HLA-Typen n. Shoemaker als diagnostisches Mittel?

02.01.17 20:37 #1
Neues Thema erstellen

ewigeroptimist ist offline
Beiträge: 1.522
Seit: 09.04.16
Hallo in die Runde! Frage: Hat jemand von Euch mal von dem amerikanischen Arzt und Wissenschaftler Ritchie Shoemaker und den von ihm empfohlenen HLA-Haplotypen gehört? Diese Gentests sollen Aussagen darüber ermöglichen, ob ein Individuum genetisch für chronische Borre, Schimmelprobleme oder andere infektiöse bzw. autoimmune Erkrankungen "empfänglich" ist, das heißt, auf welche Trigger das Immunsystem einer Person bevorzugt, zumeist "überreaktiv", antwortet. Nachdem es allzu oft so gut wie unmöglich scheint, im Einzelfall von der Klinik her sichere Aussagen über die Krankheitsauslöser zu machen, erscheint mir diese ganz andere Herangehensweise nicht unsympathisch, muss ich sagen, wenngleich der dahinter stehende Gedanke für die meisten von uns doch recht gewöhnungsbedürftig ist.
Hat irgendjemand hier Erfahrung mit diesem neuen Ansatz, die Ursachen chronischer Multisystemerkrankungen zügiger zu erfassen? Funktioniert das überhaupt in der Praxis? Bin dann mal gespannt...lG!


HLA-Typen n. Shoemaker als diagnostisches Mittel?

Oregano ist offline
Beiträge: 62.180
Seit: 10.01.04
Hallo ewiger optimist,

hast Du über die Suchfunktion schon nachgeschaut, was in den vielen Beiträgen, in denen Shoemaker erwähnt wird, steht?

U.a. ist da dieser Thread interessant:
http://www.symptome.ch/vbboard/cfids...ir-besser.html

Hier finden sich ebenfalls Informationen dazu:

Genetik, Funktion und Nomenklatur des HLA-Systems: IMD Institut für medizinische Diagnostik, Labor
Klinische Bedeutung des HLA-Systems: IMD Institut für medizinische Diagnostik, Labor


Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

HLA-Typen n. Shoemaker als diagnostisches Mittel?

ewigeroptimist ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.522
Seit: 09.04.16
Hallo Oregano, Danke für den Link, kannte ich nicht! Die Veröffentlichung des imd kannte ich schon, m.W. ging es da aber ausschließlich um Borre ... muss das aber noch mal nachlesen...

HLA-Typen n. Shoemaker als diagnostisches Mittel?

ewigeroptimist ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.522
Seit: 09.04.16
P.S. Bitte eine Frage: Wo genau (Post #?) ) geht es da um Shoemaker und die "Mold Illness"? Ist doch recht viel andere (wenn auch verwandte) Thematik in diesen Threads, wie ich sehe ...


Optionen Suchen


Themenübersicht