Cailly

20.08.07 09:39 #1
Neues Thema erstellen

Cailly ist offline
Themenstarter Beiträge: 261
Seit: 19.11.06
Moin Beat,

nun ich habe durchaus erfahrung mit "vergeben" - ich habe schon einigen Menschen Dinge vergeben, unter anderem "mir selbst" bzw. den Anteilen von mir die eben nicht in der Lage waren mich/uns zu schützen.
Den Tätern aus meiner Kindheit will ich nicht vergeben - sie hatten sich dafür entschieden sich so zu verhalten und fertig. Ich trage das aber auch nicht mehr mit, ich habe die "Schuld" an dem was passierte an sie zurückgegeben - ganz Bewußt, aber mehr ist für mich da nicht nötig. Ich will mit ihnen einfach nichts mehr zu tun haben, sie gehören nicht mehr zu meinem Leben - dem Leben das ich im "Jetzt" führe - da ist kein Platz mehr für sie. Auch nicht dafür ihnen zu "vergeben".

Was meine aktuelle Situation und die Erkrankungen betrifft - ja natürlich hat das was ich als Kind durchlebt und durchlitten habe sehr viel damit zu tun.
Ich habe im Alter von ca 3 1/2j. bis etwa wo ich 8 Jahre alt war (und mich selbst versorgen konnte) sehr oft auch sehr lange "hungern müssen" bin auch mehrmals nur sehr knapp dem "verhungern" entgangen und das spielt natürlich auch bei dem was jetzt los ist eine wichtige Rolle.
Sowohl in Bezug darauf was bei mir los ist (Magen-Darm Probleme, Mangelzustände dadurch, usw.) als auch in Bezug darauf wie ich auf diese aktuellen Probleme reagiere - wie Elementar es bei mir alte Ängste hochholt, wie aggressiv ein Teil von mir auf die Gleichgültigkeit der Menschen die mir eigentlich helfen sollten reagiert, usw.

Aber mit meiner Entscheidung den Tätern nicht zu vergeben hat das meiner Meinung nach absolut nichts zu tun.

Liebe Grüße,
Cailly


Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Liebe Cailly

Vorweg muss ich natürlich eingestehen, dass ich zwar versuchen kann Dir nachzufühlen, aber ich mitr bewusst bin, dies nie ganz zu können, da ich Gott sein Dank noch nie so was erlebt habe.

Deswegen kann ich zu Deinem
Aber mit meiner Entscheidung den Tätern nicht zu vergeben hat das meiner Meinung nach absolut nichts zu tun. nur sagen, dass alle die ich kennen und in ähnlicher ja manchmal sogar noch schlimmeren Situationen waren bzw durchstehen mussten, heute sagen, das es sehr wohl und viel miteinader zu tun hatte. Konkret hat die Vergebung sie von einer Last befreit und innere Heilungsprozesse angestossen oder sehr beschleunigt.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso


Optionen Suchen


Themenübersicht