Indigo- u. Kristallkinder

23.12.08 07:59 #1
Neues Thema erstellen
Indigo- u. Kristallkinder

Hel ist offline
Weiblich Hel
Beiträge: 48
Seit: 09.08.08
@ Sascha,
Kirlian - Google Bilder da siehst du einige Kirlian-aufnahmen.
Was auch immer da zu sehen ist, mir gefällt es :-) auch wenn ich gerade auf Wiki lesen muss, dass :
Kirlianfotografie ? Wikipedia
In dem Bild dieser Koronaentladung glauben manche Anhänger esoterischer Glaubenslehren die Aura des Objektes zu erkennen. Diese Zuschreibung wird von den meisten Esoterikern jedoch von der Hand gewiesen, da die Aura gemeinhin als etwas völlig anderes, eigenständiges aufgefasst wird, das ganz unabhängig von der Nutzung einer Hochspannungsquelle existieren soll.
Bzw....... es gibt eine Aurafotografie, die aber umstritten ist.....
Relinfo: Aura-Fotografie im Test
Ob die Aura mit einer Aura-Kamera photographierbar ist, darüber besteht unter esoterisch engagierten Menschen keine Einigkeit. Der Photoapparat lichtet das Gesicht mit einer Polaroid-Aufnahme ab und ergänzt das entstehende Foto mit Impulsen von den Handsensoren, die die aufzunehmende Person vor und/oder während der Aufnahme berührte. Die Sensoren, die aus einem Gutdutzend Sensorpunkten pro Hand bestehen, messen nach Aussage des ersten Anbieters, den wir konsultierten, das "magnetische Feld um den Menschen herum" (eine physikalisch genauere Erklärung konnte die Aura-Photographin nicht geben), während die zweite Anbieterin meint, die Sensoren gäben "die Biofeedback-Parameter" wieder. Am dritten Stand wurde uns beschieden, dass die Sensorpunkte den Hautwiderstand in den Händen messen würden. Nach unserem Augenschein klingt die letztere Erklärung plausibel.
Schade :-( die Geschichte einer Aura hat mir schon immer gefallen, ich hätte nicht danach googeln sollen ......wieder eine Illusion weniger.....LG
Hel

Indigo- u. Kristallkinder

tinaruhrgebiet ist offline
Beiträge: 726
Seit: 20.03.07
Hallo Uta, Hexe u. Manuela,

ich schließe mich eurer Meinung an.

Bei der Indigo-Kinder-Theorie war ich schon immer erstaunt,
was da alles an Büchern zusammengeschrieben wird.

Ich halte das ganze für esoterische Fehldeutung:
Indigokinder ein Fantasieprodukt aus der Esotherikszene triffts genau!

Ich weiss nicht, es gab schon immer begabte Kinder, Kinder die Autoritäten nicht anerkennen, Kinder die im Verhalten auffällig waren.

Ob dies ein Zeichen für besonders spirituell hoch entwickelte Menschen ist wage ich zu bezweifeln.
VG Tina

Geändert von tinaruhrgebiet (24.12.08 um 11:40 Uhr)

Indigo- u. Kristallkinder
MisterX
Indigo hin oder her ...

Es gibt ganz sicher Menschen mit "höherer" Wahrnehmung. Ob es allerdings z.Z. mehr davon gibt, bezweifle ich stark!
Mir persönlich kommt es eher so vor, als würde die Wahrnehmung immer weiter sinken.

Lieben Gruß

Indigo- u. Kristallkinder

AudeSapere ist offline
Beiträge: 199
Seit: 28.10.08
Zitat von MisterX Beitrag anzeigen
Indigo hin oder her ...

Es gibt ganz sicher Menschen mit "höherer" Wahrnehmung. Ob es allerdings z.Z. mehr davon gibt, bezweifle ich stark!
Mir persönlich kommt es eher so vor, als würde die Wahrnehmung immer weiter sinken.

Lieben Gruß
hm, da könnte man überlegen weshalb das so ist!
vielleicht weil wir unsere kinder mit medis vollstopfen?

ich möchte euer augenmerk mal auf euch selbst richten!
wie siehts dort aus?
zufrieden mit eurem leben,
der gesellschaft usw.

wenn ja, woran liegt das?
denn menschlich ist unsere gesellschaftsstruktur nicht aufgebaut

und diese kinder sind noch näher an der wahrheit,
als wir es jetzt sind!
denn wir erwachsenen lassen uns keine zeit mehr für rebellische gedanken,
miete muss ja geazahlt werden *lach-ironisch

wünsche allen ein frohes fest

Indigo- u. Kristallkinder
MisterX
Zitat von AudeSapere Beitrag anzeigen
hm, da könnte man überlegen weshalb das so ist!
Ich denk mal, um eine höhere Wahrnehmung zu erlangen, muss man auch die entsprechenden Probleme (gehabt) haben?

Lieben Gruß

Indigo- u. Kristallkinder
MisterX
Übrigens wurde Kristallkind Jesus nicht durch seine Geburt so erschaffen - denk ich mal so.
Es war eine der wohl größten, schizophrenzten, barbarischsten Diktaturen, die sich perverser Weise Demokratie nannte ...

Lieben Gruß

Indigo- u. Kristallkinder

AudeSapere ist offline
Beiträge: 199
Seit: 28.10.08
Zitat von MisterX Beitrag anzeigen
Übrigens wurde Kristallkind Jesus nicht durch seine Geburt so erschaffen - denk ich mal so.
Es war eine der wohl größten, schizophrenzten, barbarischsten Diktaturen, die sich perverser Weise Demokratie nannte ...

Lieben Gruß
interessanter und auch plausibler gedanke!

in der psychoanalyse sagt man ja auch,
dass des patienten leidensdruck hoch genug sein muss,
damit er was ändert

lg sascha

Indigo- u. Kristallkinder

Pinta ist offline
Beiträge: 189
Seit: 21.04.07
hey, Leute°!

als ich die überschrift gelesen habe, fiel mir ein dass mich meine mutter als kind gefragt hat, ob ich ein indigokind sei... (sie dachte wenn ja dann müsste ich es ja wissen)

dass sich das bewussstein der bevölkerung in bestimmten zeitabschnitten ändern soll, das klingt nicht sehr abwegig...

man sagt ja, das indigo menschen nonverbale inhalte deutlicher wahrnehmen als nicht indigo menschen und so auch ein gutes gespühr für die misstände des modernen lebens haben.

ausserdem die evolution geht immer weiter, wer weiss wie serh auch das menschliche bewusstsein der bevölkerung sich mit der zeit verändert, und das ist auch bitter nötig. man sehe sich die menschen bloss an, wie krank und unglücklich nunmal die meisten aussehen, leider geht der trend oft dahin das man diesen zustand als gesundheit bezeichnet und den zuständ emotionaler unterernährung und schlimmster abstumpfung als den normalzustand.

so muss man sich im leben oft schon als kind rechtfertigen, wieso man nicht dazu bereit ist , zugungsten des häuslichen frieden und eines reibungsarmen aufstigs in schule und beruf sich selber aufzuopfern.

schon allein die tatsache das meine eigenen geliebten eltern ihrem kind beibringen wollen, sein seelenheil wäre weniger weichtig als sein gesellschaftlicher status und sein materielles wohlergehen... finde ich entsetzlich!

das sich etwas verändern sollte im bewusstsein der masse, da dürfte es keinen zweifel geben.... wär ist aber jetzt dafür zutändig?
die indigos etwa?

in disem artikel stand dass bereits alle kinder heutzutage indigokinder sein sollten. wenn das so wär, ja wo sind sie denn dann alle? und was machen sie?

haben sie sich etwa zusammen gescvhlossen um der welt zu helfen? wenn ja, wo sind sie und wieso mekrt man davon nichts?

es gibt viele menschen aus die die indigo beschreibung trifft. ich halte es irgendwie ein bissschen für die eigentliche pflicht eines jeden menschen, weingstens zu versuchen, in der welt etwas zum guten zu bewirken. schliesslich ist der zustand in der welt auch von menschen gemacht. wer solte daran sonst was ändern können wenn nicht menschen?

laut des artikel wär das doch die aufgabe von angblichen indigomenschen...

aber bedarf es dazu umbedingt hybriden bewusstseins, oder wie stand das in diesem artikel?

hm, allerdings ist ja nicht jedes kind so gesund, in der schule einfach abzuschalten wenn wiedermal nur mist geredet wird. Und man muss halt bedenken das schon im kindesalter viel dazu nötig ist um nicht zu der rolle zu werden in der die autoritäten einen sehen wollen.

grade kinder werden von erwachsenen oft so behandelt, als wären sie durch ihre kindlichkeit irgendwie noch nicht vollwertig, ergo minderwertig, und als wären die meinungen des kindes von vornherein abwegig und man WILL dem kind auch gar keine mündigkeit durchgehenen lassen.

unterschwellige misshandlung von kindergarten an und dann gehts in der schule erst richtig los...

ach, es ist so deprimierend

Indigo- u. Kristallkinder

Juliette ist offline
Beiträge: 4.666
Seit: 23.04.06
Hallo Pinta,

grade kinder werden von erwachsenen oft so behandelt, als wären sie durch ihre kindlichkeit irgendwie noch nicht vollwertig, ergo minderwertig, und als wären die meinungen des kindes von vornherein abwegig und man WILL dem kind auch gar keine mündigkeit durchgehenen lassen.

unterschwellige misshandlung von kindergarten an und dann gehts in der schule erst richtig los...
Ich denke mir die Erwachsenen können nur danach handeln, was sie selbst gelernt und erfahren haben. Keiner ist, denke ich, in diesem Sinne perfekt. Deshalb läuft auch so manche Erziehung nicht immer in geraden Bahnen.
Was das Schulsystem angeht, da könnte ich mir vorstellen, dass neben dem eigentlichen Wissen auch die Persönlichkeit geschult werden sollte.
Kinder könnten zum Beispiel lernen wie man richtig denkt, also die Gedanken schult, wie man das Selbstbewusstsein aufbaut, Umgang mit Gefühlen usw. alles Dinge, die einige Menschen später beim Psychater in einer Verhaltenstherapie, oder bei einem Coach nachholen müssen.
Ich glaube ich hätte in meiner Schulzeit viel Freude an solchen Kursen gehabt. Im Moment steht immer noch die Wissenvermittlung im Fordergrund und die Erziehung wird gänzlich den Eltern überlassen. Da viele Eltern aber selbst keine guten Vorbilder gehabt haben, so könnte ich mir vorstellen, das ein Schulsystem in dem neben dem Wissen, auch die Persönlichkeitsentwicklung eine Rolle spielt, sicher einige Vorteile zum jetzigen System hätte.

Grüsse von Juliette

Geändert von Juliette (03.01.09 um 11:27 Uhr)

Indigo- u. Kristallkinder

Oregano ist offline
Themenstarter Beiträge: 63.706
Seit: 10.01.04
Ich sehe das Problem, das mit dem auch von Juliette zitierten Inhalt zusammenhängt, darin daß Kinder ja tatsächlich noch nicht in allen Dingen, die sie lernen, bewandert sind. Sie wissen um manche Gefahren absolut nicht, angefangen von der heißen Herdplatte über halb zugefrorene Seen usw. Bei diesen Themen ist es wichtig, daß sie von Erwachsenen angeleitet werden und lernen.

Manchmal gelingt es dann den Erwachsenen nicht, irgendwann zum richtigen Zeitpunkt damit aufzuhören, die Kinder zu be-lehren und Vertrauen in ihre Fähigkeiten zu haben.
Manchmal gelingt es aber auch Kindern/großen Kindern nicht, damit aufzuhören, die Erwachsenen zu brüskieren und sie als doof zu bezeichnen und zu akzeptieren, daß sie menschlich (manchmal auch eher nicht menschlich) sind und daß die Kinder ihre eigenen Verantwortlichkeiten haben.

Schon zu einer Zeit, in der von Indigo- oder Kristallkindern noch gar keine Rede war, hat Alice Miller das thematisiert in ihren sehr bekannt gewordenen Büchern, u.a.:
Bücher von Amazon
ISBN: 3518374516


Grüsse,
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht