Einen neuen Weg .....

12.01.11 21:25 #1
Neues Thema erstellen
Einen neuen Weg .....

inchiostra ist offline
Themenstarter Beiträge: 2.078
Seit: 16.07.09
Hallo

ich will dieses Wort Betreuer aus meinem Wortschatz streichen.
Werde Morgen hingehen und denen das verkünden, wenn ich die Kraft und Lust dazu habe.
Heute hatte ich sie nicht.

Zuerst wurde ich rausgeschickt, weil sie mit Sohnemann alleine reden wollte.
Draussen hörte ich etwas mit, doch dann kam ich mir komisch vor und dachte, sie holt mich wohl irgendwann wieder rein.
Doch es dauerte.
Sohnemann redete auch viel wie ich hörte, konnte aber nicht alles verstehen.

Ich stand draussen wie auf Kohlen.
Schliesslich kam sie raus und ging einfach.
Hätte ich nichts gesagt, wäre sie so abgefahren.
Gab mir nicht die Hand (Sohnemann auch nicht)
Das mag ich überhaupt nicht und merkte daran, dass etwas nicht stimmt.
Wie bei diesem Arzt damals.
Mir ging es dann ziemlich mies und heulte.
Konnte ich nicht steuern, weil ich wütend, enttäuscht und traurig war. Alles zusammen.
Sohnemann konnte ich nicht ansprechen, weil er auch fertig war. Er zitterte und fror.
Konnte auch nichts kochen. Gott sei Dank hatte ich noch Suppe von gestern und Inchiman verlängerte sie und wir aßen sie.
Dabei fror ich auch wie ein Schneider.
Wieso hatte sie ihn wieder so viel gefragt?
Sie wollte ihn nur kennenlernen, sagte sie mir.
Das andere hatte doch schon die Ärztin alles gefragt und im Bericht festgehalten.
Sprach auch kein Wort mit mir.
Er wäre Erwachsen und fertig.Er kann nichts regeln, was bestätigt wurde, aber bestimmen darf er dann.
Das machte mich glaube ich auch so wütend.
Seine Eigenwahrnehmung ist ganz schlecht und was er redet weiß er selber manchmal nicht.
Dann fragte ich wenigstens, wie oft kommt denn so ein Betreuer?
Druckste sie so rum ja 1 Mal im Monat.
Was soll ich denn damit?
Was bringt das denn?
Es käme dann jemand der kümmert sich dann um die Krankenkasse.
Sie wußte nicht einmal, dass Sohnemann noch bis er 23 ist bei uns versichert ist.
Und dass ich das selber machen kann.
Deswegen kommt einer.
Brauche ich nicht.
Dann soll Sohnemann irgendwann zum Gericht mit dem Richter sprechen.

NUR ÜBER MEINE LEICHE.

Ich sage den ganzen Quatsch ab.
Hatte ich eh nicht angezettelt. Wußte aber auch nicht wie das so läuft bzw. gar nicht läuft.

Dann noch zeitgleich heute m 12 Uhr die Urteilsverkündung wegen der Exfreundin. Mir reicht´s heute.
Aber KUKU, Mondvogel, Friedoline und Wildaster ihr ward dabei.
KUku stand in voller Größe auf dem Tisch und ihr andern ward im Blumentopf..

Sohnemann gab aber nachher zu, dass er meint sie verwirrt zu haben.
Ich glaube auch, es war jetzt schon das 3. Mal, dass sie verwirrt wieder wegfahren. Kann doch sein. Mir kam sie jedenfalls verwirrt vor und ich auch irgendwie.
Ja, und wenn der Betreuer dann 1mal kommt im Monat unternimmt er mal was mit Sohnemann.Kann ich nur lachen.
Ich werde jetzt am 11.12. den Arzttermin wahrnehmen und im Januar den Diagnosetermin. Vorher regel ich das mit der Krankenkasse. Sonst bezahle ich das selber.
Und ich mache das alleine.
Ich finde das so arm wie die Hilfe aussieht, wenn man Hilfe ruft.

Gehe jetzt erstmal ins Bett.
Danke euch allen hier. Kann das jetzt nicht so aufnehmen was ihr geschrieben habt. aber Morgen ja?

Seid lieb gegrüßt von inchi
__________________
Gemeinsam zu gehen, dann noch allein zu gehen, ist das Schwerste überhaupt.

Einen neuen Weg .....

flower4O ist offline
Beiträge: 3.930
Seit: 18.09.07
Liebe Blume des Windes
wünsch Dir alles Liebe und viel Sonnenschein
in Deinen windigen und sogar manchmal stürmischen
Zeiten. Auf daß der Seelenozean ruhiger wird und
die Wellen und der Wind Richtung Frieden
sich hinbewegen.

ganzliebeGrüße
flower4O

Einen neuen Weg .....

flower4O ist offline
Beiträge: 3.930
Seit: 18.09.07
Liebe inchi
bin sprachlos über die Vorgehensweise.
Das geht ja echt gar nicht. Wirklich nicht.
Find ich ganz schlimm, wie sie inchisohn und Dich behandelt hat.
Ganz, ganz schlimm.
Ist ja wirklich völlig rücksichtslos.
Das so gelaufene Gespräch hätt ich Euch beiden anders gewünscht.
Mit anderen Erfahrungen für Euch drei.

Wünsch Dir trotz alledem eine gute und ruhige Nacht und auch
inchisohn.
So eine menschliche Erfahrung kann er nun wirklich nicht gebrauchen.

Find es eine prima Idee, den Arzt- und Diagnosetermin abzuwarten.

Mehr fällt mir dazu echt momentan nicht ein....


Liebe Inchilanderinnen
wünsch Euch eine gute Nacht und einen erholsamen Schlaf.

alles Liebe
flower4O






.

Geändert von flower4O (14.11.12 um 21:12 Uhr)

Einen neuen Weg .....

mondvogel ist offline
Beiträge: 5.133
Seit: 07.04.10
Auf diesem Bild bin ich aber Snoopy, und ausnahmsweise Du der Vogel!!!!! (ist ja eher deine Farbe, oder?)

Und ich in meiner grenzenlosen Naivität und Optimismus, bin davon ausgegangen, es käme jetzt mindestens 1x die Woche jemand und würde keine Ahnung wie - Sohneman und Dich unterstützen - so eine Art Familienhilfe....es tut mir so leid, dass Ihr wieder mal diese Erfahrung machen musstet.

Schön, dass Inchiman sich um die Suppe kümmerte....

Ich wünsche Dir, dass Du trotzdem eine gute Nacht hast
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)

Einen neuen Weg .....
LieberTee
Liebe inchi,

das hört sich ja gar nicht gut an, wie dieser Termin gelaufen ist. Hat den Dein Sohn etwas berichten können von dem Gespräch? Du könntest wie gesagt auch die Betreuung selber übernehmen, wenn Dein Sohn das will. Er kann das dem Richter mitteilen, dass er Dich als gesetzliche Betreuerin will. Aber dann hast Du keine Entlastung. Frage ist, was erwartest Du von der Betreuung? Wie soll Dein Sohn unterstützt werden?

Fakt ist auf jeden Fall, wenn Deine Sohn mit der Person nicht klarkommt, kann er sie ablehnen. Es ist aber in der Tat so, er wird als erwachsen behandelt, solange er seinen Willen klar zum Ausdruck bringen kann und das, was er sagt auch schlüssig ist und er niemandem oder sich selber schadet.

Ich bin mir aber gar nicht sicher, ob Du wirklich eine gesetzliche Betreuung für ihn anstrebst oder ob Du Dir nicht eher sogenannte psychosoziale Hilfen wünschst, also Menschen, die mit Deinem Sohn regelmäßiig etwas unternehmen, mit ihm sprechen und ihm auch helfen, z.B. seine Freizeit zu gestalten, z.B. mit anderen Menschen. Das würde dann aber unter die Eingliederungshilfe fallen. Gibt es bei Euch am Ort eine Stelle, z.B. ein sozialpsychiatrischer Dienst oder eine Beratungsstelle für Menschen mit Behinderung? Dort könntest Du Dich eventuell auch hinwenden und um Rat fragen. Am wichtigsten scheint aber im Moment wohl die Diagnose zu sein. Ich wünsche Dir ganz ganz viel Kraft und gib nicht auf, auch wenn alles noch so verfahren und unübersichtlich erscheint. Ich weiß, dass Du das nicht tust. Du bist eine Powerfrau und das ist gut so!!!

Alles Liebe
LieberTee

Einen neuen Weg .....

Wildaster ist offline
Beiträge: 5.641
Seit: 18.03.12
Habe schon 2 mal angefangen liebe inchi dir zu antworten,aber mein Kopf ist leer.

Bin viel zu enttåuscht und traurig und habe es mir nicht so vorgestellt und bin auch sehr ratlos.
Kann mich nur flower und Mondvogels Worten anschließen.

Wùnsche dir trotzdem eine gute Nacht
Auch der lieben Windblume,die Recht hatte.

Liebe Grüße von Wildaster
__________________
Wir haben Fröhlichkeit nötig und Glück,Hoffnung und Liebe.( Vincent van Gogh)

Einen neuen Weg .....

Karde ist offline
Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12
Liebes Inchi Trio
ich bin fast sprachlos,ist ja echt blöd das Ganze, finde im Moment keine anderen Worte, kann das aber bestens Nachfühlen--- die schlotternde Kälte kommt bei mir jeweils auf, wenn traumatische Sachen berührt werden.
Wenn ich, meine Seele übergangen werde. Inchi es tut mir so leid für Euch, schön hat Dich Inchimann beim Kochen unterstützt, er hat wohl auch gesehen wie es Dir zu viel war.
Weist, wir haben Aehnlichkeiten sitzen in ähnlichen Booten, irgendwie klappt es noch nicht mit der Hilfe die wir brauchen, ob wir wohl die anderen Menschen schlicht überfordern ? Habe heute auch eine Absage bekommen wegen dem Eletrozeug, die Sekretärin vom Behindertenverband die mir bis Anhin half, sagte sie blicke nicht mehr durch, es wird ihr zu kompliziert-darum soll ich es auch lassen.--- kann ich nicht es geht um Fr. 700.-- die ich von der Fürsorge nicht bekam, das muss ich richtig stellen und dran bleiben.
Auch stresste sie mich mit dem Artzbesuch, den ich unbedingt machen soll-ich weis aber immer noch nicht genau zu was für einem Arzt ich gehen soll für die Rentenanmeldung die man von mir verlangt. Etwas in mir drin weigert sich einfach "das zu machen was man machen muss", denn ich habe die Kraft nicht mehr für so Irrwege die mir nichts bringen, und bin auch nicht mehr gewillt, dass da der Staat Geld für Leerläufe bezahlt, und wir die es nötig haben werden nicht unterstützt.

Verzeih wenn ich immer auch Beispiele von mir bringe, aber es kommt einfach geschrieben

Ich hoffe so sehr dass es friedlicher wird, und wir das leben dürfen was wir gut können und gerne machen.


Herzliche Grüsse an Dich und Inchisohn und auch an Inchimann
KARDE
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück

Einen neuen Weg .....

Friedoline ist offline
Beiträge: 467
Seit: 29.06.12
Liebe Inchi,
bin auch geschockt,da haben wir beide ein Tal der Tränen.
Wünsche uns beiden erstmal Kraft und wieder neuen Mut.
Friedoline

Ps Auch Alle Anderen hier Grüße Friedoline

Einen neuen Weg .....

inchiostra ist offline
Themenstarter Beiträge: 2.078
Seit: 16.07.09
Guten Morgen ihr Lieben

mir hat gestern jemand zugeflüstert, dass ich 7 Std. schlafen soll.
Habe ich.
Danke Ohrenflüsterer.Aras_39992.jpg

Nochmal danke, was ihr mir gestern alles geschrieben habt.

Liebe Mondvogel siehst, ich war auch so naiv im Denken. Dachte ich auch, dass öfters jemand kommt. Wie kann man denn Kontakt aufnehmen, wenn man nur mal einmal im Monat kommt?
Familienhilfe hatte ich schon vor vielen Jahren ein paarmal angefragt. War auch jemand hier, aber es hieß immer ich wäre Krank. Genau dieselbe Situation scheinbar wie gestern.

Liebe LieberTee du hast das ja auch vorgeschlagen. Eingliederungshilfe hatte ich auch schon hier. Eigentlich schon alles versucht. Der sozialpsychiatrische Dienst war doch da mit dem Psychiater. Wo Sohnemann danach sterben wollte und sich nur hinlegte 24 Std. die hatten dann auch diese Betreung angeleiert. Meinten, ich könnte es ablehnen sie würden aber trotzdem den Antrag stellen.
Autismus Nord schaue ich mir an, danke.
Beratungsstelle für Behinderte, werde ich weiterleiten an die Behörde. Sollen sie mal hingehen. Und richtig, die Diagnose ist am wichtigsten. Sohnemann sagte ja gestern zu der Bürofrau, dass jeder Arzt was anders sagen würde.

Wie du sagst liebe Kuku mit den Ämtern streiten. Doch dazu habe ich keine Lust mehr und werde auch nicht extra jemanden dafür suchen. Rede lieber mit dir über die Ernährung (demnächst) was wichtiger ist.

Liebe Windblume freute mich dich zu sehen.Hatte dich sogar ins Netz getan damit du dich bewegst. Kann aber keiner hier sehen glaube ich. Aber im Dorf sieht man dich.
Aber dachte an dich. Hoffe es stürmt nicht zu doll bei dir. Ruh dich ein wenig bei uns aus. Jedenfalls stehst du hier in ALLE Windrichtungen.

Liebe Karde ich finde das sehr sehr lieb von dir, dass du deine Beispiele schreibst. Genau so war es wohl auch gestern bei uns. Wir spürten diese Kälte. Ich zitterte gestern am Tisch. Die Suppe wärmte mich dann schön. Aber, wie du sagst es könnten traumatische Erlebnisse damit zu tun haben. Schliesslich haben Sohnemann und ich schon vieles erlebt in dieser Art. Und auch wie du sagst, wenn man spürt übergangen zu werden. Das spürte ich gestern und wie diese Bürofrau wohl auch überfordert war.
Auch wie LieberTee auch sagte, ob Sohnemann sich auch ausdrücken konnte.
Natürlich nicht. Es war ihm alles egal, nur er meinte er müsse reden und redete einfach. Was er redete mußte ja nicht stimmen. Aber er redete.
Wünsche dir auch weiterhin, dass du durch den Bürodschungel kommst. Das sind doch keine Menschen dort muß man denken. Schon, wenn ich durch dieses Haus hier gehe, wo diese ganzen Eingliederungs-Familienhilfe-Jugendamtzimmer sind, da schläfst du mit ein. Das wirkt so leblos. Keine Geräusche und schnelle Bewegungen. Wie beim Beamtenmikado. Traurig. Die sind viel ärmer dran und wissen es nicht. Sohnemann ist denen Haushoch überlegen, das sagte ich ihm auch gestern. Merkte, dass das ihn freute. Ich sagte, wenn er gesund wird (was er ja noch ablehnt), hat er mehr Erfahrung gesammelt in seinem "jetzigen" Leben als alle anderen. Er hat denen dann schon viel voraus.

Liebe Friedoline du auch im Tal der Tränen? Dann komm mal mit.
Fiel mir dann diese Gruppe ein und habe sie gleich mal ins Dorf eingeladen.
Durch Zufall kaufte ich gestern noch ein neues Häuschen (ja, bin eine wohlhabende Schnecke) und dort lade ich dich ein. Dann werden die anderen nicht gestört, dürfen aber trotzdem mithören, weil sie nicht zu überhören sind. Liebe Wildaster
Mein Häuschen steht ja direkt neben dir, da muß ich dich mit reinnehmen. Habe dich nicht vergessen
Dann gehen wir dann durch das Tal der Tränen bis die Tränen kommen.
Ach ja, stimmt ja, dein iPad ist ja ohne Ton. Schade.
Mal wieder echte Kerle hören. Bodo kommt dann auch.
Will heute so wie so nur ins Dorf. Muß es winterfest und schön machen.
Gestern kamen zum ersten Mal fremde Kinder in den Garten und stampften direkt neben das In-Chi-Dorf und stiessen sich an und schauten. Wollten ihren Ball holen. Was die wohl dachten?

Jetzt bitte Kopfhörer aufsetzen, also ich habe es gemacht, sonst würde Inchiman jetzt schon wach sein.
Hier ist man ganz aus dem Häuschen
Nach dem Tal der Tränen wandere ich ins das Haus der TRÄNEN und sage die Betreuung ab und dann ins In-Chi-Dorf zurück.
Das ist dann mein Weg heute.

Liebe Grüße von inchi
__________________
Gemeinsam zu gehen, dann noch allein zu gehen, ist das Schwerste überhaupt.

Einen neuen Weg .....

flower4O ist offline
Beiträge: 3.930
Seit: 18.09.07
Liebe Inchilanderinnen

wünsch Euch einen liebevollen Tag.

Daß, was Inchifamilie an Menschlichkeit erlebt/erlebte löst ein Frieren
in mir aus und gleichzeitig macht es mich aus traurig.
Dabei denke ich an meine ehrenamtliche Tätigkeit. Auch dort geht es
gelegentlich um Betreuungsanträge und um Betreuungen. Habe mir das
immer menschlicher mit mehr Wärme vorgestellt.
Bin echt noch sprachlos darüber und werd innerlich recht still dabei.
Und das alles macht mich sehr nachdenklich.
Hab immer gedacht, da sitzen Menschen, die helfen wollen.
Anscheinend gibt es dort auch solche, die diese Kälte reinbringen.
Schön, daß inchimann die Suppe verlängert hat.
Hier bei uns gibt es einen Sozialen Dienst.
Sie machen Hausbesuche und unterstützen Menschen in sozialen Situationen.
Hab mir nie vorstellen können, daß das so abläuft, wie inchifamilie das
erlebte.
Das muß ich erst mal "verdauen".
So einfach darüber hinweggehen kann ich da nicht.
Wenn ich menschliche Kälte erlebe, macht mich das immer wieder recht
traurig.
Hier bei uns gibt es auch noch einen Sozialverband, der sich für Soziales
einsetzt. Dort muß man jedoch Mitglied werden. Kostenbeitrag: 6,00 Euro.


Liebe Karde,
danke für Deinen Beitrag, wie Du behandelst wurdest.
Das hat echt mit Menschlichkeit recht, recht wenig zu tun.

Liebe inchi,
daß tut mir sehr, sehr leid, was ihr gerade erlebt.
Schön, daß Du, obwohl Traurigkeit da ist, inchisohn so liebevoll und stark gestärkt hast.



Wünsch Euch Inchilanderinnen weiterhin sehr viel Kraft

So übersehen zu werden. Ich kann das so schnell gar nicht verstehen.
Auch das kenne ich aus/in meinem Leben.

Jeder Mensch ist wertvoll und einzigartig.
Und jeder Mensch ist es wert, mit Würde, Respekt und Achtung behandelt zu werden.
Und kein Mensch ist einfach nur so eine Nummer und das war es dann.


ganzliebeGrüße
flower4O

Geändert von flower4O (15.11.12 um 11:25 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht