Lebens und Seelenkrise-- bin ganz unten

09.03.10 08:58 #1
Neues Thema erstellen
sternenzauber
Hallo, ich habe mich gerade hier angemeldet und hoffe auf eine wenig Hilfe...

Hich hole mal eine wenig aus..

War 14 Jahre mit meinem jetzigen Ex Mann zusammen, davon 5 jahre verheiratet, haben 2 Kinder zusammen.

Vor 3 Jahren dann die Trennung und Scheidung, mein größter Halt in der Zeit waren meine Eltern und mein Bruder.
Konnte jederzeit hingehen und mich ausheulen.
Nach 1nem Jahr hatte ich dann mein Leben wieder so in Griff das ich über die Trennung von meinem damaligen Mann drüber weg war.
Dann lief das Leben alllein mit den 2 Kinder 1 Jahr lang gut, ich war viel bei meinen Eltern, bin viel mit meinem Bruder weggeangen, er hat mich oft aufgebaut.
In derZeit lerne ich meinen heute besten Freund und Kumpel kennen.

Dann kam 2008 das erste Rückschlag, mein Bruder ging nach Österreich, mitte des Jahres dann auch meine Eltern. Mein Kompletter Rückhalt war auf einmal weg.
Genau in der Zeit lernte ich einen lieben Mann kennen, das mir den Rückschlag nicht sooo schwer vielen liess. WIr waren bis Dezember 2009 zusammen, dann wollte er die Trennung. Er ist verheiratet, wollte immer alles regeln und sich dann scheiden lassen.
Mir seiner Ex, die Ihn betrogen hatte, lebt er nur noch als WG unter einem Dach, davon konnte ich mich auch überzeugen, als ich einmal in den 1,5 Jahren in das Haus durfte. Es musste immer alles geheimbleiben zwischen uns, so ist es heute noch.
Er hat nun komischerweise seine Dinge geregelt, wohnt wegen der Kinder jedoch noch weiterhin mit Ex unter einem Dach, so wird es auch die nächsten Jahre bleiben.
Er will jedoch weiterhin die Freundschaft zu mir, das habe ich von Dezemder bis Mitte Janaur auch mitgemacht, konnte jedoch nicht mehr, eine Freundschaft mit Gefühlen und Sex führen.
Brauchte ne Auszeit, in der Auszeit habe ich dann Schluss gemacht, es jedoch wieder entschärft auf ne Freundschaft nach der Ausszeit.
Er lässt mich wieterhin ein Stück weit an seinem Leben teilnehmen, was er alles jetzt mach, wie gut es Ihm geht usw.. das er wieder Sport macht, sich nach einer Harley umschaut, sein Haus renvoviert usw..
Nach aussenhin sind sie weiter das Ehepaar, es weiss keiner was, nur die Kinder und so soll es auch bleiben.

Nun die Auszeit geht bis jetzt, ich bin mittlerweile soweit das ich keine Beziehung mehr zu Ihm mag, sonder auch nur noch einen Freundschaft.

Er mag weiterhin eine Freundschaft mit Sex, es ist unser kleines Geheimnis.
Nur ich merke immer mehr, er wirkt sehr kühl und distanziert, wenn wir schreiben, er schrieb auch das seine Gefühle für mich fast Null sind, aber warum dann noch die Freundschaft mit Sex.

Mir tut es weh, wenn ich merke wie weit er sich doch von mir entfernt hat, wie wenig Gefühl da noch da ist, und mit Abstand betrachtet, was er doch für ein hartherziger Mensch sein kann.
Er fährt derzeit den vollen ICH Tripp... er will wieder für sich leben, es geht Ihm gut so wie es ist, er hat sich mit seiner Ex geeinigt, sie leben unter einem Dach weiterhin, die Kinder bleiben somit im Haus und bei Ihm, nach aussenhin sind sie weiterhin das Ehepaar. Er steckt seine volle Energie in seine Firma, danach Kinder, danach Hobbys------ und dann kommt lange lange nicht, und dann eventuell mal ich und die Freundschaft.......

Wenn ich Ihn nun auch gehen lassen, habe ich ausser den Kindern und meinem besten Kumpel NIEMAND mehr in meinem Leben.!!!!

Ich habe zur Zeit auch keine Arbeit , wegen der Kinder, bewerbe mich zwar überall aber es wird nichts....

Muss zeitig aufstehen, wegen der Kinder schaffe die dann in Schule und KIGA, und dann bin ich um 8 Uhr wieder daheim, ja und dann gehts los, muss bis 15 Uhr den Tag totschlagen... Kann mich zu nichts mehr aufraffen, mir fällt alles schwer, die Gedanken drehen sich nur um Ihn, wann er sich mal meldet, wann man was wegen einem Treffen von Ihm aus kommt... so richtig will er anascheind auch nicht....
Mein Leben ist sooo was von trostlos, schwarz und leer..... und weiss nicht wie ich aus der Spirale komme, bin kein starker Mensch der nur kämpft, bin nicht der Mensch der auf Leute zugehen kann, bin eher Menschenscheu...
Aber meine Leben kostet mich zu viel Kraft, ich muss alles allein meistern, der Vater der Kinder ist nicht mehr da, meine Eltern sind nich tmehr da... die ganze Verantwortung mit den Kindern, das Geld, die Sicherheit, die Perspektive.. mir wird das alles irgendwie zu viel

Ich weiss das er mir nicht wirklich gut tut, sehe auch das er nicht mehr die Gefühle hat für mich, das er sich wenig meldet, das tut mir alles sehr weh.Aber ich kann Ihn nicht gehen lassen....

Was soll ich nur machen????

Trauige Grüße Sternenzauber

Lebens und Seelenkrise-- bin ganz unten
darleen
hallo Sternenzauber

sei mal gedrückt..hört sich ja nicht gut an...aber im Endefekt weist du selbst das dieser Mann dir nicht gut tut, das ist nicht schön wie er mit deiner *Abhängigkeit* spielt..und sie für sich nutzt...hat er eine Profilneurose das er das über dich ausleben muss??

und du weist auch selbst das du dich entfernen müsstest von ihm um wieder selbst zu dir zu finden..

und da liegt der Knackpunkt...dies zu erreichen wird dir sicher noch einige Aufgaben bereiten..

ich bin leider nicht so gut in solchen Dingen, wie man jetzt am Besten vorgehen sollte...da ich ganz anders auf so Etwas reagieren würde...

ich wünsche dir noch viel Antworten...

liebe grüße darleen

Lebens und Seelenkrise-- bin ganz unten
sternenzauber
Hallo Darlee,

wie würdest du an die Sache rangehen??

Ich weiss es nicht , aber es scheint schon so das er jetzt seine Macht über mich ausleben weil, weil ich ja ein Stück abhängig von Ihm bin.

Er lässt mich an seinem Leben teilhaben, fragt aber mit keiner Silbe nach meinen Leben...
Er hatte am Sonnabend einen netten Traum von uns.. und fing dann an mit diversen Sprüchen wie ich will dich, habe Lust auf Dich, vielleicht heirate ich Ihn irgendwann mal, ich wäre sein Traum usw...

Also ich am nächsten Tag fragte was das so sollte, sagte nur es war mehr oder weniger Notgeilheit, weil er so einen schönen Traum von uns hatte, das mit dem heiraten war nur Spass....
Jetzt wo er weiss das es eine Freundschaft mit Sex geben wird, hat er es nicht mal mehr sooooo eilig zu mir zu kommen.. er meinte na dann müssen wir es nur mal IRGENDWANN in die Tat umsetzten....

Wie kommt man aus so einer Abhänigkeit wieder raus, es ist einfach nur schwer..

LG

Lebens und Seelenkrise-- bin ganz unten

Oregano ist offline
Beiträge: 63.688
Seit: 10.01.04
Hallo Sternenzauber,

ich finde, der Mann benimmt sich so richtig mies: Er betrügt seine Frau und sein Kind irgendwie auch, und er betrügt Dich auch. Wenn man sich so ein Verhalten ganz nüchtern ansieht, bleibt nicht viel Sympathie übrig bei mir.

Er hat es doch eigentlich sehr gut: Sein Haushalt funktioniert, er lebt mit seinem Kind zusammen, und er hat auch noch eine Geliebte, die sich ihm bzw. seinen Möglichkeiten anpasst. Da könnte man auf die Idee kommen, daß er es sich zu einfach macht und man da nicht mitspielen möchte.

Da es Dir aber offensichtlich schwer fällt, einen Schlußstrich zu ziehen, würde ich mir an Deiner Stelle professionelle Hilfe in Form eines Psychotherapeuten, Psychologen suchen. Evtl. auch bei einer Familienberatungsstelle, der Caritas oder einer entsprechenden Stelle. Was hältst Du davon?
Ein erster Schritt könnte auch ein Anruf bei der Telefonseelsorge sein; die können Dir auch weiter helfen, denke ich.
TS-Start

Grüsse,
Uta

Lebens und Seelenkrise-- bin ganz unten
sternenzauber
Hallo Uta,

habe schon eine Telefonnummer und Adresse von einem Psychologen hier liegen, habe nur gedacht das ich sowas nicht brauche...

Das schlimme ist, wenn er was will, wie am Samstag abend als er von mit so nett geträumt hat, kann man sich 2 Stunden am Stück ohne Unterbrechung simsen...Er hatte auch noch 2 oder 3 Biere getrunken... Er hat mir im Unterbewusstsein wieder sooo viele Hoffnungen gemacht, indem er meinte ich sei sein Traum , er will mich trotzalledem so viel geschehen ist, das verwirrt Ihn... ich vielleicht will ich Ihn ja mal heiraten usw..und wir treffen uns diese Woche... NICHTS IST -- ER WILL MICH JA NICH MAL SEHEN
Und am nächsten Tag wo er alles wieder etwas nüchterner sieht, fragt er mich ob ich sowas wolle, wenn wir in der Freundschaft ab und an in der Kiste landen, obs der Freundschaft gut tut usw...Und das war alles nur Spass vom Vortag, er wusste auch nicht was mit Ihm los sei....hat sich entschuldigt...

Da war dann der SMS Kontakt wieder extrem zurückgefahren....

Gestern auch wieder fast keiner, nur wenig abends 3 oder 4.. Er meinte das wir das dann irgendwann mal in dei Tat umsetzten sollen, ne Freundschaft mit Sex.... naja und heute gar keiner....

Immer wenn er unbedingt was will, muss ich herhalten--- ich meine wenn ich Ihm sowas geschrieben hätte --- BOOAAHHH hätte ich mir was anhören dürfen, so nach dem Motto, wir sind doch auseinander, warum schreibst du mir dann solche Dinge wie du hast Lust auf mich usw.. Er hätte mich geschnitten und gemieden ohne Ende, aber er darf es machen und ich muss dulden....
Habe letzten Mittwoch so einen Tieppunkt gehabt, was getrunken und er schreib mich an.. Naja ich habe Ihm meine Liebe gestanden, es ging hin und her.. er meinte er will keine Beziehung mehr, sein Leben ist nun so wie es ist schön, daran will er nichts mehr ändern, seine Gefühle sind fast null, er kann nichts dafür das meine Gefühle noch so stark sind usw...

Da habe ich mal offen geredet, und was war, er behandelt mich so dermaßen kühl, und das beste ist, das er sich ne ganze Woche gleich mal nicht mehr gemeldet hat... Bis ich nach einer Woche gefragt habe wie es Ihm geht.. Da bekam ich wieder ne ewig lange Mail nur mit Vorwürfen, das ja alles nur immer das gemacht wird was ich will.. Sich gefragt ob das alles noch Sinn hat usw...

Ich habe darauf gemeint, das ich keine Beziehung mehr will, dann meite er OK dann kann das mit der Freundschaft werden....

Nun spiele ich wieder nach seinen Spielregeln mit, indem ich keine Beziehung mehr will-- nur noch ne Freundschaft, sogar noch als Belohnung mit SEx....
was will er denn mehr????
Und nun lässt der Kontakt wieder nach.. läuft ja alles, die kleine ist wieder in meiner Spur...
Jetzt kann er die Regeln weiter bestimmen, wenn er kommen mag, da habe ich Ihn eh nicht unter Druck zu setzten, sonst ist gleich wieder der Rückzug vorprogrammiert, und er meldet sich gar nicht mehr....

LG

Lebens und Seelenkrise-- bin ganz unten

Oregano ist offline
Beiträge: 63.688
Seit: 10.01.04
Hallo sternenzauber,

Du sieht die Situation ja eigentlich sehr klar, nur ist es eben schwierig für Dich, sie von Deiner Seite aus zu ändern. Deshalb würde ich an Deiner Stelle die Tel.Nr. des Psychologen wählen und dort einen Termin ausmachen. Wenn Ihr gut miteinander könnte, wäre das sicher eine Hilfe für Dich!

Grüsse,
Uta

Lebens und Seelenkrise-- bin ganz unten

lealee ist offline
Rubrikenbegleiterin Entsaften / Mixen
Beiträge: 799
Seit: 05.02.10
Hallo Sternenzauber,

ich möchte dir Mut machen, denn ich war in einer ähnlichen Situation, völlig alleine mit 2 Kindern, ohne Arbeit und Perspektive und ohne Halt, und ich habe es geschafft, meine Mutlosigkeit, meine Ängste und Unsicherheiten, auch meine Verzweiflung zu überwinden und ganz eigenständig zu sein. Heute geht es mir blendend, ich fühle mich ganz in meiner eigenen Kraft und wurde vom Leben mit einer Gelassenheit und einem Vertrauen belohnt, die mit nichts zu bezahlen ist.



Versuche einmal aus der Distanz heraus zu betrachten, wo du gerade drin steckst. Der Mann führt dich am Gängelband, und er fühlt sich ziemlich sicher, denn er weiß um deine Sehnsucht nach Nähe, Partnerschaft und Unterstützung. Das ist aber nicht das was ER will, und genau das enthält er dir vor, und ich wette, er weiß um seine Position und nutzt sie aus.

Willst du wirklich weiter die bequeme Lösung für einen Mann sein, der sich auf diese Weise Sex wenn ER drauf Lust hat sichert? Was hast du denn davon? Außer dass du selbst für alles andere blockiert bist, auch für eine neue Begegnung mit einem anderen Mann.

- Er hat keine Gefühle für dich
- Er ist nicht da wenn du ihn brauchst
- Er macht sich einen "Spaß" daraus, dir Hoffnungen zu machen
- Er ist ein rücksichtsloser Egoist

Dann betrachte deine Situation und die Gefühle, die dich daran hindern dich von ihm zu lösen. Du hast viel Zeit, in der dich Einsamkeit quält und du konzentrierst dich auf IHN als Heilmittel dagegen. Mach es anders. Nimm das Ruder selbst in die Hand. Mache ihn unnötig. Richte deinen Fokus auf dich und deine Interessen, und auf deine Zukunft. Baue dir etwas anderes, schönes auf, das dir die Zeit und Einsamkeit vertreibt und dich mit neuem Leben erfüllt. Suche dir eine Beschäftigung für die Zeit die du sonst alleine daheim sitzt. Das kann Arbeit sein, aber auch ein Besuch im Sportclub, ein Hobby ausüben, in einem Verein tätig sein wo du Gleichgesinnte triffst, eine ehrenamtliche Tätigkeit, eine Interessengruppe, die Gegend erkunden, etc. Baue dir ein eigenes Leben auf, dann triffst du neue Leute, gewinnst Freunde und Lebensfreude. Setze dir für jeden Tag ein Ziel, das nichts mit diesem Mann zu tun hat.

Tausche dich mit deinem Bruder und deiner Familie aus, das geht ja auch per Telefon und E-Mail. Du kannst auch deine Familie bitten dich zu unterstützen, mit ihnen besprechen wo sie dir helfen können, welche Situationen dir am meisten Angst oder Probleme machen und eine Lösungsstrategie erarbeiten, für den Fall dass die Situation eintritt. Das nimmt die Angst vor den Unwägbarkeiten des Lebens und gibt blockierte Energien frei für die kreative Neugestaltung deines Lebens.

Nur so wirst du authentisch und unabhängig von einem Mann, der dich nur benutzen will und der dir nicht die geringste Zukunftsperspektive bieten kann.
So einen wirst du nicht los, indem du ihm sagst was du willst oder nicht willst. Es interessiert ihn ja gar nicht. Er kommt dir immer gerade so weit entgegen wie er es für nötig hält um dich wieder hinter ihm herlaufen zu lassen. Hier solltest und darfst du handeln, keine SMS mehr schreiben, keine Diskussion und keine Verhandlungen führen sondern beschließen: Ich möchte das nicht und ich mache nicht mehr mit.

Wenn dir das alles schwer und unüberwindbar erscheint, beginne einfach damit, zu beschließen, dass du jetzt frei und unabhängig deinen eigenen Weg gehst. Du kannst mit Affirmationen (www.affirmationen.de) arbeiten, die du dir so oft es geht einsagst. Das stärkt ungemein, verändert das Bewusstsein, richtet den Fokus auf Ziele, stärkt den Willen und gibt Kraft. Ein klarer Entschluss, laut und deutlich ausgesprochen und sich innerlich vor Augen geführt, lenkt dich automatisch in die richtige Richtung. Sowie du entschlossen bist, wirst du du geführt und vom Leben unterstützt.

"Ich weiß, daß sich mein Weg von alleine ergibt, wenn ich nur loslasse und ihn im Vertrauen gehe"

"Voller Kraft und Vertrauen nehme ich mein Leben jetzt selbst in die Hand"

"Ich bin voller positiver Gedanken und bin jetzt bereit für gute Veränderungen in meinem Leben"

Eine psychologische Beratung wäre sicher eine gute Lösung für dich, denn du wirst dir nicht nur über einiges klar sondern erhältst auch Unterstützung wie du mit schwierigen Situationen umgehen kannst.

Ich weiß wovon ich spreche, ich hatte eine ähnliche Situation und habe es auch entgegen meinen Ängsten und Sorgen geschafft, mich loszulösen. Heute bin ich unabhängig, frei und glücklich. Selbst wenn es geschäftlich mal nicht so gut läuft und das Geld knapp zu werden droht, habe ich Vertrauen und das Wissen, dass es weiter geht. Das habe ich gelernt: Immer wenn du meinst es geht nicht mehr kommt von irgendwo ein Lichtlein her. Und so war es auch.

Vertraue auf die in dir schlummernden Kräfte und auf die Prozesse des Lebens, die uns immer weiter bringen, auch wenn wir uns zunächst davor fürchten. Sei versichert, das Leben unterstützt dich in deinen Zielen.

Mit ganz lieben und stärkenden Grüßen
Gabi

Geändert von lealee (09.03.10 um 21:05 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht