Will nicht mehr leben!!!

21.05.10 17:11 #1
Neues Thema erstellen

SoulSilence ist offline
Beiträge: 68
Seit: 17.05.10
Ich habe es satt in den umständen zu Leben..oder gar überhaupt zu Leben >.<
sagt mir mal bitte welches dieser lösungen die ich mir gedacht habe des beste wäre
1. selbstmord
2. in einen Kinderheim oder wie das auch heißt gehen , hauptsache weg von meinen eltern und den leuten hier..
3. von daheim(vonwegen daheim)abhauen und mein eigenes leben führen was auch irgendwie unlogisch ist bin 14 ohne geld auf der straße ööhhm...nun ja hauptsache lebe ich net so wie jetzt weiter meinetwegen werde ich getötet oder was auch immer...
4. eine pflegefamilie

der grund warum ich nicht mehr leben will ist : mein vater den ich hasse wie noch was...in meiner kindheit bzw als ich noch kleiner war so ca 10 jahre alt war bis ich 13 jahre alt war hab ich fast jeden tag schläge von ihm kassiert ..das letzte mal das mein vater sich an meinen geburtstag erinnert hat war als ich noch 6 jahre alt war und an meinen 7. geburtstag und das auch nur weil ich es ein paar tage vorher gesagt habe...und meine mutter mit der ich früher immer gut über probleme reden konnte ist jetzt irgendtwie genau so wie mein vater und ich hasse beide ich will die net sehen einfach weg....einmal hatte ich den gedanken einfach musiker bzw rapper zu werden und um mich selbst sorgen zu können aber nachdem ich genauer nachdachte kam der gedanke mir einfach nur lächerlich vor....ich bitte um hilfe ich will leben aber auch sterben wenn ich so weiter leben muss....
ich halte es einfach nicht mehr aus mein vater meint immer lern lern lern ( also für die schule ) und ich lerne auch aber er übertreibt es einmal meinte er ich soll mir einen plan machen und zwar so einen : morgens aufstehen frühstücken zur schule...nachhause kommen bis zum essen hausaufgaben machen danach lernen 30min raus gehen wieder rein kommen bis zum abenessen weiter lernen nachdem essen ins bett gehen buch lesen schlafen....
wenn ich meine gefühle beschreiben will fällt mir nix auser : hass, angst ( aber wovor), verzweiflung, einsam, niedergeschlagen, ausgenützt ein .... fals ihr noch etwas wissen wollt fragt bitte und ich will weg von dieser familie bevor ich wirklich selbstmord begehe

ich habe noch nen großen bruder und einen kleinen bruder und noch kleineren schwester... immer wenn ich was gegen meinen großen bruder ( der ist 2 jahre älter als ich) sage bekomme ich ärger ab und zu auch schläge von meinen vater weil er meint er sei nunmal größer bzw älter als ich und bei meinen kleinen bruder meint er , er sei noch klein !! was bin ich dann ? der esel in der mitter oder was >.<... meine mutter meint immer helf mir da aufzuräumen da oder da( deswegen fühle ich mich ausgenutzt hab sogut wie nie meine eigene freizeit) nix anderes auser noch geh lernen
und ans pc kann ich nur dran wenn mein vater weg oder bei der arbeit ist er kann es netma leiden das ich 5 sek am pc hocke meistens wenn ich erwischt werde bekomme ich schläge

nun was ich auch noch denke ist wenn ich zum jugendamt gehe und das halt erzähle etc und die meinen die ümstände in der ich lebe währe gut dann würde ich mich umbringen länger kann ich es net aushalten

ich bitte euch mehrmals um hilfe

gruß

soulsilence

Will nicht mehr Leben!!!

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.783
Seit: 26.04.04
Hallo soulsilence,

es sind wirklich schlimme und belastende Zustände, die Du zu ertragen hast - trotzdem solltest Du Dich nicht aufgeben.

Du könntest Dich hierhin wenden:

Nummer gegen Kummer e.V.

Schildere Deine Probleme, die Misshandlungen, die Dir zugefügt werden - ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand der Meinung ist, dass es Dir gut geht und dass nichts unternommen werden sollte.

Hab Mut und gehe die Sache an.

Du hast in diesem Forum Menschen, die Dir "zuhören", Du bist nicht alleine, und ich bin sicher, dass Du es schaffen wirst, wieder Lebenswillen zu haben.

Liebe Grüße,
uma

Will nicht mehr Leben!!!

SoulSilence ist offline
Themenstarter Beiträge: 68
Seit: 17.05.10
danke für die schnelle antwort uma aber ich glaub ich konnte das was ich sagen will nicht genau schildern... ich will hier nicht mehr leben in dieser gegend und in meiner familie ( vonwegen familie !!) und komme mir vor wie ien unnötiges stück gras das einfach von jedem egal älter oder jünger zertreten wird...
bzw ich will ein neues leben anfangen ohne den kleinsten erinnerung an das was ich bis jetzt erlebt habe und wo andern kilometer weit entfernt von diesem ort es gab noch nie einen tag an dem ich einfach nur ein kind sein durfte und jetzt wo ich 14 bin wird es wohl auch keins geben...
dennoch denke ich es währe am besten zum jugendtamt zu gehen aber da hab ich angst das die meinen ich lebe in guten umständen ohne das sie mich verstehen und ich wiederum hier bleiben muss dann würde ich garnicht mehr leben wollen kein bisschen...gibt es den keine möglichkeit ??

Will nicht mehr Leben!!!

fauna ist offline
Beiträge: 1.571
Seit: 27.11.09
Hallo Soulsilence
Erstens mal super, dass du dir auf diesem Weg Hilfe und Unterstützung suchst. Das bedeutet für mich, dass du an einer Lösung ohne dir das Leben zu nehmen interessiert bist.
Genau wie Uma möchte ich dich ermutigen, dir bei einer Jugendberatungsstelle oder beim Sorgentelefon für Kinder und Jugendlich Unterstützung zu holen. -

Es gibt für alles eine Lösung. Vielleicht musst du etwas ausdauernd sein und mehrere Stellen anrufen bis du eine Person findest, zu der du Vertrauen haben kannst. Auch im Internet kannst du nach Beratungsstellen für Jugendliche in deiner Stadt oder Region suchen.

Gib dir eine Chance!

Dir mal ganz fest die Daumen drück und dich ermutige! Liebe Grüsse, fauna

Will nicht mehr Leben!!!

TanjaBK ist offline
Beiträge: 894
Seit: 08.07.09
Hallo Soulsilence,
ich denke, was du bräuchtest, wäre erstmal eine anonyme Beratung von Sozialarbeitern, welche deine Möglichkeiten und Chancen realistisch einschätzen können. Schau mal hier rein und ruf mal an, was man für dich tun kann. Caritas-Zentrum Ludwigshafen - Startseite
Ganz bestimmt gibt es zufriedenstellende Lösungen z. B. eine Jugendwohngruppe etc.
Ich hatte auch keine gute Kindeheit und bin mit 14 von daheim weggezogen.
Veil Glück!
GlG
Tanja

Will nicht mehr Leben!!!

SoulSilence ist offline
Themenstarter Beiträge: 68
Seit: 17.05.10
@ faune : danke für deine unterstützung ^^
@ tanjaBk : kannst du mir mal bitte etwas genauer beschreiben wie es für dich war wo du die gemeldet hast und was du getan hast etc als du weggezogen bist würde mich sehr interessieren
und was ist eine jugendwohngruppe ?

Will nicht mehr Leben!!!

TanjaBK ist offline
Beiträge: 894
Seit: 08.07.09
Ich bin damals direkt zum Jugendamt, wo man mir sagte, dass auch ein gutes Heim schlechter als eine schlechte Familie ist. Dann kam wöchentlich eine Sozialarbeiterin zu uns nach Hause um aktuelle Probleme zu besprechen.

Das ist nun 26 Jahre her. Heute ist das etwas anderes, man nimmt Kinder und Jugendliche WESENTLICH ernster in ihren Nöten!

Eine Jugendwohngruppe ist eine Alternative zu einem Heim. In so einer WG ist zwar 24 Std. eine Erzieherin oder Sozialpädagogin als Ansprechpartner im Hause, aber die Jugendlichen sind relativ selbstständig. Natürlich gibt´s gemeinschaftliches Essen und feste Regeln, aber es geht schon ziemlich in Richtung selbstständiges Leben.

Man hilft dir ab 18, bzw. nach dem Abitur oder deiner Ausbildung, auch in´s Leben nach der WG. Ist eigentlich eine tolle Sache. Dort sind überwiegend Jugendliche, die keine so enge Betreuung brauchen. Sprich mal mit einem Sozialarbeiter der CARITAS darüber, vllt. kann er mit dir zusammen eine solche WG besuchen.

LG
Tanja

Will nicht mehr Leben!!!

Polarwind ist offline
Beiträge: 561
Seit: 11.02.10
Ich hab den Kontakt vor 2-3 Jahren zu meiner Familie abgebrochen, viell. hätt ichs viel früher tun sollen. Bin jetzt 26.

Wenn ich das so lese, denke ich du musst da raus, bleibt nur die Frage wohin und wo man dann landet sich auch einigermaßen wohl fühlt.

Hast du Verwandte wo du hinkannst?

Bitte bring dich nicht um!

Gruß,
Polarwind

Will nicht mehr Leben!!!

SoulSilence ist offline
Themenstarter Beiträge: 68
Seit: 17.05.10
@polarwind: das ist mein größtes problem! hab keine verwande die hier in deutschland leben und in eine andere familie bzw pflegefamilie bin ich mir etwas unsicher. selbstmord ! bin zu jung schule will ich gerne weiter machen und einen guten abschluss besitzen aber nur halt das ich nicht ganz klar komme mit hausaufgaben, lernen, freizeit, pc etc
ich hatte es schon, als ich noch 12jahre alt war, vor von hier wegzuziehen aber damals hatte ich immer gedacht wenn ich erstmal einen job etc habe |dauert aber noch zu lange bin jetzt in der 8. klasse in einer realschule und meine noten gehen gerade den bach runter.....
das mit dem nummer gegen kummer...da würde ich gerne mal anrufen und mich genauer informieren wie ich weiß ist es ja kostenlos dort anzurufen...nur halt muss es eine zeit sein in der ich alleine zuhause bin....

ich verstehe dazu auch meinen herz nicht !! also ich habe schonmal geliebt...wer hat das schon nicht getan ? ... aber ich habs ihr nicht gesagt bzw niemanden aber seit fast 2 jahren kann ich die iwie net leiden wenn ich es sehe wie sie wirklich ist..und seit ca 1jahr habe ich keine gefühle zu ihr ....
was ich eigentlich jetzt sagen möchte ist: ich spiele ein spiel des heißt Flyff (mmorpg) und da hab ich eine freundin mit der ich gut klar komme und ihr vertraue und sie vertraut mir auch sehr ,kenne sie seit ca 2wochen, und ich habe sie auch in skype etc hab paarmal ihre bilder gesehen aber ist mein herz so bescheuert das ich mich in die total verliebe die 703,40km von mir entfernt wohnt ???? da ist wohl keine hoffnung bei dieser liebe oder ?

Will nicht mehr Leben!!!

Polarwind ist offline
Beiträge: 561
Seit: 11.02.10
Das mit dem Verlieben ist normal...

Bist du in der Schule unterfordert oder eher überfordert?

Geändert von Polarwind (21.05.10 um 20:45 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht