Vergangene Kindheitserlebnisse verarbeiten und loslassen

27.08.04 11:50 #1
Neues Thema erstellen
Vergangene Kindheitserlebnisse verarbeiten und loslassen

Sternchen ist offline
Beiträge: 1.231
Seit: 09.11.04
Hallo Löwin,

das hört sich aber wirklich gut an
Schön dass du deinen Weg gehst, auch ohne Mann.
Ich hoffe das du alle deine Ziele verwirklichen kannst und dann wird irgend wann auch der richtige Mann vor dir stehen

Wünsche dir noch viel Spaß beim Ausgehen
__________________
LG
Sternchen

Vergangene Kindheitserlebnisse verarbeiten und loslassen

Spätzin ist offline
Beiträge: 132
Seit: 26.07.04
Hallo Löwin,

Deine Ziele hören sich wirklich gut an. Bleibe am Ball und arbeite daran. Ganz sicher wirst Du sie verwirklichen..

Alles Gute
__________________
Grüßle
die Spätzin

Es gibt Träume die in Erfüllung gehen und solche, die man begraben muss, damit sie ewig leben.

Vergangene Kindheitserlebnisse verarbeiten und loslassen

Löwe ist offline
Themenstarter Beiträge: 209
Seit: 27.08.04
Hallo Spätzin

Danke dir.

Habe gerade ein Tief durchlebt, es geht wieder aufwärts.

es ist eben genau die Zeit ob, als ich mich entscheiden musste, ob ich soll gehen oder bleiben und am 4.4.05 bin ich dann endgültig gegangen.

Das muss jetzt verarbeitet werden.

Vergangene Kindheitserlebnisse verarbeiten und loslassen

Löwe ist offline
Themenstarter Beiträge: 209
Seit: 27.08.04
Hallo Zusammen

Ich möchte mich euch anvertrauen, weil ich weiss nicht wie es weitergeht und sehe momentan keine Lösung.

Ich stecke wieder mitten in ein Tief. Der Grund ist es ist die Zeit, als ich mich am entscheiden war, soll ich gehen oder bleiben betreffend EX-Freund. Und am 4.4.05 habe ich den Schritt gemacht.

Ich denke heute immer noch an ihn. Die Erinnerungen tun zwar teilweise nicht mehr weh, aber wenn ich zu hören bekomme, er war deine grosse Liebe fange ich an zu weinen.........Gefühle habe ich keine mehr, sonst hätte ich schon längst was unternommen um zu ihn zurückzugehen, wobei wenn ich es wirklich getan hätte, hätte ich eh eine Abfuhr erhalten.

So leide ich im Inneren, dazu hat sich noch ein Druck aufgestaut auf dem Brustkorb. Ich bin wie verfangen in mich selbst. Ich hänge noch mental an ihn und ich muss den Stecker dort rausziehen. Kann ich weinen, löst sich ein bisschen den Druck.

Ich hoffe so sehr, das es die letzte Phase sein wird. Habe gehört, dass ein Trauerjahr geht 1 Jahr, aber da jeder verschieden ist, kann es auch länger gehen oder es geht so lange wie die Beziehung gedauert hat. Welche Theorie da am besten ist, weiss ich nicht.

Nächste Woche kann ich umziehen. In dieser 1. Zi.-Wg. wo ich gerade bin, erinnert es mich zu stark an ihn und ich hab das Gefühl das diese Erinnerungen verhindern mein Vorwärtsgehen. Als ich mit 21 Jahren vom Elternhaus auszog, da kannte ich bereits meinen Ex schon und ich zog genau in diese 1. Zi.-Wg. Darum habe ich das Gefühl wie ich nicht abschliessen konnte.

Ausserdem habe ich an ihn soviele unbeantwortete Fragen, aber es bringt nichts bei ihm anzuklopfen, weil ich rechne immer mit dem Schlimmsten, mit einer Abfuhr. Er könnte denken was will die den? Ich habe gedacht, soll ich ihn einen Brief schreiben und ihn abschicken/nicht abschicken.............Der Brief habe ich bereits abgetippt.

Was würde das bringen...............? ich denke gar nichts. Morgen habe ich Therapie und ich werde den Brief meiner Therapeutin zeigen.

Es ist eine Phase, die hoffentlich bald vorübergeht. Ich wünsche mir so sehr, dass es mir einfach wieder gut geht. Ich habe mich ein bisschen gehen lassen in der letzten Zeit. Ich denke das kommt schon wieder.

Wünsche Euch einen schönen Abend.

Vergangene Kindheitserlebnisse verarbeiten und loslassen

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.711
Seit: 10.01.04
Hallo Löwin,
das ist nicht so eine gute Zeit für Dich. Aber es gab ja nach der Trennung von Deinem Ex auch schon bessere, und das zeigt doch, daß Du es schaffst und Dir ein eigenes Leben aufbauen kannst.
Sicher gibt es nach so einer langen Freundschaft/Liebe bzw. der Trennung immer Aufs und Abs - mal fallen die steiler als, mal nicht so steil. Und ich glaube, daß man die erste Liebe nie ganz vergißt oder auf jeden Fall sehr lange nicht, weil sie einfach eine ganz große Erfahrung ist.

Wohin mit den Fragen an ihn? Ich finde, es ist gut, sie aufzuschreiben und erst einmal mit der Therapeutin zu besprechen. Letzten Endes sind meiner Meinung nach nur noch Deine eigenen Antworten interessant und hilfreich, und um die geht es auch dabei. Sie berühren natürlich schmerzliche Themen; deshalb ist es besser, sie mit jemand durchzugehen, der helfen kann, wenn es weh tut.
Du schaffst das ganz bestimmt, und die neue Wohnung wird Dir dabei helfen!
Liebe Grüsse,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Vergangene Kindheitserlebnisse verarbeiten und loslassen

Löwe ist offline
Themenstarter Beiträge: 209
Seit: 27.08.04
Guten morgen allesrseit

Ja das denke ich auch. Der Umzugstermin kommt immer näher und ich fühle mich immer mehr besser. Es braucht einfach Zeit.

Gestern als ich nach Hause fuhr mit dem Bus, sah ich meinen Ex. Ich erkannte ihn sofort. Er sass auf seinem Töff. Helm und Töffbekleidung habe ich sofort erkannt. Er hat mich nicht gesehen. Wenn er auf seinem Töff sitzt, hat er eine stolze Haltung. Aber ich weiss ganz genau, dass wenns emotional hart auf hart geht, ist er sehr schwach und ich bin froh das ich ihn verlassen hab. Wir Frauen sind ja eh das stärkere Geschlecht.

Ich dachte, ach, Paolo, das ist mein Ex. und dann habe ich mich wieder anderen Gedanken gewidmet.

Vergangene Kindheitserlebnisse verarbeiten und loslassen

Spätzin ist offline
Beiträge: 132
Seit: 26.07.04
Hallo Löwin,

dass Du einen Brief geschrieben hast, ist schon sehr gut. ich habe das auch in früheren Zeiten getan, ihn unter die Matzratze gelegt, nach einer Woche wieder gelesen und dann verbrannt. Diese Methode hat mir sehr geholfen, verschiedene Dinge in meinem Leben stimmig zu ordnen!
__________________
Grüßle
die Spätzin

Es gibt Träume die in Erfüllung gehen und solche, die man begraben muss, damit sie ewig leben.

Vergangene Kindheitserlebnisse verarbeiten und loslassen

Löwe ist offline
Themenstarter Beiträge: 209
Seit: 27.08.04
Sali Spätzin

Der Brief ist irgendwo in einer Kiste. Bin gerade am umziehen. Am 4.4. werde ich an einen Fluss gehen, ihn zerreissen und dann langsam dem Fluss übergeben. So wie ein kleines Ritual. Bei mir hilft Wasser mehr.

Vergangene Kindheitserlebnisse verarbeiten und loslassen

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Löwe

Es gibt einen sehr einfachen, aber nicht unbedingt leichten Weg die erlebnisse zu erarbeiten.
Verzeihen, verzeihen und nochmals verzeihen, oder man kann auch sagen "vergeben". Zuerst ihnen (und allenfalls auch Dir selber)
Je nach Erlebnis und Gemütslage ist dies nicht einfach. Noch schweiriger kann es für nicht überzeugte Christen sein, da diese die vergebung nicht erlebt haben.
Wichtig dabei ist, dass Vergeben ein Entscheid ist, kein Gefühl. Dh Du kannst Dich entscheiden zu vergeben, auch wenn das Gefühl dies nicht möchte.
Wenns später wieder hochkommt, sagst du laut zu Dir, weg mit Dir gedanke, ich hab vergeben.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Vergangene Kindheitserlebnisse verarbeiten und loslassen

Löwe ist offline
Themenstarter Beiträge: 209
Seit: 27.08.04
Hay Beat.

ich weiss das man sollte vergeben oder verzeihen.

Dies kannst du aber auch nur wenn du mit vollem Herzen dabei bist. Wenn nicht, dann gehts schlecht und dann kehrt auch das Gefühl immer wieder zurück und man ist nur bei halber Sache und ich habe halbe Sachen nicht gerne. Entweder macht man es richtig oder man lässt es sein.

Ich muss ihm zwar nicht verzeihen, aber ich kann es akzeptieren so wie die Sache gelaufen.


Optionen Suchen


Themenübersicht