Eigentlich ...

07.02.15 19:05 #1
Neues Thema erstellen
Eigentlich ...

Lady Ymoja ist offline
Themenstarter Beiträge: 634
Seit: 05.01.15
Vergiss vor lauter Denken nicht das Fühlen!

Eigentlich ...

Lady Ymoja ist offline
Themenstarter Beiträge: 634
Seit: 05.01.15
Schade.

Ich dachte, in der Rubrik "Gefühlswelt" wäre es möglich,

mich meinen Gefühlen zu widmen.

Ohne dass ständig kommentiert, nachgefragt und bewertet wird.

So geht das nicht.

Ich wollte eigentlich aus gelebtem Leben heraus sprechen.

Und da sind nun mal "Dinge" möglich,

die der Verstand vielleicht ablehnen würde.

Aber ich sehe schon. Ist halt ein Forum und da darf jeder überall schreiben.

Und war wohl ein allzu unmöglicher Anspruch von mir,

was ich hier "aufrollen" wollte.

Kann das auch für mich im Stillen tun.

Ist wohl eh besser so.

Danke für alle Kommentare hier.

( Eben. Grad gut so. So seh ich wieder mal:
besser zurückhaltend sein mit Persönlichem.)

AW: Eigentlich ...

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.708
Seit: 10.01.04
Entschuldige, Ymoja. Mir war nicht so klar, daß Du keine Kommentare wünschst.
Ich habe meinen Beitrag deshalb gelöscht.

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Eigentlich ...

Lady Ymoja ist offline
Themenstarter Beiträge: 634
Seit: 05.01.15
Oh je. Hättest nicht löschen brauchen.

Das ist mir jetzt auch wiederum nirgends recht.

Es ist wirklich ein Forum und da kann jeder reinschreiben.

Und hattest ja schon recht mit dem Link und so.

Ist mir manchmal nicht so bewusst, dass viele Menschen,
die das hier lesen könnten, irgendwie völlig woanders sind.

Ich sollte mich nicht so schnell verunsichern lassen.

Stur meinen Weg gehen.

Nichts für ungut, Oregano.

( Bin am Lernen ... )

Eigentlich ...

Wildaster ist offline
Beiträge: 5.640
Seit: 18.03.12
Zitat von Ymoja Beitrag anzeigen


Ist mir manchmal nicht so bewusst, dass viele Menschen,
die das hier lesen könnten, irgendwie völlig woanders sind.
Ich verstehe wieder einmal nur Bahnhof!

Grüße von Wildaster
__________________
Wir haben Fröhlichkeit nötig und Glück,Hoffnung und Liebe.( Vincent van Gogh)

Eigentlich ...

Lady Ymoja ist offline
Themenstarter Beiträge: 634
Seit: 05.01.15
Und eigentlich gehts genau um DAS!!!

Was will ICH eigentlich???

Mir sagte mal einer (wurde dann auch ein Liebhaber):

"Du bist wie Wasser. So sehr anpassungsfähig."

Also ja! Das IST eine grosse Qualität!

Aaaaber. Eben! Es geht auch um die andere Seite.

Was will ICH???

Und dem wollte ich hier nachspüren.

Und es war grad sehr sichtbar jetzt im Thread,

wie schnell ich sogleich verstumme.

Und eben!

Grad das gilt es jetzt zu üben! KONTERN!

Oder, falls überhaupt möglich: Mir selbst klar werden, was ich möchte!

Und Beziehungen können doch durchaus auch so eine Art "Übungsfeld" sein, oder?!

Drum hab ich "dem einen" noch nicht abgesagt.

Weil ... das wäre mal von einer ANDERN Seite her!

Weder grosse Gefühle, noch allzu gross mich verstanden fühlen.

ABER: er ist TOP in Sache "Kommunikation"!

Nicht unbedingt auf der tiefsten, innersten Ebene.

Aber immerhin respektiert ... und ... vielleicht sogar "bewundert"? er,

dass es sowas wie "einen weiblichen Weg" gibt.

Eine "weibliche Art des Seins".

Und ich ... komm mit der "männlichen Art des Seins" irgendwie überhaupt nicht zurecht!

Ausser ich verliebe mich!

Früher war ich immer verliebt! IMMER! In mindestens einen.

Nicht unbedingt der, mit dem ich grad zusammen war.

Ja, vermutlich war das meine Art, mich mit dieser Seite von MIR zu verbinden!

Auch jetzt ... also da schlagen starke Gefühle in eine Richtung aus ... das(der) personifiziert für mich zwar schon auch irgendwie "das Männliche" (Shiva!).
Aber das ist nicht lebbar irgendwie. Drum müssen wir immer wieder abblocken.
Weil nicht alles, was möglich wäre, ist auch gut für mich.

Also eben.

Da ist einerseits mein Partner. Alles gut! (1)

Dann noch jemand (2), da sind starke Gefühle. Nicht ständig. Aber ab und zu poppts hoch. Sobald wir wieder Kontakt haben. Erst harmlos, und plötzlich, rasend schnell, poppts einfach hoch. Über das wollte ich hier Poesie und Erklärungen reinstellen. Aber kanns auch in einem langen ausschweifenden Text verstecken. Also geht in Richtung "sich gegenseitig die eigenen Neurosen bestätigen". Müsst ich das analysieren. Ja, wenn so starke Gefühle hochpoppen und gleichzeitig weiss man: Würde mir definitiv NICHT gut tun, mich da einzulassen. Und zum Glück weiss er das auch und so brechen wir halt einfach immer wieder ab. Aber ich mag ihn eigentlich und er mich auch. Also wir versuchens halt immer wieder auf distanzierter kollegialer Ebene.
Und ich denke mir: wenn ich so weit bin, dass ICH bei MIR meine EIGENEN "Neurosen" klarer durchschaue und NICHT MEHR BEDIENE, also so quasi "meditativ in meiner Mitte bleiben" kann: Dann wird diese enorme Anziehung wohl auch nicht mehr so sein. Ausserdem sinds MEINE Gefühle! Der andere ist doch nur der Auslöser!!!???!!! Also eigentlich stimmt doch "nur" die Richtung nicht ganz. Oder?

Und der dritte (3). Eben. Das wäre DIE Möglichkeit für mich! Eigentlich etwas, was ich ursprünglich dachte, das sei mit Nr.2 machbar. Aber wir sind beide viel zu krass drauf, das ginge sogleich auf allen Ebenen schief. Und viel Leid für mich wäre im Vornherein absehbar.

Es ist so, dass mir die 3 genau das angeboten hat, was ich mir damals bei 2 so quasi erträumte! Aber die 3 ist ein sehr sachlicher Typ! Eben! Er ist gut in Sache Kommunikation und er ist in keiner Weise so crazy! Wie ich oder die 2. Was ich ... auf den ersten Blick als "langweilig" bezeichnen würde. Wohl auch auf den zweiten und dritten Blick. Aber grad DA sähe ich für mich DIE Chance! Auszuhalten!!! Und vor allem:

wie hier im Thread!!! Klar zu machen, was ICH will! Wie für mich was ist!!! Und ja, dann so, dass er nicht sogleich das Weite sucht. Also ist ja auch doof, wenn dann dauernd die Angst mitschwingt, es könnte ihm ablöschen.

Auf der sachlichen Ebene haben wir schon einiges besprochen. Beide in fester Beziehung, und ich vermute, auch er hat schon viele Erfahrungen gemacht mit andern Frauen und auch er hat kein "sexuelles Manko".

Also es geht ... ... hm ... ... da kommt einfach wieder der SPIRITUELLE Faktor rein!!!

Und ja, DA wäre dann unsere "gemeinsame Basis"! Und (ausnahmsweise) mal NICHT von Leidenschaft getragen! ( Obwohl ich, als gefühlvolle Frau ... also geht ja relativ schnell, bis das bei mir entfacht wird, gell. Anderseits, der ist so ein Typ, der würde mich bestimmt auch sehr schnell nerven. Das brächte mich schleunigst wieder runter. )

Klar könnte man sagen:

Ich hab soooooo unglaublich viel gelitten die letzten 1 1/2 Jahre, so viel durchgemacht: Es wäre echt Zeit jetzt, ZUR RUHE ZU KOMMEN! Nicht schon wieder das nächste "Projekt" anreissen!

Aber es ist so: ohne dass ich bewusst gesucht habe, ists einfach an mich ran getreten! Und es war/wäre/ist wirklich GANZ GENAU DAS, wie es in meinem Kopf war bei ( Nr.) 2! Nur eben ohne starke Emotionen!

Also mal OHNE "Neurosen bedienen"!!!

Man käme also von der "erwachsenen Ebenen" aus zusammen!

Und meine Stärke sind die Gefühle, seine sind die klaren Ansagen und das Rationale.

Was ich ja eigentlich "hasse"! Eben!

Also es wäre AUCH "Neurosen bedienen" ... weil ich spüre schon: ER hat genauso Angst vor hemmungslosen Gefühlen, wie ich Angst habe vor jemandem, der so sehr kopfbestimmt ist, dass er immer die Kontrolle behalten will.

Aber: es ginge um die Möglichkeit der KOMMUNIKATION!!!

Weil hier hab ich irgendwie eine "Blockade"!

Oder ist das alles Hirnwix?

Könnte AUCH sein!

Wir haben uns ja noch nicht mal gesehen!

Ist nur so, dass ich einfach kein klares NEIN in mir spüren kann.

Auch kein klares JA!

Und ihm gehts genau gleich.

Also. Sobald es mir besser geht (hab grad sehr Schweres durchgemacht, bin noch krank, muss mich erst mal erholen), dachte ich, könnten wir uns ja mal treffen.

Aber ... manchmal denk ich auch: Spinnst?

Mach endlich mal NICHTS mehr, was dich auch nur im Ansatz stressen könnte!!!

Und ja! Ich HABE einen Partner! Und das ist überhaupt nicht so festgefahren, wie's auf den ersten Blick aussieht! Spätestens dann, wenn er merkt, dass es mir langsam ernst ist und ich "rumschaue", dann gibt er sich wieder mehr Mühe. Und auch bei ihm laufen "Prozesse" ab, glaube ich. Ja, ich merke aber schon:

ICH muss machen was MIR gut tut! Was für MICH stimmt!

Und ... witzigerweise: erst dann kommt auch in der Beziehung was ins Rollen!

Und "Polyamorie" war für meinen Partner von Anfang an okay. (Wir sind bald 10 Jahre zusammen.) Ja, ER wars sogar, der diesen Begriff in die Beziehung rein brachte. Und dass er damit umgehen kann, hat sich auch schon bestätigt. Er hat meine ganze Hochachtung dafür. Ich weiss nicht, ob und wie ICH damit umgehen könnte!

Aber eben. Das alles sind jetzt nur ein bisschen die Hintergründe. All dessen, was ich auf der ersten Seite schon angedeutet habe.

Und eigentlich gilt nur alles, was ich in blaugeschrieben habe.

Dazu kommt noch der Satz von gestern von einem meiner "spirituellen Lehrer", den ich genial finde und zwar bis in die allertiefsten und höchsten Ebenen hinein, aber natürlich kann ich den auch einfach "nur" für die ganze Beziehungsthematik anwenden:

In der Begrenzung liegt die ENTgrenzung.
Und so gesehen hat die Oregano schon recht gehabt in ihrem nun wieder gelöschten Text. Ich weiss noch, wie mich die Buchhändlerin, als ich so sehr vom Buch "die neuen Paare" schwärmte, warnte: "Das ist nicht gut für die Seele!"

Das mag vielleicht stimmen. Vielleicht. Ich persönlich habs bis jetzt anders erlebt. Es war immer wichtig, meinem Herzen zu folgen. Was für Schwierigkeiten auch immer es gab. Und ja, ich hab RIESIGE Schwierigkeiten schon immer wieder gehabt. Also alles andere als schlau, so zu leben. Aber anscheinend ... gehts einfach da lang bei mir. Jeglicher Vernunft zum Trotz. Ich mach nun mal auf diese Art meine Erfahrungen. Gehe SO meinen Weg.

Den Weg des Herzens.

Und der führt (letztendlich) nach INNEN. Immer mehr nach Innen.

Also die Männer sind nicht wirklich wichtig. Und doch das Wichtigste überhaupt. Oder so. Gibt mir die Kraft zu leben!

Und ... da wäre auch noch: Wo ist der Unterschied? Also vielleicht löst sich ja auch das immer mehr auf???!!!

Und ja. Letztendlich bin ich froh und dankbar für diese eine Beziehung und ich halte das, was wir zusammen "haben", hoch. Und eben. Das ist die Liebe. Und wie persönlich ist Liebe wirklich???

* * *

Man kann hier reinschreiben oder nicht ... nachher wieder rausnehmen oder nicht, ich freue mich oder ärgere mich ... wir nehmen es alle wie es kommt.

Eigentlich ...

Lady Ymoja ist offline
Themenstarter Beiträge: 634
Seit: 05.01.15
Zitat von Wildaster Beitrag anzeigen
Ich verstehe wieder einmal nur Bahnhof!
Ist das denn dein Anspruch, alles bei allen zu verstehen?
Warum muss man immer alles verstehen?

Geändert von Lady Ymoja (09.02.15 um 10:36 Uhr) Grund: Zitat eingefügt

Eigentlich ...

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.783
Seit: 26.04.04
Hallo Ymoja,

Aber ich sehe schon. Ist halt ein Forum und da darf jeder überall schreiben.
Ein Forum ist quasi ein virtueller Platz zum Austauschen und Diskutieren; Beiträge können von den Mitgliedern gelesen und beantwortet werden.

Liebe Grüße,
Malve

Eigentlich ...

Lady Ymoja ist offline
Themenstarter Beiträge: 634
Seit: 05.01.15
Ja. Das ist okay so für mich, Malve.

(Auch Nicht-okay-Gefühle sind in diesem Okay enthalten. )

Eigentlich ...

Lady Ymoja ist offline
Themenstarter Beiträge: 634
Seit: 05.01.15
Zitat von Ymoja Beitrag anzeigen
Grad das gilt es jetzt zu üben! KONTERN!
Nee. Hab ich nicht richtig gesagt. "Kontern" ist mir zu aggro. Das ist nicht mein Ding.

Es mag zwar das sein, was man meist unter "Diskussion" versteht.
Oder unter "Austausch".

Aber es ist nicht das, was ich möchte, wenn ich hier in der Rubrik "Gefühlswelt" schreibe.

Und eigentlich ... ... schreib ich immer überall so.

Hier in dieser Rubrik natürlich noch "offener".
Also auch mit verletzlicheren Themen.

Aber anstatt "Kontern" find ich besser:

einfach wirken lassen, in mir selbst nachspüren.

Und dann so mich äussern, dass ich weder mich noch andere damit verletze.

(Wenn sich jemand trotzdem verletzt fühlt, dann tut es mir Leid.
Eben. Ich sags ja so: es darf auch mich selbst nicht verletzen. )

Und dass jemand "ich versteh nur Bahnhof" schreibt bei dem von mir:
Ist mir manchmal nicht so bewusst, dass viele Menschen,
die das hier lesen könnten, irgendwie völlig woanders sind.
verstehe ich so:
Normalerweise sind die Menschen ausschliesslich nach aussen gerichtet.
Insbesondere, wenns um "Austausch und Diskussion" geht.

Aber: Wenn man sich ausschlisslich nach aussen richtet:

so kommt MAN SELBST doch viel zu kurz!!!

Und eben. Ich bin jemand, die das Ganze von der andern Seite angegangen ist.
Erstmal.

Jetzt möchte ich es mit der probieren, die für Viele "normaler Alltag" ist.

Aber ich will dabei nicht das, was ich mir bisher "erarbeitet" habe, einfach ignorieren!
Sondern ... irgendwie ... "integrieren"!

Und drum ist mir schon klar, dass das für ein Forum vielleicht eher etwas ungewöhnlich ist.
Aber ich bin mir auch ganz sicher, dass ich nicht die Einzige bin, die das so macht!
Ist nur vielleicht eher selten, dass damit jemand in ein Diskussionsforum geht.

Aber eben. Gucken wir mal.

Bin ein ausgesprochener Fluchttyp und nur schon das Hierbleiben ist für mich die grösstmöglichste Herausforderung.

Und sollt ich abhauen (was ja Viele machen!!!): wärs auch kein Weltuntergang.

Finds aber ein gutes, wertvolles Forum, viele Top-Beiträge überall.
Eben. Drum bin ich jetzt einfach mal hier.

In einem Diskussions- und Austausch-Forum, wenn auch in der Rubrik:

"Gefühlswelt".

Schönen Tag

Geändert von Lady Ymoja (09.02.15 um 11:50 Uhr) Grund: Ortho


Optionen Suchen


Themenübersicht