Anfängerfragezeichen

23.11.16 09:56 #1
Neues Thema erstellen

Daenerys ist offline
Beiträge: 489
Seit: 22.04.14
Guten Morgen!

Ich bin gerade erst dabei, mich in das Thema der Genetik und Epigenetik einzulesen. Leider finde ich da den Einstieg nicht so einfach wie in anderen Themen. Auch hier im Forum hab ich den Eindruck, dass ihr alle grad wie irgendwelche Cracks redet, was für mich dann wie Chinesisch klingt .

Auf das Thema bin ich über die Videos von Dr. Mensah gekommen (Mensah Medical - Healthcare ReinventedMensah Medical). Ich war sofort fasziniert, weil ich ja seit geraumer Zeit keine Lösung für meine Probleme gefunden habe, trotz halbem Medizinstudium, das ich mir in den letzten Jahren einverleibt habe. Nach diesen Videos stand erst mal meine Kinnlade offen. Vor gut 2.5 Jahren, als mein "Horrorleben" begann, war ich massiv überdosiert mit Folsäure (wegen Kinderwunsch). Nach einer FG habe ich dann auch noch eine einwöchige Kur mit Greenies gemacht (Folsäure, Folsäure, Folsäure) und das Supplement ebenfalls weitergenommen. Kurz darauf kamen all meine Symptome, die so ziemlich gut auf einen Untermethylierer passen.
Dazu kommt auch noch, dass ich gar nicht gut auf B-Vitamine reagiere, die ich in dieser Zeit genommen habe. Ich hatte, zusätzlich zur Folsäure, auch noch einen anaphylaktischen Schock aufgrund von 50mg Niacin und reagierte auf den B-Komplex mit diffusen Symptomen wie starker Schwindel, Asthma und brain fog.
Derzeit bin ich noch am abklären, ob ich ein Kupferüberschuss habe, denn auch diese Symptome passen sehr gut. Hierzu gibt es übrigens auch ein tolles Video (vor allem für Frauen, die schon Kinder zur Welt gebracht haben interessant): Copper Overload and Depression in Girls and WomenMensah Medical
Jedenfalls ging mir bei den Videos von Dr. Mensah die Augen auf.

Aber ich habe immer noch keine Ahnung, wie ich all die Begriffe verstehen kann. In seinen Videos (natürlich für Laien und Patienten) erklärt Mensah nicht viel von Genetik. Er spricht viel von Untermethylierern und Übermethylierern. Und in diese Kategorie kann ich mich bereits bestens einreihen aufgrund meiner Geschichte. Soweit genügt mir das schon und dafür benötige ich soweit auch keinen Gentest.

Was ich nicht verstehe, ist, wie sich die Gene auf diese Unter- und Übermethylierer verteilen? Ich habe mal den Test von Amy Yasko angeschaut (Beispiel von einem Testresultat). Da steht nirgends etwas von Unter- oder Übermethylierer, sondern nur von einzelnen Genen. Aber wie ist das in Gruppen und Kategorien aufgeteilt?

Und wenn man so einen Test machen lässt: Sieht man da "nur" die Geburtsgene oder auch bereits die Mutationen oder kann man das eine vom anderen gar nicht mehr unterscheiden?

Hat jemand von euch das Buch von William Walsh gelesen?
https://www.amazon.de/Psychische-Erk...=william+walsh
Vielleicht ist das ja für Anfänger in diesem Gebiet ganz hilfreich. Leider gibt es bei Amazon keinen "Blick hinein". Das ist sehr schade, denn ich mag es nicht einfach kaufen und dann ist gar nichts über die Gene erklärt.

Vielen Dank für eure Hilfe
Daenerys


Optionen Suchen


Themenübersicht