Einen neuen Weg .....

12.01.11 21:25 #1
Neues Thema erstellen
Einen neuen Weg .....

Wildaster ist offline
Beiträge: 5.641
Seit: 18.03.12
Habe etwas vergessen Inchi!
Immer wenn ich deine Beiträge lese über Sohnemann und Herrn Inchi und ich dich bedauern will,kommst du selbst mit solchen kuriosen und herrlichen Ideen( Auswegen )um die Ecke,dass ich immer mein IPad mit einem Lachen oder einem Lächeln schließe.

So hilfst du mir und dafür danke ich dir!
Liebe Grüße noch einmal von Wildaster

Einen neuen Weg .....

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.742
Seit: 17.07.10
Hallo liebe inchi,

bin auch mal wieder hier. Deine Beiträge lesen sich immer so schön.
Wollte nur sagen, dass wir auch oft eine Schneckenplage hatten. Ich habe manchmal einen kleinen Spankorb voll eingesammelt und einen Kilometer weiter die Schnecken wieder ausgesetzt. Nachbarn haben wir ja nicht

Diese Häuschenschnecken kamen nie wieder, dafür aber die braunen Schnecken. Und das hat ein Igelpärchen bemerkt und ist bei uns eingezogen. Wir sind nun schneckenfrei

Mag Dein Sohn Joghurt? Eine alte Kräuterfrau erzählte mal, dass für die Neurodermitis eine Funktionsstörung der Leber ursächlich ist. Deshalb gehört zu einer erfolgreichen Ausheilung eine strikte Leber-Diät. Und dazu gehört Joghurt (kein Bier und Kaffee).

Mir ist von einem 15-jährigen Jungen bekannt, dass er nicht nur Aloe-Vera -Saft und Lachsölkapseln einnahm - er hat außerdem die Lachsölkapseln aufgestochen und den Inhalt auf die betroffenen Hautstellen aufgetragen.
Seine Haut sieht wieder schön aus. Eine Bekannte schwört auf Schwarzkümmelölkapseln. Damit wurde sie den lästigen Juckreiz los.

Ich wünsche Euch beiden viel Erfolg.
Liebe Inchi, Du wirst auch dieses Problem in den Griff bekommen - da bin ich ganz sicher.

Liebe Grüße
Rawotina

Einen neuen Weg .....

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Rawotina,

dass für die Neurodermitis eine Funktionsstörung der Leber ursächlich ist. Deshalb gehört zu einer erfolgreichen Ausheilung eine strikte Leber-Diät. Und dazu gehört Joghurt
DEiine Kräuterfrau mag mit der Leber recht haben.....ich kenne bisher nur Leute , wo diese Leberprobleme WEGEN Milchprodukten kamen.....

LG K.
__________________
LG K.

Einen neuen Weg .....

inchiostra ist offline
Themenstarter Beiträge: 2.078
Seit: 16.07.09
Also, Sohnemann kann dieses Buch nicht lesen.
Er liest ja seit Monaten nur bestimmte Bücher. Er kann dann nichts anderes lesen, weil es ihn durcheinander bringt sagt er.

Ich muß ganz vorsichtig vorgehen.
habe gelernt ihn nicht unter Druck zu setzen.
Bestrafung jeder Art versteht er nicht, oder als ganz schlimmen Angriff.

Habe gestern erstmal Zettel aufgehängt.
Eine Liste Lebensmittel die sauer machen. Die dann grün angemalt.
Die Lebensmittel, die basisch sind rot angemalt.
Damit konnte er gut umgehen. Erkläre ihm, das in seinem und meinem Darm das Säure-Basen-Gleichgewicht eben nicht im Gleichgewicht ist.
Wie gesagt reden bringt nichts.
Dann einen Zettel da steht drauf 2x/Woche basisches Vollbad nehmen und 2x/Woche basisches Fußbad nehmen und Trockenbürsen vielleicht mal versuchen. Er mag ja keine Berührung der Haut. Aber mal versuchen.
Lief gestern in 3 Geschäfte um Natron zu bekommen.
Mal sehen, ob er es hinkriegt.

War gestern dann auch lange unterwegs. Wollte meiner Tochter was schönes zum anziehen kaufen, weil sie Sachen braucht für ihren neuen Job. Brachte auch Spass fand aber nichts. Gehe aber gleich wieder los.
Da kam ich erst gegen halb 8 zurück. Hatte die Zeit vergessen.
Da war Sohnemann richtig nett und freute sich, das ich wieder da war.
Er dachte schon ich hätte einen Unfall gehabt. Sah mich schon im Krankenhaus usw. Er wäre ohne mich richtig aufgeschmoissen sagte er, mal ohne dieses sonst so monotones Gesicht. Er lächelte dabei und war locker. Mit Herrn inchi alleine, würde er gleich zum Psychologen gehen meinte er noch.
Ja, er freute sich, das ich wieder da war und ihm Kartoffeln kochte.
Seit 2 Tagen ißt er jetzt auch kein Brot mehr abends.
Versuchen es mal mit Kartoffeln und Gemüse und Zwiebeln (die er besonders mag). Eeer wollen wir reduzieren oder ganz weglassen. Er hat ja eine Eierallergie gegen das Eiweiß.Also das Eiklar.

Ein neues Problem rollt leider auch wieder auf mich zu. Sprach gestern mal wieder mit meiner Tochter. Zum Schluss sagte sie, das sie ja evtl. im August mit ihrem Freund, den ich ja noch nicht kenne, mal kommt.
Das geht doch nicht.
Ihr letzter Besuch war doch für Sohnemann so schlimm. Da war doch der Stress. Er ertägt keine Menschen im Haus. Andere Gerüche. Da wollte er doch freiwillig in die Klinik und war ganz schlimm unter Stress.
Mir ging es ja da auch nicht gut. Ist ja schon länger her und man vergißt es dann auch. Aber gestern fiel es mir wieder ein.
Muß also heute oder morgen einen Brief schreiben, das sie nicht kommen soll/kann. Muß es ihr erklären.

Meinem Bruder muß ich genauso einen Brief schreiben, das er ja nicht kommen soll. Er war einmal hier, was mir gereicht hat. Herr inchi hatte ihn sehr schlecht behandelt, weil er nämlich auch wenig mit Besuch umgehen kann. Seitdem haben wir ja kein Auto mehr, weil er nicht wollte, das ich mit meinem Bruder Touren unternehme.

Das ist so verrückt. Normalerweise freut man sich doch auf Besuch, aber bei uns ist es alles umgekehrt.

Doch ich darf nicht vergessen. Sohnemann reagiert autistisch. Das ist jetzt nun mal so. Ich versuche es immer besser zu verstehen.
Da hilft mir der Lebenslauf. Gestern war er stolz, als er sah wie Lang der schon ist. Ja sagte ich, deiner ist länger als unserer zusammen.
Ich kann, wenn ich ausdrucke, alles untereinander lesen. In den Büchern steht alles Seite für Seite. Das ist unübersichtlich. Jetzt schreibe ich Jahr für Jahr alles untereinander. Abwechselnd das von meiner Tochter und mir.
Jede kleinste Notiz. Sammel aber die Notizen weiter, weil ich Angst habe der Computer geht mal nicht.

So fand ich heraus, das Sohnemann schon einmal mit 6 Jahren ein Medikament bekam gegen seine Allergien. Da kam er nachts zu mir und hatte überall rote Flecken. Suchte jetzt die Inhalsstoffe dieses Medikaments raus, und dort stand auf keinen Fall dieses Medikament bei Histaminunverträglichkeit geben.
Da haben wir es ja. Aber kein Arzt sagte mir das.
Egal, jetzt weiß ich es und Sohnemann.

Wie gesagt, ich muß ganz vorsichtig vorgehen. Sogar an meinem Laptop klebt hier seit Tagen eine Serviette. Fragte warum, weil ihn dieses klitzekleine blaue Licht stört. Das lenkt ihn schon ab.


Einen neuen Weg .....

inchiostra ist offline
Themenstarter Beiträge: 2.078
Seit: 16.07.09
Liebe Monsterbird

Das freut mich für dich , das deine Universumwünsche in Erfüllung gingen.
Das ist eine schöne und gute
Doch wie das im Universum so ist, es kann Jahre dauern.

ist immer gut. Vielen Dank dir. In Gedanken (also keine Universumgedanken)bekommst du ein Stück Kuchen von mir.
Lebe im Moment nur davon, weil, ach, der ist einfach soo lecker und ich brauche ihn. Esse ihn sogar manchmal nachts.

Liebe Grüße von inchi

Einen neuen Weg .....

inchiostra ist offline
Themenstarter Beiträge: 2.078
Seit: 16.07.09
Guten Morgen liebe Wildaster

zuerst das Wetter. Heute wieder. Keine Sonne.Alles feucht
Mal keinen RegenAbensonne, was ist das?
Meine Tochter erzählte mir auch gestern, wie schön es bei ihr ist.
Meine Sandecke ist eigentlich die meißte Zeit ein Planschbecken.

Aber danke für dein Sonnenstrahlenpaket.
Bitte per Eilpost und Einschreiben

Du bekommst dann demnächst von mir die ganzen Schnecken zu dir umgeleitet. Freust du dich? Doch das dauert ja dann ein paar Jahre, bis die ankommen. Oder hättest du sie gerne in Form von Hustensaft?

Tabletten gegen Neurodermitis beim Sohnemann geht gar nicht. Er würde es nicht nehmen. Schon beim Essen ist alles ein Problem. Etwas hartes im Mund spuckt er sofort aus, was manchmal nicht apetitlich ist.
Dann seine Gedanken. Er will ja das es besser wird, dann wieder nicht. Er hat Angst, wenn es ihm gut geht, muß er ein "normales" Leben führen.
Also zur Arbeit gehen, mit Menschen zusammenkommen. Das macht ihm alles Angst. Danke für den Tipp.
Weiß nicht, ob es dir Spass bringen würde in meinen Tagebüchern zu lesen. Darum lösche ich jetzt auch einiges. Ob kommen dort Sachen zum Vorschein, die ich in der damaligen Zeit einfach abgehakt habe, und die ich jetzt aber leider erst verstehe. Unbegreiflich wie ich das alles weggesteckt habe und verständlich, das es mir die ganze Zeit schlecht ging.

Schön, wenn du das so siehst liebe Wildaster , das ich immer einen Ausweg parat habe.
Ich lasse das mal so stehen und denke auch nicht darüber nach. Weil ich es nicht bemerke. Sonst verliere ich diese Unbekümmertheit, verstehst du was ich meine.
Aber schön, wenn es dir gut tut und ich freue mich darüber sehr.

Einen schönen Tag dir und liebe Grüße von inchi

Einen neuen Weg .....

inchiostra ist offline
Themenstarter Beiträge: 2.078
Seit: 16.07.09
Liebe Rawotina

ich denke ja oft an dich.Das machen schön die Bäume.
Die blühen ja gerade. An den Schuhsohlen überall findet man sie.

Du lebst also ohne Nachbarn. Kann ich mir auch gut vorstellen.
Kein Wunder, wenn du für die Schnecken Igel brauchst. Ein guter Tipp übrigens, anstatt Enten.

Habe mal über deinen Tipp nachgedacht wegen dem Joghurt.
Das geht auch leider nicht, wie auch Kuku richtig gesagt hat.
Bin schon traurig, weil Sohnemann jeden Morgen Haferflocken mit Milch nimmt. Ich schätze auch, das es ihm deswegen schlechter geht.
Aber er weiß, ich genauso, oft nicht was eigentlich gut ist.
Das Neurodermitis eine Funktionsstörung der leber sein soll. Die ist auf jeden Fall daran beteiligt sehe ich so. Fakt ist, er ist gegen Milch allergisch und noch vieles mehr.
Schwarzkümmelöl traut er sich (noch) nicht. Versuche es immer mal zu fragen. Aber ich kaufe gutes Leinöl schon lange. Aber das reicht nicht alleine.
Das Bier braucht er. Abends eine Flasche, was e konsequent durchhält. Sonst hätt er nichts. Eine strikte Diät einzuhalten ist für ihn sehr schwer. Aber wir arbeiten daran.

Danke, das du dir so liebe Gedanken gemacht hast. Ich nehme jeden Rat an. So fühle ich mich nicht so alleine.

Liebe Grüße in deine hoffentlich schöne Einsamkeit von inchi

Einen neuen Weg .....

inchiostra ist offline
Themenstarter Beiträge: 2.078
Seit: 16.07.09
Noch zum Schluß, dann muß/will ich los

Liebe Kuku einen ganz lieben Gruß an dich. Ich schätze deine Meinungen und Erfahrungen hier im Forum sehr. Kann sie aber leider noch nicht so umsetzen. Und da hast du recht, erst durch die Milchprodukte und anderes wird ja die Leber erst belastet über Jahre.

Schönen Tag dir und liebe Grüße von inchi

Einen neuen Weg .....

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Liebe inchi, ganz lieben Gruß zurück!

Neue Wege sind leider schwer zu begehen, aber es lohnt sich ....
Gruß auch an Alle Anderen hier....

LG K.
__________________
LG K.

Einen neuen Weg .....

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.742
Seit: 17.07.10
Hallo Kullerkugel,

Du könntest recht haben mit der Milch. Sogar unsere Katzen streiken bei einigen Milchsorten.

Joghurt kann ich dagegen sehr gut vertragen - vielleicht weil ich die Blutgruppe B habe und angeblich von den Nomaden abstamme. Und es ist bekannt, dass Joghurt z. B. sehr schnell eine Fettleber normalisiert.


Hallo inchi,

mir ist noch etwas eingefallen. Kennst Du den russ. Heiler Grigori Grabovoi, der mit Zahlen heilt? Gegen Schuppenflechte (Neurodermitis) setzt er z. B. die Zahl 18543214 ein. Du kannst das alles nachlesen, wie man das selbst anwenden kann, wenn Du seinen Namen bei Google suchst. Und da Du schon viele Erfahrungen mit dem Meditieren hast, könnte es Dir evtl. gelingen, die Erkrankung zu stoppen.

Ich will auch eine Zahl ausprobieren. Mal sehen, ob ich das hinkriege.

LG Rawotina


Optionen Suchen


Themenübersicht