Jetzt bin ich ein anderer, denn ich bin gesund geworden!

13.11.09 17:58 #1
Neues Thema erstellen
Jetzt bin ich ein anderer, denn ich bin gesund geworden!

Karde ist offline
Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12
Zitat von Datura Beitrag anzeigen
Vergesst bitte nicht, dass Sternenstaub eine seit Jahren unbehandelte, schwere, fortschreitende Borreliose hat.
Hallo Datura
Borreliose CFS etc...
nun, ich fand viele seiner Sachen gut, die er schrieb. Bedenkt auch, dass er schlecht sah und keinen PC hatte. Es ist sehr sehr zermürbend wenn man entkräftet ist, und man provoziert wird. Wenn das Hirn dann in Erschöpfung ist und man will sich erklären.... Chaos pur und eine extreme Belastung.
Ich finde es jedenfalls immer schade, wenn jemand aus dem Forum ausscheidet, denn eigentlich sollte man sich unterstützen und nicht "runter machen"
HERZENSGRUESSE
KARDE
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück

Jetzt bin ich ein anderer, denn ich bin gesund geworden!

Rota ist offline
Beiträge: 2.638
Seit: 22.07.08
denn eigentlich sollte man sich unterstützen und nicht "runter machen"
Liebe Karde,

du machst es Dir, so denke ich zu einfach.
Glaubst Du nicht, daß ich mir viel Gedanken gemacht habe, bevor ich meine Zeilen eingestellt habe?

Wochenlang habe ich an mich gehalten und immer wieder mit mir gehadert, daß ich so ungeduldig bin und ich wollte St. doch verstehen lernen. Ich hatte Zeiten, da wollte ich ganz aus dem Forum weg bleiben, weil ich mit den verschiedenen Gefühlszuständen nicht mehr zurecht kam.
Irgendetwas hatte St. was mich beschäftigt hat, ich wollte heraus bringen, wen ich da vor mir habe. Ich bin durch die verschiedenen Höhen und Tiefen mitgegangen und habe ihn gedanklich begleitet.

Vielleicht hat mich sein Verhalten an meine Mutter erinnert, die hat mich auch immer hingehalten, wenn ich etwas wollte. Sie hat in wesentlichen Dingen aber immer ein Geheimnis gemacht und hinter dem Berg gehalten.

Ich glaube ich bin allergisch auf solches Verhalten und wollte eine Form finden, wie ich meinem Mißgefühl Herr werden kann.

Ich mache mir hier im Forum sehr viel Mühe mit dem was ich aus Erfahrung weiß, es mit Euch zu teilen, niemals wollte ich Jemanden runter machen. Ich kann nur nicht vertragen, wenn mir einer auf der Nase herum tanzt und dafür auch noch ein Lob haben soll.

Gruß Rota
__________________
Alles Gelingen hat seine Gründe, alles Mißlingen hat sein Geheimnis Joachim Kaiser, Musikkritiker

Jetzt bin ich ein anderer, denn ich bin gesund geworden!

Datura ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.002
Seit: 09.01.10
Hier beschreibt Sternenstaub, wie er seine psychische Veränderung durch die Borreliose erlebt hat:

Ich baute ab in meiner geistigen Leistung und mein Wesen veränderte sich auch, ich kam mir selbst fremd vor und dachte immer wieder daran:"Junge, was geschiet denn da mit dir, was ist denn nur los, das bin ja nicht mehr ich!"
Es ist typisch für Borreliose, dass der Kranke selbst die Veränderung merkt.

Mitunter weiß ich nicht, wie man die einfachsten Wörter schreibt, oder bin sogar ganz zu und nicht einmal mehr in der Lage ganze Sätze zu denken, was ich ja alles mitbekomme.
Auch typisch, alles in dem Thread

http://www.symptome.ch/vbboard/borre...le-psyche.html

nachzulesen. Und Du, Sternenstaub, bist nicht der Einzige, dem es so geht.

Ich war nicht lange sehr krank, aber ich erinnere mich noch gut daran, wie ich nicht mehr wusste, wo ich war oder wie ich gegen Türpfosten gelaufen bin und ich hatte das Glück, dass ich die Kraft hatte, mich sofort zu informieren.

Es tut mir so, so leid für Dich und ich weiß keinen Rat - außer die Sache mit dem anthroposophischen Krankenhaus, in das Du die alten Befunde mitnehmen müsstest.

