Meine Tochter und ihre Hochbegabung

22.12.08 17:35 #1
Neues Thema erstellen
Meine Tochter und ihre Hochbegabung

Wassermann ist offline
Beiträge: 85
Seit: 17.02.09
Zitat von Shelley Beitrag anzeigen
hallo wassermann,

wurde bei dir asperger diagnostiziert?

viele grüsse; shelley
da müsste ich nochmal genau bei meinen Eltern nachfragen, aber der Symptomatik entsprechend, würde sie vielleicht zu 50% hinkommen.

Ich hatte auch Freunde, nur der Großteil der Mitmenschen war für mich vollkommen uninteressant in diesem Alter.

Meine Tochter und ihre Hochbegabung

Melfine ist offline
Themenstarter Beiträge: 138
Seit: 18.12.08
huhu

Danke für die lieben antworten von euch.

Laura wird ab der 5 Klasse nach der Radboud Universität Nijmegen gehen.
Das ist die Gaesdoncker Begabtenförderung(www.gaesdonck.de/index.php?option=content&task=view&id=33&Itemid=48 ) und Schule in einem. Wir haben Laura und Davin dort bereits vorgestellt und beide sind angenommen.
Im Moment fällt alles leicht meine Tochter geht Tanzen/Turnen/Singen und 1 mal die Woche in einer Kinderuni.
Seitdem sie nun gezielt gefördert wird, ist sie sogar wider richtig gut in der Schule auch ihr Wesen hat sich wider fast in die alte verwandelt.
Ich bin so froh darüber die Schule gefunden zu haben,dort ist es klasse und sie haben sich sofort unseren Problem angenommen.
Ich kann die Schule nur weiter raten.


Knuddels

Nicole

Geändert von Melfine (23.03.09 um 08:59 Uhr)

Meine Tochter und ihre Hochbegabung

altemutter ist offline
Beiträge: 1
Seit: 30.06.09
Ein kleiner Trost: Meine Tochter, auch hochbegabt, hat in ihrer Schulzeit sehr darunter gelitten, anders zu sein als die anderen Kinder; die Szenarien sind mir sehr vertraut. Sie hatte psychosomatische Beschwerden bis hin zu schweren Depressionen; kurzzeitig wurde es immer mal wieder besser, wenn sie mal wieder eine Klasse übersprungen hatte, aber das Lerntempo war ständig zu langsam. Mit sehr viel Mühe, Verständnis, privater Förderung, Geduld etc. etc. von ihrer, unserer und schulischer Seite hat sie vor sechs Jahren das Abitur gemacht. Auch an der Universität, wo sie anfangs etwa vier bis zehn Jahre jünger war als ihre Mitstudierenden, tat sie sich zunächst schwer. Nachdem sie aber zweimal den Studiengang gewechselt hatte - trotz guter bis sehr guter Ergebnisse - waren die (aller)jüngsten Mitstudierenden dann endlich so alt wie sie. Heute feiert sie ihr erstes Staatsexamen und plant ihre Promotion. Sie ist fröhlich und gesund, ihre psychosomatischen Beschwerden sind weg und sie hat gelernt, sich so zu akzeptieren wie sie ist, ohne die anderen Menschen deshalb nicht zu akzeptieren.
Die folgenden Links helfen vielleicht dabei, das Problem besser zu verstehen und in den Griff zu bekommen:
www.elk-prverlag.de/unser-bunter-beitragstopf/förderung-für-rechenkinder/
www.elk-prverlag.de/unser-bunter-beitragstopf/schlechte-noten-für-hochbegabte/

Geändert von altemutter (30.06.09 um 14:15 Uhr) Grund: Einfügung themenbezogener Links auf frei zugängliche Beiträge

Meine Tochter und ihre Hochbegabung

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hochbegabten Schule ist eine möglichkeit, die andere nebst eion bis zwie Klassen zu überspringen, ihn von den Hausaufgaben zu befreien. Ohne Hausaufgaben gehört er immer noch zu den allerbesten, ist wahsrcheinlich sogar der Beste und ohne HA kann es vieleicht auch mal sein, dass er etwas nicht wiess bzw nicht ganz richtig macht. Dafür soll er anderes machen, beispielsweise chinesisch lernen inkl der Schrift. Chinesisch wird beruflich immer mehr gefragt sein und gleichzeitig ist es eine wirkliche Herausforderung für ihn. Anderes ist Musik (Geige, Klavie, komponieren), Schach und zwar Turnierschach, da wird er gefordert und mit Sicherheit auch gegen solche mit einem niedrigen IQ verlieren.

Melfine Du bist übrigens sehr intelligent, wenn auch mit IQ 120 nicht hochbegabt. Erstens wird Dein Kind Deine überdurchschnittliche Intelligenz im Vergleich zu anderen auch merken, zweitens hast Du ala Mutter immer eine Sonderrolle, die mehr ist als IQ.
Die IQ Differenz zwischen mir unsd meinen eltern ist nicht kleiner als zwischen Dir und deinem Sohn. Wäre aber nie auf die Idee gekommen, meien Eltern als dumm zu halten, obwohl ich natürlich merkte, dass ich gewisse sachen schneller begriff, mehr wusste etc als meine Eltern.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Meine Tochter und ihre Hochbegabung

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Asperger zu haben und als solches diagnostiziert zu werden sind übrigens 2 paar Schuhe!!
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Meine Tochter und ihre Hochbegabung

Anne ist offline
Beiträge: 4.973
Seit: 05.10.05
Für mathematisch interessierte Kinder bzw. welche, die einfach nur gern rechnen, steht gerade in D ein interessanter Wettbewerb vor der Tür.
In Köln findet Ende Oktober die erste Kopfrechenmeisterschaft statt. Teilnehmen können Kinder von 10 bis 17 Jahren, die Freude am Rechnen haben. Schulnoten spielen keine Rolle.

Mehr dazu unter Deutsche Kopfrechenmeisterschaft für Kinder und Jugendliche

Allerdings ist der Termin schon recht nah, so dass man sich sicher recht bald anmelden müsste. Bestimmt wäre es gerade für begabte Kinder toll, sich mal mit anderen austauschen und messen zu können.


Optionen Suchen


Themenübersicht