Ich möchte in meinem Umfeld etwas verändern, damit es mir besser geht

24.10.09 20:15 #1
Neues Thema erstellen
Ich möchte in meinem Umfeld etwas verändern damit es mir besser geht

inchiostra ist offline
Themenstarter Beiträge: 2.078
Seit: 16.07.09
Hallo zusammen

das finde ich ja schön, was ich hier alles gelesen habe. Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit. Freue mich sehr
Die Küchentischrunde wäre wirklich eine tolle Sache. Ich liebte es früher für andere Kuchen zu backen. Doch es klappte nicht oft.
Gestern dachte ich, dass ich mal mit meinem Mann (klingt doch besser) einen Kaffeeklatsch machen könnte. Ich bat ihn, eine Himbeertorte vom Himbeerhof zu holen. Dazu mußte er mit seinem Motorroller los. Machte er dann auch.
Mittags machte ich eine grüne Sauce. Nach diesem Essen hatte ich schon ein Völlegefühl und Kopfschmerzen.Habe ich nicht oft. Trotzdem sagte ich zu, dass er den Kuchen holen soll. Er holte 3 Stücke für 9,- Euro. Ganz schön happig. Die Stücke sind dafür riesig. Ich aß das Stück dann auch mit Genuß. Plötzlich fing mein ganzer Mund an zu kitzeln. Kann es nicht anders beschreiben. Es war echt schlimm. Ich bekam keinen Bissen mehr runter. Die Zähne, es tat alles weh. Ich spülte sofort den Mund aus. Das war es dann mal wieder mit Kaffeeklatsch.
Das dritte Stück packte ich sofort ein und schickte meinen Mann zu einer Bekannten, die ziemlich arm ist. Die freute sich riesig. Bloß weg damit.
Jetzt will ich mal was verändern, dann wieder das. Dieses Gefühl im Mund kenne ich eigentlich nur von Brühwürstchen.

Liebe Sonora, ich mag dich auch sehr. Manchmal sind aber die Emotionen bei mir ziemlich heftig, da habe ich schon Bedenken wie andere damit umgehen. Mein Mann kann es jedenfalls nicht.
Vielleicht kommt ja wirklich vieles von dem Basedow. Habe mich hier auch schon viel informiert. Mit Tabletten hatte ich es ja ein Jahr probiert. Da bekam ich ja diese Allergie. Doch die Ärzte nahmen es nicht ernst und schoben es auf die Psyche. Bis ich die Tabletten dann selber absetzte. Da war die Allergie weg. Bin einfach zu enttäuscht von den Ärzten. Habe ich ja jetzt wieder erlebt. Ich hatte mich ja jetzt nach einem Jahr ohne Arzt wieder aufgerafft und einen neuen Arzt gesucht. Du hast ja gelesen, was ich da wieder erlebt habe. Mein Sohn sagte gester, man sollte ihn wegen Körperverletzung anzeigen. Der Arzt muß doch wissen, dass du auch nicht gesund bist, meinte er. Deine Liste kannte ich auch schon, vielen Dank. Es sind ja drei dabei, die gute Bewertungen haben. Ich werde am Ball bleiben. Donnerstag geht es erstmal zum Zahnarzt. Da habe ich mich nämlich auch aufgerafft. Zeitweise konnte ich vor lauter Angst nicht hin.
Liebe , ich habe heute die Bohnen geerntet. Sie waren spitze. Mit meinem Mann gab es plötzlich Stress, der verschwand dann auch wieder beleidigt. Wir aßen dann alleine, also mein Sohn und ich. Ich muß dazu sagen, dass mein Mann seit 3 Tagen nicht raucht (auch, seit er das Buch las)Er ist Zigarrenraucher. Ich fand ihn ziemlich unruhig, was er natürlich abstreitet.
Ich habe eigentlich nicht soviel im Garten. Du hast ja ziemlich viel, was ich so gelesen habe. Alle Achtung. Da hast du sicher viel Arbeit mit. Jetzt nach dem Regen sind ja auch die Schnecken wieder da.
Ich habe aber noch Tomaten, viele Kräuter und eben die Kürbisse. Der Rest sind viele Kräuter. Dann noch irgendein Gemüse, wo ich nicht weiß was raus kommt. Ach ja, noch Radieschen, die ich aber zu dicht gepflanzt habe und deswegen nichts wurden. Bis auf einzelne. Ach ja, noch zwei Porree und 2 Rettiche. Ich habs dieses Jahr einfach mal versucht was zu pflanzen. Sonst hatte ich ja nur Blumen und Büsche. Diese Gartenarbeit sollte mich ja auch ablenken und ich wollte eben mal was verändern, damit es mir besser geht.
Ach ja, was ich noch gepflanzt habe ist Borretsch. Das mache ich auf jeden Fall wieder. Das ist ja die Pflanze, wo die 6 Schnecken drauf saßen. Die habe ich wieder aufgepeppelt. Borretschsamen habe ich in die Erde getan. Jetzt habe ich ziemlich viel Borretsch, der als Salat schmeckt. Die Blüten kann man auch essen. Jetzt beim Schreiben merke ich erst, wieviel nun doch im Garten wächst. Dir noch viel Erfolg beim ernten.

