Farben meiner Seele

24.08.12 22:04 #1
Neues Thema erstellen
Farben meiner Seele

flower4O ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.930
Seit: 18.09.07
Das, was in Liebe geht, kommt in Liebe wieder.

http://www.liebens-wert.net/wert-vol...n-1024x768.jpg

alles Liebe
flower4O

Farben meiner Seele

flower4O ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.930
Seit: 18.09.07
http://www.spruch-des-tages.org/imag...t-der-welt.jpg

http://m3.paperblog.com/i/38/381940/...-L-KFpJrM.jpeg

Begegnen sich zwei Menschen, die in ihrem Herzen Frieden fanden/finden....
vielleicht begegnet mir heute solch ein Herzensfriedensmensch.
Manchmal ist es wertvoller, den eigenen Herzensfrieden zu suchen.
Ja, wo der wohl wieder hingewandert ist bei diesem Wetter draußen. So ganz plötzlich hat er sich herausgeschlichen und hinterließ einen handgeschriebenen Zettel in dem Herzensfriedensraum der Seele: In manchem braucht es eine neue Herzenseinstellung. So ist nun erst der Herzensrucksack gepackt, der Herzenswanderstock kommt mit und die Herzenswanderschuhe, sie dürfen nicht vergessen werden. Komm beizeiten wieder - es wärmt sich hier so schön an der Herzenswärmegeborgenheitsheizung, sie braucht kein Öl und auch kein Gas und auch keinen extra Herzensheizungsraum.

Wünsch einen liebevollen, achtsamen und dankbaren Herzensseelenfriedens-farbentag gefüllt mit kostbaren mamaya-momenten.

alles Liebe
flower4O

Mamaya - Gedankensplitter | gutzitiert.de

Farben meiner Seele

flower4O ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.930
Seit: 18.09.07
Liebe Rawotina,
find ich auch seltsam, daß sich manchmal Seiten öffnen und manchmal nicht.
Solange sie sich noch öffnen, die lieben Seiten des Internets, besteht noch recht viel Technikhoffnung.
Der letzte Pc zeigte von einer Sekunde zur anderen nur noch schwarz.
Da wird es sich wohl um einen absoluten Buchstabenstau gehandelt haben, der nicht mal einen Millimeter Lichtblick ließ. Da half kein Rütteln und kein Schütteln und kein noch so liebevolles Einreden/Zureden. Der absolut schwarze Buchstabenstau, er wollte sich nicht auflösen. Sie wollten einfach nicht mehr so, wie ich es mir beim Schreiben und beim Lesen wünsche und wie ich es gewohnt bin, daß sie funktionieren. Also wurd der "Deckel" zugemacht....sie dürfen weiter im Buchstabenstau leben die lieben Internetbuchstaben und nun gibt es seit einigen Monaten ein neues Teil, welches sich auf Knopfdruck mit der Internetwelt verbindet.
Nur, es kostet halt... von daher war ich anfangs froh, daß sich Seiten mal öffneten und mal nicht oder mal wieder alles normal lief.
Und ich wünsch Dir, daß Dein Pc/Laptop noch viele Jahre hält.

Dein Spruch ist wunderschön. Er sagt viel mehr aus, wie tausende von Erziehungslehrbüchern mit hunderte von Seiten.

Danke, daß Du die Bilder und Sprüche sehr, sehr schön findest. Es ist schön, das zu teilen. Ist eine liebgewordene Sammelleidenschaft von mir. Früher wurden sie in Sammelhefter gesammelt, in Ordnern sortiert.

alles Liebe
flower4O

Farben meiner Seele

flower4O ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.930
Seit: 18.09.07
Unruhig war es innerlich heute Morgen und es ging auf Ruhesuche. Unter der Couch nichts zu finden, aus den Küchenschränken quoll sie nicht heraus,
im Bett war sie auch nicht zu finden (kann ja sein, daß sie einfach weiterschläft, da auch sie mal Ruhe von dem Ruhesuchen braucht), hab sie gerufen und nach ihr geflötet... gar nichts zu machen. Sie wollte einfach dort bleiben, wo sie ist. Nach links oder nach rechts war sie auch nicht abgebogen,
zu den lieben Nachbarn hin. Ganz geduldig wartete sie auf meinem
Gesundheitsseelenfarbenweg. Dort, wo Ruhe weilt, ist der liebe Mensch entspannter. Und dort wo Entspannung weilt, können auch die Muskeln lockerer werden. Das eine schließt das andere nicht aus.
Und plötzlich war sie wieder da. liebe Ruhe.
Was ist passiert, das sie so plötzlich wieder da war. Ich trag sie 24 Stunden am Tag bei mir. Und das ist schon eine recht, recht lange Zeit. Sie könnte ja mal von Innen anklopfen, damit ich sie schneller wiederfinde. Sie scheint ihre eigene Sichtweise zum Wiederfinden zu haben.
Hab den Gedanken heut mal nicht den Vorrang gelassen - und als sie dann so nach und nach über den Tag verteilt weniger wurden, hat sie wohl die Seelenruhe langsam aber sicher ihren Seelenruheweg gebahnt. Als sie spürbarer wurde, kam kein Meckerton über ihre Ruhelippen, daß ich heut so lang brauchte, sie zu finden.
Scheint wohl an einer persönlichen Belastungssituation zu liegen, die noch wochenlang dauern wird, bis sie evtl. beendet werden kann.
So werd ich wohl öfter die Ruhe suchen dürfen. Das hat ja schließlich auch was positives. Das, was angenehm ist und plötzlich wieder verschwindet im Seelenfarbenlebensbereich: da wünsch ich mir, daß es wiederkommt
und lerne so mehr von mir kennen und von den Seelenfarbenwegen, die wieder zur Ruhe hinführen.
Und nun sind wir wieder vereint: die liebe Ruhe und ich Und sie wackelte vor Freude, als ich sie wiederfand. Aber nun kein lautes Wackeln, sie ist die Ruhe selber.

https://encrypted-tbn1.gstatic.com/i...99HtgKnT89Gp5w

http://www.geo.de/reisen/community/b...venstaerke.jpg
Das Wort A.... mag ich nicht so gerne, konnte es leider von diesem wunderschönen Seeblick nicht wegmachen. Technik und ich - zwei fremde Welten, die wollen nicht gemeinsam zelten.
Gut, daß der Holzstuhl mit 90 Grad-Lehne mein Außer-Haus-Begleiter geworden ist, wegen meiner Rückenprobleme. Kann halt nicht überall sitzen.

Wünsch einen liebevollen, achtsamen und dankbaren Seelenruhefarbentag
gefühlt mit kostbaren mamaya-momenten.

alles Liebe
flower4O

Farben meiner Seele

flower4O ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.930
Seit: 18.09.07
Heute weilt sie, die liebe Ruhe und sie mag nicht gehen. Wertvoll ist das.
Solch ein liebevolles Verweilen macht die Farben der Güte liebevoller.
Und ich wünsche allen diese liebliche Ruhe.

Wenn auf der Erde die Liebe herrschte,
wären alle Gesetze entbehrlich.
Aristoteles


Wünsch einen liebevollen, achtsamen und dankbaren Seelenruhefarbentag,
gefüllt mit kostbaren mamaya-momenten.

alles Liebe
flower4O

Farben meiner Seele

flower4O ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.930
Seit: 18.09.07
Seit letztes Wochenend nun scheint es dem Darm stressbedingt wohl ein weniglich zu viel geworden zu sein.
"Die Redewendung „auf etwas sauer reagieren“ hat ihren tieferen Sinn: Durch Stress, unterdrückte Konflikte und Ängste schädigen wir nicht nur unsere Nerven, sondern auch unseren Stoffwechsel. Schuld daran ist die Überreizung des vegetativen Nervensystems in Kombination mit flacher Atmung und Bewegungsmangel."
RegEnergetik
Meine eigene Vermutung: Kommt es nicht zu einem Abbau dessen, was der Körper in Stress-Situationen erzeugt (anders kann ich das als Laie nicht formulieren) und kommt Bewegungsmangel hinzu, könnte der Darm "dementsprechend" reagieren.

"Der Sympathikus ist der Teil des vegetativen, unbewussten Nervensystems, der für die Aktivität am Tage zuständig ist und vor allem bei Stress zu hoch ist. Er hält sich normalerweise mit seinem Gegenspieler, dem Parasympathikus (nervus vagus) die Waage, welcher die Verdauung und vor allem in der Nacht die Erholung regiert."
Home Rainer Wyslich Diagnostik Therapien Wegbeschreibung zur Praxis
Hieraus ergibt sich evtl. das meinige Verstehen eines seit Jahren bestehenden Bluthochdrucks.

Der Gesundheitsfarbenseelenweg scheint sich in kleinen Schrittchen zu erweitern.
Das Gespräch letzte Woche Dienstag mit der Physiotherapeutin war recht angenehm und verlief äußerst positiv. Ich werd mich nun weiterhin auf ihr "altbewährtes Behandlungschema" verlassen können, die Impulse, die damit dem Rücken gesetzt werden, werden schmerzlindern in kleinen Schrittchen angenommen.
Was sich noch nicht so weit gebessert hat auf dem Gesundheitsfarbenseelenweg sind die wunderbaren kleinen Wirbelgelenke.
Seit der Thai-Behandlung Anfang Dezember, als die Massage auf dem "Knochengerüst" stattfand, ich keine Ahnung hatte und dachte, sie, die massiert, weiß, was sie tut, sind sie teilweise in kleinen Rutschbewegungen.

Mal schauen, was sich farbenseelengesundheitsmäßig finden läßt, damit des dem lieben Darm nun besser geht.
Saunieren scheint er zu genießen, danach gehts wesentlich besser.
Mal schauen, was sich ernährungsmäßig umsetzen läßt, um "schnellstmöglichst" aktiv zu werden.
Mal schauen, ob es nicht doch besser ist, Trampolinbewegungen in kleinen Schrittchen einzuführen, um dem Bewegungsmangel entgegen zu steuern.
Ich kann beim Letztgenannten leider noch nicht so ganz, ganz viel machen. Aus eigener damit verbundener Selbsterfahrung führt ein Zu-Schnelles-Wollen genau ins Gegenteil. Und nun bin ich dabei, von diesem Zu-Schnellem-Wollen einen Gesundheitsweg der kleinen Schrittchen zu machen und aufzubauen. Das geht aber alles nicht von heute auf morgen.... und läßt sich auch nicht übers Knie brechen. Bei dem Gesundheitsseelenfarbenweg der kleinen Schrittchen baut sich die eigene Schmerzbefreiung langsam, langsam z.Zt. stagnierend aus. Dieses
Stagnierende stresst und ich hoffe auf wärmeres Wetter. Ist es draußen wärmer,
"arbeitet" der Körper z.B. Durchblutung etc. anders.
Ergänzende zusätzliche Trampolinbewegungen: es könnte sich negativ auswirken - sorgfältiges Abwägen find ich wertvoll. Es käme evtl. ein Trampolin mit Springseilen infrage, es ist für den Körper schonender. Jedoch keine Hüpfbewegungen - nur Swingbewegungen.

alles Liebe
flower4O

Farben meiner Seele

flower4O ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.930
Seit: 18.09.07
Vertrauen - Hoffnung

http://www.lyrikspiegel.de/lyrikspie...ten/030107.gif

"Gönne Dich Dir selbst
Brief an einen gestreßten Papst... Bernhard von Clairvaux an seinen früheren Mönch Papst Eugen III.
Bernhard von Clairvaux
Wo soll ich anfangen? Am besten bei Deinen zahlreichen Beschäftigungen, denn ihretwegen habe ich am meisten Mitleid mit Dir. Ich fürchte, dass Du, eingekeilt in Deine zahlreichen Beschäftigungen, keinen Ausweg mehr siehst und deshalb Deine Stirn verhärtest; dass Du Dich nach und nach des Gespürs für einen durchaus richtigen und heilsamen Schmerz entledigst. Es ist viel klüger, Du entziehst Dich von Zeit zu Zeit Deinen Beschäftigungen, als dass sie Dich ziehen und Dich nach und nach an einen Punkt führen, an dem du nicht landen willst. Du fragst an welchen Punkt? An den Punkt, wo das Herz anfängt, hart zu werden. Frage nicht weiter, was damit gemeint sei: wenn Du jetzt nicht erschrickst, ist Dein Herz schon so weit.

Das harte Herz ist allein; es ist sich selbst nicht zuwider, weil es sich selbst nicht spürt. Was fragst Du mich? Keiner mit hartem Herzen hat jemals das Heil erlangt, es sei denn, Gott habe sich seiner erbarmt und ihm, wie der Prophet sagt, sein Herz aus Stein weggenommen und ihm ein Herz aus Fleisch gegeben. Wenn Du Dein ganzes Leben und Erleben völlig ins Tätigsein verlegst und keinen Raum mehr für Besinnung vorsiehst, soll ich Dich da loben?

Darin lobe ich Dich nicht. Ich glaube, niemand wird Dich loben, der das Wort Salomons kennt: „Wer seine Tätigkeit einschränkt, erlangt Weisheit“ (Sir 38,25). Und bestimmt ist es der Tätigkeit selbst nicht förderlich, wenn ihr nicht die Besinnung vorausgeht.

Wenn Du ganz und gar für alle da sein willst, nach dem Beispiel dessen, der allen alles geworden ist (1. Kor 9,22), lobe ich Deine Menschlichkeit – aber nur, wenn sie voll und echt ist. Wie kannst Du aber voll und echt sein, wenn Du Dich selber verloren hast? Auch Du bist ein Mensch. Damit Deine Menschlichkeit allumfassend und vollkommen sein kann, musst Du also nicht nur für alle anderen, sondern auch für Dich selbst ein aufmerksames Herz haben. Denn, was würde es Dir nützen, wenn Du – nach dem Wort des Herrn (Mt 16,26) – alle gewinnen, aber als einzigen Dich selbst verlieren würdest? Wenn also alle Menschen ein Recht auf Dich haben, dann sei auch Du selbst ein Mensch, der ein Recht auf sich selbst hat. Warum solltest einzig Du selbst nicht von Dir alles haben? Wie lange bist Du noch ein Geist, der auszieht und nie wieder heimkehrt (Ps 78,39)? Wie lange noch schenkst Du allen anderen Deine Aufmerksamkeit, nur nicht Dir selber?

Ja, wer mit sich schlecht umgeht, wem kann der gut sein? Denk also daran: Gönne Dich Dir selbst. Ich sage nicht: Tu das immer, ich sage nicht: Tu das oft, aber ich sage: Tu es immer wieder einmal. Sei wie für alle anderen auch für Dich selbst da, oder jedenfalls sei es nach allen anderen."http://www.normanrentrop.de/de/gefunden/index_34726.html
Bernhard von Clairvaux – Wikipedia
Was für ihn, 1090 geboren, wertvoll war, ist es heute auch.

Wünsch einen liebevollen, achtsamen und dankbaren Seelenfarbentag, gefüllt mit mamaya-momenten.

alles Liebe
flower4O

Geändert von flower4O (06.03.15 um 00:13 Uhr) Grund: Ergänzung

Farben meiner Seele

flower4O ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.930
Seit: 18.09.07
http://www.chiron-media.de/startseite/zitat-02.jpg

Wünsch einen liebevollen, achtsamen und farbenfreudigen Seelentag mit achtsamer Herzensfreude und liebevollen mamaya-momenten.

alles Liebe
flower4O

Farben meiner Seele

flower4O ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.930
Seit: 18.09.07
Geschriebenes ist verschwunden in den Irgendwo-Tiefen des Internets.
Schade, sprach die fade Marmelade. Das Geschriebene hätte es wohl bemerken und abwarten können mit seinem Nun-verschwind-ich-auf-Nimmerwiedersehn. Geschriebenes auf Zetteln bleibt.... artet recht schnell in sog. Zettelwirtschaften aus und liegt abgelagert in Heftern und Ordnern Blatt für Blatt alleine vor sich hin. Alles hat zwei Seiten im Geschriebenen-Leben.

Die Pellkartoffelmahlzeiten mag der Darm. Beschwerden wurden erheblich weniger in den letzten Tagen. Scheint wohl so zu sein, wie die damit verbundenen gesammelten Gesundheitsfarbensseelenwerke der letzten Tage es an begreifbaren Zusammenhängen für mich ergaben. Das, was mir gesundheitlich guttut, beruht einzig und alleine auf meinen eigenen damit gemachten Erfahrungen. Infos dazu wurden von mir hier ganz, ganz grob
erwähnt, um als kleine Nachschlagewerke ihr Funktion zu erfüllen. Für
mich ist der eigene körperliche Erfahrungshorizont, von dem ich leider nicht weiß, wo und wie und wann er endet, angegliedert an die Gefühlswelt. Für die Letztgenannte, die mir sehr am eigenen Herzen liegt, ohne nun egoistisch wirken zu wollen, habe ich hier diesen Thread eröffnet, um mich spürbarer in dieser eigenen Gefühlswelt zu erleben. Für die hier aufgeführten Erfahrungshorizontthemenbereiche wünsch ich mir selber bei Zeiten eigene Threads, damit es sich nicht allzu sehr vermischt, wie es phasenweise hier passiert, was ich jedoch nicht ausschließen kann. Bin ja selber dankbar dafür, themenzentrierte Threads zu lesen, wenn sich Zeit dafür findet und weiß diese Thementhreads sehr zu schätzen. Sie führen zu einer Themenordnung.

Einige Pellkartoffeltage würden guttun in dieser mittlerweile etwas mehr entspannten persönlichen Stress-Situation. Kartoffel: Eigenschaften und Inhaltsstoffe - gesundheit.de
Es entspannt das eigene Gefühlsleben zu wissen, das eine oder andere selber händeln zu können, ohne gleich in die Apotheke etc. gehen zu müssen, so, wie es in früheren Lebensjahren üblich ohne Nachzudenken und sich auf den eigenen Gesundheitsfarbenseelenweg zu machen, war.
Leider ist für Darmentspannungspellkartoffeltage der innere Sch.....hund zu groß. Müßte ihm mehr das Futter, z.B. das Vorhandensein nicht so starker eigener Motivation, entziehen und ihn an die Kette legen, ihm sein Bellkuschelkissen hinlegen, ihm seine Hütte wieder neu anstreichen etc.
Leider fand/finde ich kein neues Zuhause für ihn. Er hat halt so sein eigenes
Eigenleben. Mal schauen, was daraus wird.

Biokinematik – Wikipedia
Biokinematik – die andere Antwort auf Schmerzen

"1: Unbeweglichkeit
Die Rumpfbeuge klappt nicht mehr, die Beine kommen nicht in die Grätsche. Da müssen wohl unsere Muskeln zu kurz geworden sein. Das ist aber normalerweise nicht so. Wie im Artikel Dehnen und Streching beschrieben, hängt unsere Beweglichkeit in erster Linie davon ab, welche Toleranz in der Bewegung wir unseren Muskelspindeln antrainiert haben. Sind wir die Bewegung nicht gewohnt, setzt einfach der Schutzreflex unserer Muskulatur früher ein, als er sollte. Das ist jedoch keine Verkürzung der Muskulatur im eigentlichen Sinne."
Sport-Attack – Das Sport Portal Was ist eine Muskelverkürzung-Oder gibt es die gar nicht? - Sport-Attack - Das Sport Portal

Biokinematik scheint eine sinnvolle Ergänzung zu den LnB-Engpassdehnübungen zu sein. So versteh ich es für mich.
Leider finden sich wenig Infos zu Biokinematik-Übungen, einige gibt es bei youtube oder einfach dazu googeln.
Vielleicht gelingt es mir, LnB-Engpassdehnübungen mit Biokinematik-Übungen ansatzweise langsam im eigenen Tempo zu erweitern.
Alles langsam in kleinen, kleinen Schrittchen.

Mir macht das recht, recht langsame Vorankommen, manchmal kaum schrittchenweise wahrnehmbar, zu schaffen. Der Wunsch, möglichst viel schnellstmöglichst umzusetzen, ist manchmal/öfter/weniger stärker.
Für diesen Gesundheitsseelenfarbenweg der kleinsten Schrittchen, momentan scheint es eher so zu sein, die körperliche Balance halten zu können, ohne daß sie schrittchenweise verschwindet wohin auch immer, wünsch ich mir mehr Geduld und Diziplin.
All das machte im letzten Sommer mehr Spaß und Freude, als schrittchenweise die Fazienschichten in Bewegungen kamen, Bewegungen langsam aber sicher erweitert werden konnten. Der Herbst kam, es ging bergauf.
Vom Sommer-Feelings- und Herbst-Feelings-Erlebnis ist kaum mehr was spürbar, es ist nur noch Erinnerung, eingebunden in die Hoffnung, daß sie sich als spürbare körperliche Wohlbefinden-Feelings wieder einfließen lassen.
Was nicht ist, das kann noch werden.

alles Liebe
flower4O

Farben meiner Seele

flower4O ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.930
Seit: 18.09.07
Was im Ansatz als Geduld spürbar erlebt, durchlebt, dizipliniert wurde, lebt und weiter wachsen wird, als Grün wunderschön erkennbar, ist sie nun: die lieb gewonnene Geduld auf dem Gesundheitsfarbenseelenweg und ich freu mich
darüber. Die Seele, sie wandert körperlich Erlebtem hinterher und bildet und wächst sich weiter aus von Ungeduld in Geduld, von Zweifeln ins Vertrauen,
von Zweifeln in die Hoffnung. Ein Gesundheitsweg ist nicht nur ein Ort körperlicher Ertüchtigung.

https://encrypted-tbn0.gstatic.com/i...dtIX59TtrfyejU
Und all das, was darunter an dünnen Verästelungen sich ausbreitet, z.B. das Vertrauen in die eigenen Fertigkeiten, es kann und wird an die Oberfläche wachsen und gedeihen. Erst als kleines Pflänzchen, schutzlos dem Hagelschauer ausgeliefert - der Mensch erntet, was er sät.

Sie wird wachsen liebe Geduld, ganz bestimmt.
http://4.bp.blogspot.com/-llmKXL5F3m...agras_9083.jpg

alles Liebe
flower4O

Geändert von flower4O (08.03.15 um 02:12 Uhr) Grund: doppeltes Bild gelöscht


Optionen Suchen


Themenübersicht