Ganz liebe Grüße von

Datura

Jetzt bin ich ein anderer, denn ich bin gesund geworden!

Abendschein ist offline
Beiträge: 419
Seit: 11.01.13
Liebe Rota,

Deine Zeilen haben mich sehr berührt und ich glaube das es an
die eigene Substanz geht, wenn man mit einem Menschen bewußt
mitgeht und versucht ihn zu verstehen und dann merkt, das dieser
Mensch aus welchem Grund auch immer, Verletzend wird.

Eine Krankheit ist keine Entschuldigung dafür das Menschen verletzen.
Das ist kein Schutz, um Ausfallend zu werden.

Ich habe nicht alles von Sternenstaub gelesen und ich kann mir kein
Urteil bilden, doch die letzten Zeilen von ihm, klangen sehr Überheblich.

Denn kein Mensch ist mehr wert als der Andere. Keiner!

Vor Gott sind wir ALLE gleich und das ist gut und schön so.

Liebe Grüße
der Abendschein

Jetzt bin ich ein anderer, denn ich bin gesund geworden!

Karde ist offline
Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12
Zitat von Datura Beitrag anzeigen
Und Du, Sternenstaub, bist nicht der Einzige, dem es so geht.

Ich war nicht lange sehr krank, aber ich erinnere mich noch gut daran, wie ich nicht mehr wusste, wo ich war oder wie ich gegen Türpfosten gelaufen bin und ich hatte das Glück, dass ich die Kraft hatte, mich sofort zu informieren.

Es tut mir so, so leid für Dich und ich weiß keinen Rat - außer die Sache mit dem anthroposophischen Krankenhaus, in das Du die alten Befunde mitnehmen müsstest.
Liebe Datura
Danke dass Du das raussuchtest - es geht vielen Borrelien Betroffenen so aber auch solchen mit starkem CFS/ME (evtl. unerkannte Borreliose?). Mir kommen die Tränen - und es tut mir im Herzen weh, wenn ich an alle diese Sachen denke, was ich und andere Betroffene da durchmachen die alleine sind. Vor allem ist es extrem schlimm weil man das den anderen Menschen fast nicht verständlich machen kann was da mit einem geschieht - durch welche Hölle man geht.
HERZENSGRUESSE
KARDE

Liebe Rota
Es ist schon so, dass andere Menschen mit Ihrem Verhalten unseren "wunden Punkt" treffen können, dann reagieren wir auch in einer übertriebenen Form. Eigentlich kann man diesen Manschen dankbar sein, denn sie geben uns die Chance unerledigtes anzuschauen und allenfalls zu verarbeiten.
HERZENSGRUESSE
KARDE

Lieber Sternenstaub
ich hoffe so sehr, dass Du Dir dass mit der anthroposophischen Klinik überlegst-und eine Einlieferung von Deinem Arzt gemacht wird. Wünsche Dir von ganzem Herzen viel Du bist mit Deinem Geiste in Höhen gegangen um wohl auch vor Deinem leidenden Körper zu fliehen. Nutze die nächste Zeit, um Deinen Körper wieder zu pflegen, er ist Dein Werkzeug um Deine Pläne zu realisieren.
HERZENSGRUESSE
KARDE
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück

Jetzt bin ich ein anderer, denn ich bin gesund geworden!

Datura ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.002
Seit: 09.01.10
Hallo, Abendschein und Rota!

Bitte lest doch kurz in den von mir verlinkten Aufsatz rein, hier ein Zitat daraus:

Ein Drittel der Insassen von psychiatrischen Anstalten hatten um 1900 Syphilis im Spätstadium
.
Die Syphilis ist engst verwandt mit Borreliose


Häufigste Symptome bei Zeckenkrankheit:

Stadium 1-2 (die Symptome sind nicht in jedem Stadium gleich)
•Angstzustände
•Psychosen
•Schlafstörungen
•Depressionen
•Einschießende Suizid- und Gewaltgedanken
•Zwangsdenken
•Einschießende Halluzinationen (nicht auf Reize hin!!)

Stadium 2
•Depressionen
•Zwänge
•Angstzustände
•Reizbarkeit
•Automatisches Sprechen (man möchte aufhören, aber es geht nicht)
•Imperatives Weinen und Lachen
•Halluzinationen
•Gedächtnisstörungen
•Wortfindungsstörungen

Dr. Meer fordert zum genauen Beobachten der Patienten auf . Schon nach 10 Minuten Exploration sind Ermüdung und Wortfindungsstörungen zu beobachten.

Stadium 3
•Organische Depression
•Psychoorganisches Syndrom (organische Symptome)
•Demenz
Dies alles kann durch die Borreliose selbst also durch die Keime ausgelöst werden, es ist nicht reaktiv, weil man so krank ist. Natürlich hat nicht jeder mit Borreliose die gleichen Symptome.

Hier nochmal der Link

Borreliose-Information aus Berlin ** Neuropsychiatrische Aspekte der Borreliose **

Und bitte lest auch Sternenstaubs Verzweiflung in diesem Thred:

http://www.symptome.ch/vbboard/borre...le-psyche.html

Die erste Seite reicht, danach wird über Sternenstaubs Kopf hinweg diskutiert (bis auf wenige Ausnahmen) - Antibiotika sind lebensgefährlich, Antibiotika sind wichtig usw.

Dies Zitat von Sternenstaub will ich noch reinsetzen:
Als ich diese Krankheit bekommen habe, da wahr diese überhaupt ersteinmal entdeckt worden, also es wahren die Anfänge schlechthin, welcher Arzt hat da wohl an Borreliose gedacht?

Mittlerweile hat sich dies zum Glück etwas geändert und doch vergessen noch viele Ärzte, das Blut daraufhin untersuchen zu lassen.

Späterhinn bin ich immer alleine da gestanden, also völlig ohne Familie und wahr mir selbst überlassen.

Durch die Krankheiten wahr ich so in einem Teufelskreislauf, dass ich überhaupt nicht fähig gewesen bin etwas für mich zu tun, oder klar im Kopf zu sein.
Seit dem sind 4 Jahre vergangen, in denen die Borreliose gewütet hat in einem schon zerstörten Körper. Wenn ich Sternenstaub richtig lese, ist er völlig allein und jetzt soll er auch noch das Forum verlassen ? warum eigentlich? Womöglich waren das die einzigen "sozialen" Kontakte, die er in den letzten Jahren hatte und er hat schöne Gedichte geschrieben, wenngleich ich gestehen muss, dass ich nicht immer alles verstanden habe.

Und wer sich nicht mit ihm reiben wollte, musste nichts von ihm lesen.

Wie kann es eigentlich sein, dass ich als olle Emanze und Atheistin mitfühlender mit so einem armen, hoffnungslosen, von der Medizin im Stich gelassenen Menschenkind bin als Ihr Christinnen?

Ich schick das jetzt erstmal ab, damit es mir nicht im Orkus verschwindet.

Grüße von Datura

Geändert von Datura (25.03.13 um 05:46 Uhr) Grund: Quote falsch

Jetzt bin ich ein anderer, denn ich bin gesund geworden!

Oregano ist offline
Beiträge: 63.740
Seit: 10.01.04
Hallo Rota,

Da St. ja jetzt gar nicht mehr vorhanden ist, ...
Das hast Du gestern geschrieben.

Sternenstaub war aber gestern um 14.30 Uhr hier im Forum. Er IST also vorhanden .

Ich möchte übrigens auch noch auf diesen Thread hinweisen: http://www.symptome.ch/vbboard/gefue...tml#post301615

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Geändert von Oregano (25.03.13 um 08:10 Uhr)

Jetzt bin ich ein anderer, denn ich bin gesund geworden!

Datura ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.002
Seit: 09.01.10
Rota, ich kopiere einen Beitrag von Dir

Z.B. die Sache mit dem Mehrgenerationenhaus, immer angekündigt, mal die Katze aus dem Sack zu lassen und nix kam.

Gerade hab ich im Fernsehen "Ratgeber für Haus und Garten" einen Beitrag zum Mehrgenerationenhaus gesehen.

Da ist glaube ich Jemand etwas spät aufgestanden , das gibt es schon so lange, daß 100te von Lobeshymnen darauf gesungen werden. Ich meine nur, das geht schon Jahre her, und das jetzt hier als totale Neuerung zu bringen ist gewesen.
Sternenstaub wollte ja gerade kein Haus für mehrere Generationen, sondern ein Dorf für Alte (was ich nicht will, aber er nun mal). Und diese Mehrgenerationenhäuser, von denen überall die Rede ist sind nicht dafür gedacht, dass dort Alt und Jung zusammenwohnen, sondern es soll ein Tagestreffpunkt für alt und jung sein.

