Was wird aus mir?

14.04.10 00:46 #1
Neues Thema erstellen
Was wird aus mir?
Weiblich Guitarhero
Themenstarter
Ich habe seit Freitag kein Abilify mehr genommen. Nicht weil ich nicht wollte, sondern weil ich keine mehr hatte und ich nicht rausgehen wollte/konnte. Bis jetzt fühle ich mich gleich. Habe vor Abilify nicht mehr zu nehmen, habe aber noch einbisschen Angst, dass es mir dann wieder schlechter geht, daher bin ich mir noch recht unsicher, ob ich wirklich kein Abilify mehr nehmen soll. Falls es mir ohne Abilify schlechter gehen sollte, überlege ich mir wieder etwas zu nehmen, aber halt nicht so Sachen wie Abilify. Habt ihr viellicht Tipps was ich noch nehmen könnte? Nehme Schüsslersalze, die wirken aber leider nicht.

Was wird aus mir?

Nischka ist offline
Beiträge: 1.532
Seit: 02.01.11
Liebe GH,
ich kann mir vorstellen, daß es eine gute Idee ist, das Abilify mal wegzulassen und zu gucken, was passiert.
Daß Du von den Schüßlersalzen nichts merkst, muß nicht heißen, daß sie bei Dir nicht wirken. Man muß da schon etwas herumprobieren, mit den Nummern und mit der Menge, auch mit Kombinationen (z. B. 1, 2, 11 oder 3, 5, 8). Manchmal braucht es Zeit, bis man das richtige herausgefunden hat.

Übrigens, in meinem Fall war es so, daß es mir auch häufig so ging wie Dir, jedenfalls in einigem ähnlich, schon seit meiner Jugend. Ich habe dann viel aufgedröselt, für mich war (nach sehr langer Zeit) die wichtigste Erkenntnis, daß meine Beschwerden nicht seelisch bedingt sind, wenn, dann nur am Rande.
Und dann wurde es allmählich über Jahre immer schlimmer, ich konnte es mir beim besten Willen nicht erklären, da ich auch eigentlich gute Hilfen hatte. Erst nach Jahren stieß ich auf die Mikrowellenstrahlung (elektromagn. Felder), seit ich diese meide - wo möglich - sind viele Beschwerden kaum noch aufgetaucht. Wenn ich mich zuviel draußen aufhalte (meine Wohnung ist relativ okay, im Haus gibt es klare Absprachen, wir haben auch mit den umliegenden Nachbarn gesprochen), fangen all die Symptome wieder an, die ganze Palette.
Ich kann mir vorstellen, daß die Strahlung bei Dir zu stark vorhanden ist, und daß Du deswegen kaum bessere Zeiten erlebst. Mag sein, daß Dich etwas mal eine Zeitlang stabilisiert, aber dann kippt es wieder.
Hättest Du - theoretisch - die Chance, mal in eine strahlungsarme Umgebung zu kommen, etwas längere Zeit, um zu gucken, wie Du reagierst?

Was wird aus mir?
Weiblich Guitarhero
Themenstarter
Hallo Nischka

Vielleicht könnte ich mal in einer strahlungsarmen Umbegung Ferien machen. Das Problem ist, dass ich nicht weiss wo es eine strahlungsarme Umgebung gibt. Wüsstest du einen Ort?

Guitarheroine

Was wird aus mir?

Nischka ist offline
Beiträge: 1.532
Seit: 02.01.11
Liebe GH,
Du könntest im Gigaherz-Forum mal nachfragen, da lesen viele mit, die auch in der Schweiz wohnen. Frau Buchs kann Dir sicherlich den einen oder anderen Hinweis geben. In dem Forum sollte man allerdings keine allzu persönlichen Angaben machen, da dort unangenehme Leute von einem anderen Forum mitlesen und manchmal blöde Äußerungen machen.

Übrigens noch: Falls Du Dich anmelden willst oder nur als Gast schreiben, zur Zeit haben die offenbar Probleme mit dem Programm, so daß man manchmal - beim verzerrte Zahlen und Buchstaben eingeben - kein Glück hat. So berichten es jedenfalls die Schreiber
Ich könnte ansonsten versuchen, Frau Buchs per Mail zu erreichen, ich weiß aber nicht, ob sie sie oft abfragt.

Finde Deine Idee richtig gut, wer weiß, das könnte ja ein Treffer sein... ich würde es Dir von Herzen wünschen!

Gigaherz Forum :: Forum anzeigen - Allgemeines Forum

Geändert von Nischka (15.04.11 um 15:20 Uhr)

Was wird aus mir?
Weiblich Guitarhero
Themenstarter
Es geht mir wieder schlechter. Ich habe keine Freude mehr und kann mich zu nichts mehr motivieren. Ich möchte nur noch sterben. Hatte jetzt 2 Wochen kein Abilify, aber wenn ich es morgen schaffe rauszugehen, dann hole ich mir wieder Abilify.

Guitarheroine

Was wird aus mir?

Nischka ist offline
Beiträge: 1.532
Seit: 02.01.11
Hallo GH,
gibt es denn niemanden in Deiner Umgebung, der/die Dir mal hilft mit dem einen oder anderen? Was ist mit Verwandten? Es muß doch irgendwo Menschen in erreichbarer Nähe geben, die Dich unterstützen.

Wenn Du schreibst, Freude und Motivation fehlen Dir ohne Abilify, dann heißt es ja, daß Du diese hast mit Abilify, auch wenn eingeschränkt, aber das ist doch schon was, oder?

Wünsche Dir auf jeden Fall SCHÖNE Tage!!!

Was wird aus mir?
Weiblich Guitarhero
Themenstarter
Hallo Nischka

Es gibt noch ein paar wenige Menschen, die ich ein wenig mag und die mir bestimmt helfen würden. Aber ich weiss nicht wobei sie mich unterstützen könnten. Manchmal tut es mir auch einfach nur gut, wenn ich mich mit ihnen treffe. Ich merke dann immer, wie ich mich danach sehne mich mit ihnen zu unterhalten und über mich zu reden. Dann wünsche ich mir immer, dass es nicht vorbei geht und ich ewig mit ihnen bleibe, weil es mir gut tut, wenn ich mit jemandem reden kann. Aber ich treffe mich so selten mit ihnen, nicht einmal 1 Mal im Monat. Ansonsten habe ich nicht mehr würklich jemanden, mit dem ich mich unterhalten will/kann. Meine Verwandten mag ich nicht und zu ehemaligen Freunden habe ich keinen Kontakt mehr und will ich auch nicht. Wenn ich mich mit diesen wenigen Menschen die ich mag treffe, dann sehne ich mich noch mehr danach, von ihnen in den Arm genommen zu werden. Wir umarmen uns zur Begrüssung, aber ich brauche mehr. Ich würde am liebsten die ganze Zeit in den Arm gehalten werden. Aber ich komme mir blöd vor, zu fragen, ob sie mich ein wenig länger in den Arm halten können. Und so bleibe ich mit einer meiner Sehnsüchte.
Ich bin also ein ziemlich einsamer Mensch. Eigentlich bin ich nicht einsam, sondern allein und ich habe das Gefühl, dass das für immer so bleiben wird.

Guitarheroine

Was wird aus mir?
Weiblich Guitarhero
Themenstarter
Ich halte diese Einsamkeit nicht mehr aus.

Ich versuch zu entkommen. Dieses Gefühl. Es zerreisst mich. Es bringt mich um. Diese Einsamkeit zerfrisst meine Seele. Ich bin alleine. Aber ich möchte nicht mehr alleine sein. Ich sehne mich nach Nähe, nach Freundschaft, nach Liebe und nach Geborgenheit. Nichts lässt diese Sehnsucht verschwinden. Ich kann nicht beschreiben wie es sich anfühlt. Ich kann nicht beschreiben was wirklich in mir vorgeht.
Ich warte auf Hilfe. Ich warte darauf gerettet zu werden. Ich warte auf Erlösung. Ich warte und warte. Aber nicht geschieht. Nichts.

Ich möchte endlich erlöst werden. Aber nichts geschieht.

Ich halte das alleine sein nicht mehr aus.

Guitarheroine

Was wird aus mir?

Nischka ist offline
Beiträge: 1.532
Seit: 02.01.11
Hallo GH,
es tut mir wirklich leid für Dich.
Das einzige, was mir gerade noch einfällt, ist, ob Du Dir mal Massagen verschreiben lassen kannst. Starker Druck kann diesen Zustand - zumindest für einen Moment oder etwas länger - möglicherweise lindern. Du könntest Dich mal wieder richtig fühlen (Betonung auf fühlen).
Oder eine Cranio-Sacral-Behandlung, in Deutschland kann man sie bekommen, indem man sich Krankengymnastik verschreiben läßt, dann aber zum Osteopathen geht (mit Cranio-Erfahrung).
Gibt es sonst noch etwas, was Du ausprobieren kannst?
In Deinem Ort oder in der Nähe muß es doch irgendwelche Quellen geben, wo Dir jemand weiterhelfen kann...

viele Grüße!!
__________________
Stell Dir vor, es gibt Funk, und keiner nutzt ihn :-D

Was wird aus mir?

Schelm ist offline
Beiträge: 5
Seit: 25.04.11
Moin alle,

gibt es denn keine Möglichkeit dich mit deinen Freunden öfter zu treffen?


Beste grüße


Optionen Suchen


Themenübersicht