Liebe Manuela Du bist ja echt lieb, was du alles für mich tun würdest. Unglaublich. Dieses Forum hätte ich vor ein paar Jahren dringend gebraucht. Wo es mir richtig schlecht ging. Da nahm ich dann Tabletten und ging in die Klinik. Ich hätte wirklich jemanden gebraucht, der mich hier rausholt. Das heißt, ich habe es mir gewünscht. Doch ich habe gelernt, dass nur ich alleine es tun kann. Vielleicht wäre ich damals nicht mitgekommen. Jetzt auch nicht.
Oder, ich weiß es nicht.
Über die Männer "abkotzen" möchte ich dann doch nicht. Das würde mir dann die Kaffeerunde verderben, denke ich. Auch wenn mein Mann ziemlich viel Mißt redet am Tag und ich mich ärgere, bin ich es immer nur der leidet. Ich muß lernen anders damit umzugehen. Er ist einfach so und ich kann ihn nicht ändern. Ich muß mich ändern, was ich ja so anstrengend versuche. Mein Umfeld und mich verändern.
Das mein Mann bestimmt wieviel Geld in bekomme bringt immer wieder Ärger. Das war und ist eigentlich unser Hauptärger. Ich möchte meine Ordnung haben. Möchte einen Überblick über die Finanzen haben. Schreibe gerne alles auf. Würde gerne festhalten, wenn wir was gespart haben. Wollte es gerne auch so den Kindern vorleben. Habe ich im Monat etwas übrig, hätte ich gemeinsam mit allen überlegt, was damit geschehen soll. Irgendeine schöne Sache damit machen, damit ein Glücksgefühl aufkommt. Aber es ging nie. Mein Mann hat die Vorstellung alles locker zu lassen. Wir brauchen das eben, ist sein Motto. Damit komme ich eben nicht klar. "Du mit deinem aufschreiben, höre ich immer". Dadurch hat er eben zig tausend Schulden gemacht. Die machen mir eben Angst undEr meint, das kommt eh alles aus einem Topf. Das mir ein Taschengeld zusteht, mußte ich ihm auch mühsam beibringen. Du bekommst doch alles was du brauchst, sagt er. Wie gesagt, er kann es nicht anders. Früher hatte er ziemlich viel Geld verdient. Ich hatte ein Auto, er hatte zwei Autos (ein Ralleyauto). Ich hatte genug Haushaltsgeld auf meinem Extrakonto. Wir haben eben alles verloren, durch seine Patente und Firma. Wochendhaus usw. alles weg. Diese Veränderung ist nicht leicht zu verkraften. Für ihn ist Geld Macht haben. Was mir nur fehlt ist ein Auto, und wenn es eine Schrottkiste ist. Hauptsache es fährt.

Liebe estonie. Danke für deine Antwort. Ich werde jetzt aber mal ein paar Wochen nicht über ADS nachdenken. Habeim Moment so die Nase voll ehrlich gesagt. Muß mich von diesem Schock beim Arzt erholen. Dann warte ich jetzt mal ab, wenn mein Sohn in 2 Wochen wieder in die Schule geht. Da werden nämlich die Probleme auftreten, die er hier zu Hause schön verstecken kann. Leider gilt hier der Spruch: Wer nicht hören will, muß fühlen.

Oregano, herzlichen Dank für den Link und deine Aufmerksamkeit. Das, was ich letztens bei dem angeblichen Facharzt für ADHS negativ erlebt habe, war mal wieder typisch. Wie in deinem Link steht, sollte man wirklich die Eltern anhören. Wer ADHS hat, kann wirklich sehr schwer selber erkennen welche Defizite er hat. Sie tun nämlich ziemlich selbstbewußt und überspielen dadurch alles.
Das mit den Mirkronährstoffen, da bin ich ganz deiner Meinung. Da versuche ich alles schon herauszufinden. Darum sollte mein Sohn ja auch vor zwei Wochen in die Klinik, um das alles zu testen. Doch leider machte er aus Angst einen Rückzieher.

Ich habe heute die Eingangstüre gestrichen d. h. gestern von vorne und heute von innen. Morgen muß ich noch einmal drüber streichen. Ein Namsschild, wo die Schrauben verrostet waren, habe ich auch abbekommen. Meine beiden Männer kapitulierten mit den Worten "geht nicht". Unglaublich.
Meinen Sohn bekam ich zweimal zum Spaziergang mit, damit er mal rauskommt. Heute Abend gab ich ihm 7 Zettel für jeden Tag einen. Mal steht dort abwaschen, Dienstag: Fensterputzen Mittwoch: Bad säubern und die anderen Zettel soll er selber was eintragen. Meinem Mann sollte ich auch solche Zettel machen, überlege ich. Mündlich geht es doch einfach nicht. Mal versteht er alles falsch, oder gar nicht. Ich schätze nämlich, dass er auch ein Aufmerksamkeitsdefizit hat. Er hört nur mit halbem Ohr zu und vergißt die Hälfte wieder.
Ach jetzt fällt mir wieder ein, warum der Stress heute war. Er fragt immer, wenn ich gerade im Kochstress bin, " Soll ich den Tisch decken?" Ich hätte gerne mal, wenn er sagt : Ich decke schonmal des Tisch. Er fragt immer nur. Wie ein Kind. Das nervt mich. Er macht nie was von sich aus. Fragt immer nur.

Oh je, ich habe hier ziemlich viel geschrieben. Mir kommt ein Gefühl hoch, dass ich mich hier ganz schön wichtig nehme.Habe ein kleines Gläschen Rotwein dabei getrunken. Fühlte mich, als währt ihr alle um mich. Man darf ja auch mal träumen. Oder?

Ganz liebe Grüße
inchiostra

Ich möchte in meinem Umfeld etwas verändern damit es mir besser geht

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.711
Seit: 10.01.04
Hallo Inchiostra,

Ich aß das Stück dann auch mit Genuß. Plötzlich fing mein ganzer Mund an zu kitzeln. Kann es nicht anders beschreiben. Es war echt schlimm. Ich bekam keinen Bissen mehr runter. Die Zähne, es tat alles weh. Ich spülte sofort den Mund aus. Das war es dann mal wieder mit Kaffeeklatsch.
Das klingt für mich nach einer Allergie oder einer Histaminintoleranz. Es wäre gut, wenn Du Dich darüber etwas mehr informieren würdest, denn gerade eine Histaminintoleranz kann große Auswirkungen haben und viel Kraft kosten, wenn man sie nicht beachtet. Und so ganz ungefährlich ist sie auch nicht. Sie kann bis zum Schock führen.

Histamin-Intoleranz
http://www.symptome.ch/vbboard/hista...ensmittel.html

Grüsse,
Oregano

Ich möchte in meinem Umfeld etwas verändern damit es mir besser geht

Hexe ist offline
Beiträge: 3.844
Seit: 13.07.07
Liebe inchiostra,

ich hab mich richtig gefreut beim Lesen.
Es klingt wirklich als säßen wir zusammen an deinem Küchentisch. Hast du eine große Küche, mit Essplatz? Das finde ich so schön, eine "Wohnküche", hat mir schon immer gefallen. Das ist unheimlich gemütlich. Ich habe eine "Durchgangsküche", schmal, klein, und jeder der kommt muss da durch um in unser Wohn/Esszimmer zu gelangen..... (und jeder sieht ob alles aufgeräumt ist oder eben nicht ).

Du hast sehr viel in deinem Garten angepflanzt, finde ich. Borretsch hab ich hier auch, der kommt immer von alleine, überall. Mein Mann mag ihn nicht, er meint der würde ihn "stupfen". Aber die Bienen lieben ihn, und ich finde er hat so wunderschöne Blüten. Gegessen hab ich davon noch nie, aber das ist mal eine echt gute Idee, werd ich versuchen. Wie bereitest du den Borretsch zu?

Mit (d)einem Mann einen Kaffeeklatsch zu veranstalten - find ich echt mutig. Mit meinem würde das nie gehen, er würde einfach dasitzen und seine Motorrad-Zeitung lesen.

Du bist bei euch daheim diejenige die alles am Laufen hält, und das Geld zusammenhält. Find ich super dass du das so hinbekommst, alles gerne aufschreibst und klar zusammen hast. Wenn das niemand macht, ist ganz ganz schnell Chaos und Ebbe in der Kasse. Auch wenn dein Mann es nicht zu schätzen weiss, ohne dich wäre er ja völlig aufgeschmissen.
Wenn ich lese was du alles handwerklich so machst, dann fällt mir doch gleich der Spruch ein: selbst ist die Frau! Du kannst wirklich stolz auf dich sein! Eigentlich brauchst du deinen Mann gar nicht, aber er dich sehr. so kommt es mir zumindest vor.

Habe ein kleines Gläschen Rotwein dabei getrunken. Fühlte mich, als währt ihr alle um mich. Man darf ja auch mal träumen. Oder?
Das klingt richtig schön, und gemütlich. Bei einem Glas Rotwein einfach ein wenig erzählen...Früher schrieb man Briefe, bei Kerzenschein, auch mit Rotwein, manchmal. Das ist doch nicht viel anders.....
Das mit dem "sich wichtig nehmen" - da verstehe ich genau was du meinst, und wie sich das für dich anfühlt. Wenn ich jetzt schreibe es ist gut und richtig sich selbst sehr wichtig zu nehmen - dann stimmt das zwar, ist aber auch bei mir zum größten Teil noch blanke Theorie. Ich hoffe und denke aber das kann man lernen und üben....

liebe Grüße von hexe

Ich möchte in meinem Umfeld etwas verändern damit es mir besser geht

Manuela ist offline
Beiträge: 1.510
Seit: 31.03.08
Guten Morgen liebe Inchiostra,

oh Du hast Kürbisse im Garten. Auch Zierkürbisse für den Herbst zum Dekorieren? Ich dekoriere so gerne, für jede Jahreszeit das passende

Das mit dem Wichtignehmen ist das A und O liebe Inchiostra, aber auch ich musste das erst lernen. Viele Frauen bekommen immer ein schlechtes Gewissen, wenn sie mal was für sich tun. Mein Mann hat, wenn ich mal wieder nächtelang nur vier Std. geschlafen habe, tagsüber gesagt:"Schlafe mal eine Runde, ich spüle usw." Das ist total aufmerksam, aber ich musste das wirklich erst lernen zu sagen:"Ich benötige dies und das und tu es auch." Also das hier ist Dein Thread und dann darin geht es um Dich und Du bist auch wichtig

Jetzt bin ich auch mal gespannt wie Hexe, ob wir hier bei unseren Treffen in einer Wohnküche, einer schnuckeligen kleinen Küche, auf einer Eckbank usw. sitzen und klönen. Ich kann mir so etwas richtig gut vorstellen, von daher erzähle ruhig ein bisserl

Du hast Deinem Sohn Zettel mit Aufgaben gemacht, das ist eine super Idee. Das mit dem Aufschreiben der Finanzen ist sehr gut und auch wichtig, damit Du den Überblick behälst. Man liest immer wieder, dass das Thema Geld Streitthema Nr. 1 in Beziehungen ist. Du machst das richtig so, denn diese Sicherheit zu wissen, was man hat, ist wichtig.

Ich wünsche Dir heute einen schönen aktiven Tag und einfach Zeit und Muse es Dir gutgehen zu lassen.

Liebe Grüße
Manuela

Ich möchte in meinem Umfeld etwas verändern damit es mir besser geht

inchiostra ist offline
Themenstarter Beiträge: 2.078
Seit: 16.07.09
Hallo Ein müdes Hallo

ich versuche jeden Abend mich mal hinzusetzen und hier was erzählen. Jedesmal wird es fast 22,oo Uhr, bis ich mich hinsetzen kann. Fühl mich total schlapp. Mache auch zuviel.
OK, ne viertelstunde, dann bekomme ich von meinem Sohn eine Massage.
Ich habe mir heute einen Tee gemacht. Gestern Abend trank ich den rest Rotwein. Ich kam nicht ins Forum. War wohl zuviel Rotwein (trinke ja so selten). Ich hatte meine Email geändert und falsch geschrieben. Und es gaaanz lange, nicht bemerkt. Na, jetzt geht es wieder.
Liebe Ich dachte heute an dich, als ich mal wieder am Borretsch naschte.
Ich pflücke sie zwischendurch mal ab und esse sie. Die Blätter schmecken und riechen nach Gurken. Ich schneide sie in Salate und tue sie in Säfte. Heute habe ich z.B. Möhren, Sellerie, Äpfel und Borretschblätter in den Entsafter getan. Dann etwas Magerquark, Reissirup und Leinöl. Alles mixen. Total lecker.
Die Blüten kannst du auch in Eiswürfel eintrieren. Sieht dann schön aus beim auftauen. Im Quark/Ölgemisch tue ich auch Borretsch rein und zum Schluss die Blüten drauf. Sieht toll aus und schmeckt.
Was sagt dein Mann Borretsch stumpft? Nie gehört.
Ach ja, wie meine Küche aussieht? Gefällt mir eigentlich immer noch nicht seit 20 Jahren. Sie ist weiß mit Schränken bis zur Decke.Habe sie damals lustlos ausgesucht. Ausserdem war ich traurig, weil ich meine andere verlassen mußte.
Wir hatten in dem anderen Haus in Nordrheinwestfalen eine riesige Küche. Ich schätze 30 quadratmeter. Wir hatten sie gerade fertig. Einen 2 Meter Holztisch mit Eckbank. Abwaschen in der Mitte in Kirschbaum. Alles mit Liebe ausgesucht. Da zogen wir dann aus. Nur den Tisch haben wir noch und die Eckbank.
In meiner jetzigen habe ich zwei hohe Stühle vor der Arbeitsfläche. Ein offener Bogen geht dann von der Küche direkt in ein kleines Esszimmer. Dort steht eine ANrichte, ein kleiner Tisch mit 4 Stühlen und eine alte Standuhr. Diesen Raum habe ich erst vor ein paar Monaten hergerichtet. Mit Blick in den Garten. Rundherum 2 große Fenster. Eigentlich mein Lieblingsraum im Haus. Weil er am ordentlichsten ist. An dem großen Tisch sitze ich nicht so gerne im Wohnzimmer. Ist nicht so gemütlich. Also an diesem Tisch seid ihr alle immer herzlich eingeladen.

Mit dem Geld ist das nicht so. Ich schreibe zwar alles auf, doch kann mit keinem darüber reden. Mein Mann hat einfach nicht die Geduld oder Lust dazu. Er versteht nicht, wenn ich sage, ob wir mal für was sparen wollen. Der holt das dann gleich sofort.Ach egal jetzt, kann es im Moment noch nicht ändern.

Liebe Manuela. Ob ich Zierkürbisse habe. Ich glaube, meine werden Riesendinger, so wie die Blätter aussehen. Die schlängeln sich schon voll durch die Bohnen. Müssen wir mal abwarten, was rauskommt und wann
Mal kurz ein paar Minuten locker schreiben was denn so lief.
Also, das fing so an heute, dass ich mich beim Chef vom Einkaufsladen beschwert habe. Gestern wollte ich eine Palme kaufen, wo 2,-Euro dranstand. Gleich zweimal. Eine andere gleiche Palme war mit 4,- Euro.ausgezeichnet. Sie hätte vorher 19,- gekostet.a, jedenfalls ich wollte bezahlen und die Frau (ich kenne sie länger) dort nahm sie mir sofort hektisch weg und stellte sie hinter den Tisch. Ich war so verdattert. Der Preis kann nicht stimmen, sagte sie. Ich wollte sie jetzt aber. Geht nicht, sagte sie. Holen sie den Chef, sagte ich. (sie sauer) Der Möchtegern-Chef wollte sie mir auch nicht geben. Wäre falsch ausgezeichnet. Für 5,- könnte ich sie haben. Ich bin doch nicht auf dem Flomarkt sagte ich und ging. Heute ging ich dann eben zum Chef und beschwerte mich. Er nahm mich voll Ernst und verstand mich. Auch dass ich am gleichen Tag an der Wursttheke Leberwurst umtauschen mußte, die abgelaufen war. Ich sagte ihm, dass die Verkäuferin mir die Wurst umtauschte ohne ein Wort zu sagen. Keinen Ton. Wenigstens es tut mir leid oder so. Er fand es jedenalls positv und schenkte mir .
Als ich rausging, war mir zwar fast übel und war aufgeregt. Das kriege ich einfach noch nicht weg.
Gleich danach ging es zum Zahnarzt. Auch da habe ich gut durchgehalten. Der Arzt war sehr nett fand ich Sehr ruhig.
Dann die Tapeten im Zimmer meines Mann abgekratzt. Gestern hatte er nämllich das Bett abgebaut.Von ganz alleine.
Dann kaufte ich endlich die braunen Tapeten. Inzischen war ich viermal in dem Tapetenladen. Konnte mich einfach nicht entscheiden. Ich nahm jedesmal soviel Proben mit, das ich schon eine Wand damit tapezieren kann.
Habe jetzt aber den richtigen braunton denke ich. Ihr glaubt nicht, wieviel brauntöne auf Tapeten es gibt.
Und die Eingangstür nachgepinselt. Es macht schon Spass die Zimmer zu verändern.

Habe eben meine Massage bekommen. Er massiert göttlich. Fühle mich besser.

Ach ja, Manuela, mir fällt noch ein, du wolltest wissen was ich male. Ich habe ewig nicht mehr gemalt. Ich fand nie so toll, was ich gemalt habe. Habe es auch immer verschenkt. Ich male gerne Gegenstände ab und mache einen schönen Hintergrund dazu.
Ich find, dass ich zu verkrampft male. Es kommt nicht aus mir raus. Das gefällt mir nicht dabei. Dann muß das Umfeld stimmen. Dieses Chaos überall inspiriert mich nicht. Mein schönstes Bild habe ich für meine Tochter vor 3 Jahren gemalt. Sie mag sonst nichts selbstgemachtes. Dieses Bild gefiel ihr aber. Ich nannte es damals "keine Zeit.", weil ich nur noch einen Tag hatte.
Sie fuhr für eine Woche weg und ich blieb in ihrer Wohnung. Ganz alleine. Sie wollte gerne den Flur von mir angemalt bekommen. Auch das Wohnzimmer verändern und die Küche. Es war eine tolle Woche für mich. Zwar viel Arbeit, aber es lief alles bestens. Von den Wandfarben blieb etwas übrig. Ich hatte eine Leinwand mit, weiß jetzt auch nicht warum. Ziemlich groß. Da es sehr heiß war, zog ich mich aus. Fast nackt.Setzte mich auf den Fußboden und malte Häuser in orange gelb, schwarz mit Kringeln. Ganz abstrakt. Sollte noch eine Brücke zeigen mit Beleuchtung. Die ich dann von hinten noch anbrachte.Eine Lichterkette..
Das hängte ich dann auf. Leider mochte sie nicht, dass ich in der Wohnung war als sie zurückkam. Sie ist so. Sie hatte noch Freunde da. Die fanden dann die Beleuchtung und meine Tochter fand das Bild toll. Ja, das ist das einzige Bild eigentlich, was ich frei gemalt habe. Es hängt jetzt hier bei mir, weil meine Tochter ja für zwei Jahre studiert. Das fehlt mir eben. Verstehst du das? Was malst du denn so Manuela?

So, meine Nächte sind leider immer mit Unterbrechung. Du hast Recht Oregano. Vielen Dank noch für deinen Tipp wegen der Histaminintoleranz. Habe ich schon hier im Forum gelesen. Irgendwie passt das ja auch mit der Schilddrüse. Ich habe gelesen, dass man da besonders empfindlich reagiert.

Ach ja liebe Sonora. Mir fiel diese Tage ein und das wollte ich dir sagen. Ich habe mal eine Frau kennengelernt. Sie erzählte mir, dass sie von ihrem Bekannten an der HWS behandelt wurde. Sie hat seitdem kein Morbus Basedow mehr. Wäre alles weg. Die Behandlung ist nur sehr teuer. Dieser Bekannte ist Arzt in Bayern.
Ich habe das auch hier gelesen, dass die Halswirbelsäule der Auslöser sein kann für vieles. Ich bin mit 10 Jahren mit meinem Kopf in eine Windschutzscheibe geflogen und einmal mit 15 Jahren, wo die Scheibe sogar kaputt ging. Da sollen ja die Mitochondrien ziemlich durcheinanderkommen. Und, man vererbt das auch noch.

So, sonst schreibe ich nur noch blödsinn. Ich gehe schlafen.

Liebe Grüße
inchiostra

Ich möchte in meinem Umfeld etwas verändern damit es mir besser geht

Manuela ist offline
Beiträge: 1.510
Seit: 31.03.08
Guten Morgen liebe Inchiostra,

ich hoffe Du hattest eine erholsame Nacht und bist heute guter Dinge

Super, dass Du wegen der ausgezeichnetetn Pflanzen und der abgelaufenen Wurst auf den Tisch gehauen hat. Auf diese Weise kann man wunderbar üben seine Meinung zu vertreten. Außerdem hast Du ja auch Recht ordentliche Ware zu bekommen. Das Du danach noch aufgeregt warst kenne ich auch von mir. Ich denke das wird aber mit der Zeit weniger. So sind wir sensiblen Menschen. Wenn wir den Mund aufmachen, dann haben wir direkt ein schlechtes Gefühl, aber ich glaube, das ist einfach Übungssache Mir ging es heute Morgen auch so, aber ich war stolz wie ein Plätzchen. Und ich habe meine Meinung mitgeteilt und der Person am Telefon gesagt, dass es so nicht geht

Du hast gefragt was ich so male? Ich male gar nicht, denn bei mir schaut es aus, als ob ein Kind malt. Meine Schwester kann toll malen, mein Bruder auch, aber mir wurde das Schreiben von Kinderkurzgeschichten und Gedichten eher in die Wege gelegt. Ich halte mich von Stiften und Pinseln lieber fern

So, für unseren heutigen Plausch an Deinem Küchentisch habe ich ein paar mitgebracht. Ich nehme dann mal Platz, ja

Liebe Grüße
Manuela

Ich möchte in meinem Umfeld etwas verändern damit es mir besser geht

inchiostra ist offline
Themenstarter Beiträge: 2.078
Seit: 16.07.09
Ach Herrje liebe Manuela, jetzt sitzt du da mit deinen (lieben Dank) und ich bin nicht da. Ich habe einfach keine Zeit mehr.
Ich stehe auf und denke an Leim, Farben und Tapeten und gehe ins Bett denke an Leim und Tapeten. Ich komme zwar weiter, aber es dauert. Das ist ein altes Haus und da ist keine Wand wie die andere. tausend Ecken. Doch es sieht toll aus. Stück für Stück.
Am Freitag , also den 13, konnte ich einfach nicht mehr. Ich kochte nicht (hatte keinen Ärger mit meinem Mann gehabt) Es kann auch sein, dass ich so komisch drauf war, weil ich ja einen Tag vorher diese Beschwerde im Supermarkt hatte. War ja positiv eigentlich. Wie gesagt, und Manuela du beschreibst ja das gleiche Bild, geht es mir hinterher immer seltsam. Muß aber sagen, nicht mehr so schlimm wie vor noch vor einem Jahr.
Als ich meine Anwältin auch an diesem Tag anrief, ging es mir auch wieder mies. Eigentlich habe ich das fast immer, wenn ich mit jemandem am Telefon rede, darum ist das hier für mich im Forum erstmal gut für mich. Weiß auch nicht, warum das immer so ist. Irgedwie gemein finde ich. Warum habe ich das blos immer, wenn es was positives ist? Einmal sagte ein Arzt zu mir in der Klinik, als ich mal so richtig zusammenklappte, als mich mal jemand lobte. Ich glaube, man muß zu Ihnen nur sagen sie sind dumm und hässlich.
Schön, dass du auch ein postives Erlebnis hattest Manuela. Dann kennst du das ja. Herzlichen Glückwunsch. Wie du sagst, man kann es ja üben. Immer wieder. Schreibst du übrigens deine Kurzgeschichten für ein Buch?Soll es mal veröffentlicht werden? Das wäre doch toll, oder? Schön, wenn du sowas kannst.

Na jedenfalls habe ich am Freitag den 13 nichts gemacht. Passierten mir ständig Mißgeschicke an diesem Tag, dass ich es lieber gelassen habe. Wer weiß, wie dann meine Wände ausgesehen hätten.

Ich habe die total Phantasie. Stelle mir richtig eine gemütliche Kaffeerunde vor. Mache die Augen zu und habe ein Phantasiebild von jedem hier aus dem Tread.Ihr seht ganz gut aus, finde ich. Mein Mann sah diese Tage meinen Ausweis hier liegen, weil er abgelaufen ist. Da sagt er doch tatsächlich (nicht böse gemeint) ich würde darauf aussehen wie die Frau Merkel. Unglaublich. Na, dann könnt ihr euch eigentlich von mir ein Bild machen, seht ihr ja dann jeden Tag in der Zeitung und im Fernsehen, wie ich aussehe. Vom Alter her und evtl. die Haarlänge, sonst aber nichts. Wirklich.

Da es ja nie klappt mit jemandem hier zu sitzen, stelle ich mir das eben mal vor.Findet ihr das albern? Habe mir vorgenommen, am Wochenende einen Pflaumenkuchen zu backen. Ihr seid herzlich eingeladen.
Ach ja, ich habe mir am Wochenende vorgenommen, eine Kräuterwanderung zu machen. Sah ich in der Bücherei, dass es sowas gibt. Wenn das Wetter gut ist, geht es los. Ich denke, wenn ich was ändern will, dann muß ich auch sowas mal wieder ausprobieren.Mal abwarten. Ist ein paar Jahre her, wo ich unter Menschen war. Da werden dann von einer Naturheilerin Pflanzen in der Natur gezeigt.Man zahlt 12,- und hinterher gibt es Kaffee und so Kräuterkekse oder ähnliches.

Muß aber haushalten mit meinen Kräften. Heute war ich einfach zu erschöpft Essen einzukaufen. Ich esse zuwenig glaube ich.
Diese Tage verlor ich sogar beim arbeiten meinen Ring. Der ging nie vom Finger ab. Ich dachte, ich sche mal in der riesentüte mit den Tapetenresten nach.Toll, ich fand ihn in der klebrigen Masse wieder. Habe ich mich gefreutund mein Sohn gleich mit. Ein paar Minuten vorher fand ich nämlich grade den Fahrradschlüssel wieder, den ich verloren hatte. Bin so schusselig im Moment.
Na, ich kam dann ohne Suppenhuhn heute wieder. Ich hatte einfach nur Hunger. Da bat ich meinen Mann mir was beim Chinesen zu holen. Egal ob es mir bekommt oder nicht. Ich aß alles ratzfatz auf.
Mein Sohn bekam nichts diesmal. Er arbeitet seine Zettel nicht mehr ab. Hielt nur ein paar Tage. Er bekam Reste heute. Tat ihm ganz schön weh, wo er das so gerne ißt.
Am Dienstag geht die Schule für ihn los.

So, ich bin hundemüde. Bin schon seit 6 Uhr in Gange. Morgen habe ich einen Termin bei einem Arzt in der Nähe gemacht. Wieder ein neuer Schritt. Ich möchte mir eine zweite Meinug holen und den Arzt bitten, die freien Werte von der Schilddrüse festzustellen. Mal sehen, was ich erreiche. Ich kann dann noch immer zu diesem Facharzt gehen.
Bei meinem Mann habe ich übrigens den Verdacht, dass er evtl. Borreliose hat. Lese hier im Forum einiges darüber. Er ist nämlich mal von einer gebissen worden. Irgendwie passen die ganzen Symptome.

Meine Tochter schrieb mir heute eine MSM aus Thailand.Sie schrieb ja letzte Woche, dass sie Geld bräuchte. Hmm, wir schickten ihr etwas. Das war nicht so toll, aber hängen lassen will man sie auch nicht. Sie würde so ruhig sein wie nie und gerade am Meer sitzen und nur so dasitzen. Es wäre so schön. Da bekam ich ein gutes Gefühl. Ich freute mich für sie. Aber am liebsten, hätte ich gerne neben ihr gesessen.

Tschüss
inchiostra

Ich möchte in meinem Umfeld etwas verändern damit es mir besser geht

Hexe ist offline
Beiträge: 3.844
Seit: 13.07.07
Liebe inchiostra,

es klingt toll, gut und fröhlich was du schreibst!
Die Pflanzenwanderung ist eine richtig gute Idee. Und dass du deinem Sohn auch mal Reste vorsetzt, find ich auch gut.

Nee ,ich finds überhaupt nicht albern dass du dir vorstellst wir seien da, Hauptsache wir sehen gut aus. Und ich mag Zwetschgenkuchen sehr gerne.
Wenn du wüsstest was ich mir manchmal so ausmale und vorstelle ...

Mein Mann sah diese Tage meinen Ausweis hier liegen, weil er abgelaufen ist. Da sagt er doch tatsächlich (nicht böse gemeint) ich würde darauf aussehen wie die Frau Merkel. Unglaublich.
Männer....Manche haben echt ein Händchen für Komplimente die Frauen richtig guttun.
Das ist ein altes Haus und da ist keine Wand wie die andere. tausend Ecken. Doch es sieht toll aus. Stück für Stück.


ganz viele liebe Grüße von hexe

Ich möchte in meinem Umfeld etwas verändern damit es mir besser geht

inchiostra ist offline
Themenstarter Beiträge: 2.078
Seit: 16.07.09
ich will nur mal kurz festhalten, wie ich mich heute wieder gefühlt habe. Sonst vergesse ich das. Ich verstehe es einfach immer noch nicht.
Heute Nacht hatte ich solche Schmerzen am ganzen Körper. Ich kann es einfach nicht beschreiben. Schlief nur 4 Stunden.
Als ich heute bei diesem neuen Arzt saß, konnte ich es auch nicht so beschreiben. Einfach Schmerzen überall. Hauptsächlich Kopfschmerzen.
Ich dachte eben mal, als ich mich wieder erwischt habe, dass ich oft auf meinen Lippen rumkaue. Dann spannt der Kopf ziemlich. Wäre eine Möglichkeit.
Ich brauche nur meine Augen zumachen, tut es weh.Sogar, wenn ich atme, ist es so, als wenn mein Körper brennt.
Eigentlich kenne ich das schon ewig, mal mehr und mal weniger. Ist ein Teil von mir, dass ich es oft nicht erwähne. Vielleicht doch das Essen gestern, was ich aber nicht glaube.

Der Arzt war ganz nett (klar, war das erste Mal dort). Will aber die freien Werte (noch) nicht machen. Nochmal den TSH Wert und anderes.
War auch gleich zweimal heute dort. Mußte jedesmal mit der Fähre fahren. Beim zweitenmal hatte ich mir einen großen Schnitt zugefügt. Der Glaser reparierte heute unsere Terrasse. Ich mal wieder dazwischen. Haben es zusammengeklebt . Vielleicht auch ein Wink, das ich mal weniger tue. Mal mehr entspannen. Du mußt mal mehr lachen, meint mein Sohn. Hat er Recht.

Vielleicht sollten wir ja mal am Kaffeetisch einen Witz erzählen.Früher habe ich Witze erzählt ohne Ende. Mir fällt spontan jetzt keiner ein. Mal zwei Minuten nachdenken. Ne, klappt nicht. Total leer.

Was ich falsch mache seit zig Jahren ist,darüber nachzudenken woher diese Schmerzen kommen. Immer denke ich, das es das Essen ist. Bin aber nicht schlauer geworden.

So, Wärmflasche und ab ins Bett.
inchiostra

Ich möchte in meinem Umfeld etwas verändern damit es mir besser geht

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.711
Seit: 10.01.04
Hallo inchiostra,

wenn Du meinst, daß diese Schmerzen mit dem Essen zusammen hängen, wären diese Themen evtl. für Dich wichtig:

- Harnsäure und Purine (Gichterkrankung - Purinarme Kost gegen Schmerzen; UGB - Gesundheitsberatung)
- Lebensmittel-Intoleranzen (Inhaltsverzeichnis > Fruktose-, Gluten-, Histamin-, Laktose-Intoleranz)
- Borreliose > Inhaltsverzeichnis
...

War da neulich nicht eine Reaktion mit brennendem Mund nach Himbeeren?

Grüsse,
Oregano

Geändert von Oregano (20.08.10 um 16:53 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht