Ich werde gesund, weil ich leben will!

26.05.09 02:11 #1
Neues Thema erstellen
Ich werde gesund, weil ich leben will!
Männlich Sternenstaub
Themenstarter
Ein jeder Mensch hier im Forum kann sich ein Bild machen von mir, aber wissen, was wird er wissen von mir, von dem, was ich wirklich bin?

Geändert von Sternenstaub (12.10.09 um 21:29 Uhr)

Ich werde gesund, weil ich leben will!
Weiblich KimS
Hallo Sternenstaub,


Zitat von Sternenstaub Beitrag anzeigen
Irgendwelche Krankheitsprozesse laufen wieder in meinem Körper ab.
Das tut mir leid, dass Du Dich so fühlst. Vielleicht ist es wirklich sinnvoll zu überlegen ob ein Umstieg auf Orthomol in dieser Phase nicht besser wäre, wenn dies anhält. Vielleicht könnte Heinz dazu auch was sagen?


Von gestern Mittag bis jetzt habe ich tief und fest geschlafen, halb in Ohnmacht und muss mich gleich wieder hinlegen und weiterschlafen.

Ich hoffe, dass es kein neuer Schub werden wird.

Mein Tagesplan war damit zerstört.

Habe jetzt gerade meine zweite Ration NEMs genommen da ich im Schlaf ja keine NEMs einnehmen kann.

Geraucht habe ich sogut wie nichts.

Keinen Cafe getrunken.

Natürlich keinen Alkohol.

Leider habe ich auch sonst kaum etwas getrunken.

Gegessen habe ich eine Terine Rote-Linsen-Suppe mit Kartoffeln am Vormittag.

Jetzt lege ich mich weiter schlafen.

Liebe Grüße Sternenstaub
Mir gefällt u.A. was auf dem Menü stand, die Rote-Linsen Suppe. Ich hoffe Du hast noch eine Portion für heute! Vielleicht bekommt Dir Grüne Tee gut, für die Flüssigkeitsversorgung? Oder einfach wasser, entweder frisch und kalt oder gekocht?

Ich wünsche Dir dass es gar nicht zum "Schub" kommt, sondern dass es hier um körperliche Reaktionen auf dem Weg zur Heilung geht.

Liebe Grüsse,
Kim

Geändert von KimS (12.10.09 um 21:36 Uhr)

Ich werde gesund, weil ich leben will!

Frau Holle ist offline
Beiträge: 58
Seit: 15.02.07
Lieber Stern,

natürlich lese ich hier noch mit, weil es mich einfach interessiert, wie es mit dir weiter geht

Deine letzten Beiträge veranlassen mich, dir noch mal zu schreiben.

Die Auseinandersetzung mit deiner Krankheit hat dazu geführt, dass du dich fragtest, warum?

Ja, Krankheit ist ein Weg, den viele von uns zuerst unbewusst gehen, um zu lernen. Ja, auch ich bin unendlich dankbar dafür, dass ich durch die Krankheit endlich wieder Meinen Weg gefunden habe. Es ist ein Weg ins Leben, weg von allem, was wir nicht wirklich brauchen, weg von all den krankmachenden Gewohnheiten wie der Konsum, der auf die Ausbeutung anderer Lebewesen und der Natur basiert. Weg von den Abhängigkeiten, in denen wir leben, weil wir die Verantwortung für uns selbst anderen überlassen haben und die die Macht, welche wir ihnen damit gaben, missbrauchen.

Hin zu einem Leben voller Achtung und im Einklang und Frieden mit der Naur, zu einem einfachen Leben in tiefer Dankbarkeit für all die wundervollen Erfahrungen, die wir dann machen dürfen

Jeder von uns hat seinen ganz eigenen Lebensweg und wir alle haben Lebensaufgaben, die, wenn wir sie erkennen und erfüllen können nicht nur unserem Leben seinen Sinn geben, sondern uns auch glücklich machen. Die Sehnsucht nach Glück tragen wir alle in uns Wir bekommen immer Hinweise und Zeichen, die uns den Weg zeigen können, wenn wir sie nur erkennen können und wollen.

Für mein Empfinden befindest du dich auf dem Weg der Heilung

Der Weg zu uns selbst ist nur so lange schmerzhaft, bis wir erkannt haben, dass wir alle eins und niemand eine Ausnahme ist. Bis wir die Verantwortung für uns wieder übernommen haben und damit auch unsere Freiheit wieder gewonnen haben. Die Freiheit, uns für ein Leben zu entscheiden, wie wir es wirklich leben wollen. Die Freiheit, uns selbst anzunehmen, zu vertrauen und zu lieben

Liebe Grüsse
Johanna
__________________
Erde mein Körper, Wasser mein Blut. Luft mein Atem und Feuer mein Geist.

Danke Arupa

Ich werde gesund, weil ich leben will!
Männlich Sternenstaub
Themenstarter
Liebe Johanna,
ich kann deinen Worten nichts entgegensetzen, deine Worte sind gut gewählt worden von dir...

Wenn ich die Kraft gehabt hätte, dann würde ich auch auf das von dir geschriebene(Dein zweites Posting) ganz bestimmt geantwortet haben...

doch hatte ich diese Kraft nicht...

Allzugerne hätte ich mich noch mit dir ausgetauscht, doch zu diesem Zeitpunkt hat es einfach noch nicht sein sollen...

wie immer es auch ist, du bist mir auf jedenfall in Erinnerung, nicht wegen diesem Posting, sondern durch dein erstes Posting, wodurch zwischen uns ein erstmaliger Kontakt zustande gekommen ist!

Denn vieles in deinem erstem Posting ist da, was ich genauso empfunden habe..aus tiefster Seelenqual heraus!

Ich will und muss meine Gesundheit zurückerobern, erst dann bin ich wirklich frei, in Eigenverantwortung meinen weiteren Lebensweg zu gehen, erst dann werde ich erfahren, was aus mir geworden ist, in all der Zeit, die mich die Krankheit gefesselt hat.

Und ich bin, so wie ich fühlen kann, in mir ganz sicher, dass du weißt, was ich dir jetzt geschrieben habe.

Ich kann viele Gemeinsamkeiten zwischen uns finden, dies ist mir sehr angenehm, doch ich habe einen ganz anderen Weg, den ich bestreiten muss, dies ist vieleicht nicht einfach zu verstehn, doch weiß ich es aus meiner Seele heraus.

Mache dir bitte keinerlei Sorgen um mich, denn ich fühle mich ganz tief in mir wohl beschützt.

Ich bin völlig unfähig eine Form anzunehmen, jeder sucht danach, ich auch, doch keine Form wahr da, in meinem Leben, die ich annehmen habe können.

Ganz gewiss ist dies kein einfacher Weg, doch kann ich nicht anderst, als einen diesen Weg zu gehen, zu bestreiten.

Mein Herz ist hoch erfreut, wenn ein Mensch sich an etwas bindet, dass ihm Heil verspricht, es ist einfach so schön, dass ich mich daran erfreuen muss, wohlwissend darum, dass dies nicht mein Weg ist...

denn mein Weg ist das Loslassen, dass auf die eigene Suche gehen, um in mir selbst zu finden, was ich suche...

möge man mir verzeihen, dass ich nicht anderst kann!

Ach liebe Johanna, wir sind uns so nah, und doch so fern. Genießen wir die Nähe, die uns verbindet...

über das, was fern ist, darüber hinn wird sich immer noch eine Brücke finden lassen, dessen bin ich mir gewiß, nach dem ich dieses Posting von dir gelesen habe.

Ich erwünsche mir das liebste für dich und erfreue mich an deiner Freude, die, so wünsche ich mir, dir für immer Erstrahlen soll.

Herzliche Grüße dein Sternenstaub

Geändert von Sternenstaub (12.10.09 um 23:10 Uhr)

Ich werde gesund, weil ich leben will!
Männlich Sternenstaub
Themenstarter
Was wohl wissen wir schon, nur alleine über die endlose Vielfallt, auf dieser Welt, die einzig und allein den Menschen anbetrifft, der auf ihr lebt ?


Euer Sternenstaub

Wenn der Zeitgeist uns kein Rätzel mehr ist, dann wird das Leben uns auch kein Rätzel mehr sein.

Sternenstaub

Geändert von Sternenstaub (12.10.09 um 23:34 Uhr)

Ich werde gesund, weil ich leben will!
Männlich Sternenstaub
Themenstarter
Einen schönen guten Morgen wünsche ich allen im Forum!

Ich bin sehr froh darum, dass ich letzte Nacht einen guten und heilsamen Schlaf hatte!

Meine körperliche Verfassung scheint im Moment wieder stabil zu sein, wenn ich schreibe "scheint", dann meine ich damit, dass ja bei mir jederzeit ein neuer Schub eintreten kann, der sich dann meiner Kontrolle entzieht, in all der Dynamik, die er beinhaltet.

Immer erst hinterher, weiß ich bescheid, über die Dynamik des Krankheitsschubs!

Dieses nicht wissen, was ein Schub beinhaltet an Dynamik, dies macht mich sehr hilflos.

Mir wird so richtig bewusst, dass ich Jahrzente lang immer um eins gekämpft habe, dies wahr, meinen Zustand zurückzuerlangen, der mir 1982 abhanden gekommen ist.

Die Frage danach, was gewesen währe, wenn ich mich nicht verlohren hätte, also funktionieren hätte können, diese Frage stellt sich mir nicht, denn es währe vollkommen unnütz, dem nachzugehen zu wollen, sich vieleicht sogar darin zu verlieren.

Also werde ich mich der Gegenwart zuwenden und der Zukunft, jedoch auch meine Vergangenheit nicht außer Acht lassen, weil es gerade im Moment für mich sehr wichtig ist, diese Aufzuarbeiten.

Ich habe die Empfindungen und das Gefühl, dass so manches dabei ist, von mir zu weichen, was ich Jahrzehnte lang habe leben müssen.

Was am weichen ist, dies ist ein Teil meiner Gehirnproblematik.

Dadurch kann ich in mir selbst wieder mehr Klahrheit leben, die ja so lange verschollen gewesen ist.

Selbstverständlich will ich auch das Beste daraus machen.

Ich hatte eine Reihe von Krankheitssymtomen die letzten Tage, doch diese sind im Moment nicht mehr vorhanden.

Wenn ich meinen jetzigen Zustand halten kann, dann hätte ich sehr viel gewonnen.

Ich erwünsche mir doch so sehr, dass ich einmal in eine stabilere Phase komme.

Im Moment glaube ich wahrzunehmen, dass ich mich in einem massivem Veränderungsprozess befinde.

Dieser macht mich stabiler und gesammelter im Denken und Fühlen.

Dieser Veränderungsprozess ist jedoch ist nicht nur Zuckerschlecken alleine, jedoch der einzige Weg, in eine bessere Zukunft für mich.

Wenn all dies erhalten bleibt, dann ist es mir möglich, in meinem Thread massive Veränderungen vorzunehmen, damit meine ich, vieles wird sich von mir aus darin verändern.

Denn mein eigener Veränderungsprozess überträgt sich dann auch in meinem ganzem Wirken hier auf meinen Thread.

Ich denke jedoch auch darüber nach, wo mein Appetit bleibt und mein Antrieb, so das ich endlich Handeln und Wirken kann, denn erst dann werde ich mich so richtig lebendig fühlen können.

Herzliche Grüße euer Sternenstaub

Ich werde gesund, weil ich leben will!
Männlich Sternenstaub
Themenstarter
Zitat von KimS Beitrag anzeigen
Hallo Sternenstaub,

Das tut mir leid, dass Du Dich so fühlst. Vielleicht ist es wirklich sinnvoll zu überlegen ob ein Umstieg auf Orthomol in dieser Phase nicht besser wäre, wenn dies anhält. Vielleicht könnte Heinz dazu auch was sagen?

Mir gefällt u.A. was auf dem Menü stand, die Rote-Linsen Suppe. Ich hoffe Du hast noch eine Portion für heute! Vielleicht bekommt Dir Grüne Tee gut, für die Flüssigkeitsversorgung? Oder einfach wasser, entweder frisch und kalt oder gekocht?

Ich wünsche Dir dass es gar nicht zum "Schub" kommt, sondern dass es hier um körperliche Reaktionen auf dem Weg zur Heilung geht.

Liebe Grüsse,
Kim
Liebe Kim,
vielen Dank, für deine Zeilen!

Im Moment bin ich Gott sei Dank, wieder in einer stabileren Phase eingetaucht!

Alles ist für mich im Moment erträglich geworden.

Du denkst, es liegt an den NEMs, dass diese vieleicht all dies, was die letzten Tage gewesen ist ausgelößt haben könnten?

Ich denke, man kann dies schlecht einschätzen, denn wie soll man das eine vom anderem Trennen können?...

es ist nun einmal eine Dynamik eingetreten und mit Sicherheit werden die NEMs von Heinz einen Stellenwert im ganzem Geschehen haben, doch wie Trennen können?

Also heute bin ich in der Lage, mir neue Rote Linsensuppe zu kochen!:

Ich habe einen Teil davon eingefrohren, für Tage, an denen es mir nicht so gut geht.

Ich habe leider die Feststellung gemacht, als es mir jüngst wiedermal überhaupt nicht gut ergangen ist, dass ich in diesem Zustand auch nicht fähig bin, den Elan zu haben, um Babynahrung zu konsumieren.
Auch Trinken kann ich dann nichts mehr, weil ich einfach da liege und nichts mehr tun kann, als abwarten.

So wie es den Anschein hat, war es zum Glück kein richtiger Schub!

Hoffentlich!

Ich wünsche mir so sehr, dass ich mal über Erfolgserlebnisse meiner Heilung berichten kann, was von Dauer ist im Gültigkeitswert!

Ich hoffe sehr darum, dass es dir gut geht und du dein Leben genießen kannst ohne große Last.

Herzliche Grüße dein Sternenstaub

Ich werde gesund, weil ich leben will!
Männlich Sternenstaub
Themenstarter
Ein sehr liebes Hallo, an meinen unbekannten Spender!

Ich bedanke mich sehr tief, für den Nachschub an NEMs, denn das Paket, dass Rudi abgeschickt hat, dieses ist gestern angekommen!

Es ist sehr beruhigend für mich, dass ich wieder mit neuem Nachschub versorgt bin!

Auch über das Super Omega 3 freue ich mich zutiefst und erhoffe mir darin, dass es gut bei mir anschlagen wird, so das meine Gehirnprobleme noch besser werden, als es ohnehinn schon der Fall ist!

dafür, für etwas, was nicht selbstverständlich ist!

Ich wünsche mir so tief, dass ich nicht eine Enttäuschung werde!

Herzliche Grüße dein Sternenstaub

Ich werde gesund, weil ich leben will!
Männlich Sternenstaub
Themenstarter
Zitat von HRoesch01 Beitrag anzeigen
Hallo zusammen!

Also Caprylsäure ist sicher kein Fehler um dem
Pilz zügig den Garaus zu machen. Meines Wissens
nach geht die aber ziemlich rabiat zu Werke und
kann dir auch erhebliches Durcheinander im Darm
verursachen.

Mix und vor allem Vitamin C hat aber für sich alleine
auch schon eine recht positive Wirkung auf die Darm-
besiedelung.

Und ich vertraue natürlich darauf, dass Sternenstaub
gute Fortschritte mit der gesunden Ernährung und
dem Verzicht auf Alkohol und Zigaretten macht.
Nur so kann die Darmsanierung auch auf Dauer zum
Erfolg werden.

In meinem Programm ist für das November-Paket
eine solide LEF-Darmkultur vorgesehen.

Viele Grüße

Heinz
Lieber Heinz,
vielen Dank für dein Posting!

Leider antworte ich etwas verzögert...

Duch dein Posting bin ich veranlasst, es so zu machen, dass ich ersteinmal mit den NEMs weitermache, wie gehabt und dann, wenn ich fühlen kann, dass ich stabiler bin in meiner Gesundheit, also etwas dauerhafter, so, das ersteinmal zwei oder drei Wochen in Stabilität vorhanden sind auch noch die Caprylsäure einnehmen werde!

Herzliche Grüße dein Sternenstaub

Ich werde gesund, weil ich leben will!

Regenwurm ist offline
Beiträge: 764
Seit: 14.02.09
Lieber Sternenstaub

Wünsche dir heute einen wunderschönen Tag mit viel , Freude und Harmonie. Versuch doch heute ein bisschen nach draussen zu gehen, wenn es dir möglich ist.

Liebe Grüsse sende ich dir, der Regenwurm.


Geändert von Regenwurm (13.10.09 um 14:12 Uhr) Grund: Tippfehler (schwierig als Regenwurm auf der PC-Tastatur herumzuhüpfen;-)


Optionen Suchen


Themenübersicht