Was mich in diesem Moment gerade ärgert ...

07.08.06 12:52 #1
Neues Thema erstellen
Was mich in diesem Moment gerade ärgert ...

Gine ist offline
Beiträge: 162
Seit: 23.07.08
Hallo,

ach ich bin eigentlich sauer über mich selbst. Ich bin seit 3 Wochen erkältet und völlig schlapp. So richtig ausliegen konnte ich meine Erkältung mal wieder nicht. Bin einfach ein unruhiger Geist. Gern würde ich mal wieder 8 Stunden hintereinander schlafen, aber das geht einfach nicht. Habe wieder mit Joga angefangen, um meine innerliche Ruhe zu finden. Naja mein Mann baut auch immer weiter ab, aber damit habe ich mich abgefunden.
Irgendwie lebt jeder sein eigenes Leben im gleichen Haus. Es ist ein ruhiges Leben ohne Streit, jeder hat seine Aufgaben alles ist irgendwie entspannt und trotzdem bin ich unglücklich.
Ich ärgere mich, dass ich das Leben einfach so an mir vorbeiziehen lasse.

eine schöne Woche Gine

Was mich in diesem Moment gerade ärgert ...

Juliette ist offline
Beiträge: 4.666
Seit: 23.04.06
Hallo Gine,

erstmal gute Genesungswünsche für deine Erkältung.

Das was du schreibst klingt für mich nach einer relativ normalen Ehe. Für die Gemeinsamkeiten muss man immer etwas tun, was aber auch Freude machen kann. Ich finde gerade in den kleinen Gesten steckt viel Kraft, eine spontane Umarmung, Kuss usw.
Ich glaube nicht nur der Alltag ist schuld daran, das ein gewisser Trott Einzug hält, sondern auch das man den anderen nicht mehr bewusst wahrnimmt.
Es gab sicher einmal eine Zeit, als jede Geste einen in Verzückung versetzt hat und irgendwann war davon nichts mehr übrig.
Wenn man aber anfängt wieder genauer hinzusehen, dann kann es sein das der andere das merkt und man kommt sich wieder näher.
Das war nur ein Gedanke von vielen und ich wünsche dir Gine, das aus deinem Ärger etwas neues entstehen kann.

Grüsse von Juliette

Geändert von Juliette (16.02.09 um 15:10 Uhr)

Was mich in diesem Moment gerade ärgert ...

Gine ist offline
Beiträge: 162
Seit: 23.07.08
Hallo Juliette,

danke.

Nein für mich ist das schon lange keine Ehe mehr. Ich reiße mir Tag täglich ein Bein aus. Koche gern für ihn. Kümmere mich um ihn, wenn es ihm nicht gut geht. Versuche mit kleinen Gesten seine Aufmerksamkeit zu erlangen, aber er nimmt schon lange keine Notiz mehr von mir. Für eine gute Beziehung müssen beide etwas tun.
Selbst wenn ich meine eigenen Wege gehe, um ihm etwas Luft und Auszeit zu geben, kümmert er sich nur um sich selbst. Ich bin müde und gebe auf.
Oft habe ich in der letzten Zeit darüber nachgedacht, mir eine kleine Wohnung zu nehmen und mein Leben einfach in Ruhe zu genießen. Leider wäre es mit viel Kraft verbunden, die ich zur Zeit einfach nicht aufbringen kann.
schöne Grüße Gine

Was mich in diesem Moment gerade ärgert ...

Juliette ist offline
Beiträge: 4.666
Seit: 23.04.06
Hallo Gine,

das klingt wirklich nicht schön. Dann hoffe ich du findest die Kraft, das zu tun was für dich am Besten ist.

Grüsse von Juliette

Was mich in diesem Moment gerade ärgert ...

less ist offline
Beiträge: 83
Seit: 16.12.08
Mich ärgert im Moment eigentlich alles.
-Dass mein Freund, nichts ändert um unsere Beziehung zu verbessern.
-Dass der beste Freund meines Freundes, der inzwischen auch einer meiner besten Freunde ist, mir vor Kurzem gestanden hat, dass er mehr Gefühle für mich hat. Und ich jetzt in einer echt scheiß Situation bin. Vor allem da meine Beziehung eh nicht funktioniert, hilft soetwas überhaupt nicht. Er hätte doch einfach bei seinen Andeutungen bleiben können.
-Dass ich seit längerem schon wieder den ganzen Tag nichts tue, weil ich daran denken muss wieviel ich eigentlich tun sollte und ich mich davon ablenken will anstatt anzufangen
-Dass ich ständig Schmerzen habe
-Dass ich durch meine Krankheiten und Schmerzen ständig eine Ausrede habe mich schlecht zu fühlen, anstatt mir endlich mal selber die Schuld zu geben und etwas zu ändern
-Dass jedes Mal wenn ich endlich meinen Arsch vom Sofa bekomme um etwas zu ändern etwas passiert das mich wieder aufs Sofa zurückbringt
-Dass ich inzwischen nicht mal mehr Urlaub schön finden kann, weil ich am Ende des Urlaub nicht einfach nur normal traurig bin weil der schöne Urlaub vorbei ist, sonder ich wieder in mein Leben muss, mit den ganzen Problemen
-Dass ich es einfach nicht schaffe ständig zum Arzt zu gehen und gleichzeitig meine Uniarbeit zu erledigen. Ich dadurch nur das eine oder das andere mache und ich dann entweder unglücklich bin weil ich es hasse nur zum Arzt zu gehen und nichts für die Uni und meine Zukunft zu tun oder weil ich dann zwar etwas erledigt habe für die Uni aber einfach nicht mehr die verlorene Zeit aufholen kann und ausserdem ständig Schmerzen habe, die ich auch durch ständige Arbeit nicht ewig ausblenden kann und deshalb immer daran erinnert werde dass ich eigentlich zu Ärzten müsste.
-Dass ich so oft eine Woche brauche um mich selbst dazu zu überreden einen Arzttermin auszumachen und manche Termine sogar schon seit Monaten vor mich hinschiebe weil ich Angst vor dem Ergebnis habe
-Dass ich so oft das Gefühl habe, dass mich niemand unterstützt oder mir hilft. Dass ich stattdessen immer von allen zu hören bekomme: Du schaffst das schon, ich kenn dich ja.
Aber ich es nicht mehr schaffe.
-Dass ich mir dann schlecht vorkomme weil ich eh soviel Hilfe bekomme und ich nicht so egoistisch sein sollte
-Dass ich soviel vorhabe für die Zukunft und nicht mehr daran glauben kann dass ich es schaffe es zu verwirklichen.
-Dass ich soviele Gründe habe warum es mir schlecht gehen darf
-Dass ich dann wieder daran denken muss dass es so vielen Leuten schlechter geht als mir und dass ich mich nur zusammenreissen müsste und etwas unternehmen.
-Dass ich Angst habe mir meine Zukunft zu zerstören
-Dass ich Angst habe gar nichts dagegen tun zu können
-Dass ich mir wünsche alles würde wieder so sein wie früher, wo ich auch öfters unglücklich war aber das Gefühl hatte wenn ich nur genug dafür arbeite und dafür tue werde ich glücklich sein
-Dass ich mich immer für stark genug gehalten habe alles alleine zu schaffen und ich langsam einsehen muss dass es nicht so ist, und ich mich so aber nicht mehr mag.

und so vieles mehr...
so und jetzt hoffe ich dass dieses Dampf ablassen funktioniert - und ich morgen zumindest einen Arzttermin ausmache.

Was mich in diesem Moment gerade ärgert ...

Manuela ist offline
Beiträge: 1.510
Seit: 31.03.08
Guten Morgen less,

ich hoffe es geht Dir wieder etwas besser. Wow, das ist sehr viel was Dich ärgert, sehr viel was Du ändern möchtest und sehr viel was Dich traurig macht. Ich glaube Du weißt gar nicht wo Du zuerst anfangen sollst. Gibt es etwas was bei Dir Priorität hat? Kannst Du das alles vielleicht nach Dringlichkeit und Herzenswunsch staffeln? Das wäre einfacher, denn dann kannst Du Dir eine Liste machen. Von heute auf morgen alles ändern geht nicht. Es geht nur in kleinen Schritten, manchmal schneller, manchmal etwas langsamer.

Da ich jetzt nicht Deine gesundheitlichen Probleme usw. genauer kenne, Du aber schreibst, dass Du Hilfe brauchst, frage ich einfach mal:"Gibt es keine Anlaufstelle für Dich (Caritas usw.), wo Du Hilfe suchen kannst? Die helfen in allen möglichen Lebenslagen.

Ich wünsche Dir heute einen Tag, der Dir Freude macht, einen Tag, an dem Du es schaffst eine Sache zu erledigen und sei sie noch so klein. Ich wünsche Dir einen Tag heute, den Du heute Abend als einen schönen Tag in Deinem Kalender ankreuzen darfst.

Liebe Grüße Manuela

Was mich in diesem Moment gerade ärgert ...

fallenangel1604 ist offline
Beiträge: 212
Seit: 16.01.09
Mich ärgert im Moment das ich nicht mehr mit mir klar komme und ich somit auch die anderen abschrecke und sie sich von mir distanzieren. Das ist zwar klar; denn wenn ich nicht mit mir klar komme kann das vielleicht auch kein anderer...aber es ist nicht gerade schön. Und deswegen ärgere ich mich über mich selbst...da ich es nicht hin bekomme einfach mal ganz normal zu sein und meine eigenartigen Anwandlungen zurückzustellen.

Lg Angel
__________________
Die besten und schönsten Dinge auf der Welt kann man weder sehen noch hören:

Man muss sie mit dem Herzen fühlen!

Was mich in diesem Moment gerade ärgert ...
Männlich Sternenstaub
Zitat von fallenangel1604 Beitrag anzeigen
Mich ärgert im Moment das ich nicht mehr mit mir klar komme und ich somit auch die anderen abschrecke und sie sich von mir distanzieren. Das ist zwar klar; denn wenn ich nicht mit mir klar komme kann das vielleicht auch kein anderer...aber es ist nicht gerade schön. Und deswegen ärgere ich mich über mich selbst...da ich es nicht hin bekomme einfach mal ganz normal zu sein und meine eigenartigen Anwandlungen zurückzustellen.

Lg Angel
Lieber Angel,

also mich hast Du noch nie abgeschreckt, für mich bist Du sehr wertvoll.

Die Gedanken, die Du hier äußerst, die sind nicht gut für Dich und das weißt Du auch oder?

Leider bin ich im Moment gesundheitlich so richtig am Boden und warte darauf, dass es mir bald wieder besser geht, dann bin ich auch wieder für Dich da.

Ganz wichtig ist, dass Du das gegen Dich selbst gerichtete negative Denken einzustellen lernst und Dich aufbaust im positivem Sinne in Form von Selbstannahme und Dich gern zu haben.
Ich denke positiv an Dich und sobald es mir besser geht, werde ich Dir einiges zu schreiben haben, wenn Du dies möchtest.

Du hast ein Recht, Dich gern zu haben! Glaubst Du mir das? Du kannst es mir glauben und wenn Du erst einmal auf diesem Weg schreitest, dann ist all das, was Dich jetzt noch plagen tut vergessen.

Arbeite bitte täglich daran, Dich gern zu haben, Dich lieb zu haben und es wird dann auch geschehen...nur bitte keinen Tag vergessen daran zu arbeiten und lernen daran zu glauben, dann wird es Dir schon bald besser gehen.

Hier ein paar Blumen für Dich

Alles liebe Angel wünsche ich mir für Dich aus meinem herzen Jogi

Was mich in diesem Moment gerade ärgert ...

Hexe ist offline
Beiträge: 3.844
Seit: 13.07.07
liebe Angel,

das ist ziemlich schwierig. Denn wenn du dich über dich ärgerst (also nicht mit dir klarkommst) dass du nicht mit dir klarkommst ist das ein bisschen ein Kreislauf.

Jeder Mensch findet bei sich selber liebenswerte Dinge, akzeptable Dinge und natürlich auch Eigenheiten die man absolut daneben findet.
Dann gibt es Menschen die sehen bei sich nur die tollen Sachen, das ist ziemlich einseitig und vermittelt ein falsches Selbstbild, ich würde fast sagen es ist ein Selbstbetrug, nicht sehr nützlich.
Und es gibt viele Menschen die wie du bei sich selber nur das Negative sehen, das betrachten. Das ist aber genauso einseitig und ebenfalls ein falsches Selbstbild das nicht die ganze Wahrheit zeigt.
Wenn du mal genauer hinschaust, versuchst dabei mal ganz objektiv zu sein, dann würdest du vieles an dir sehen dass richtig toll ist, vieles das du bisher als selbstverständlich betrachtet hast und gar nicht der REde wert.
Ist es aber nicht, das Gute zu sehen und auch gut zu finden ist nicht egoistisch sondern notwendig.

ganz liebe Grüße von hexe

Was mich in diesem Moment gerade ärgert ...

Mickybaby67 ist offline
Beiträge: 309
Seit: 04.10.07
...dass ich mich zur Zeit so dolle krank fühle und ich mich hilflos fühle, weil ich das Gefühl habe, dass nichts hilft und ich zu schwach werde, um mir Holfe zu holen...
dass ich immer so viel Angst habe und meinen Körper damit noch mehr stresse
__________________
Ein Freund ist jemand, der die Melodie deines Herzens kennt, und sie dir vorsingt, wenn du sie längst vergessen hast.


Optionen Suchen


Themenübersicht