Ich werde gesund, weil ich leben will!

26.05.09 02:11 #1
Neues Thema erstellen
Ich werde gesund, weil ich leben will!
Männlich Sternenstaub
Themenstarter
Lieber Heinz,
vielen Dank dir für deine schnelle Hilfe und Unterstützung und die Links. Ich werde sobald ich kann alles aufs genaueste durchlesen und mir auch Notizen machen über das Wichtigste.
An Knoblauchextrakte habe ich auch noch nicht gedacht, das diese wichtig sein könnten.

Ich wünsche dir noch einen sehr schönen Sonntag.

Herzliche Grüße Sternenstaub

Ich werde gesund, weil ich leben will!
Männlich Sternenstaub
Themenstarter
Lieber León,
vielen Dank dir nochmal für deine lieben Worte!

Sternenbaby?

Da musste ich aber jetzt einmal ganz schön Lachen, Lachen ist ja sooooo gesund.

Mit verloren meinte ich in diesem Leben, denn ich kann mir nichts zurückholen, was fort ist für immer. Es ist die Zeit, die ich nicht leben konnte in einem linearem Wachstum und Aufbau. Viele gesunde haben sich durch diese Zeit, die mir verlustig ist, in ihrem Leben etwas aufgebaut und können gerost dem Alter entgegen sehen, weil existenzielle Absicherung gegeben ist und die damit verbundene Freiheit. Alles kaufen für die Hobbys, Urlaub machen, gesellschaftliche Anerkennung u.s.w. u.s.w.. Es ist doch nicht abzustreiten, dass es wirklich schön ist, zu wissen, das man aus seinem Leben etwas gemacht hat und weis, dass es kein unerfülltes Leben wahr oder?

Ich bin sehr realistisch und bin ja auch der Meinung, dass es irgendwie einen Sinn hat. Doch dann sehe ich schon auch all den Verzicht, der sich mir offenbahrt.

Nächsten Monat will ich schon einen Teil meiner Arbeitsfähigkeit wieder zurückgewonnen haben. Wenn ich dann arbeit gefunden habe und Geld verdiene, kann ich auch vieles Leben, was Spass und Freude macht: Schwimmen gehen, in die Sauna gehen, dringende Software kaufen, Digitalkamera für mein Hobby Fotographie, wo hinfahren, Urlaub machen, mich sehr gut ernähren, Möbel für die Wohnung kaufen, die Wohnung renovieren, Kleidung, Trainigsgeräte, Heilpraktiker, u.s.w. u.s.w. es fehlt einfach so gut wie fast alles!
Mir ist schon der Unterschied (der nicht wegzuleugnen ist) zwischen sozial schwachen Menschen und nicht sozial schwachen Menschen durchaus bewusst, für die armen muss die Armut unweigerlich gelebt werden, für die mit genug Geld eben nicht.

Verzeih mir, wenn ich dies einmal so zum Ausdruck gebracht habe, denn ich habe sehr unter der totalen Armut gelitten und vieles währe mir erspart geblieben ohne diese Armut. Schon vor 25 Jahren dachte ich daran, dass, wenn ich genügend Geld hätte in die Majaklinik gehen könnte. Immer wieder habe ich daran gedacht und die hätten auch was gefunden, doch dies hätte wie schon gesagt viel Geld gekostet. Wenn man in der Armut ist, dann stirbt es sich schneller. Ich wahr ja immer unter den ärmsten und weiß über die Jahre von einem kleinem Friedhof voller verstorbener, die ich persönlich gekannt habe und die meisten sind in einem alter verstorben das nicht einmal ansatztweise der statistischen Lebenserwartung entspricht.
Es wahr die Armut und die Trostlosigkeit, die daraus entstehen kann. seelisch, wie auch geistig oder körperlich.

Tschuldige nochmal, dass ich dies jetzt alles so geschrieben habe, es ist auch ein gewisser Groll dabei über unsere Politiker und ihrer Unfähigkeit kein besseres System zu schaffen über so viele Jahrzehnte, denn es könnte alles viel besser sein.

Herzliche Grüße Sternenstaub

Ich werde gesund, weil ich leben will!
Weiblich Blue68
Hallo Sternenstaub,

Mit verloren meinte ich in diesem Leben, denn ich kann mir nichts zurückholen, was fort ist für immer. Es ist die Zeit, die ich nicht leben konnte in einem linearem Wachstum und Aufbau. Viele gesunde haben sich durch diese Zeit, die mir verlustig ist, in ihrem Leben etwas aufgebaut und können gerost dem Alter entgegen sehen, weil existenzielle Absicherung gegeben ist und die damit verbundene Freiheit. Alles kaufen für die Hobbys, Urlaub machen, gesellschaftliche Anerkennung u.s.w. u.s.w.. Es ist doch nicht abzustreiten, dass es wirklich schön ist, zu wissen, das man aus seinem Leben etwas gemacht hat und weis, dass es kein unerfülltes Leben wahr oder?

Ich bin sehr realistisch und bin ja auch der Meinung, dass es irgendwie einen Sinn hat. Doch dann sehe ich schon auch all den Verzicht, der sich mir offenbahrt.
Da hast Du sicher recht.Richtig nachvollziehen können das wahrscheinlich nur die, denen es selber so geht.Weißt Du, das streben nach Sicherheit,und auch Anerkennung ist gross, hat ja auch seinen Sinn, aber letzten Endes ist der
Mensch dann doch mehr als die Summe seiner Statussymbole.Und fragil, zerbrechlich das können wir alle werden.Durch vieles,nicht nur durch Krankheit.


Mir ist schon der Unterschied (der nicht wegzuleugnen ist) zwischen sozial schwachen Menschen und nicht sozial schwachen Menschen durchaus bewusst, für die armen muss die Armut unweigerlich gelebt werden, für die mit genug Geld eben nicht.
Ich finde es halt traurig,dass es so oft fälschlicher Weise festgemacht wird an "wertvoll" und "weniger wertvoll".Und man das dann wie ein Stigma mit sich trägt......Sternenstaub,die Würde ist es, die Würde,und das Herz.
Das muss man sich bewahren, aber es braucht schon ein paar Gleichgesinnte.
Einsamkeit macht schwach und stumm....

Tschuldige nochmal, dass ich dies jetzt alles so geschrieben habe, es ist auch ein gewisser Groll dabei über unsere Politiker und ihrer Unfähigkeit kein besseres System zu schaffen über so viele Jahrzehnte, denn es könnte alles viel besser sein.
.....Sternenträumer, .....jawoll ein bißchen Revoluzzertum
würde nicht schaden.....Spaß beiseite.Du hast recht.
Aber soll ich Dir was sagen? Immer wieder begegnen einem doch Menschen,
von der sogenannten "anderen Seite" die hilfreich und verständig sind.
Wenn auch nicht so viele, aber es gibt sie.Ist Dir das nicht auch schon so ergangen?

Ich hoffe Du hast einen schönen Tag gehabt.Ich habe heute einen Ligusterschwärmer auf meinem Balkon beobachtet und war hin und weg, wie der sich bedröhmelt hat an meinen Blüten....
liebe Grüße
Blue

Ich werde gesund, weil ich leben will!

Difi ist offline
Beiträge: 4.051
Seit: 28.04.09
Hola Sternensturm..

freue mich für dich.

Habe die herzhafte Kost nicht überlesen. Werde mir es merken.

Hatte heute einen guten Tag. Denke viel an euch und eure Kraft. Danke auch dir!

LG, Difi

Ich werde gesund, weil ich leben will!
Männlich Sternenstaub
Themenstarter
Meine liebe Blue,
vielen Dank dir für deine Interpretation. Hat mir Freude gemacht, deine Zeilen zu lesen. Zu wissen, dass man nicht alleine ist, schenkt viel , denn es ist grausam ganz alleine zu sein. Robinson
Crusoe wahr bestimmt endlos Happy, als er sein einsames Leben bereichern konnte durch nur einen Menschen... dem Freitag.
Auch in der Bibel ist zu lesen, dass es nicht gut ist, wenn der Mensch alleine ist.

Ja, dann ist da noch in Bezug zum "alleinesein" der Film "The last Man on Earth" interessant, der 1964 gedreht wurde...und wieder neu verfilmt (Remake) mit Will Smish in der Hauptrolle. Diesen Film habe ich bis heute leider nicht gesehen. Ich bin ja auch nie ins Kino gegangen all die Jahre und besitze auch keinen TV.

In der Psychologie ist die Gruppenseele existent. Es gibt viele Gruppen, darum auch viele Gruppenseelen.

Es ist einfach so, dass die Krankheit und die damit verbundene Armut aus mir einen einsamen Wolf gemacht hat.

Doch nun arbeite ich massiv an meiner Gesundheit und bin dadurch auch schon am Denken, wie ich positive und heilsame Kontakte bekommen kann.

Im moment ist dieses Forum wirklich die einzige "echte" Komunikation, die ich habe...in der realen Welt ist wirklich gänzliche Funkstille.

Ich bin auch am Überlegen, ob ich mit einem der Menschen, die aufgrund meiner Krankheit jeglichen Kontakt mit mir abgebrochen haben überhaupt wieder Kontakt haben möchte? In Gesundheit werde ich höchstwahrscheinlich für alle wieder sehr interessant werden. Doch weiß ich ja, sobald es mir dann schlecht gehen würde, dann bin ich wieder alleine. Also? Ich werde in der Zukunft genau darauf acht geben, dass ich Menschen treffe, die ein Herz haben und der Liebe fähig sind.

Ich hoffe tief, das es dir wieder viel besser geht und du auch keine Schmerzen mehr hast. Ich denke an dich und sende dir in Gedanken viel und Gesundheit.

Herzliche Grüße dein Sternenstaub

PS
Wie du ja schon gemerkt hast, ist im Forum heute Morgen mein Humor vollends durchgebrochen...jedenfalls währe so ein Patent wirklich vorstellbar.

Ich werde gesund, weil ich leben will!
Weiblich Blue68
Lieber Sternenstaub,

ja ich hab mich köstlich amüsiert über die Dinge die Du da geschrieben hast.
Schon gestern.
Sternenstaub, es reichen ein paar gute Freunde.Und manchmal reicht schon einer.Aber ich weiß was Du meinst.
Manche haben das Glück das mit einem Partner zu haben oder einer Partnerin,
aber Sternenstaub, nicht immer muss das Sprichwort gelten :

Früher Vogel fängt den Wurm.

Weißt Du was ich meine?
So.Ich muss jetzt auch los.Wünsch Dir einen richtig guten Tag.Und ja,heute geht es mir besser.
Blue

Ich werde gesund, weil ich leben will!
Männlich Sternenstaub
Themenstarter
Hallo ihr lieben,
gestern bin ich um etwa 11 Uhr eingeschlafen, damit war ich 22 Stunden in einem Stück vom Bett befreit.

Und es geht weiter...

...um 4 Uhr bin ich dann wieder aufgestanden. Ich fühlte mich ausgeschlafen und frisch. und hatte

Dies muss doch ein Wunder sein oder?

Standartmäßig seit vielen Jahren wahr ich mindestens 15 Tage bettlägerig, 10 Tage halbbettlägerig und die Resttage habe ich unter Qualen mir einen vollen Tag herausgepummt, damit ich wenigstens etwas vom Leben noch habe.

PS
Ich sehe heute auch viel, viel besser und kann auch alles besser wahrnehmen vom Blickfeld bzw. Bilickwindel her. Also, ich erfasse mit einem Blick viel mehr deteils, als ich dies vorher konnte.

Es wahr auch eine Qual für mich, mich überhaupt zu bewegen, jede Bewegung wahr eine Last ...Bücken, aufstehen vom Stuhl, laufen, einen Arm hochheben...all dies eine Last, die nun weg ist. Nun bücke ich mich ohne Last, es tut mir nicht mehr weh!

Gestern habe ich meine Wohnung nicht verlassen. Ich habe ein bisschen relext, ein bisschen ins Forum geschaut , ein bisschen gelesen, ein bisschen die vielen Bücher geordnet , ein bisschen über die Zukunft nachgedacht und darin Pläne geschmiedet , so ist mein gestriger Tag gewesen.

Heute bin ich seit 5 Uhr also wieder auf und denke nicht einmal im Traum daran, den Tag vor 22 Uhr zur Neige gehen zu lassen.

Heute ist ein wichtiger Thermin um 12 Uhr, da geht es um Hilfe, falls ich wieder so schwer danieder ligen würde, wie es ja viele Jahre lang der Fall gewesen ist.

Bei Fielmann bin ich gewesen und habe einen Seetest machen lassen, denn ich brauche neue Brillen.

Ich habe mir Quark angemacht mit Zwiebeln und Gewürzen als Brotbelag, natürlich dunkles Brot und dann mit genuss verspeist.

Beim Zwiebelschneiden vorher kamen mir die Tränen und die Augen brannten.
Dies ist mir aufgefallen, weil ich so etwas seit Jahrzehnten nicht mehr erlebt habe. Irgenwie habe ich mich immer gewundert, dass ich beim Zwibelschneiden weder Tränen, noch ein Brennen bekam.
Dies scheint mit meiner Krankheit verbunden gewesen zu sein. Jetzt habe ich wieder Tränen und ein Brennen beim Zwiebelschneiden und bewerte dies als ein Zeichen der gesundheitlichen Verbesserung.

Ach, ich freue mich schon auf meinen heutigen Tag, denn es gibt so viel zu Tun, die Arbeit wartet auf mich in tiefer Freude und Lust.

Es ist so schön, wieder etwas tun zu können, ohne tief dabei zu Leiden!

Ich habe euch sooooooooo lieeeeeeeeeeeeeb und sende euch von mir ganz herzliche Grüße Sternenstaub

Geändert von Sternenstaub (13.07.09 um 10:06 Uhr)

Ich werde gesund, weil ich leben will!
Männlich Sternenstaub
Themenstarter
Meine liebe Blue,
vielen Dank für die netten Zeilen...ja, ich verstehe, was du da meinst.

Es freut mich sehr, dass es dir heute wieder besser geht, denn ich weiß nur allzugut, wie es ist, leiden zu müssen, egal ob dies körperlich, seelisch oder geistig ist.

Ja, dann geht es uns ja heute beiden viel besser!

So, dann wünsche ich dir ein gutes und heilsames Wirken im heutigem Tag und das viele deiner Träume in Erfüllung gehen mögen.

Herzliche Grüße dein Sternenstaub

Ich werde gesund, weil ich leben will!

Juliette ist offline
Beiträge: 4.666
Seit: 23.04.06
Hallo Sternenstaub,

das klingt für mich alles sehr gut.

Wenn du jetzt keine Schmerzen mehr hast, Sternenstaub, Borreliose her oder hin, ich denke du bist fit.
Borrelientests sind ohnehin nicht besonders aussagekräftig, wie Mung unsere Expertin, schreibt. Ich habe von Heilungen gelesen und warum solltest du nicht auch dazu gehören.
Also weiter mit Vitamin C und Co.

Sternenstaub, das allein sein kann einen niederdrücken. Aber ich finde es auch gut, wenn man mit sich selbst alleine sein kann. Alles was man dann tut, zeigt das man es sich selbst wert ist. Man sorgt für sich, man tut sich etwas gutes und man lernt sich richtig kennen, halt mit allem was man ist. Das hast du in den letzten Wochen prima hinbekommen. Du sorgst für dich.

Und ich denke, wenn du das kannst, dann findest du auch wieder Kontakte.
Du gehst ja demnächst in eine Selbsthilfegruppe. Es gibt viele Selbsthilfegruppen Sternenstaub. Du musst nicht nur zu den Borrelienkranken gehen. Vielleicht habt ihr bei euch auch andere Gruppen, die dich interessieren. Bei uns gibt es Männergruppen die sich zum regelmäßigen Austausch treffen.

Ich wünsche dir einen schönen Tag und weiterhin guten Hunger auf das Essen und das Leben.

Grüsse von Juliette

Geändert von Juliette (13.07.09 um 14:42 Uhr)

Ich werde gesund, weil ich leben will!
Männlich Sternenstaub
Themenstarter
Hallo ihr lieben,
ich bin von meinem Thermin zurück! Er wahr ein Desaster! Er hat mich eher geschwächt, als aufgebaut. Warum? Durch diesen Mann, mit dem ich zu tun hatte. Mit ihm kam ich nicht zurecht, da er kein Herz leben lassen konnte, total blockiert wahr und außerdem innerlich noch belustigt wahr von meinem ganzem Leid durch die Krankheit.

In solch eine Position will ich nie wieder kommen. Irgenwie wollte er sich an meinem Leid Weiden, dies konnte ich fühlen. Dieser Mann bräuchte dringend eine Therapie. Es sind ja so viele im sozialem Bereich in Arbeit und Dienst, die selbst alles andere als Gesund sind.

Dann habe ich mich gefragt, was ich überhaupt beim Sozialpsychiatrischem Dienst verloren habe? Mir wurde völlig klar, dass dies nicht mein Weg ist. Allso habe ich mir wieder alle Unterlagen geben lassen und will nun selbst schauen, wie ich alles wieder auf die Reihe bekomme.

Ich werde das alles alleine schaffen basta! Jetzt muss ich diesen enttäuschenden Thermin mit diesem Mann noch verdauen, weil mich dieser Mann irgendwie mit seinen negativen Energien ausgesaugt hat. So eine intensive und negative Ernergie hat er gehabt.

Als ich hingefahren bin ging es mir noch so gut. Doch auch dies wird sich in ein paar Stunden wieder reguliert haben.

Ich will und werde mich nicht freiwillig in eine unterwürfige und demutsvolle Position hinein begeben!

Glück hingegen hätte ich gehabt, wenn ich einen Menschen mit Herz getroffen hätte, doch dies wahr nicht der Fall.

Alles liebe euch allen euer Sternenstaub

PS
Jetzt gehts los mit dem Radl


Mein Tagesspruch:

Man sollte immer auf der Hut sein, vor Menschen ohne Mitgefühl!

Mein Tageslink:

Das Herz des Dharma: Unbegrenzte Liebe und unbegrenztes Mitgefühl

Geändert von Sternenstaub (13.07.09 um 15:10 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht