Farben meiner Seele

24.08.12 22:04 #1
Neues Thema erstellen
Farben meiner Seele

flower4O ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.930
Seit: 18.09.07
Schwierig ist es, schwierig, sich selber den Gesundheitsfarbenseelenweg zuzutrauen.
Experimentieren: das zum Faszienabrollen noch ein weniglich mehr ergänzen, die Positionen evtl. leicht verändern, den Druck mehr halten oder vertiefen.
Ist niemand da, die/der gefragt werden könnte. Es fehlt die eigene Erfahrung, die eigene Sicherheit, der eigene damit verbundene Gesundheitsfarbenseelenhorizont.
Und nun ist sie da, die kalte Jahreszeit und es wird schwieriger. Gut, daß es nun
einige Tage wieder wärmer werden soll und seit zwei Tagen auch ist.
Von Mai bis jetzt hat es gut geklappt. Im Sommer war es hervorragend. Und es liegen noch einige kältere Wochen, vielleicht mal leicht frühlingshaft angehaucht, auf dem
Gesundheitsfarbenseelenweg bis zum nächsten Frühlingshauch im nächsten Frühlingswetter und es wieder wärmer wird.
Verstopfte, verklebte Faszienschichten, sie machen so wetterabhängig. Die kältere Jahreszeit läßt sie sich zusammenziehen.
Der Faszienball sieht mittlerweile aus wie ein Hühnerei. Von wunderschönen Rundungen ist er weit entfernt. Die wurden ihm wohl weggerollt. Und das Daraufliegen, um mehr
Druck auf schmerzhafte Stellen zu ermöglichen, das mag er wohl gar nicht so gerne.
Wird er mal spaßenshalber gerollt, so eiert er mehr, wie das er rollt. Könnte ihn bunt malen, ganz kunterbunt und für den nächsten Osterstrauß an die Seite legen.
Er hat echt wirklich und ganz mutig sein Allerbestes für das verklebte Fasziengewebe
gegeben und nun ist er halt in die Faszienballeierjahre gekommen. Da darf er auch ruhig
eiern. Ein alter Plattenspieler eiert manchmal auch, so doll, daß man sich die Ohren
zuhält dabei. Aber dank dieser Faszieneierballform kann er nun für gewisse andere
experimentelle Faszienabrollübungen verwandt werden und das macht er supergerne und gibt wieder sein Allerbestes. Vielleicht ist er irgendwann mal ganz platt abgerollt - so pfannekuchenähnlich. Auch dann wird er sein Allerbestes geben. Er ist dann halt nur seiner Form "entraubt" von der Kugelform zum Pfannekuchen. Und ein Pfannkuchen hat irgendwie selbstgebacken seine runde Form.
Es kann alles nur noch besser werden.
Es braucht schon wohl viel Durchhaltevermögen und Durchhaltemotivation etc.
bis halt eben alles durchgefasziet ist und die Faszien und Muskeln sich in wohlgefälliger
Lebensform sich wieder ihren Bewegungsabläufen hingeben. Sie machen das gerne
mit gesundheitsseelenfarblicher Hingabe. So liebend gerne machen sie das, daß gar kein Gedanke, nicht mal der Hauch eines Gesundheitsfarbenseelengedankens, daran verschwendet wird, daß diese Hingabe irgendwann vielleicht schwächeln mag. Aber bis dahin geben sie wirklich ihr Allerliebstes und halten den lieben Menschen in Ruhepositionen und in Bewegungsabläufen etc. aufrecht und stabil. Solch ein liebevolles
Wunderwerk ist der liebe Körper. Und es erinnert an das kleine liebevolle Wesen, was irgendwann aus dem Bauch herauswollte und das Licht der Welt erblickte. Beeindruckend war das - eines der wenigen einzigartigen, kostbaren Lebenserlebnisse.
Und die Wochen danach: solch ein lebendiges Sein von Leben auf den eigenen Armen als Mutter tragen zu dürfen. Und welche Weisheit solch ein liebevoller Körper bei seiner
"Entstehung" hat. Die Ohren wachsen nicht unter die Füsse und die Zehen wachsen
nicht seitlich an der Nase. Die kleinen strampelnden Füßchen und des Selbstentdecken
dieser, die einen ein ganzen Leben lang durchs eigene Leben tragen und das doch so liebevoll gerne machen. Dafür sind sie ja da.
Und irgendwann kommt so ein liebevoller Körper halt in seine Lebensjahre und beginnt zu schwächeln und braucht liebevolle Unterstützung. Es begann halt sehr früh: der Hexenschuss und seine Folgen und die, die daran "verdienen" und ein Gesundheitssystem, auch in die Jahre gekommen, was in solchen Fällen irgendwie nur noch Tabletten und Spritzen vorsieht. Da gibt es keine anderen gesundheitlichen Maßnahmen. Zu teuer geworden für das System der Gesundheit - der Schulmedizin.
Tabletten machen den Magen und den Darm und andere Organe "kaputt". Aber das spielt keine Rolle und danach fragt in diesem System auch niemand. Erst einmal so behandeln, daß es billig ist. Und bei der nächsten gesundheitlichen Beeinträchtigung z.B. Magenprobleme durch Tabletten wird wieder mit Tabletten behandelt etc.
Aber für die Behandlung der Ursache, da gibt es kein billig, billig. Die bleibt einfach unbehandelt. Diese letzten Äußerungen beziehen sich auf die Folgen von Hexenschussbeschwerden, das sind eigentlich, soweit bis jetzt verstanden, nur Muskelverspannungen, deren "Ursache" nicht behandelt wurde. Ursache - Muskelverspannungen: locker machen.
Und so bleibt es beim eigenen Ausprobieren/Experimentieren. Ein weniglich mehr als Laiin
mehr von den Gesundheitsfarbenseelenzusammenhängen verstehen und dazu gehört nun mal auch der liebe Körper. Körper, Geist und Seele: sie sind so wunderschön miteinander vernetzt.

