23andme Verlässlichkeit

02.05.17 10:30 #1
Neues Thema erstellen

exMarkus83 ist offline
Beiträge: 352
Seit: 05.07.15
Weiß jemand, wie die Verlässlichkeit von 23andme zu beurteilen ist? Also wie sicher ist es, wenn ein Gendefekt gefunden wird, dass wirklich einer da ist bzw. dass wenn keiner gefunden wird, in Wirklichkeit doch einer da ist?

Ich weiß von jemandem, der hatte wohl auffällige Ergebnisse in einem genetischen Institut gegenchecken lassen, und bekam da zumindest teilweise divergende Ergebnisse. Der Test bei 23andme ist zwar günstig, wenn aber nicht ausreichend validiert, so sind die Ergebnisse m.E. nicht viel wert.

Hat vielleicht jemand seine Auffäligkeiten noch von anderer Seite validieren lassen bzw. ist jemandem etwas bekannt, dass 23andme da Studien unternommen hätte, um diese Fragen zu beantworten?

23andme Verlässlichkeit

exMarkus83 ist offline
Themenstarter Beiträge: 352
Seit: 05.07.15
Hab einen interessanten Blogartikel zu dem Thema gefunden:

https://liorpachter.wordpress.com/20...are-all-wrong/

Demnach sind die Ergebnisse wohl ziemlich brauchbar. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein einzelnes SNP falsch bestimmt wird, liegt < 0,01 %. Werden insgesamt 1 Million untersucht, führt das dann zu maximal 100 Falschbestimmungen. In die weitere Betrachtung gehen aber nur ein Bruchteil der untersuchten SNPs ein.

Wenn man jetzt mal 100 zur Auswertung heranzieht, so wäre die Wahrscheinlichkeit, dass da auch nur ein einziges fehlerhaft ist, bei 1 %. Ich denke, das ist ganz ok.

23andme Verlässlichkeit

ewigeroptimist ist offline
Beiträge: 1.522
Seit: 09.04.16
Hallo! Interessantes, wenn auch recht undurchsichtiges Thema ... sind diese Tests denn mit denen der IPGD Labore vergleichbar? Welche Erkenntnisse haben Sie Euch gebracht (if any) lG! Aurelius


Optionen Suchen


Themenübersicht