Farben meiner Seele

24.08.12 22:04 #1
Neues Thema erstellen

flower4O ist offline
Beiträge: 3.780
Seit: 18.09.07
Hallo ihr Lieben,
haben begonnen, in dem Thread Einen neuen Weg..
von inchi einiges von mir zu erzählen/aufzuschreiben und gemerkt, daß
es sehr geholfen hat. Es ist gut, über eigenes Erlebtes zu reden und
auch, sich die Zeit zu nehmen, es aufzuschreiben. Es ist neu für mich,
das auf diesem Wege zu erleben. Es ist neu für mich auf diesem Wegen
auch menschliche Anteilnahme zu erleben. Dafür ganz herzlichen Dank.
So hoffe ich auf diesem Wege weiterhin den munteren Farben meiner
Seele begegnen zu können und freue mich über jede/jeden, die/der
vorbeischaut. Eigentlich wollte ich heute Abend schon recht früh zu
Bett gehen, da ich sehr müde bin. Habe mir den einen oder anderen
Thread durchgelesen und gemerkt, daß es sehr, sehr kostbar ist, sich
hier auszutauschen. Wünsch Euch weiterhin alles Liebe dabei.
Die seit einigen Tagen sehr angespannte Situation zwischen mir und meinem
Mann entspannt sich langsam.. ganz langsam. Er ist an unserem Wohnwagen
und ich hoffe, daß er sich dort ausruht und es sich gutgehen läßt.
Es gab eine eMail von ihm. Und auch mir haben diese Tage gut getan.
Es war sehr gut, daß ich in der sehr eskalierenden Situation ihn aufge-
fordert habe, seine Sachen zu packen und zum Wohnwagen zu fahren.
Das war schon wieder, nach vielen, vielen Monaten Ruhe, sehr grenz-
wertig, was es da an harten Worten in dem Wortgefecht gab. Was macht
die Wut aus ihm,mit ihm, wenn er enttäuscht ist und ich mit dem, was
er macht, nicht einverstanden bin. Und was macht meine Wut aus mir/mit
mir, wenn ich nicht ruck-zuck sein Verständnis bekomme....
Emotionale Entladungen ist Höchstform... Er hat sich viele Jahre nicht um
die Einhaltung von Absprachen gekümmert oder nur so, wie er gerade drauf
war, mal ein bißchen mehr hiervon.. mal ein bißchen mehr davon. Und seit
Jahren ringe und kämpfe ich immer wieder darum, daß das nicht geht und
es mich verletzt und er mich "einfach hängenläßt" und er "nicht zu seiner
Verantwortung steht, die ihn bindet, sobald er eine Absprache eingeht".
Er will in jeglicher Hinsicht seine Freiheit behalten. Er nimmt Änderungen
eigenmächtig vor, ohne es mir gegenüber zu erwähnen bzw. abzusprechen.
Und mich, die ich mich dagegen wehre, in einem Streitgespräch als "krank" zu bezeichnen, finde ich maßlos übertrieben und zeigt mir äußerst deutlich,
daß er meine Auffassung nicht akzeptiert. Und es war/ist gut so, daß ich
diesmal nicht bereit war, ihm hier im Haus "erst mal aus dem Weg zu gehen";
wenn er innerlich geladen ist, gibt es oft zynische Bemerkungen und
sehr verletzende Äußerungen. Und wenn ich dadurch dann noch geladener
werde, stehe ich ihm nicht nichts nach und teile genauso aus. Und als
alles noch an Worten weiter eskalierte, hab ich mit der Faust mehrmals auf
den Türrahmen (der dafür herhalten mußte) geklopft und lautstark zu verstehen gegeben, daß nun erstmal Schluß sei und er seine Sachen packen soll und zum Wohnwagen fahren soll, damit Distanz da ist zwischen ihm und mir und diese Distanz brauche ich nach so vielen Jahren Ehe von ihm, wenn ich seiner Haltung bei Absprachen begegne. Er gab mir u.a. lautstark zu ver-stehen, daß er sich doch gleich eine Wohnung nehmen könne und er
würde dann ausziehen und habe sowieso die Nase voll (sinngemäß; er hat
andere Worte benutzt... die mir gerade beim Aufschreiben nicht einfallen)
und ich könne dann sehen, wie ich dann mit allem fertig würde. Und er wolle nicht mehr... Es ist so verletzend, so verletzend und macht so wütend oder traurig und tut weh. Und ich gab ihm sehr deutlich zu verstehen, wenn er das wünsche, solle er sich eine Wohnung nehmen und "sich vom Acker machen"...
(auch nicht gerade nette Wortwahl von mir).... Heut schrieb er mir eine eMail. Unsere Tochter habe ihn angerufen etc. und zum Schluß, daß er mich
lieb habe. Was soll nun die Wut für eine Farbe bekommen. Jeder Mensch trägt sie doch in sich.... und sie zu unterdrücken, macht krank. Wenn aus
Wut heraus verletzende und kränkende Worte gesprochen werden, würd ich
ihr die Farbe schwarz geben und doch eigentlich ist sie eher rot. Rot hat
doch auch was ganz kraftvolles an sich..... und gerade denk ich dabei an
die Stierkämpfer in einer Arena. Mit welchem Mut stellen sie sich mit ihrem
roten Tuch diesem kraftvollem schwarzen Tier gegenüber. Und was sich
da abgespielt hat zwischen ihm und mir war echt absoluter Machtkampf in einer Arena und ich will nicht mehr kämpfen müssen bei ihm für meine
Lebenseinstellung bei Absprachen. Es ist völlig i.O. auch mal die eine oder andere zu vergessen oder abzuändern. Aber in solchen Fällen kann ich es
erwähnen und mich entschuldigen und/oder das gemeinsame Gespräch suchen. Es hat doch auch damit zu tun, sich gegenseitig zu respektieren,
mit Achtung zu begegnen und vor allem mit Würde. Die Würde des
Menschen ist unanstatbar.. so steht es im Grundgesetz . Und im Falle
einer sich immer mehr hochschaukelnden Wut... sieht die Welt dann ganz
anders aus.
Und beim Schreiben nervt mich die Fliege, die ganz oft um den Laptop kreist
und mich auch mal piekst.
Wieviel würd ich geben in manchen Situationen, "mich ganz in meiner eigenen Mitte zu bewegen, ganz ruhig und ganz entspannt"... egal, was passiert.
Doch das kann ich nicht und vor allem nicht bei der Lebensweise meines
Mannes, wie er Vereinbarungen/Absprachen begegnet und wieviel ihm seine eigene Freiheit wert ist.

