CBS: Gen-Polymorphismen und Behandlung

07.03.14 02:20 #1
Neues Thema erstellen
CBS: Gen-Polymorphismen und Behandlung

Brigitka ist offline
Beiträge: 1.803
Seit: 06.04.09
Hallo Gini,

da warst Du mal wieder fleissig, trotz der Hitze. Ich laufe gerade ziemlich meschugge rum. Muß mir das mit den Aminosäuren nochmal in Ruhe durchlesen.

Hatte gerade den Gedanken, wenn die Leber so mit Giften übelastet ist, daß dann die Eiweißsynthese auch nicht so klappt. Und das Bindegewebe auch leidet. Das ist leider nicht nur ein kosmetisches Problem. Inzwischen habe ich schon eine Senkniere (da wird das Nierengewebe nicht mehr so durchblutet und irgenwann gehen die Kanälchen kaputt) und meine Netzhautablösung geht nicht nur auf hohe Myopie (verlängerter Augapfel mit stärkerer Netzhautspannung) sondern auch auf schlechteres Bindegewebe zurück.

Ich glaube kaum, daß sich Sport auch auf das Bindegewebe innen im Körper auswirkt, hat mir mein HA empfohlen :/

Mal schauen, ob ich es morgen ins Labor schaffe. Habe jetzt ein Partnerlabor, die kaum Aufschlag nehmen und die Blutentnahme kostet nur 3€. Gestern das Labor, die wollten 30€ dafür. Man muß doch immer fragen.

Habe mir überlegt, daß es am besten ist, morgends hinzugehen. Wenn ich so schön benebelt im Kopf bin, dann sind die Werte bestimmt schlechter.

LG, Brigitka

CBS: Gen-Polymorphismen und Behandlung

Gini ist offline
Beiträge: 1.032
Seit: 18.04.09
Ich möchte noch auf etwas aufmerksam machen.

Yasko schreibt (Seite 149), daß bei einer Mutation von MTHFR A 1298C die Entgiftung und Limitierung von Ammoniak herabgesetzt ist. Wer also hier auch noch eine Mutation hat, muß doppelt aufpassen.

Ich weiß nicht, was das für die Therapie bedeutet, ob man dann vielleicht dauerhaft eine gewisse Dosis Ornithin einnehmen muß. Jedenfalls ein Auge darauf haben!

LG
Gini

CBS: Gen-Polymorphismen und Behandlung

paule ist offline
Beiträge: 1.060
Seit: 01.02.10
Zitat von Gini Beitrag anzeigen
Ich weiß nicht, was das für die Therapie bedeutet, ob man dann vielleicht dauerhaft eine gewisse Dosis Ornithin einnehmen muß. Jedenfalls ein Auge darauf haben!
Vorsicht!
Ornithin -> Arginin = perfektes Virenfutter
__________________
Gesundheit zu finden sollte die Aufgabe des Arztes sein. Krankheit finden kann jeder. [A. T. Still]

CBS: Gen-Polymorphismen und Behandlung

Brigitka ist offline
Beiträge: 1.803
Seit: 06.04.09
Hallo zusammen,

habe heute das Ergebnis meines Ammoniakserumtestes bekommen:

1181µg/l , Referenz 270 - 900

und das, obwohl ich abends immer Ornithin nehme (danke für den Hinweis, Paule. Virenbelastung ist bei mir auch ganz schön hoch) und tagsüber nach dem Essen je eine Butyraid. Und Eiweiß esse ich im Moment eher zuwenig.

Wie bekomme ich das denn weiter runter?

LG, Brigitka

CBS: Gen-Polymorphismen und Behandlung

Brigitka ist offline
Beiträge: 1.803
Seit: 06.04.09
Habe gerade das hier gefunden, Harnstoff war bei mir letztens übrigens auch erhöht.

Harnstoffzyklusdefekt

CBS: Gen-Polymorphismen und Behandlung

paule ist offline
Beiträge: 1.060
Seit: 01.02.10
ach ja, NO geht auch hoch durch Arginin -> Nitrostress
__________________
Gesundheit zu finden sollte die Aufgabe des Arztes sein. Krankheit finden kann jeder. [A. T. Still]

CBS: Gen-Polymorphismen und Behandlung

Prema ist offline
Beiträge: 747
Seit: 11.01.10
Übrigens- Dr.Yasko lässt ja Taurin im Harn bestimmen, um zu sehen wie weit es mit der Schwefelausleitung gediehen ist. ZB. GanzImmun macht das aus dem zweiten Morgenharn um 52 Euro. (Das Speziallabor in meiner Nähe macht die Analyse zwar nicht selbst, verlangt aber vglsweise nur 42 €).

CBS: Gen-Polymorphismen und Behandlung

Brigitka ist offline
Beiträge: 1.803
Seit: 06.04.09
Hallo Prema,

untersuchen die nur Taurin oder noch mehr Aminosäuren? Ich habe eben nur eine Untersuchung gefunden mit mehreren aminosäuren im Urin.

VG, Brigitka

CBS: Gen-Polymorphismen und Behandlung

Gini ist offline
Beiträge: 1.032
Seit: 18.04.09
Hallo Brigitka,

man kann Ammoniak auch mit Medizinalkohle senken. Vor dem zu Bett gehen auf leeren Magen mit Abführmittel, da es stopft. Yasko empfieht Magnesium-Zitrat.

Ich habe mir vor ein paar Monaten eine Liste ausgedruckt (leider nicht abgespeichert, wo das war), die Yasko vermutlich verwendet um anzukreuzen, welchem Patienten sie was verordnet. Da sind alle Mutationen aufgelistet und jeweils darunter die NEMs, die in Frage kommen. Dann muß sie nur noch das Passende ankreuzen oder die Dosis vermerken. Ich meinte, es sei bei NRI gewesen (NRI - KnowYourGenetics.com), finde sie aber jetzt nicht mehr.

Die Auflistung für CBS habe ich auch in nachfolgendem Link (Seite 28) gefunden, weiß aber nicht, ob da die anderen Mutationen vollständig sind.
http://www.knowyourgenetics.com/medi...mpa-sample.pdf

In dieser Liste fehlt für Ammoniak noch Turmeric Extract (Curcuma longa) und L-Carnitin. Letzteres sollte man bei CBS aber nur niedrig dosiert nehmen.
Turmeric Extract 60 Capsules

LG
Gini

CBS: Gen-Polymorphismen und Behandlung

Prema ist offline
Beiträge: 747
Seit: 11.01.10
Zitat von Brigitka Beitrag anzeigen
untersuchen die nur Taurin oder noch mehr Aminosäuren? Ich habe eben nur eine Untersuchung gefunden mit mehreren aminosäuren im Urin.
Ich habe jeweils angerufen in den Labors und nur nach Taurin gefragt.


Optionen Suchen


Themenübersicht