Me/cfs

13.04.14 01:55 #1
Neues Thema erstellen
AW: Me/cfs

Gini ist offline
Beiträge: 1.032
Seit: 18.04.09
Jetzt muß ich meinen letzten Beitrag Nr. 38 korrigieren, nachdem ich etwas mehr begriffen habe. Es geht ja um SNP-Kombinationen, die diesen hohen prädiktiven Wert haben.

Die SNP-Kombination aus Beitrag 38 habe ich vom Bieger-Artikel übernommen, aber in der Studie ist noch ein SNP mehr dabei. Deshalb jetzt noch einmal die genauere Auflistung.

Mit einem prädiktiven Wert von 76,3 % listet die Studie folgende SNP-Kombination auf:

TPH2…...…rs1386486
NR3C1…....rs1866388
NRC1........rs6196
NR3C1…..…rs6188
CRHR2.......rs2284217

Mit einer Wahrscheinlichkeit von 75,2 % gibt es 5 andere SNP-Kombinationen. Diese sind:

TPH2............rs1386486
NRC1............rs6196
NR3C1...........rs6188
CRHR2...........rs2284217

?................rs760750
Tph2...........rs1386486
NRC1...........rs6196
NR3C1..........rs6188
CRHR2..........rs2284217

Tph2...........rs1386486
COMT..........rs4633
NRC1..........rs6196
NR3C1.........rs6188
CRHR2.........rs2284217

Tph2...........rs1386486
NR3C1.........rs1866388
NR3C1.........rs852977
NRC1...........rs6196
CRHR2.........rs2284217

Tph2...........rs1386486
NR3C1.........rs852977
NRC1...........rs6196
NR3C1.........rs6188
CRHR2.........rs2284217

Es fällt auf, daß einige SNPs in allen Kombinationen vorkommen oder sich oft wiederholen. Diese haben möglicherweise eine größere Relevanz als die anderen SNPs.
Hat man eine Kombination nicht ganz voll, ist der prädiktive Wert eben etwas geringer. Aber wenn Schnakenburg sagt, daß die beiden Prozentzahlen aus der Studie "relativ hoch" seien, dann hat man mit einem SNP weniger - Vermutung - wahrscheinlich immer noch eine hohe Prädisopsition für CFS.

Ich habe 13 Mutationen bei den genannten SNPs.

LG Gini


hitti ist offline
Beiträge: 1.894
Seit: 26.02.12
Zitat von Gini Beitrag anzeigen
Ich habe 13 Mutationen bei den genannten SNPs.
Das wäre meine nächste Frage, die mir auf der Zunge lag: Woher weißt Du, ob die SNPs mutiert sind? Gibt es da auch eine Liste mit entsprechenden Infos zur Ausprägungsart?

AW: Me/cfs

Gini ist offline
Beiträge: 1.032
Seit: 18.04.09
Another interesting analysis of importance of each gene involved in the study by simply suming up the importances of all SNPs belonging to that gene
Die Wichtigkeit der Gene basierend auf ihren SNPs:

Häufigkeit.......Gen

69054............NR3C1...Nuclear receptor subfamiliy 3, group C, member 1
67077............TPH2.....Neuronal Tryptophan hydroxylase
60651............COMT....Catechol-O-Methyltransferase
42190............CRHR2...Corticotropin-releasing factor 2
35082............CRHR1...Corticotropin-releasing hormone receptor 1
22531............NRC1.....Nonpapillry renal carcinoma 1 growth mediator
15968............TH........Tyrosine hydroxylase
13145............POMC.....Proopiomelanocortin
6706.............5HTT......5-Hyddroxytryptamine transporter

Aus dem Abstract:
The fact that only 28 out of several million possible SNPs predict whether a person has CFS with 76% accuracy, indicates that CFS has a genetic component that may help to explain some aspects of the illness.
Die Tatsache, daß nur 28 von Millionen möglichen SNPs mit einer Genauigkeit von 76 % vorhersagen, ob eine Person CFS hat, zeigt an, daß CFS eine genetische Komponente hat. Das kann helfen, einige Aspekte der Erkrankung zu erklären.

LG Gini

AW: Me/cfs

Gini ist offline
Beiträge: 1.032
Seit: 18.04.09
Hallo hitti,

in der Studie gibt es keine Angaben dazu. Es gibt eine Tabelle, aber dort werden die Allele mit AA, BB, AB und NA benannt, und nur ihre Häufigkeit genannt. Ich weiß nicht, was das bedeutet.

Ich habe die rs-Nummern bei 23andme eingetippt. Da werden doch Polymorphismen angezeigt, wenn ich das richtig sehe? Jedenfall stimmen die meisten dort überein mit den Ergebnissen von Nutrahacker, die immerhin auch 10 Polymorphismen aufzeigen (auf Thread-Seite 1 haben wir einige der Gene und rs-Nummern von Nutrahacker mit Risk-Allelen aufgelistet).

Aber das ist mein persönlicher Schwachpunkt bei der Genetik - die ganzen Interpretationsgeschichten. Für mich ein zu schwammiges Terrain. Das werde ich auch nicht mehr knacken, weil ich meinen Rückzug aus dem Forum und den CFS-Recherchen vorbereite. Weniges will ich noch posten, dann bin ich weg. Ich hoffe, ich schaffe es bis Weihnachten.

Ihr seid da viel kompetenter in der Genetik als ich.

LG Gini


hitti ist offline
Beiträge: 1.894
Seit: 26.02.12
Zitat von Gini Beitrag anzeigen
Ich habe die rs-Nummern bei 23andme eingetippt. Da werden doch Polymorphismen angezeigt, wenn ich das richtig sehe?
Soweit ich das überschaue, werden bei 23andMe grundsätzlich nur die in Deinem Genom gefundenen Allele aufgeführt, aber nicht vermerkt, welche nun mutiert sind und welche nicht.

Jedenfall stimmen die meisten dort überein mit den Ergebnissen von Nutrahacker, die immerhin auch 10 Polymorphismen aufzeigen (auf Thread-Seite 1 haben wir einige der Gene und rs-Nummern von Nutrahacker mit Risk-Allelen aufgelistet).
Danke, das werde ich mir nochmal genauer ansehen.

Das werde ich auch nicht mehr knacken, weil ich meinen Rückzug aus dem Forum und den CFS-Recherchen vorbereite. Weniges will ich noch posten, dann bin ich weg. Ich hoffe, ich schaffe es bis Weihnachten.
Sehr, sehr schade!!! Aber doch auch verständlich.

Dann wünsche ich Dir hiermit schon einmal alles Gute und vor allem natürlich Gesundheit und Energie für andere wichtige und schöne Dinge im Leben! :-)

Und natürlich auch noch herzlichen Dank für all Deine Infos, die Du hier im Forum eingestellt hast. Das ist schon eine Menge...

Ihr seid da viel kompetenter in der Genetik als ich.
Also, ich ganz sicher nicht, mir geht da wohl eher wie Dir ;-)

LG

hitti

AW: Me/cfs

Gini ist offline
Beiträge: 1.032
Seit: 18.04.09
Ich möchte das Augenmerk auf zwei Gene richten, die beide mit der Funktion des Hypothalamus zusammenhängen: Zuerst das NR3C1-Gen des Glucocorticoid-Rezeptors.

Das NR3C1-Gen soll ein Haupteffektor für die Hypothalamus-Hypophysen-Achse sein (siehe Beitrag #27). Es steht v.a. mit Mißhandlungen und Mißbrauchserfahrungen in der Kindheit zusammen.

Eine kanadische Forschergruppe der Douglas Mental Health University hat festgestellt, dass bei misshandelten Kindern eine Veränderung des Gens NR3C1 vorliegt, das darüber bestimmt, wie das Kind mit der Erfahrung umgeht. Bei Misshandlungsopfern, die sich später das Leben nahmen, ergaben Messungen dieses Gens deutlich niedrigere Werte.
Anscheinend hatte die Misshandlung im Kindesalter die Struktur des Gens so verändert, dass es weniger aktiv war. Und diese Veränderungen hielten ein Leben lang an, beeinflussten die Funktion des Stressbewältigungs-Apparates (die sogenannte HPA-Achse oder Hypothalamus-Hypophysen-Ne-
bennierenrinden-Achse).
Die Veränderungen seien dauerhaft und führen zu späterer Krankheit und zu Suizidtendenzen. Ist das Gen NR3C1 unwirksam, dann ist es nicht dazu in der Lage, aufrüttelnde, wach machende Stoffe zu produzieren. Folglich verhält sich der Körper, als stünde er unter ständigem Stress. Die Forscher gehen außerdem davon aus, daß Mütter schon vor der Geburt das Schicksal ihrer Kinder beeinflussen können. Epigenetische Veränderungen, die während der Schwangerschaft weitergegeben werden, können zu späteren Depressionen und Suizidgedanken beitragen.

http://www.matrix3000.de/fileadmin/u...Epigenetik.pdf

Bei Suizidopfern mit traumatischen Kindheitserlebnissen fanden sich im Hippocampus weit weniger der stressprotektiven Rezeptoren sowie eine vermehrte Methylierung von DNA-Sequenzen, die für den Glucocorticoidrezeptor codieren. Der Gentext war in wichtigen Bereichen nicht ablesbar bzw.abgeschaltet. Die ersten Lebensjahre seien prägend für die Stressresistenz bis ins hohe Alter.

http://www.laekh.de/upload/Hess._Aer...2010_04_08.pdf

Das belegt, daß vorgeburtliche oder kindliche Traumatisierungen ungünstig auf die Hypothalamus-Hypophysen-Achse einwirken. Das war im Literatur-Thread schon einmal Thema.

Die Posttraumatische Belastungsstörung - das habe ich wenn ich mich richtig erinnere beim Gupta Amygdala Retraining gelesen - ist in ihren Auswirkungen auf das Nervensystem identisch mit dem CFS. Beides sind chronische Stresserkrankungen. Deshalb kann sich hinter einem CFS immer auch ein frühes Trauma verbergen, das vielleicht auch gar nicht erinnerlich ist, möglicherweise auch ein Trauma der Eltern, das sie nicht verarbeitet haben, und das sie per Genetik an uns "weitervererbt" haben.

LG Gini

AW: Me/cfs

Libero ist offline
Beiträge: 441
Seit: 20.02.14
Hallo Gini!

Danke für die Infos!

Gibt es einen bestimmten Grund, warum Du das Forum verlassen willst? Whrscheinlich schluckt es zu viel Zeit, bei dem Aufwand, den Du für Dich und auch für andere betreibst, oder?

Schade, wenn Du bei Deiner Etnscheidung bleibst, aber natürlich evtl. ein wichtiger Schritt für Dich!!!

Dankschön schon mal für alles!

Alles Gute, Gottes Segen und viel Fortschritt und Gesundheit wünscht Dir

Libero

AW: Me/cfs

Gini ist offline
Beiträge: 1.032
Seit: 18.04.09
Hallo Libero,

weil Du mich nach dem Grund meines Rückzugs fragst, will ich antworten.

Der Aufwand für das Forum hielt sich eigentlich in Grenzen, da ich - zumindest im Sommer und Herbst während der Erntezeit - nicht viel Zeit für den PC hatte (oft nur 1 Stunde pro Tag für alles, was im Netz anfällt), im Nov und Dez aber etwas mehr, sodaß ich nun posten kann, was auf die Schnelle zusammenkam. Vielleicht recherchiere ich etwas effektiver als andere, sodaß auch bei wenig Zeit, einiges dabei herausspringt -? Ich lass diese Frage mal offen.

Der Grund ist ein anderer. Ich will die Prioritäten anders setzen, weil ich (wieder) mehr Zeit im Gebet verbringen möchte als am PC oder bei anderen Aktivitäten. Mehr Zeit damit verbringen möchte, für andere und die Nöte der Welt zu beten, von denen es gerade genug gibt, wenn man in die Welt hinausschaut, als nur um meine eigene kleine Welt und Erkrankung zu kreisen. Mehr Zeit mit Gott verbringen, weil ich mich nach mehr Tiefgang im Glauben sehne, der mir derzeit etwas abgeht. Kurzum: Ich will die Prioritäten anders setzen, weil in meinem Herzen etwas anklopft, was auch einem Bedürfnis entspricht.

Mein CFS ist nach 19 Jahren ohnehin so weit fortgeschritten, daß es keine Heilung, auch keine großen Besserungen mehr geben wird, - die Pestizid-Vergiftung ist zu massiv. Dann macht es auch keinen großen Sinn mehr, Zeit mit Recherchen zu "vertun". - Ich mache gewissermaßen einen "deal" mit Gott: Ich kümmere mich um Seine Angelegenheiten, und Er kümmert sich um meine Erkrankung - wie auch immer. Punkt. Amen.

Das bedeutet nicht, daß ich gar nicht mehr im Forum schreiben werde, aber ich werde keine neuen Recherchen mehr tätigen, und mich nur noch selten zu Wort melden, wie es ja auch schon in den Jahren vor 2014 der Fall war. (Ab ca. Januar, wenn alles gepostet ist).

Übrigens habe ich gerade bemerkt, daß der Thread "Zu verschenken" gelöscht wurde. Also doch! Die Leidtragenden sind einmal mehr die Armen! Dabei sagt Papst Franziskus so oft, daß wir die Armen nicht vergessen sollen! Schade! Es hätten sich auch Kontakte ergeben können, bei denen man jemanden öfters hätte unterstützen können. Wir werden andere Wege finden, übrige NEMs zu verschenken. Einfach in einem passenden Thread die NEMs posten - das ging bisher immer durch -, oder die Bedürftigen per PN kontaktieren. Einige Namen kenne ich.

LG Gini

AW: Me/cfs

Libero ist offline
Beiträge: 441
Seit: 20.02.14
Liebe Gini,

ich habe größten Respekt vor Deiner Entscheidung und wünsche Dir bei Deinem Deal mit Gott und Deinem Lebensweg Gottes Segen und alles erdenklich Gute!!!
Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass Gott sich in diesem Prozess der Suche nach ihm und seinen Willen zeigt und dadurch Deine Heilung vorantreibt und/oder Dich glücklich macht.

ICh hoffe, Du erfährst die Verheißung hinter Matthäus 6,33: Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird Euch all dies hinzugefügt werden.

Ich möchte Dich in diesem Zuammenhang nochmal daran erinnern, dass ich mit den Podcasts von bibletunes.de sehr wertvolle Erfahrungen gemacht habe, die meine Beziehung zu Gott viel reicher und persönlicher gemacht haben. Vielleicht ist da ja auch was für Dich dabei.

Ich finde Deine Einstellung bewundernswert!!!

Liebe Grüße
Libero

P.S.: Ich werde für Dich beten!

AW: Me/cfs

Gini ist offline
Beiträge: 1.032
Seit: 18.04.09
P.S.: Ich werde für Dich beten!
Danke, Libero!


Optionen Suchen


Themenübersicht