Jeder ist für das verantwortlich, was er macht und was er tut und alles
im Leben hat seine Konsequenzen.
Manchmal wünsch ich mir, es gäb nur Engel auf Erden.
Wünsch allen ein liebevolles Wochenend.

flower4O


Farben meiner Seele

flower4O ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.780
Seit: 18.09.07
Gefühle sind's welche uns sagen,
wohin die Farben uns tragen.

Sinnlich Farbenspiel uns hebt oder senkt!
oftmals die Farbe ist's welche uns lenkt.

So werd Dir gewahr, der ungeheuer Gefahr!
im Farbenspiegel, findest Du dich am Ende wieder!

Gruß Andreas


Farben meiner Seele

inchiostra ist offline
Beiträge: 2.078
Seit: 16.07.09
Hallo liebe flower 40

zum eigenen Tread.

Danke für deine Nachricht.
War schön das wir uns getroffen haben auf meinem Weg.

Wir können uns ja dann öfters mal besuchen und austauschen.
Himmel-mit-Luftballons.jpgmal sehen welche Farben deiner Seele so ihren Weg suchen.

Eine gute und erholsame Nacht ohne Mann heute.
Liebe Grüße von inchi

Farben meiner Seele
LieberTee
Zitat von flower4O Beitrag anzeigen
Gefühle sind's welche uns sagen,
wohin die Farben uns tragen.

Sinnlich Farbenspiel uns hebt oder senkt!
oftmals die Farbe ist's welche uns lenkt.

So werd Dir gewahr, der ungeheuer Gefahr!
im Farbenspiegel, findest Du dich am Ende wieder!
Ich freue mich, dass hier noch eine '"Dichterseele" zu treffen ist. Es gibt auch einen Thread http://www.symptome.ch/vbboard/kreat...tml#post839185, da bist Du auf jeden Fall ebenfalls herzlich willkommen.

Liebe Flower, ich wollte Dich noch bitten, ein paar Absätze in Deine Beiträge einzubauen, dann sind sie übersichtlicher und viel besser zu lesen. So strengt es mich sehr an.

Ich gratuliere Dir zum eigen Thread. Und wünsche Dir, dass das Schreiben Dir hilft eine gute Lösung für Dich zu finden.

Lieben Gruß
LieberTee

Farben meiner Seele

Wildaster ist offline
Beiträge: 5.309
Seit: 18.03.12
Liebe flower40,
auch von mir kommen liebe Grüße und ich wünsche dir hier auf deinem Thread einen regen Besuch und neue Einsichten für euer gemeinsames Leben.

Bin auch gespannt in welchen Farben deine Seele leuchten wird.

Habe meine Seele noch nie in Farben wahrgenommen.Sie zeigt mir nur ob sie fröhlich ist,dankbar,glùcklich,sich ärgert oder traurig ist.

Vieleicht lerne ich bei dir sie in Farben zu kleiden.

Du hast sicher heute friedlich und fest geschlafen,denn dein Mann war ja im Wohnwagen.
Was ja nicht eine Dauerlösung sein kann.

Fühlst du dich freier wenn er räumlich fort ist?

Wie würdest du reagieren,wenn er für immer geht?

War er schon immer so?

Liebst du deinen Mann noch?

Das sind so meine Fragen die beim Lesen aufkommen.
Du musst sie nicht beantworten,aber vieleicht denkst du einmal darüber nach und siehst es vieleicht in einem anderen Licht.

Ich wünsche dir nur das Beste, ein schönes und vieleicht gemeinsames friedliches Wochenende mit deinem Mann oder auch ein wunderschönes allein.

Liebe Grùße Wildaster

Farben meiner Seele

Karde ist offline
Beiträge: 4.993
Seit: 23.05.12
Liebe flower40
Schön, nun werden wir uns alle gemeinsam unterstützen die Farben der Seelen leuchten zu lassen.
Freu mich
Liebe Grüsse
KARDE
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück

Farben meiner Seele

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.590
Seit: 17.07.10
Liebe flower,

Deine Überschrift hat mich sofort beeindruckt. Sehr schön formuliert. Die Seele spiegelt sich ja auch in den Augen wider. Ich habe in viele Augenpaare geblickt und Güte, Härte, Freude, Trauer, Klarheit, Tücke, Krankheit, Zorn ....... erkannt. Wir sehen es den Leuten bereits an, wenn sie krampfhaft nach einer Ausrede suchen und schon ist die Harmonie gestört. So ist es auch in der Ehe. Schön, dass Du Dir Deinen Ärger hier von der Seele geschrieben hast und Anteilnahme bekommst.

Ehen werden meistens im Himmel geschlossen - der Alltag sieht oft ganz anders aus.
Vielleicht sollte man den Vorschlag unterbreiten, dass Eheverträge alle 10 Jahre ungültig werden und nur auf Antrag beider Partner verlängert werden können. Dann würde es ein ehrliches Bemühen geben oder auch nicht.

Mir fällt jetzt ein Spruch ein: Das Geheimnis einer guten Ehe besteht darin, dass man sich verzeiht einander geheiratet zu haben.

Zum Abschluss noch ein heiteres Gedicht:

Ottilie starb, sechs Wochen drauf
gab auch ihr Mann das Leben auf
und seine Seele nahm aus diesem Weltgetümmel
den pfeilgeraden Weg zum Himmel.

"Herr Petrus!" rief er, "aufgemacht!"
"Wer da?" - "Ein wackrer Christ, der manche Nacht,
seitdem die Schwindsucht ihn aufs Krankenbett brachte,
in Furcht, Gebet und Zittern wachte.
Macht bald!"

"Du Guter" spricht Petrus, "nur herein,
noch wird ein Plätzchen neben Ottilie sein."
"Waaas, Ottilie im Himmel, wie?
Ottilie habt ihr aufgenommen?
Habt vielen Dank für eure Müh,
ich werd`schon sonstwo unterkommen."

Liebe Grüße
Rawotina

Farben meiner Seele

Friedoline ist offline
Beiträge: 467
Seit: 29.06.12
Hallo LieberTee

flower40 hat das Gedicht von (Gruß Andreas)übernommen.Nur mal so dahin gesagt.

Friedoline

Farben meiner Seele

Friedoline ist offline
Beiträge: 467
Seit: 29.06.12
Hallo flower40

Ich finde es gut das du den Thread-Farben meiner Seele eröffnet hast.
Die Farben sind sehr unterschiedlich in ihrer Eigenart.
Von ein bisschen leuchtend bis zur vollen leuchtenden Kraft.
So wie dein Inneres Farbenspiel es auch ausdrückt.
Freue mich auf weiteren Farbenaustausch.

Friedoline

Farben meiner Seele
LieberTee
Zitat von flower4O Beitrag anzeigen
Es ist völlig i.O. auch mal die eine oder andere zu vergessen oder abzuändern. Aber in solchen Fällen kann ich es
erwähnen und mich entschuldigen und/oder das gemeinsame Gespräch suchen. Es hat doch auch damit zu tun, sich gegenseitig zu respektieren,
mit Achtung zu begegnen und vor allem mit Würde. Die Würde des
Menschen ist unanstatbar.. so steht es im Grundgesetz . Und im Falle
einer sich immer mehr hochschaukelnden Wut... sieht die Welt dann ganz
anders aus.
...
Wieviel würd ich geben in manchen Situationen, "mich ganz in meiner eigenen Mitte zu bewegen, ganz ruhig und ganz entspannt"... egal, was passiert.
Doch das kann ich nicht und vor allem nicht bei der Lebensweise meines
Mannes, wie er Vereinbarungen/Absprachen begegnet und wieviel ihm seine eigene Freiheit wert ist.

lll
Manchmal wünsch ich mir, es gäb nur Engel auf Erden.
Liebe Flower,

warum bleiben Menschen, die sich nur noch in Wut begegnen können, eigentlich zusammen? Das hat mich schon immer interessiert.

Empfindet man dann überhaupt noch etwas für den anderen Menschen?

Ist es Gewohnheit, Pflicht, Abhängigkeit oder was ist es?

Warum schiebt man sich gegenseitig einen Schwarzen Peter zu und zieht sich am Verhalten des Partners hoch? Warum geht es immer nur darum, selber Recht zu behalten?

Wer wünscht sich das nicht: nur Engel auf Erden. Aber selbst die würden uns ja vielleicht gar nicht in den Kram passen. Rawotinas Gedicht schildert das sehr humorvoll. Auf Erden haben es die Eheleute offenbar noch miteinander ausgehalten, aber den Himmel wollen sie nicht teilen.

Dann lieber selber die Hölle wählen oder irgendeinen anderen Ort , als dem anderen das Recht auf den Himmel zubilligen.

Wir sind schon etwas verrückt, wir Menschen...

Ich wünsche Euch beiden eine gute Lösung. Möglichst noch vor dem Winter, oder ist der Wohnwagen so luxuriös, dass er beheizbar ist?

Ich habe definitiv leider auch kein Patentrezept gegen die Wut - ich versuche, die meine gerade mit Meditation zu entschärfen. Manchmal denke ich es wirkt. Bisher aber eher, im Zusammensein mit Menschen, die mir nicht persönlich so nahestehen. Da verflüchtigt sich der Ärger inschwischen überraschend schnell. Ich hoffe, dass es bei geliebten Menschen bald auch so sein wird, dass ich schnell über das Mitgefühl in die Mitte komme.

Lieben Gruß und einen guten Weg wünsche ich Dir
LieberTee


Optionen Suchen


Themenübersicht