotscheinwerfer dabei. Erstaunlicherweise waren alle Teams bis auf zwei, die den Wettbewerb nicht ernst nahmen, mit der Arbeit fertig geworden. Der zweite Preis ging sogar an einen Einzelteilnehmer namens Jim Schnabel, der jedoch problemlos erster hätte werden können, wäre er nicht während der Arbeit eingeschlafen.

Die fünfköpfige Jury war von dem Ergebnis sehr beeindruckt, denn die Qualität der Kornkreise wahr entgegen einiger Erwartungen sehr gut. Zwar wies Jürgen Krönig, Vorsitzender der Jury und Autor des Buchs "Spuren im Korn", darauf hin, dass der "Fluss" des niedergetretenen Getreides nicht ganz dem Standard entspreche, der bei "echten" Kornkreisen üblich wäre. Doch das kann auf die Unerfahrenheit der Teilnehmer zurückzuführen sein; auf den Stress, unter dem sie standen oder auch auf die Beschaffenheit des Getreides.

Das Experiment bewies nicht, dass alle Kornkreise lediglich einfache Fälschungen von Menschen waren, es zeigte jedoch, dass es Menschen in der Tat möglich ist, Kornkreise in kurzer Zeit und unentdeckt zu erzeugen.
Allmystery • Ufos und die Kornkreise - Ein wahres Phänomen?

Kornkreise bleiben wohl geheimnisvoll...

Malve

Geändert von Malve (17.11.17 um 07:39 Uhr)

Kornkreise

Günter ist offline
Beiträge: 2.006
Seit: 07.05.04
Echte Kornkreise weisen Merkmale oder Zustände auf, die nicht mit einfachen oder Normalen Mitteln zu erklären, geschweigedenn zu machen sind!


Merkmale echter Kornkreise:

Die Halme dieser Pflanze sind sauber oder natürlich (unnatürlich) gebogen, aber NICHT gebrochen.

Die Knöchel der Halme, oder die Verbindungsgelenke dieser Halme sind angeschwollen oder leicht aufgedunzen, also verdickt.

Die einzelnen Körner in den Kornehren sind von oben her, also von ihrer Spitze aus gesehen nach unten ein Stück SCHWARZ angesengt.

Die Pflanzen oder Halme können in kleinen Gruppen in einer Kreisform oder evtl. in einer Halbmond(Halbkreisform) gebogen sein und dazu noch übereinander verschachtelt sein, evtl. so ähnlich wie wenn man seine Hände übereinanderlegt oder so zumindest teilweise übereinanderlegt.

In der Erde des Kornkreises können Meltallsplitter oder Metall-Kügelchen gleichmäßig verteilt vorhanden sein.

Entladungs und Störungseffekte können, oder treten sehr häufig in diesen Kornkreisen bei elektrischen Geräten, wie Kameras, Batterien, evtl. gewissen Meßinstrumenten oder sonstigen Gerätschaften auf.

Es werden Spannungen oder Magnetische Felder oder Konzentrationen in Kornkreisen gemessen.

Immer mal wieder wird von Leuchtphänomenen oder Erscheinungen, bis hin zu Lichtkugeln oder Lichtbällen in echten Kornkreisen oder in der Nähe solcher berichtet.
Quelle: Allmystery • "Kornkreise"
Liebe Grüße

Günter
__________________
Obiger Beitrag ist meine Meinung als Laie! Er ersetzt weder das eigene Denken, noch den Gang zum Arzt oder anderen Spezialisten und ist nur als Anregung für eigene Recherchen und Überlegungen gedacht!

Kornkreise

Leòn ist offline
Beiträge: 10.064
Seit: 19.03.06
Hallo,

wie ist denn, was die Kornkreise betrifft, der augenblickliche Stand der Forschung?

Leòn

Weiterlesen
Ausgewähltes aus Geopathie
Eure Erfahrungen mit Geopathologie
 
Metallfreie Betten
 


Optionen Suchen


Themenübersicht