Was mich in diesem Moment gerade ärgert ...

07.08.06 12:52 #1
Neues Thema erstellen
Was mich in diesem Moment gerade ärgert ...

NellyK ist offline
Beiträge: 2.901
Seit: 02.08.06
Junge " Männer " ohne Verstand.

Was mich in diesem Moment gerade ärgert ...
Anne B.
Gerade rief mich meine meine Tochter aufgeregt an. Sie wurde mit ihrem Freund und einem Kumpel mitten in der Stadt von türkischen Jugendlichen angegriffen. Ihr Freund wurde brutal zusammengeschlagen und liegt blutend auf einer Bank! Polizei und Krankenwagen sind unterwegs. Es ist zum Kotzen und zum Heulen!!!

Ciao. Ich muss los.

Was mich in diesem Moment gerade ärgert ...
Anne B.
So, ich soll zu Hause bleiben. Es wäre zuviel. Die Polizei ist vor Ort, ebenso wie die Eltern des Jungen, die meine Tochter später nach Hause bringen werden. Ich warte hier mit schlotternden Knien und zittrigen Händen und habe nichts besseres zu tun, als mich hier abzureagieren. Irgendwie muss ich jetzt meine Wut und Trauer loswerden. Ihr Freund ist total lieb und absolut niemand, der provoziert. Soweit man jetzt schon weiß, ist seine Nase gebrochen. Sie haben auch mit Füßen gegen seinen Kopf getreten. Er ist jetzt im Krankenhaus.
Zuerst wurde er von 2 Türken angegriffen und er hatte schon zwei blaue Augen. Sie flüchteten und setzten sich auf eine Bank. Dann kamen die Schläger zu sechst zurück. Das ist doch total krank.
Ich fürchte, dass sich unser Leben und besonders das Leben meiner Tochter jetzt schlagartig verändern wird. Sie ist ganz mutig dazwischen gegangen und hat gebrüllt und geschrien, bis Leute kamen. Es tut mir so unendlich leid.

Was mich in diesem Moment gerade ärgert ...

NellyK ist offline
Beiträge: 2.901
Seit: 02.08.06
Liebe Anne,

das ist überhaupt nicht schön zu lesen.

Hoffen wir dennoch das Beste. Junges Gemüse, nichts als einen leeren Kopf ! ! !


Ich schick Dir einen Knuddler. Mach Dir jetzt bitte keine eigenen Vorwürfe Anne. Jetzt ist zumindest jemand neutrales vor Ort.

Was mich in diesem Moment gerade ärgert ...

Manuela ist offline
Beiträge: 1.510
Seit: 31.03.08
Liebe Anne, das tut mir sehr leid. Ich wünsche Deiner Tochter und ihrem Freund alles Gute und dass sie bald Zuhause sind. Dir möchte ich ebenfalls einfach eine Portion Kraft schicken.

So etwas verschlägt mir die Sprache.

Alles erdenklich Gute Manuela

Was mich in diesem Moment gerade ärgert ...
Anne B.
Danke. Ja hoffen wir.
Vorwürfe machen? Weshalb. Sorgen mache ich mir...

Das sorglose Schlendern durch den Heimatort ist nun nicht mehr möglich. Man muss damit rechnen, dass ihnen immer wieder aufgelauert wird. Einer der Typen ist bekannt. Er war bei meiner Tochter mal in der Klasse und wurde dann an eine andere Schule verwiesen, weil er immer den Unterricht gestört hat. Ich kenne ihn noch ganz klein. Ein Schwarzer, übrigens. Die anderen waren unbekannt, auf alle Fälle waren es Türken. Ohne diskriminieren zu wollen. Aber es ist leider die Wahrheit.

Es gab keinen Streit. Es war pure Lust am Zuschlagen. Unsere Jugendgerichtsbarkeit ist einfach zum Kotzen. Und jetzt komm' mir bitte keiner mit solchen Sachen wie Eltern kümmern sich nicht, schlechte Kindheit, nicht integriert und so weiter. Wie kann man einen Menschen mit Füssen gegen den Kopf treten. Solche Leute gehören sofort weggesperrt.

Anne

Was mich in diesem Moment gerade ärgert ...
Anne B.
Na ja, nicht ganz schwarz ist der eine. Hat eine deutsche Mutter. Ist schon traurig, was aus einst so süßen Kindern werden kann.

Was mich in diesem Moment gerade ärgert ...
Anne B.
Sorry, falls das gestern zu aufregend war. Dank nocheinmal an Nelly und Manuela.

Die 6 Täter, zwischen 14 und 16 - natürlich polizeibekannt - wurden noch am selben Abend gefasst und vernommen. Zum Glück gibt es genügend Zeugen. Dem Freund meiner Tochter geht es ziemlich schlecht, seine Nase ist mehrfach gebrochen, das Nasenbein ist verschoben und er hat eine Augenhöhlenfraktur. Der ganze Vorfall ist so feige und erschreckend.

Ebenso erschreckend ist, dass nach dem ersten Vorfall, dem Freund meiner Tochter war schon zweimal mit der Faust brutal ins geschlagen worden, ein Vater der Täter kam und drohte, wenn seinem Sohn jetzt etwas passieren würde, dann würden sie richtig Ärger bekommen. Dann kamen noch zwei Frauen ausländischer Herkunft, wahrscheinlich Mütter. Sie beschimpften meine Tochter als Schlampe, die eine hielt meine Tochter am Arm, die andere drückte meine Tochter mit der flachen Hand grob ins Gesicht und zog sie an den Haaren auf den Boden. Danach entfernten sich alle, bis sie zu sechst aus dem Hinterhalt kamen.
Anlass war, dass der Freund meiner Tochter mit dem Handy Fotos von ihr machte. Sie waren fröhlich. Den türkischen Jungs passte das nicht und forderten sie auf, die Bilder zu löschen und schlugen sofort zu.

Letzten Endes hat es meine Tochter und ihren Freund noch enger verbunden. Sie sind seit Beginn ihrer Freundschaft unzertrennlich und gehen sehr liebevoll miteinander um. Leider ist Prüfungszeit für die beiden. Meine Tochter hat trotzdem ihre Englischprüfung gut gemeistert und ist relativ gefaßt. Gemeinsam mit den Eltern des Jungen überlegen wir nun, was wir weiter unternehmen und werden alle Hebel in Bewegung setzen, dass diesmal konsequente Strafen folgen.

Ciao, Anne

Was mich in diesem Moment gerade ärgert ...

NellyK ist offline
Beiträge: 2.901
Seit: 02.08.06
Liebe Anne,

verzeih das ich erst jetzt ein Feedback zurückschreibe.

Zu aufregend war Dein Posting auf keinen Fall. Mir scheint es von der ganzen Gesellschaft ausgehend, nicht direkt den Landesleuten zugeordnet.


Vor allem wenn Menschen, die mental und körperlich stark genug sind, nicht helfend eingreifen. Sicher, das ist ohne Frage riskant.

Wir leben leider in einer ICH - Gesellschaft. Da zählen in gewissen Vierteln; Regionen, " andere freie Rechte und Überlebenskünste " .

Die Menschen sind egozentrisch und selbstverliebt. Menschen aus besseren Gesellschaftsschichten haben keinen Schimmer, was es heisst " anders " zu leben.

Für Euch wünsche ich mir, dass es euch allen bald besser geht.

* Dich drück *

und

Liebe Grüsse NellyK

Was mich in diesem Moment gerade ärgert ...
Anne B.
Liebe Nelly,

das hat ja sooo gut getan . Dankeschön.

Nun, nach 5 Tagen herrscht bei uns wieder Fröhlichkeit. Dem Jungen geht es auch wieder besser, die Schwellungen sind abgeklungen. Er ist nur noch etwas bunt im Gesicht . Von Angst zum Glück keine Spur.
Auch meine Tochter ist wieder fit. Sie bekam zwar nach dem Übergriff einen schweren Rückfall einer zuvor gerade abgeklungenen Angina, tanzt aber trotzdem schon wieder in der Wohnung herum und macht Witze.
Wir haben einfach keine Lust uns von solchen Idioten das Leben versauen zu lassen und machen deshalb weiter wie bisher. Sicher etwas vorsichtiger, aber einschränken werden wir uns deswegen nicht.

Also nochmal herzlichen Dank!

Liebe Grüße
Anne

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht