Angst und Ohnmacht

10.05.14 11:34 #1
Neues Thema erstellen

Eshita ist offline
Beiträge: 743
Seit: 21.11.11
Hallo,

.....wo soll ich anfangen.

Einige von Euch kennen ja meine Geschichte schon.

Habe im Moment fuchtbare Angst. Will nicht mehr leben.

Im Sommer 2013 war ich auf einem recht guten Weg mit Ausleitung, Ernährung usw.
Dann gab es mit den Chelaten aber Komplikationen mit meinen Venen.
So orientierte ich mich an Kuklinskit mit Nährstoffen, und suchte mir ein reines Glutathion-Produkt.

Es ging nicht mehr so toll vorwärts, alles langsamer und dann plötzlich gar nicht mehr seit November 2013.
Da war ich zu Besuch bei meiner Schwester und habe mit meiner strengen Ernährung gebrochen.
Seither habe ich aus extreme Fressatacken. Einige Tage gelingt es mir, mich zusammen zu reißen, dann esse ich wieder extrem viel Süß, manchmal eine Woche lang täglich 2 Tüten Katjes Grünohrhasen.
Bis mir übel ist, und der Bauch streikt.

Seit Februar leide ich nun an einer sehr schweren Depression, die auch nun auch mit Antidepressiva behandelt werden muß.

Auch wurde ich in den letzten 2 Wochen stationär in einer Schmerztherapie begleitet.
Morgens und abends Ibu 800 und zusätzlich 50 mg Tramadolon.

Im 2-Bett-Zimmer konnte ich trotz extremer Müdigkeit nicht schlafen. Es wurde furchtbar geschnarcht.

Die Medis machen mich so müde, dass ich nicht mehr klar denken kann.

Nun ist ein psychosomatischer Klinikauftenthalt für einige Wochen geplant. Der Termin ist aber noch offen.

Irgendwie habe ich seit 2 Tagen nur noch Angst.
Eine liebe Freundin verliere ich gerade durch Endstadium Krebs.
Am liebsten würde ich mit ihr gehen.

Meinen lieben Schatz möchte ich vor mir verschonen.
Er glaubt immer noch an mich, dass ich das schaffe.

Mein Glaube - ich bin eine Zeugin Jehovas - hat mir immer so viel Halt gegeben. Aber ich kann mich einfach auf nichts mehr konzentrieren. Noch nicht einmal mehr beten ist mir möglich.

Ich glaube daran, dass der Gott es Universums allem Leid ein Ende machen wird. Es fällt mir aber schwer, daran zu glauben, dass ER mich will.

Ich schreibe das hier NICHT, um eine religiöse Diskusion anzuheizen. Bitte versteht das richtig.

Komme nur einfach mit nichts mehr klar.....

Liebe Grüße
Eshita

Angst und Ohnmacht

Rheingold ist offline
Beiträge: 252
Seit: 17.04.09
Hallo Eshita,
vielleicht besteht die Möglichkeit, dass du einen Teil deiner Süßigkeiten durch Obst und Gemüse ersetzt.
Süßes ist zwar sehr fein, bietet aber wenig Nahrhaftes und Nachhaltiges. Der Hunger kommt bald wieder. Vom Obst und Gemüse kann man essen soviel man will - ist auch gesünder. Auf eine umfangreiche und vielseitige Ernährung achten.
Nahrungsergänzungsmittel alleine reichen meiner Meinung nach für eine gesunde Ernährung nicht aus.
Alles Gute
rheingold

Angst und Ohnmacht

Eshita ist offline
Themenstarter Beiträge: 743
Seit: 21.11.11
Hallo Rheingold

lieben Dank für Deine Worte.

Ja, Süßes ist fein, und es macht süchtig.
Obst geht leider GAR nicht, weil ich eine schwere Fructose-Intoleranz habe.
Dennoch kann ich auch davon die Finger nicht lassen.
In den letzten drei Tagen habe ich einiges davon gegessen.
Mein Bauch ist im Moment extrem aufgetrieben - wen wundert´s?

Die Fressatacken sind zwar vorwiegend, aber nicht ausschließlich auf Süßes bezogen. Im Grunde alles, was mir verboten ist, - und das ist recht viel:
Gluten
Lactose
Alles vom Tier, außer Zander.....

Auf Gemüse habe ich keine Intoleranzen,
aber mein Bauch kann dennoch damit nicht gut umgehen.

Insgesamt fehlt es mir rundum an Lebensfreude, obwohl ich ideale Bedingungen habe.
Bedingungen, von denen manche/r hier nur träumen kann:

Ein ruhiges Zuhause,
eine sehr sehr glückliche Ehe,
viele Freunde, die einem zur Seite stehen, wenn man sie braucht.
Finanziell sind uns durch meinen Lohnausfall keine große Sprünge möglich,
aber wir kommen klar. Man braucht nicht viel zum Leben.

Dennoch fühle ich mich extrem einsam.
Selbst dann, wenn ich in einer lachenden Runde sitze.
Das kann ich aber im Moment gar nicht, weil ich Platzangst
bekomme, wenn zu viele Menschen um mich herum sind, vor allem dann,
wenn es laut hergeht.

LG Eshita

Angst und Ohnmacht

Rheingold ist offline
Beiträge: 252
Seit: 17.04.09
Hallo Eshita,
warum suchst du nicht nach Nahrungsmittel, die du vertägst und machst dir davon eine Liste.
Kennst du Hirse, Soja, Quinoa oder Amaranth...
Alles Gute
rheingold


Optionen Suchen


Themenübersicht