Herzraum

26.12.13 17:56 #1
Neues Thema erstellen

Karde ist offline
Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12
Hallo
Weihnachten, das Lichtfest in der dunklen Winterzeit geht dem Ende zu.
Vor einem Jahr hatten einige von uns das Inchidorf wo wir uns oft untereinander einfach austauschen konnten über allerlei was unsere Herzen freute oder auch traurig machte. Einigen, die grosse Probleme haben und sehr wenig Kontakte pflegen können, fehlt dieser virtuelle Raum, so auch mir. Der Kontakt mit den damaligen "Dörflern" findet zwar noch in den unterschiedlichsten Threads statt, aber der Ort wo man sich direkt miteinander und untereinander austauscht gibt es nicht mehr. Die Threads sind auf bestimmte Themen beschränkt, und so wird man schnell OF TOPIC

Ich mache den Versuch, einen neuen Raum zu eröffnen, evtl. habt ihr auch Lust Euch wieder einzubringen, das wäre sehr schön. Oder evtl. kommt ja auch Inchi wieder mal vorbei um ihr Inchidorf wieder zu öffnen, evtl. mit neuen kreativen Ideen - die Fotos in Ihrem Thread waren immer so schön.

Hier im HERZRAUM soll alles Platz haben, was das Herz bewegt.
Wünsche Euch allen die heute noch hier lesen einen gesegneten Abend
HERZENSGRUESSE
Béatrice
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück

Geändert von Karde (26.12.13 um 18:05 Uhr)

Herzraum

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.742
Seit: 17.07.10

Herzraum

Karde ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12
Liebe Rowentina
schön hast Du vorbeigeschaut und dich gemeldet
Herzliche Grüsse
Béatrice

Vorher las ich diese 2 Texte und möchte sie mit Euch teilen, es ist immer wieder schön, sie zu lesen:

Tausende von Kerzen kann man am Licht einer Kerze anzünden, ohne dass ihr Licht schwächer wird.
Freude nimmt nicht ab, wenn sie geteilt wird.


Die vier Kerzen
Vier Kerzen brannten am Adventskranz. So still, dass man hörte, wie die Kerzen zu reden begannen.

Die erste Kerze seufzte und sagte: "Ich heiße Frieden.
Mein Licht leuchtet, aber die Menschen halten keinen Frieden. "

Ihr Licht wurde immer kleiner und verlosch schließlich ganz.

Die zweite Kerze flackerte und sagte: "Ich heiße Glauben.
Aber ich bin überflüssig. Die Menschen wollen von Gott nichts wissen.
Es hat keinen Sinn mehr, dass ich brenne."

Ein Luftzug wehte durch den Raum, und die zweite Kerze war aus.

Leise und traurig meldete sich nun die dritte Kerze zu Wort.

"Ich heiße Liebe.
Ich habe keine Kraft mehr zu brennen. Die Menschen stellen mich an die Seite. Sie sehen nur sich selbst und nicht die anderen, die sie lieb haben sollen. "

Und mit einem letzten Aufflackern war auch dieses Licht ausgelöscht.

Da kam ein Kind in das Zimmer. Es schaute die Kerzen an und sagte:
"Aber, aber, Ihr sollt doch brennen und nicht aus sein!" Und fast fing es an zu weinen.

Da meldete sich auch die vierte Kerze zu Wort.
Sie sagte: "Hab keine Angst!
Solange ich brenne, können wir auch die anderen Kerzen wieder anzünden.
Ich heiße Hoffnung."

Mit einem Streichholz nahm das Kind Licht von dieser Kerze und zündete die anderen Lichter wieder an.



Möge das Licht der Hoffnung immer brennen
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück

Geändert von Karde (27.12.13 um 20:55 Uhr)

Herzraum

Karde ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12
Guten Morgen
ich machte mir Gedanken zum Leben, zb. ob ein Schmetterling sich wohl an sein Raupendasein erinnert?

Denn was das Ende des Lebens für eine Raupe ist,
ist für den Schmetterling der Anfang.
Schönen Tag allen
Béatrice


Heutzutage betrachten die meisten ihr Leben als Gegenstand der Spekulation.
Es ist keine Spekulation.
Es ist vielmehr ein Heiligtum.
Liebe heisst sein Leitstern.
(Oscar Wilde)

wunderbare Sprüche - evtl. interessiert sich auch jemand von Euch dafür
Zitate von: Oscar Wilde | Aphorismen.de
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück

Geändert von Karde (29.12.13 um 10:01 Uhr)

Herzraum

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.742
Seit: 17.07.10
Hallo Karde,

heute flüchte ich mich mal in Deinen Herzraum. Der wochenlange Regen macht mich allmählich trübsinnig. Alle neuen Bücher sind gelesen, alle Kreuzworträtsel gelöst, Mühle und Halma genug gespielt - langsam kommt Fernweh in mir auf - einfach mal ohne Regenschirm draußen sein können. Ich mag Sonne oder Schnee und Kälte, aber keinen Dauerregen. Ich möchte unsere Wäsche mal wieder auf der Leine flattern sehen und den frischen Duft genießen ...

Schickt mir mal ein paar Sonnenstrahlen vorbei

LG Rawotina

Herzraum

Karde ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12
Hallo Rowentina
Weihnachten war bei mir ja auch Sintflutartig Regen - Dauerregen, so als ob der Duschhahn immer offen war, war schon fast unheimlich. Dann war ich aber froh darüber, denn ich habe ja viele Pflanzen für den Umzug draussen in Töpfen, und die musste ich im Dezember wegen Trockenheit schon mal wässern, was mir echt zu viel war. Dann wurde es kurz schön, und ich konnte am Freitag auch Wäsche draussen trocknen, gestern fing es dann wieder an zu regnen - aber heute ist wieder blauer Himmel mit Sonne, dank dem Nordwind.
Das Wäschetrocknen in der Wohnung macht mir auch kein Spass - ich muss dann immer extra stark heizen, damit die feuchte Wohnung nicht noch nässer ist. Etwas der schönsten Hausfrauenarbeiten finde ich Wäsche waschen und die bei Sonnenschein im Wind trocknen sehen. So dass die schon trocken ist, wenn die nächste Maschine fertig ist. Von daher verstehe ich dass Du den Dauerregen satt hast.

Nun, der nächste Sonnentag kommt auch ganz sicher bei Dir wieder. Bis dann - denke einfach wie glücklich die Natur über das Wasser ist, und wie in den Städten alles sauber wird....
Evtl. gibt es ja noch schöne Zeitschriften mit Blumenbildern oder Samen die Du für nächstes Jahr parat machen könntest... dann träumst Du schon wie das aussehen könnte.

Herzliche Sonnengrüsse
Béatrice
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück

Geändert von Karde (29.12.13 um 14:38 Uhr)

Herzraum

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.742
Seit: 17.07.10
Kannst Du zaubern, liebe Bèatrice?

Die dunklen Wolken ziehen inzwischen zügig nach Osten. Im Süd-Westen wird es immer heller.
Vielleicht scheint morgen endlich mal wieder die Sonne. Wie schön!!!


Herzraum

Karde ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12
Zitat von Rawotina Beitrag anzeigen
Vielleicht scheint morgen endlich mal wieder die Sonne. Wie schön!!!
Denke und fühle wie schön es ist bei Sonnenschein Wäsche zu trocknen.... dann kann das Wetter gar nicht anders als schön sein
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück

Herzraum

Karde ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12
Dieses Foto passt meiner Meinung nach gut hier in den Herzraum.

www.symptome.ch/vbboard/attachments/gefuehlswelt/24283d1388352862-herzraum-foto0309.jpg
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück

Geändert von Karde (29.12.13 um 22:40 Uhr)

Herzraum

flower4O ist offline
Beiträge: 3.930
Seit: 18.09.07
Zitat von Karde Beitrag anzeigen
Hallo
Weihnachten, das Lichtfest in der dunklen Winterzeit geht dem Ende zu.
Vor einem Jahr hatten einige von uns das Inchidorf wo wir uns oft untereinander einfach austauschen konnten über allerlei was unsere Herzen freute oder auch traurig machte. Einigen, die grosse Probleme haben und sehr wenig Kontakte pflegen können, fehlt dieser virtuelle Raum, so auch mir. Der Kontakt mit den damaligen "Dörflern" findet zwar noch in den unterschiedlichsten Threads statt, aber der Ort wo man sich direkt miteinander und untereinander austauscht gibt es nicht mehr. Die Threads sind auf bestimmte Themen beschränkt, und so wird man schnell OF TOPIC

Hier im HERZRAUM soll alles Platz haben, was das Herz bewegt.
Wünsche Euch allen die heute noch hier lesen einen gesegneten Abend
HERZENSGRUESSE
Béatrice
Liebe Beatrice,
wünsche diesem Herzraum-Thread alles Liebe und komme gerne vorbei.
Und DANKE

Heute Nachmittag konnte ich in einer Stadt die Straße nicht finden. Ausgehend vom Routenplaner-Ausdruck war es ganz in der Nähe. Neben meinem Wagen hielt ein anderes Fahrzeug und der darin sitzende Mann kurbelte das Fenster herunter und ich auch. Ging davon aus, daß er genauso wie ich auch sucht. Und war ganz erstaunt über seine Frage, ob
er mir helfen könne. Nach Straßennamennennung, sie war wegen einem Rohrbruch gesperrt, bot er mir an, daß er mit seinem Wagen vorfahren würde zum nächst gelegenem Parkplatz dieser Straße. Solch eine große Hilfsbereitschaft und solch eine Freude bereitete er mir damit. Schön zu wissen, daß es liebevolle hilfsbereite Mitmenschen gibt.

alles Liebe
flower4O


Optionen Suchen


Themenübersicht