Und es gibt tatsächlich auch Häuser, in denen mehrere Generationen mehr oder weniger zusammenwohnen.

Das

Das Aktionsprogramm Mehrgenerationenhäuser der Bundesrepublik Deutschland [Bearbeiten]

Das Aktionsprogramm Mehrgenerationenhäuser hatte seinen Ursprung in Niedersachsen. Dort initiierte Ursula von der Leyen als niedersächsische Familienministerin die Förderung von Mehrgenerationenhäusern im Sinne offener Nachbarschaftstreffpunkte. In solchen Häusern sollen familienorientierte Aktivitäten und Dienste für Jung und Alt vor allem ehrenamtlich angeboten werden. Darüber hinaus sollen sie das Miteinander der Generationen und die Hilfe zur Selbsthilfe fördern. Träger eines solchen Hauses kann die Kommune, eine Kirchengemeinde oder ein freier Träger wie ein Verein oder ein Sozialverband sein.

Nach Ursula von der Leyens Wechsel in das Amt der Bundesfamilienministerin initiierte sie das Aktionsprogramm Mehrgenerationenhäuser auf Bundesebene. Die erste Ausschreibungsphase des Aktionsprogramms Mehrgenerationenhäuser wurde im Herbst 2006 abgeschlossen. In dieser ersten Phase wurden 200 Häuser ausgewählt, die bis zum Frühjahr 2007 ihre Arbeit im Aktionsprogramm Mehrgenerationenhäuser aufnahmen. Am 16. April 2007 startete die zweite Bewerbungsphase; der jeweiligen Einrichtung wurden für die Dauer von fünf Jahren Zuschüsse in Höhe von 40.000 Euro pro Jahr und Einrichtung gewährt. Nach Ende der zweiten Phase gab es Anfang 2008 bundesweit 500 Mehrgenerationenhäuser.[4]
ist das, was bundesweit im Schwange ist, da gibts kein gemeinsames Wohnen (ich habe so ein Mehrgenerationenhaus in der Nähe, es ist hübsch dort, man kann viel machen, aber nicht wohnen).

Tja, Rota, ich empfinde es als gemein, so wie Du über Sternenstaub zu reden.

Es war ihm ganz offensichtlich ein Anliegen, einen Platz für Alte zu konzipieren, das so in den Dreck zu ziehen - na ja, schade.

Grüße von Datura

Jetzt bin ich ein anderer, denn ich bin gesund geworden!

Abendschein ist offline
Beiträge: 419
Seit: 11.01.13
Zitat von Datura Beitrag anzeigen
völlig allein und jetzt soll er auch noch das Forum verlassen ? warum eigentlich?
Aber er will es doch von sich aus verlassen, er muß doch nicht gehen!

Und ein bißchen Überheblich klang das ja, das wir Kleingeister sind.

Oder meint er das damit, das ihn die Krankheit verändert hat?

Ich verstehe nicht.

Der Abendschein

Jetzt bin ich ein anderer, denn ich bin gesund geworden!

Wildaster ist offline
Beiträge: 5.642
Seit: 18.03.12
Lieber Sternenstaub

immer habe ich bei dir gelesen,oft nichts verstanden,aber so ist es mit Philosphen,die auf Nichphilosphen treffen,wie ich einer bin.
Deine Gedichte fand ich sehr schön.

In einem Forum gehören nun einmal die unterschiedlichsten Menschen,denn das macht es aus.
Und einmal ehrlich,sind wir nicht ALLE etwas anders?

Das mit den verschiedenen Nicks stört mich nur,wenn man privaten Kontakt hatte und weiter veräppelt wurde.Damit meine ich jetzt nicht dich Sternenstaub.
Ich kann es mir durchaus als sehr interessant vorstellen,einmal in eine andere Rolle zu schlüpfen.
Leider fehlt mir dafür die nötige Phantasie und so bleibe ich wohl immer die Wildaster.

Lieber Sternenstaub,dir wünsche ich von ganzem Herzen nur das Beste und solltest du uns vermissen ,wir sind hier

Liebe Grüße die von Herzen kommen von der Wildaster
__________________
Wir haben Fröhlichkeit nötig und Glück,Hoffnung und Liebe.( Vincent van Gogh)


Optionen Suchen


Themenübersicht