Glutamat/GABA Polymorphismen - Diagnostik und Therapie

24.06.14 17:28 #1
Neues Thema erstellen
Glutamat/GABA Polymorphismen - Diagnostik und Therapie

hitti ist offline
Beiträge: 1.896
Seit: 26.02.12
Zitat von anini Beitrag anzeigen
Was genau waren für Dich und Deine Kinder eigentlich spürbare Verbesserungen durch die Einnahme?
Bei mir kehrte körperlich innerlich endlich wieder Ruhe ein, diverse "psychische" Symptome verschwanden und mein Schlaf funktioniert wieder. Bei mir war 5 bis 7 Jahre alles durcheinander und ich hatte Symptome, die waren irgendwann nicht mehr erträglich. Ein großer Schritt (neben vielen anderen) war auf jeden Fall für mich persönlich das GABA (wenn auch vielleicht schon früher hilfreich gewesen). So konnte ich auch das dämliche Antidepressiva, welches ich dann immer mal phasenweise zur "Beruhigung" benötigte und im KH gegen meinen eigentlichen Willen so etwas nie zu nehmen, weg lassen bzw. musste es bisher nicht mehr einsetzen. Wie gesagt, ich war nicht depressiv, aber das eine AD-viertel-Tablettchen hat diese schrecklichen und unaushaltbaren Symptome wenigstens abgemildert, leider aber mit einigen Nebenwirkungen. Jetzt bin ich morgens auch gleich fit, wenn ich abends GABA genommen habe (nicht so mit niedrigst dosiertem AD). Und insgesamt fühle ich mich seit GABA wieder viel mehr wie vor der schrecklichen Zeit. Ich fühle mich mehr wie "früher".

Hört sich vielleicht etwas komisch an, aber für mich passt(e) es einfach.

Meine Kinder nehmen es nur ab und an, aber es testete jetzt nach Methylfolat auch positiv. Wir sind genetisch leider etwas seltsam ausgestattet. Ist quasi Vorsorge bzw. dient zur Stabilisierung, hatten noch keine großen Symptome diesbezüglich, eher unauffällig.

LG

hitti

Glutamat/GABA Polymorphismen - Diagnostik und Therapie

anini ist offline
Beiträge: 226
Seit: 27.06.08
Oh Mann, das klingt wirklich wunderbar!

Ich kann seit Jahren nicht vernünftig schlafen, seit einigen Jahren nur noch mit Schlafmitteln und nie fühle ich mich wirklich ausgeruht.

Je erschöpfter ich bin, umso aufgekratzter bin ich innerlich und dann komme ich kaum noch zur Ruhe. Ich muß mich dann regelrecht zur Ruhe zwingen und das ist echt Folter.

Deine Schilderungen machen mir Hoffnung. Ich werde es in jedem Fall probieren.

Sind eigentlich Symptome bekannt, die auf eine Überdosierung hindeuten?

Herzlichen Dank,

anini

Glutamat/GABA Polymorphismen - Diagnostik und Therapie

hitti ist offline
Beiträge: 1.896
Seit: 26.02.12
Zitat von anini Beitrag anzeigen
Ich kann seit Jahren nicht vernünftig schlafen, seit einigen Jahren nur noch mit Schlafmitteln und nie fühle ich mich wirklich ausgeruht.

Je erschöpfter ich bin, umso aufgekratzter bin ich innerlich und dann komme ich kaum noch zur Ruhe. Ich muß mich dann regelrecht zur Ruhe zwingen und das ist echt Folter.

Deine Schilderungen machen mir Hoffnung. Ich werde es in jedem Fall probieren.
Das ist ja spannend, dass sich Deine und meine Symptome in diesem Bereich ähneln :-)

Sind eigentlich Symptome bekannt, die auf eine Überdosierung hindeuten?
Keine Ahnung, ich kann nur sagen, dass ich eigentlich ein sehr empfindlicher Mensch bin, was Mittelchen angeht, aber GABA habe ich 'ne ganze Menge genommen und bei mir gab es keine Anzeichen von Überdosierungen (und ich weiß, was es alles geben kann).

Vermutlich ist es so, dass es entweder passt oder nicht und dann wird es (hoffentlich) einfach ausgeschieden...

Viel Erfolg!

hitti

Glutamat/GABA Polymorphismen - Diagnostik und Therapie

malk ist offline
Beiträge: 1.188
Seit: 26.08.11
Zitat von hitti Beitrag anzeigen
Ja klar, ich habe sofort mit den bei Sportlern immer genannten 3 g kurz vor dem Schlafen gehen angefangen.
Danke für die Info, sehr interessant, und ich dachte schon ich bin mit meinen 4 Kapseln á 750mg über den Tag verteilt schon sehr hoch.

Glutamat/GABA Polymorphismen - Diagnostik und Therapie

hitti ist offline
Beiträge: 1.896
Seit: 26.02.12
Zitat von malk Beitrag anzeigen
sehr interessant, und ich dachte schon ich bin mit meinen 4 Kapseln á 750mg über den Tag verteilt schon sehr hoch.
Ich denke, dass Du auch noch höher dosieren kannst, wenn es Dir (aktuell) helfen sollte. Ich habe sicher zeitweise mehr genommen, habe einfach nach Gefühl dosiert und war dann mal überrascht, als ich nach gewogen habe. Zurzeit habe ich allerdings keinen oder nur einen geringen Bedarf. Vielleicht hat sich ja durch das Methyl-Folat etc. wirklich was grundsätzliches bei mir im System geändert... Wäre ja zu hoffen. Aber das erste, wozu ich bei mehreren Tagen Unruhe und/oder Schlaflosigkeit greife, ist GABA. Vorher trinke ich natürlich auch Melissentee etc., aber wenn das alles nicht greift, dann GABA.

Jetzt mal was ganz anderes: Ich habe mal zufällig fest gestellt, dass mir ein kleines Gläschen eines bestimmten Wassers der St. Leonhards Quelle bei akutem Bedarf auch sehr gut tut. Das Wasser mit dem goldfarbenen Verschluss ist eher beruhigend und das mit dem silberfarbenen Verschluss (Lichtquelle) hilft mir z.B. bei Kopfschmerzen (oder anderen Kopfproblemen). Ich weiß nicht, ob das Einbildung ist, aber ich bin ja nur darauf gekommen, weil es mal so seltsam war, dass es mir wesentlich besser ging nach einem "Schnapsgläschen" Wasser (bei einer Freundin), die mir das nur so zum Trinken angeboten hatte. Ich kannte das Wasser auch schon, aber ich habe es nie mit seinen Wirkungen auf meinen Körper in Zusammenhang gebracht. Aber jedes Wasser soll ja eine andere Schwingung haben...

Habe soeben sogar was dazu gefunden (was man nicht alles findet, wenn man danach sucht):

http://www.biomarkt-karotte.de/Blog/...Wasserapotheke

Die bereits mehrfach erwähnte Grazer Wasser-Expertin Dr. Naomi Kempe bescheinigt der Quelle St. Leonhards „ungewöhnlich viele Frequenzen im oberen Steuerbereich“ (14). So seien die Steuerfrequenzen des Hypothalamus, des Limbischen Systems Thema und der Epiphyse besonders ausgeprägt. Was wiederum Auswirkungen habe auf die Produktion von Melatonin und Endorphinen.
oder

Für Johann Abfalter ist aber gerade die Lichtquelle ein ganz besonderer Quell. Selbst Dr. Naomi Kempe betitele diese nämlich als „Wunderquelle“. Weil sie mit der Frequenz von 88,5 Hz (und je einem halben Frequenzwert davor und danach) auf das Gehirn und speziell auf die Alzheimer- und Parkinson- Erkrankung ziele. Folgerichtig, so berichtet er mir, seien bei 20 Patienten und Patientinnen mit diesen Erkrankungen bei dem Konsum von nur zwei Gläsern Lichtquelle am Tag wesentliche Verbesserungen erzielt worden.
St. Leonhards Mineralwasser

Nunja, vielleicht interessiert das in dem Zusammenhang ja auch jemanden... Einfach nur Wasser :-)

Gruß

hitti

Glutamat/GABA Polymorphismen - Diagnostik und Therapie

anini ist offline
Beiträge: 226
Seit: 27.06.08
@hitti,

Wie lange hat es gedauert, bis sich die Verbesserungen bei Dir bemerkbar gemacht haben?

@ malk

seit wann nimmst Du GABA ein und hast Du auch schon positive Veränderungen zu berichten?

Ich habe das Pulver inzwischen bestellt und gesehen, dass es direkt beim Hersteller noch günstiger ist:

Suche - Bull-Attack, Inc. | Bodybuilding Supplements

LG

anini

Glutamat/GABA Polymorphismen - Diagnostik und Therapie

Gini ist offline
Themenstarter Beiträge: 1.032
Seit: 18.04.09
Ich kann seit Jahren nicht vernünftig schlafen, seit einigen Jahren nur noch mit Schlafmitteln und nie fühle ich mich wirklich ausgeruht.

Je erschöpfter ich bin, umso aufgekratzter bin ich innerlich und dann komme ich kaum noch zur Ruhe. Ich muß mich dann regelrecht zur Ruhe zwingen und das ist echt Folter.
Hallo anini,

besser hätte ich es nicht ausdrücken können - that's mine!

Ich habe das Pulver inzwischen bestellt und gesehen, dass es direkt beim Hersteller noch günstiger ist:
Suche - Bull-Attack, Inc. | Bodybuilding Supplements
Der Firmensitz ist USA. Da könnte der Zoll eventuell Probleme machen. Oder haben sie in Europa ein Auslieferungslager?

LG Gini

Glutamat/GABA Polymorphismen - Diagnostik und Therapie

anini ist offline
Beiträge: 226
Seit: 27.06.08
Zitat von Gini Beitrag anzeigen

Der Firmensitz ist USA. Da könnte der Zoll eventuell Probleme machen. Oder haben sie in Europa ein Auslieferungslager?
Oups, das hatte ich gar nicht gesehen!!

Aber es steht, dass sie europaweit liefern, innerhalb von 1-2 Werktagen. Das spricht nicht dafür, dass sie es aus den USA schicken.

Ich werde Bescheid geben, wenn es angekommen ist!

LG

anini

Glutamat/GABA Polymorphismen - Diagnostik und Therapie

anini ist offline
Beiträge: 226
Seit: 27.06.08
Zitat von Gini Beitrag anzeigen

besser hätte ich es nicht ausdrücken können - that's mine!
Hallo Gini,

hast Du es denn je mit GABA probiert? Und wenn ja, hat es bei Dir gar nichts bewirkt?

LG

anini

Glutamat/GABA Polymorphismen - Diagnostik und Therapie

hitti ist offline
Beiträge: 1.896
Seit: 26.02.12
Zitat von Gini Beitrag anzeigen
Der Firmensitz ist USA. Da könnte der Zoll eventuell Probleme machen. Oder haben sie in Europa ein Auslieferungslager?
Ja, ich denke, dass sie aus der EU schicken. Ist auf jeden Fall immer recht schnell da. Und da es bei eBay der gleiche Anbieter ist, wird es bei der Direktbestellung sicher auch so sein. Es kommt im Umschlag.

Sie haben bei ebay auch öfter mal Angebote (9%) und bei den größeren Mengen kann man auch einen Preisvorschlag senden. Über ebay ist es ggf. nur unwesentlich teurer, da das Porto dort etwas günstiger ist... Also, wer sich nicht noch zusätzlich irgendwo ein Kundenkonto anlegen möchte, kann es auch dort kaufen. Ist aber natürlich kein Muss! Die direkte Seite kannte ich bisher noch nicht, ist gut zu wissen :-)

LG und frohes Ausprobieren

hitti


Optionen Suchen


Themenübersicht