Und nun ist "Schluß" der lieben damit verbundenen Gedankengänge. Die sind eh wie Ketten, die sich aneinanderreihen und sich manchmal gebetsmühlenähnlich im Kopfradio wiederholen. Der gleiche Sender, die gleiche Antenne und die gleiche Empfängerin.
So ist es kostbar und wertvoll bei all dem alltäglichen Übungsprogramm sich nicht darin zu "verfangen" oder das eigene gesundheitlichen Farbenseelenexperimentieren infrage zu stellen. Das bringt eh nichts und macht es schwerer und schränkt die Gesundheitsfarbenseelenmotivation ein.

https://s-media-cache-ak0.pinimg.com...ecb1f7d6d8.jpg

https://s-media-cache-ak0.pinimg.com...44c9f26708.jpg
Steckt viel Weisheit drin: im Alltäglichen das Wunderbare sehen.
Das Gesundheitsfarbenseelenwunderbare im Gesundheitsfarbenseelenübungsprogramm des Gesundheitsfarbenseelenalltags zu sehen. Und das andere, was sich da so an Gesundheits-
farbenseelengedanken "zwischenschiebt", loszulassen. Solch ein Gesundheitsfarbenseelengedankensalat, so auf die Jahre zusammengefunden, braucht es echt wirklich nicht.
So machmal fixieren sich die Gedanken auf das, was nicht da ist. Ganz fix machen die das. Sie bekommen Selbstläufereigenschaften und enormen Selbstläuferrennschuhen.

https://s-media-cache-ak0.pinimg.com...d28f998acd.jpg

https://s-media-cache-ak0.pinimg.com...722bce7d1b.jpg

Das Schreiben darüber (seit Januar) geht schon besser und wühlt innerlich nicht mehr so auf
oder läßt manchmal einfach nur schweigsam werden.
Solch ein Gesundheitsfarbenseelenprozeß, er braucht halt seine ihm eigene Zeit und die ist kostbar und wertvoll. Manches kann man nicht in einer Woche oder an einem einzigen Tag "verarbeiten". Das braucht, zusammenhängend betrachtet, liebevolle Zeit. Zeit, um wieder und wieder aus den Gedanken herauszukommen und im Moment/im Hier und Jetzt verweilen.
Daraus erwächst im Gesundheitsfarbenseelenprozeß eine gewisse Gesundheitsfarbenseelenstärke.

https://s-media-cache-ak0.pinimg.com...59e17ade3c.jpg

https://s-media-cache-ak0.pinimg.com...74ce27855d.jpg

Auf dem Gesundheitsfarbenseelenweg den Humor bewahren und die Leichtigkeit spüren.

https://s-media-cache-ak0.pinimg.com...73a954829c.jpg

https://s-media-cache-ak0.pinimg.com...db31fd1606.jpg
Gestern war es zum ersten Mal nach etlichen Wochen ein weniglich möglich, die Auchmuskeln
zu trainieren. Leichte, leichte Gesundheitsfarbenseelenfortschritte.

https://s-media-cache-ak0.pinimg.com...aeca17521a.jpg

Der liebe Mensch, er wächst und reift mit seinen Aufgaben. Es ist die Stille, die der eigenen Farbenseele gut tut. Sie entspannt.
Sich selber liebevoll, sanft und gütig begegnen. Alles ist gut.

Wünsch einen liebevollen, achtsamen und dankbaren Farbenseelenvertrauenstag gefüllt mit kostbaren mamaya-momenten.

alles Liebe
flower4O

Ich bin für das verantwortlich, was ich schreibe. Bin nicht dafür verantwortlich, wie es verstanden wird.

Farben meiner Seele

flower4O ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.930
Seit: 18.09.07
Da ist was dran !

Michael war so eine Art Typ, der dich wirklich wahnsinnig machen konnte. Es war immer guter Laune und hatte immer was Positives zu sagen. Wenn jemand ihn fragte, wie‘s ihm ginge, antwortete er: Wenn es mir besser gehen würde, wäre ich zwei Mal vorhanden. Er war der geborene Optimist. Hatte einer seiner Angestellten mal einen schlechten Tag, meinte Michael zu ihm, er solle die positive Seite der Situation sehen.

Seine Art machte mich wirklich derart neugierig, dass ich eines Tages auf ihn zuging und zu ihm sagte: das kann ich einfach nicht verstehen. Du kannst doch nicht ständig ein positiv denkender Mensch sein, wie machst du das?

Michael entgegnete: Wenn ich am Morgen aufwache, sage ich mir
Du hast zwei Möglichkeiten. Du kannst wählen, ob du guter oder schlechter Laune sein willst. Und ich will eben guter Laune sein. Jedes Mal, wenn etwas passiert, kann ich selbst wählen, ob ich der Leidtragende einer Situation sein oder ob ich etwas daraus lernen will.

Jedes Mal, wenn jemand zu mir kommt, um sich zu beklagen, kann ich entweder sein Klagen akzeptieren oder ich kann auf die positive Seite des Lebens hinweisen. Ich habe die positive Seite gewählt.

Ja, gut, aber das ist nicht so einfach, war mein Einwand.

Doch es ist einfach, meinte Michael. Das Leben besteht aus lauter Auswahlmöglichkeiten. Du entscheidest, wie du auf gewisse Situationen reagieren willst. Du kannst wählen, wie die Leute deine Laune beeinflussen. Dein Motto ist: Du kannst darüber entscheiden, wie du dein Leben führen willst.

Ich dachte darüber nach, was Michael gesagt hatte. Kurze Zeit später verließ ich Tower Industry, um mich selbständig zu machen. Wir verloren uns aus den Augen, aber ich dachte oft an Michael, wenn ich mich für das Leben entschied, statt darauf zu reagieren.

Einige Jahre später erfuhr ich, dass Michael einen schweren Unfall hatte. Er stürzte etwa 18 m von einem Fernmeldeturm. Nach 18 Stunden im Operationssaal und Wochen intensiver Pflege, wurde Michael mit Metallstützen im Rücken aus dem Krankenhaus entlassen. Als ich ihn fragte, wie es ihm ginge, erwiderte er: Wenn es mir besser ginge, wäre ich zwei Mal vorhanden. Möchtest du meine Operationsnarben sehen?
Ich verzichtete darauf, fragte ihn aber, was in ihm vorgegangen sei im Augenblick des Unfalls.

Das erste, was mir durch den Kopf ging, war ob es meiner Tochter, die bald zur Welt kommen sollte, gut ginge. Als ich am Boden lag, erinnerte ich mich, dass ich zwei Möglichkeiten hatte: Entweder ich lebe oder ich sterbe. Nun die Sanitäter hatten sehr gute Arbeit geleistet. Sie hörten nicht auf, mir zu sagen, dass es mir gut ginge. Aber als ich in der Notaufnahme den Gesichtsausdruck der Ärzte sah, wusste ich, dass sie mir keine große Chance zum Überleben gaben.

Und ich wusste, dass ich die Initiative ergreifen musste. Nun als mich eine Krankenschwester fragte ob ich auf irgendetwas allergisch sei, bejahte ich. Die Ärzte und Schwestern hielten inne und warteten auf meine Antwort. Auf Schwerkraft! War meine Antwort.
Das ganze Team lachte und ich erklärte ihnen: Ich habe mich entschieden zu leben. Also operieren sie mich, als wäre ich lebendig und nicht tot.

Michael überlebte dank der Fähigkeit der Ärzte, aber auch wegen seiner bewundernswerten Einstellung. Von ihm lernte ich, dass wir jeden Tag die Wahl haben, in vollen Zügen zu leben. Die Einstellung ist schließlich alles.

Deshalb sorge dich nicht um das, was morgen sein wird. Jeden Tag gibt es genug, um das man sich sorgen muss. Und das Heute ist das Morgen, über das du dir gestern Sorgen gemacht hast.

GENIESSE DAS LEBEN, DENN ES IST DAS EINZIGE, DAS DU HAST.
alles Liebe
flower4O

Geändert von flower4O (18.11.16 um 00:02 Uhr) Grund: Ergänzung

Farben meiner Seele

flower4O ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.930
Seit: 18.09.07
http://www.symptome.ch/vbboard/gefue...seele-178.html (1773)

http://www.symptome.ch/vbboard/gefue...seele-105.html
(16.11.13)
Konnte es nicht lassen. Da war es wohl noch eine Suche nach der Seelenruhe.
Erstaunlich, was sich bewegendes getan hat.
Habe nicht aufgehört und nachgelassen mit der Farbenseelenruhesuche und weiß nun mehr darüber. Da gab es anscheinend wohl ein enormes Farbenseelendurchhaltevermögen.
Hervorragend, daß es diese liebevolle Eigenschaft gibt.

So wird es auch kein Aufhören geben des Herumexperimentierens auf dem Gesundheitsfarbenseelenweg.

alles Liebe
flower4O

Geändert von flower4O (18.11.16 um 00:16 Uhr) Grund: Ergänzung.

Farben meiner Seele

flower4O ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.930
Seit: 18.09.07
https://image.jimcdn.com/app/cms/ima...5429/image.jpg

Wieder und wieder aus den Gedanken herauskommen .... eigentlich kann man da nicht herauskommen. Die Gedanken unterbrechen und mit der Aufmerksamkeit im Hier und Jetzt/im Moment verweilen. Mit der liebevollen präsenten Aufmerksamkeit.
Sich selber liebevoll, sanft und gütig begegnen. Alles ist gut.

Wünsch einen liebevollen, achtsamen und dankbaren Farbenseelengütetag gefüllt mit kostbaren mamaya-momenten.

alles Liebe
flower4O

Schütze die Stille und die Stille wird Dich beschützen. (Frankreich - alte Mönchsregel) Kümmere Dich um Deinen Körper. Er ist der einzige Ort, den Du zum Leben hast. (J. Rohn)

Farben meiner Seele

flower4O ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.930
Seit: 18.09.07
Die Gedanken unterbrechend ziehen lassen und liebevoll mit der ganzen Präsenz im Hier und Jetzt/im Moment sein.
Sich selber liebevoll, sanft und gütig begegnen. Alles ist gut.
Das scheint sie zu sein die innere Balance des Farbenseelendaseins.
Die eigenen Worte langsamer und bewußt bedachter einstellen - und nicht so frei nach dem Motto: ach, das ja auch noch und jenes welches auch noch so zwischendurch mal eben reingequetscht in den fünf Minuten, die eigentlich mit Pause gefüllt werden sollten.
Wer kennt das nicht. So rauscht vieles an einem vorbei und es gibt ein Zeitgewuschel.
Die Finger beim Schreiben, sie hasten so schnell über die Tastatur mit eingeübter Geschwindigkeit. Und das nun bewußt langsamer zu machen, treibt innerlich den "Motor" an: schneller, schneller. Es ist das Ergebnis der Leistung gefragt. Es ist nicht das Ergebnis/die Erfahrung/das bewußte Erleben des Momentes gefragt. Es ist so leistungsorientiert und einfach mal Nichts-tun. So einfach ist das nicht. Gestern am Nachmittag war es wunderschön.
Ganz in Ruhe sich anschauen, wie es dunkel wird. Irgendwie befremdlich. Jedoch wunderschön. Wie die Dämmerung den Tag liebevoll umhüllt, sie verschlingt ihn nicht.
Und der Übergang von Dämmerung zum Dunkel geht recht schnell. Die Draußentür geöffnet. Es war einfach wunderschön. Die Siedlungsgeklapper nahm seinen Lauf. Und so viele
Vögelchen sangen wohl ihr Nachtlied. Daß noch soviel los ist in der Dämmerung - verwunderlich. Ist so noch nie aufgefallen. Es war/ist so wie im Sommer: einfach anhalten und die kostbare Schönheit einer Blume sehen oder bei strahlend blauem Himmel und heiterem Sonnenschein die sich sanft im Wind wiegenden Ähren ..... hab den Novemberfaden verloren.

Die Liebe ist ein Erleben des anderen in der eigenen Seele. Wo Liebe, wo Mitgefühl sich regen im Leben, vernimmt man den Zauberhauch des die Sinneswelt durchdringenden Geistes." (Rudolf Steiner)

Wünsch einen liebevollen, achtsamen und dankbaren Farbenseelensinnestag gefüllt mit kostbaren mamaya-momenten.

alles Liebe
flower4O

Schütze die Stille und die Stille wird Dich beschützen. (Frankreich - alte Mönchsregel) Kümmere Dich um Deinen Körper. Er ist der einzige Ort, den Du zum Leben hast. (J. Rohn)

Farben meiner Seele

Karde ist offline
Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12
Liebe Flower
wie schön dein letzter Eintrag, herzlichen Dank für dieses "Präsent" sein

In Momenten wo wir so im Jetzt verweilen, sind wir - auch wenn wir nach aussen schauen, in unserer Seele präsent, die sich mit dem aussen verbindet.

Die ganzen Machenschaften vom Getrieben werden der Gesellschaft, von schneller, schneller, noch mehr etc. verschliessen diese Tür der Verbindung vom ich und der Welt und verschlingen die kostbare Lebenszeit.

Innehalten und der Zeit eine andere Qualität geben, präsent sein

Wie schön ist das doch im Film MOMO zu sehen

Herzensgrüsse
Béatrice
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück

Farben meiner Seele

flower4O ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.930
Seit: 18.09.07
Danke liebe Karde

Farben meiner Seele

flower4O ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.930
Seit: 18.09.07
https://www.rapunzellounge.de/wp-con...-Mutter-T..jpg

Wieder und wieder die Gedanken hinter sich lassen und im Moment/im Hier und Jetzt verweilen. Zur Ruhe finden und ankommen.
Man verbringt soviel Zeit mit den eigenen Gedanken und sowenig Zeit, sie einfach mal hinter sich zu lassen.
Sich selber liebevoll, sanft und gütig begegnen. Alles ist gut.

https://farbenreich.files.wordpress....dich-kopie.jpg
Die nun beginnenden Winterfarben der Natur - sie können so lieblich sein.

Die Fotografie lehrt, dass wie gut du siehst nichts damit zu tun hat wie gut du siehst. -Autor unbekannt

http://www.entdecke-dich.com/images/bild_impressum.jpg
Wassertropfen gibt es viele um diese Jahreszeit. Und wird es kälter, so verwandeln sie sich zu Schneetropfen.

Wünsch einen liebevollen, achtsamen und dankbaren Farbenseelengütetag gefüllt mit kostbaren mamaya-momenten.

alles Liebe
flower4O

Geändert von flower4O (28.11.16 um 01:56 Uhr) Grund: Ergänzung

Farben meiner Seele

flower4O ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.930
Seit: 18.09.07
http://1.bp.blogspot.com/-mqdCwoeukx...ffnung%2B2.jpg

Wünsch einen liebevollen, achtsamen und dankbaren Farbenseelenvertrauenstag gefüllt mit kostbaren mamaya-momenten.

alles Liebe
flower4O

Schütze die Stille und die Stille wird Dich beschützen. (Frankreich - alte Mönchsregel) Kümmere Dich um Deinen Körper. Er ist der einzige Ort, den Du zum Leben hast. (J. Rohn)

Farben meiner Seele

uriela ist offline
Beiträge: 187
Seit: 30.10.14
So einen schönen Tag wünsche ich Dir auch flower.

lg uriela


Optionen Suchen


Themenübersicht