Was soll ich nur tun?

31.08.09 19:57 #1
Neues Thema erstellen

goga72 ist offline
Beiträge: 58
Seit: 31.08.09
Als ich am Do aus dem Urlaub kam erklärte mir mein Lebengefährte er hätte Krebs und möchte es alleine durchstehen um uns nicht zu belasten.
Natürlich habe ich ihm gesagt das ich ihm aber helfen möchte und ihn begleiten.
Aber er war ganz kühl und sagte das geht nicht.
Nachts im bett kuschelte ich mich an ihn und er schlief dann ein, drehte sich um und hielt mich fest. Natürlich dachte ich morgens er hat es sich anders überlegt, aber nein er wurde ganz gefühlskalt und fing an zu packen.
Ich versuchte ihn zu überreden noch zu warten bis er genau weis was für behandlungen auf ihn zu kommen, wo sollte er denn hin?
Nein er ging, wollte mich nicht mal in den Arm nehmen zum Abschied und hat mich gebeten ihm nicht hinterher zu telefonieren- er würde sich melden. Er ging und meldet sich nicht seit 2 tagen. Soll ich anrufen? Oder seinen Bruder oder warten?
Was ist richtig? Warum will er meine hilfe nicht. und wie kann Liebe einfach so verschwinden von einem Tag auf den anderen?
Kennt jemand solche situationen?

Was soll ich nur tun???

Manuela ist offline
Beiträge: 1.510
Seit: 31.03.08
Hallo goga,

keine schöne Situation. Das tut mir echt leid. War denn bevor Du in Urlaub gefahren bist gesundheitlich bei ihm schon irgendetwas, was auf Krebs hingedeutet hat? Hat er Dir gesagt welchen Krebs er hat? Es ist schwer in dieser Situation etwas zu raten. Ich denke aber, dass die Liebe nicht einfach verschwindet. Ich kann mir vorstellen, dass es die Angst ist, die ihm zu schaffen macht, das Ungewisse und vielleicht auch Angst davor, dass Du mitleidest. Vielleicht solltest Du wirklich ein paar Tage warten und schauen ob er sich meldet. Hast Du ein gutes Verhältnis zu seiner Familie, so dass Du mit Ihnen reden könntest?

Liebe Grüße Manuela

Was soll ich nur tun???

goga72 ist offline
Themenstarter Beiträge: 58
Seit: 31.08.09
Hallo Manuela
danke für deine Antwort
er hat speiseröhrenkrebs und weiss noch gar nicht viel mehr, nur das die Gewebeprobe bösartig war. Er möchte das ich seine Familie da raus lasse, er will es selber erzählen wenn der richtige moment kommt.
Sein Vater ist vor einem Jahr an Krebs gestorben, er hat sehr leiden müssen.

Was soll ich nur tun???

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.681
Seit: 10.01.04
Hallo goga,

wenn Du ihn schriftlich erreichen kannst, würde ich ihm schreiben, daß Du ihn gerne begleiten möchtest und daß er das wissen soll.
Wenn er aber jetzt Zeit braucht, um erst einmal mit dieser Diagnose, der Angst, Panik, den Erinnerungen an seinen Vater fertig zu werden, wird er diese Zeit auch brauchen.

Vielleicht solltest Du Dir erst einmal selbst Hilfe suchen, um besser mit dieser scheußlichen Situation fertig zu werden?

Gruss,
Uta

Was soll ich nur tun???

Manuela ist offline
Beiträge: 1.510
Seit: 31.03.08
Spontan würde ich dazu tendieren seinen Wunsch zu akzeptieren. Vielleicht kommt er von selbst, wenn die Zeit reif ist. Vielleicht kannst Du ihm, wenn Du weißt wo er sich aufhält ihm schreiben was in Dir vorgeht, ansonsten denke ich heißt es abwarten. Eine sehr schwierige Situation-wirklich.

Liebe Grüße Manuela

Was soll ich nur tun???

goga72 ist offline
Themenstarter Beiträge: 58
Seit: 31.08.09
ich könnte ihn über SMS erreichen, aber er wurde mrichtig wütend als ich fragte ob wir in verbindung bleiben.....aber vielleicht wartet er insgeheim drauf...ich weiss gar nix mehr

Was soll ich nur tun???

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.681
Seit: 10.01.04
Du könntest ihm eine kurze SMS schreiben: Wenn Du willst, bin ich gerne für Dich da - Ende! - oder so ähnlich. Wenn er dann wütend wird, kommt er eher mit sich nicht zurecht als mit Dir.
Aber jeder Mensch verarbeitet schwere Situationen auf seine Art, und da kann man so viel nicht tun.

Gruss,
Uta

Was soll ich nur tun???

Manuela ist offline
Beiträge: 1.510
Seit: 31.03.08
Ich denke da hat Uta nicht ganz Unrecht. Schreibe ihm kurz und bündig, dass Du da bist und das war es. Dann musst Du schauen, dass Du nicht zu kurz kommst und auf der Strecke bleibst.

Was soll ich nur tun???

goga72 ist offline
Themenstarter Beiträge: 58
Seit: 31.08.09
und wenn er sich nicht meldet?????
Ich habe irgendwie angst was falsch zu machen , aber ich kann nicht einfach nix tun...ich will doch wissen wie es ihm geht und ich würde ihm so gern soviel sagen

Was soll ich nur tun???

Manuela ist offline
Beiträge: 1.510
Seit: 31.03.08
Ich denke, die Entscheidung kann nur er treffen. Mehr als ihm schreiben wie Du fühlst geht wahrscheinlich nicht. Das tut weh-keine Frage. Vielleicht braucht er einfach ein paar Tage.


Optionen Suchen


Themenübersicht