Farben meiner Seele

24.08.12 22:04 #1
Neues Thema erstellen
Farben meiner Seele

flower4O ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.930
Seit: 18.09.07
Liebe Ymoja,
danke.
Wünsch auch Dir von ganzem Herzen alles Liebe.
für das Sichtbare und Danke für den Hinweis.

alles Liebe
flower4O

Farben meiner Seele

flower4O ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.930
Seit: 18.09.07
Zitat von flower4O Beitrag anzeigen
Vielen Dank für die mir geschenkte Zeit des Vorbeischauens; ich weiß sie sehr zu schätzen, auch, wenn sie unsichtbar im Verborgenem sich vorüberzieht.
alles Liebe
flower4O
Und so wieder sichtbar wird.

http://www.luckytravellers.com/_Media/p1050986_med.jpeg
(bunte Farbenpracht im Winter ist gut für die Seele) - Nepal

Bilder des Tages - Zhuji, Provinz Zhejiang, China, von - Bilderblog - Leben - Süddeutsche.de
Ein Mann betrachtet die zu einer Installation in Regenbogenfarben gespannten Garne einer Sockenfabrik in der chinesischen Stadt Zhuji. (süddeutsche.de)

Wünsch einen liebevollen, achtsamen, dankbaren und kunterbunten Seelenfarbentag mit viel Freude.

alles Liebe
flower4O

Geändert von flower4O (04.02.15 um 03:34 Uhr) Grund: Ergänzung

Farben meiner Seele

flower4O ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.930
Seit: 18.09.07
Manchmal ist es wertvoll, eine innere stille Stimmung, gefüllt mit dem, was sie ausmacht,
vorüberziehen zu lassen, ohne gleich "Gegenmaßnahmen" ergreifen zu müssen.
Der liebe Mensch, er braucht nicht immer fröhlich, witzig, spaßig und all das, was damit
verbunden ist, zu sein. Er trägt auch anderes wertvolles in seinem Inneren und braucht das nicht "verstecken". Es ist dann halt nur: wer will das schon, wer trägt das mit....
Daß, was im Außen lebt, das spiegelt sich im Inneren wieder und umgekehrt.

http://www.natur-portrait.de/images/...rig/usQ7wx.jpg
Ich glaube, solch ein wunderbares Landschaftsbild werd ich nie in Wirklichkeit sehen können... sag niemals: nie. Wer weiß, was noch alles Schönes und Wertvolles im Leben passiert.

Wünsch einen liebevollen, achtsamen und dankbaren Seelenfarbentag, egal, wie die eigenen Farben der Seele auch scheinen mögen, gefüllt mit kostbaren mamaya-momenten.

alles Liebe
flower4O

Geändert von flower4O (05.02.15 um 23:10 Uhr) Grund: Ergänzung

Farben meiner Seele

flower4O ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.930
Seit: 18.09.07
Für den Gesundheitsseelenfarbenweg werden nun regelmäßig oder unregelmäßig Armbäder hinzukommen. Das erste nahm ich heute für
30 Sekunden in der Küchenspüle. Sie ist groß genug, um dort zwei Arme
ins etwas kalte Wasser abtauchen zu lassen. Nach dem Herausnehmen aus dem Wasser nur kurz ein weniglich abschütteln oder sanft abtupfen.
Für das Gleichgewicht kommt eine Gleichgewichtsübung mit einem Tennisball hinzu. Hab diese kurz mitgemacht; sie wurde heute in einer Gesundheitssendung gezeigt. Nach der recht, recht kurzen Übung innegehalten und es wurd leicht schwindlig. Da besteht noch Trainingsbedarf. Werd ja nicht jünger.... und möchte dieses so wertvolle Gleichgewicht weniger im Alter abbauen lassen. Und eine Balanceübung wurde gezeigt auf einem Balanceplastikteil stehend auf einem Bein. Auf diesem so lustig vor sich hin wackelndem Teil, wird es denn nun betreten, ist dies eine weitere Übungsergänzung. Vielleicht schaff ich es so, insgesamt mit allem, irgendwann, irgendwann einen Berg hochzukommen und die wunderschöne Aussicht zu genießen. Das, was manch ein Mensch beim Wandern erlebt, ist auch erlebbar auf dem Gesundheitsseelenfarbenweg. Irgendwann, genauso wie beim Wandern, werd ich wohl die Gesundheitsbergspitze erreichen. Es gibt so, so vieles, was ich dann noch machen möchte, so vieles. Es scheint, daß dies der Motor ist, der antreibt - manchmal verläuft es sich wie Treibsand in der Wüste.
Die Übungen auf diesem Plastikwackelteil führten heute zu einer leichten, kleinen Verbesserung, die immer noch anhält und das finde ich echt super.
Es wird schon werden, ganz bestimmt.

http://www.natur-portrait.de/images/...rig/k6zzZZ.jpg
Die Kostbarkeiten der kleinen Naturbegegnungen.
Ich las, daß die Sonne schon mehr wärmt und die Vögel mehr zwitschern. Es wird bald Frühling werden. Die Natur, sie bereitet sich schon darauf vor. Der Winter, er geht nicht von heute auf morgen vorbei und übermorgen ist Frühling.
Ist fast genauso wie auf dem eigenen Gesundheitsweg. Der liebe Körper, er nutzt die ihm gesetzten Impulse, um sich Schrittchen für Schrittchen liebevoll darauf vorzubereiten, daß im Sommer die Sonnenstrahlen mehr wärmen und z.B. die Faszien nicht mehr so klebend ihre Sommerzeit miteinander verbringen, sondern
sich liebevoller bei noch so kleinen winzigen Bewegungen unterstützen und damit ihr Dasein dazu beitragen, daß der Mensch sich so bewegen kann, wie es möglich und auch nötig ist - denn sonst verklumpt das Gewebe. So zumindest hab ich das verstanden.

Es sind nur meine eigenen Gesundheitserfahrungen, die hier aufgeschrieben stehen, liegen
oder sitzen - für anderes möchte ich nicht verantwortlich sein oder werden. Das, was mir langsam aber sicher hilft, muß nicht jeder Leserin oder jedem Leser so helfen wie mir.

alles Liebe
flower4O

Farben meiner Seele

flower4O ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.930
Seit: 18.09.07
Manchmal braucht es in der Winterzeit einen Einblick in die bezaubernde Sommerzeit.
http://www.natur-portrait.de/images/...rig/AUibm3.jpg

Man ist nicht enttäuscht von dem, was ein Anderer tut (oder nicht tut), sondern nur über die eigene Erwartung an den Anderen.
Ralf Kunke

So gibt es nun auf dem Gesundheitsseelenfarbenweg das Ende einer Täuschung.
Wird wohl damit verbunden sein, daß, die nach der Dorn-Behandlung üblicherweise durchgeführte Massage links und rechts der Wirbelsäule und links und rechts am Beckenkamm nun von der Physiotherapeutin geändert wurde. Seit vielen, vielen Monaten such ich sie einmal im Monat auf und von daher ist mir vertraut, wie ihre Massage ist, vor allem im unteren LWS-Bereich, dort, wo der Beckenkamm sich "der Wirbelsäule nähert". Dank ihrer Unterstützung und ihrer Massage-Technik war es bisher möglich, genau an diesen Stellen Linderung zu bekommen. Im Januar waren es Behandlungstermine ausschließlich Behandlungstermine für die kleinen Wirbelgelenke, die seit Anfang Dezember nicht mehr so gerne dort sein wollen, wo sie eigentlich hingehören. Anfangs wurden diese beiden besagten Stellen mit einem kleinen Holzpilz behandelt - so daß es langsam aber sicher immer besser wurde und dieser Pilz irgendwann auf der Fensterbank liegenblieb und sie diese besagten Stellen wie das bei Massagen üblich ist,
mit der Hand massierte. Die "Verhärtungen" wollten wohl nicht länger mit dem Holzpilz in Verbindung bleiben und wurden weniger. Mit diesem Holzpilzteil war es möglich, genauestens die anfangs recht schmerzhaften etwas tiefer liegenden Schmerzpunkte treffsicher anzusteuern.
In dieser Woche wandte sie an diesen besagten Stellen erstmals eine "Ellenbogenmethode" an. In diesen Bereichen nicht so angenehm, da der damit ausgeübte Druck in Seitenlage das Luftholen erschwert und auch die sich mittlerweile dort "angestauten Faszienverklebungen" nicht auf den Schmerzpunkt genau getroffen werden können. Dementsprechende Äußerungen von mir wurden ignoriert - so hab ich sie bislang noch nicht erlebt.
So werd ich das wohl beim nächsten Termin mit ihr ganz in Ruhe klären und hoffe, daß sie offen ist für ihre "altbewährte Massage", die mir bislang sehr half. Ich weiß nicht, wie offen sie sich mir gegenüber verhält oder ob das ignoriert wird. Es ist nicht angenehm, wenn eigene gesundheitliche Äußerungen ignoriert werden und das, was im Kopf als Behandlungskonzept da ist, umgesetzt werden soll.
Es ist wertvoll, daß genau diese beiden besagten Stellen weiterhin "behandelt" werden und nicht "pausieren", das Letztgenannte passierte über einen Zeitraum von ungefährt 9 Wochen. (nicht alles ist finanzierbar)
Der nächste Termin ist nun eine Stunde und ich hoffe, daß diese Zeit zum Klären, für die Dornbehandlung und für das Massieren reicht. Im Monat März sind zwei weitere Stundentermine möglich und danach gibt der Geldtopf das in diesem Zeitrahmen erstmal nicht mehr her. Mal schauen, was sich bis dahin gesundheitlich bewegt.

So ist auch damit zu rechnen, daß Physiotherapeuten, je nach Fort- oder Weiterbildung,
ihren Behandlungsablauf ändern. Normalerweise finde ich das sehr wertvoll - ist aber wirklich für den eigenen Gesundheitsweg eines Menschen, der sich in ihre Behandlungen begibt, nur dann erstrebenswert, trägt es zur Schmerzlinderungen bei. Auch, so finde ich, sollten geänderte Behandlungsabläufe vorher, soweit es möglich ist, abgesprochen werden.
Es geht schließlich um das Wohl der Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen einen Physiotherapeuten aufsuchen. Und es kann nicht sein, daß einfach nur ein "Behandlungskonzept, welches in bestimmten Veränderungsprozessen eingebunden ist",
umgesetzt wird und Menschen, die sich evtl. zum Letztgenannten äußern, ignoriert werden.
Ich kann in solch einem Fall nur empfehlen, die Behandlung sofort zu unterbrechen und zur Klärung das gemeinsame Gespräch suchen über das, was Schmerzlinderung herbeiführt.
Die Behandlungstermine bezahle ich selber.

Mit dieser "Ellenbogenmethode im unteren LWS-Bereich in Seitenlage" fühlte ich mich nicht wohl und es ist besser, dann davon Abstand zu nehmen.

Wünsch einen liebevollen, achtsamen, dankbaren und humorvollen Seelenfarbenweg, gefüllt mit kostbaren mamaya-momenten.

alles Liebe
flower4O

Geändert von flower4O (08.02.15 um 05:52 Uhr) Grund: Ergänzung

Farben meiner Seele

Lady Ymoja ist offline
Beiträge: 634
Seit: 05.01.15
Liebe Flower40

Da gibts so viel Wertvolles zu sehen und zu lesen wieder bei dir. Ja, auch das Sommerbild mit dem Reh, oder auch dieses ist echt bezaubernd:
http://www.natur-portrait.de/images/...rig/usQ7wx.jpg

Zitat von flower4O Beitrag anzeigen
Vielleicht schaff ich es so, insgesamt mit allem, irgendwann, irgendwann einen Berg hochzukommen und die wunderschöne Aussicht zu genießen. Das, was manch ein Mensch beim Wandern erlebt, ist auch erlebbar auf dem Gesundheitsseelenfarbenweg. Irgendwann, genauso wie beim Wandern, werd ich wohl die Gesundheitsbergspitze erreichen. Es gibt so, so vieles, was ich dann noch machen möchte, so vieles. Es scheint, daß dies der Motor ist, der antreibt - manchmal verläuft es sich wie Treibsand in der Wüste.
Jetzt mal einfach gedanklich und virtuell geniessen (bezaubernd! deine Vorfreude! ) - und wer weiss: wenns sein soll, darf ... an Willen und allem, was es braucht, um wieder fit zu werden, fehlts dir ja nicht, im Gegenteil!

Wünsch dir also weiterhin viiiel Kraft ... insbesondere auch, um die richtigen Worte zu finden für die Physio und ich wünsche dir, dass sie ab sofort nur noch macht, was dir gut tut! Sonst besser wechseln oder gar nicht hingehen. Ich finde ausserdem, dass man während der Sitzung abbrechen kann, wenn sich was nicht gut anfühlt. Notfalls mit einer Ausrede.

Niemand anders ist in deinem Körper drin, gell. Also die wissen oft gar nicht, was die eigentlich "anrichten". Aber sorry, vielleicht hab ich jetzt zu viel gesagt. Kommt durchaus rüber, dass du SEHR GUT weisst, was du willst, brauchst, und ich vermute, du kannst das auch sehr gut kommunizieren. Wahrscheinlich etwas sanfter als ich.

( Bei mir ists meist so, dass ich sehr direkt bin und damit die Leute vor den Kopf stosse. Ich kriege zwar dann ziemlich schnell was ich will (resp. nicht mehr will). Aber ich hab dann meist das Gefühl, jetzt nicht genügend "sozialverträglich" gewesen zu sein. Also ist wirklich eine sehr hohe Kunst, für sich selbst einzustehen ohne die andern (insbesondere Therapeuten) vor den Kopf zu stossen.
UND ohne mich selbst in eine "Psycho-Ecke" zu schieben oder geschoben gefühlt zu bekommen.)

Liebe (Sonntags- ) Grüsse

Ymoja

Farben meiner Seele

flower4O ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.930
Seit: 18.09.07
Zitat von Ymoja Beitrag anzeigen
Wünsch dir also weiterhin viiiel Kraft ... insbesondere auch, um die richtigen Worte zu finden für die Physio und ich wünsche dir, dass sie ab sofort nur noch macht, was dir gut tut! Sonst besser wechseln oder gar nicht hingehen. Ich finde ausserdem, dass man während der Sitzung abbrechen kann, wenn sich was nicht gut anfühlt. Notfalls mit einer Ausrede.

Niemand anders ist in deinem Körper drin, gell. Also die wissen oft gar nicht, was die eigentlich "anrichten". Aber sorry, vielleicht hab ich jetzt zu viel gesagt. Kommt durchaus rüber, dass du SEHR GUT weisst, was du willst, brauchst, und ich vermute, du kannst das auch sehr gut kommunizieren. Wahrscheinlich etwas sanfter als ich.

( Bei mir ists meist so, dass ich sehr direkt bin und damit die Leute vor den Kopf stosse. Ich kriege zwar dann ziemlich schnell was ich will (resp. nicht mehr will). Aber ich hab dann meist das Gefühl, jetzt nicht genügend "sozialverträglich" gewesen zu sein. Also ist wirklich eine sehr hohe Kunst, für sich selbst einzustehen ohne die andern (insbesondere Therapeuten) vor den Kopf zu stossen.
UND ohne mich selbst in eine "Psycho-Ecke" zu schieben oder geschoben gefühlt zu bekommen.)

Liebe (Sonntags- ) Grüsse

Ymoja
Liebe Ymoja,
Danke für Deine Worte und Deine liebevollen Wünsche.

Für mich sind es "virtuelle" Bemühungen, mich innerlich aufzubauen, wenn es mich gesundheitlich oder menschlich mal wieder "dünkelt" und es Ausschau zu halten gilt,
nach lichtigen Momenten - auf das die Sonne wieder scheinen möge, auch, wenn Wolkengedanken die Sicht versperren und alleine schon das wieder erneute innere Aufkeimen neuer Gedankenworte und den damit verbundenen Gedankengängen gilt es
ihnen das an neuer Lebenskraft zu schenken, was solch eine Aussaat irgendwann
auch an wunderbaren Gedankenfrüchten mit sich bringt. Orangenlichtdurchflutete und duftausströmende Gedanken, die sich durch endlose Gedankenbahnen neu finden dürfen,
haben erst sich mit dem auseinanderzusetzen, was dort in dieser Gedankenwelt so gedankenaktenmäßig schon abgeheftet ist und eigentlich nur auf "Abruf" wartet.

Physio gilt für mich momentan nicht und gar nicht hingehen auch nicht. Beides entspricht nicht dem, was ich mir wünsche. Ich bin mit ihrer Physiobehandlung bis auf die letzte supergut zufrieden. Sie führt "genau Buch über jeden Behandlungsablauf" und ist von daher immer sofort auf dem Laufenden und kann sich meinen kleinen gesundheitlichen Seelenfortschritten aufbauend anschließen und sich mit mir freuen. Ich erlebte sie als liebevolle und fürsorgliche Physio - außer beim letzten Behandlungstermin in gewissen sich verändernden Behandlungsabläufen. Hätte ich während dieses Termins den von ihr nun veränderten Behandlungsablauf mir gegenüber abgebrochen, so würde ich auch "damit von mir gewünschte beibehaltene Behandlungsabläufe" nicht gegenüberstellen können, alleine schon deswegen nicht, weil mir mein Körper auch im Nachhinein nicht klar und deutlich rüberbringen an an eigener Körperwahrnehmung, wo nun genau der Unterschied liegt zwischen den alltbewährten und den nun veränderten Massagemöglichkeiten. Und fehlt diese genaue Differenzierung, die ich nun ihr gegenüber äußern kann aufgrund eigener Körperwohlfühl- und Körperschmerzwahrnehmung, so kann aus solchen geänderten Abläufen schnell eine Endlosschleife werden und irgendwann, das kann auch recht schnell passieren, verliert sich der Beginn der Endlosschleife aus den Blickfeldern, weil der Mensch dann damit beschäftigt ist, das Seinige zu "rechtfertigen" und alles wird nur noch "verworrener". Ich selber kann mich von solchen menschlichen Abläufen nicht ausschließen, versuche aber, soweit es möglich ist, dieses zu vermeiden und wünsche und hoffe somit, frühzeitig gerechtere Gespräche führen zu können, in denen beide Seiten betrachtet und abgewogen werden können.
Abgewogen in dem Sinne, eine gütliche gemeinsame z.B. gemeinsame innere Balance zu finden, mit der beide Gesprächspartner sich begegnen können. Auch gewählte Worte liegen da schon wohl mal auf einer Wortwahlwaage. Einmal ausgesprochen, können sie so schnell in manchen Situationen, nicht wieder zurückgenommen werden.

In heutigen Gesundheitssystemen, viele gesundheitliche Wahlmöglichkeiten finden sich für Selbstzahler - ein recht breit gestreuter und gefächerter Markt -, finde ich es recht wertvoll, von Behandlung zu Behandlung mit eigener gemachter Erfahrung, dazu gehört u.a. die Körperwahrnehmung, für sich selber klar und deutlich zu machen, was nun gewünscht wird und was nicht. Letztendlich ist es das: wo fühlt der Mensch sich mit seinem gesundheitlichen Farbenseelenweg wohl, wo ist Austausch möglich, wie werden evtl. geänderte Behandlungsweisen mitgeteilt, wo und wann und wie wird der Mensch während einer Behandlung nach gemachten Äußerungen ignoriert. Das Letztgemachte macht u.a. recht deutlich, mit welchem in diesem Moment zur Verfügung stehenden Behandlungsmöglichkeiten seitens des Behandlers oder der Behandlerin weiterbehandelt wird. Es macht u.a. auch deutlich, wo und wie bei u.a. geänderten Behandlungsmöglichkeiten die Fürsorge beginnt und wo sie aufhört.
In solch einem Gesundungsprozess begegne ich ja nicht nur der Physio oder dem Physio und der oder die macht Behandlung und dann trennen sich die Wege wieder. Ich begegne einem Menschen, der in diesem Falle, mich behandelt.
Und mir fallen da Zahnärzte ein. Wer kennt nicht die Zahnärzte früherer Zeiten, die selbst beim Herunterrutschen in der Liege mit dem Bohrer nachkamen... Bezogen auf heutige Zeiten undenkbar. So ein Zahnarztbesuch in früheren Zeiten konnte u.a. sich schnell in ein traumatisches Ereignis verwandeln.

Ich wünsch Dir weiterhin Vertrauen, Geduld, Verständnis, und viel, viel und auch wunderschöne tägliche Lichtoasenmomente, die den Alltag lichter und farbenfroher gestalten und wieder Freude, Humor und Frohsinn schaffen.

alles Liebe
flower4O

Farben meiner Seele

flower4O ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.930
Seit: 18.09.07
http://www.tomglasauer.de/wp-content...nung-small.pdf
Entspannungsübung Zur Ruhe kommen:

Entspannungsübung Durchatmen: Entspannen und Stress abbauen

Entspannungsübung Das innere Lächeln: Entspannen und Stress abbauen

Entspannungsübung Akupressur: Akupressur-Punkte

Meditation - Opium fürs Gehirn

Tee Meditation

"Es ist natürlich bequemer, sich im Leben treiben zu lassen und die Eigenverantwortung an andere abzugeben: Vorgesetzte, Lebenspartner, Ärzte, Eltern, Kollegen. Doch ob man damit langfristig glücklich sein kann, darf bezweifelt werden!
Achtsamkeit bedeutet die Übernahme der Verantwortung für das eigene Leben. Das bedeutet einen gewissen Verlust der Bequemlichkeit, doch das Leben wird dadurch bunter, vielfältiger und spannender!"
Was ist Achtsamkeit?

So hoffe ich, daß diese gerade gesammelten Werke zum Themenbereich meiner Farbenseele: Ruhe, Entspannung hier von mir so gesammelt werden dürfen.
Falls nicht, einfach löschen und alles ist ok. Ich finde, die einzelnen Themenbereiche sind recht kurz und knapp erklärt und so kann ich, je nach Einzelbedarf, auf die Auswahl dieser Sammlung zurückgreifen.
Der Einzelbedarf ergibt sich, kommt die innere gesammelte Ruhe ins Wanken. So weiß ich für mich, in welchem Lebensbereich diese untergebracht sind und sie stehen mir 24 Stunden am Tag zur Verfügung.
So hab ich zwischendurch die Möglichkeit, mir das eine oder andere zu Gemüte zu führen, es wirken zu lassen und nach eigenem Ermessen individuell zu gestalten.

alles Liebe
flower4O

Geändert von flower4O (09.02.15 um 01:51 Uhr) Grund: Doppelte gelöscht

Farben meiner Seele

flower4O ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.930
Seit: 18.09.07
Veränderungen brauchen ihre Zeit und das ist auch gut so.
Es braucht Liebe, Anerkennung, Geduld, Fürsorge, Toleranz und Humor.

Es sind nicht die äußeren Umstände, die das Leben verändern, sondern die inneren Veränderungen, die sich im Leben äußern.
(Mach das Beste aus Dir)
An diesen inneren Veränderungen wächst der liebe Mensch mit ganz viel Liebe und Fürsorge vor sich hin. Er ist nun nicht alleine auf dieser wunderschönen Welt und wertvoll, daß es sich in liebevollen Gemeinschaften zusammen wachsen läßt.
Das schafft Liebe, Vertrauen, Zufriedenheit, Glücklichsein, Zuversicht, Geduld und
Fröhlichkeit.

Dieses kleine Igelwesen schaut so lustig aus und freut sich wohl auf die Entdeckung der Welt, die nun nach dem Winterschlaf und der Gewichszunahme vor ihm liegt. Mit viel Liebe, Anerkennung, Fürsorge und einer Riesenportion Winterschlaf ist es ihm gelungen.
Heckenschwein
"Meinem Bild sieht man den menschlichen Einfluss nicht unmittelbar an. Aber der Igel hat bei mir auf dem Balkon in einem sperrigen und (für mich) äußerst unpraktischen Karton überwintert. Er kam im November 2013 mit nur 380g zu mir. Nachdem ich ihn endlich weit genug aufgepeppelt hatte, dass er in den Winterschlaf konnte, war es schon Ende Dezember und er schlief dann erst Mitte Januar endgültig ein. Sechs lange Monate hörte undsah man dann tatsächlich gar nichts von ihm, sodass ich mir schon Sorgen machte, er hätte
vielleicht doch über den Winter Lungenwürmer bekommen. Im Juni letztes Jahr wachte er dann aber auf und wurde noch eine Weile gefüttert, um genug Gewicht für den Weg zurück in die Natur anzufuttern.
Das Bild entstand beim Freilassen des Igels. Da man sie ohnehin abends an ihren Fundort zurückbringen soll, konnte ich das Abendlicht nutzen.
Das Bild soll auch so ein bisschen zeigen, dass der menschliche Einfluss in die Natur gar nicht immer nur "schlecht" ist :-)"
(natur-portrait.de)

Wünsch einen liebevollen, dankbaren und achtsamen frohen seelenerfrischenden
Farbentag, gefüllt mit kostbaren mamaya-momenten.

alles Liebe
flower4O

Geändert von flower4O (10.02.15 um 23:36 Uhr) Grund: Ergänzung

Farben meiner Seele

flower4O ist offline
Themenstarter Beiträge: 3.930
Seit: 18.09.07
Es ist nicht gut, den ganzen Tag so lebensfreudig vor sich hin- und herzuschaffen und all das, von außen und von innen, an damit verbundenen Stundenzeiten in Schaffenskräfte zu verwandeln. Das ist nun nicht als Kritik gemeint, ganz bestimmt nicht und sollte auch nicht persönlich genommen werden.

Es gibt so wertvolle andere innere Schaffenskräfte im Leben.
Die Schaffenskraft der liebevollen, aufmerksamen Lebensmomente.
Die Schaffenskraft, heut an das Danke zu denken.
Die Schaffenskraft, heut ein Lächeln zu verschenken.
Die Schaffenskraft, stolz auf sich selber zu sein, ohne Egoismus damit zu verbinden.
Die Schaffenskraft, heut zuzuhören.
Die Schaffenskraft, in Spannungssituationen einige liebevolle Worte zu sagen.
Die Schaffenskraft, sich einige Minuten zum Ruhen zu nehmen.
Die Schaffenskraft der Winternatur zu entdecken, die langsam ihren Winterrucksack packt um weiterzuziehen in die nördliche oder südliche Arktis und bevor sie ihr Winterziel erreicht, uns noch einmal lächend zuwinkt und
der Schaffenskraft des Frühlings alles Liebe wünscht.
Die Schaffenskraft des Frühlings, der irgendwo, wo auch immer verweilt und seinen Frühlingsrucksack packt, um hier in unserem Lande Frühlingseinzug zu halten und sich auf die Menschen freut, die so sehnsüchtig auf ihn warten und sich auf die Frühlingsnatur freut.
Die Schaffenskraft der Sonne zu spüren und auch sie schnürt ihren Sonnenrucksack, um es hier in unserem Lande wärmer werden zu lassen
und sich auf Mensch und Natur freut.
Die Schaffenskraft des Windes, der beim Fahrradfahren so herrlich um die Ohren weht.
Die Schaffenskraft von Gemeinschaftsleben, sich in den Arm zu nehmen und sich einfach gern oder lieb zu haben.
Die Schaffenskraft des achtsam erlebten Herzensmomentes zu spüren.
Die Schaffenskraft der Tränen zu spüren, die aus Freude sich lösen können oder Verkrustetes zum Schmelzen bringen.
Die Schaffenskraft der liebevollen Gedanken zu spüren.
(flower4O)

http://cakeinvasion.de/wp-content/up...0075071_kl.jpg
Die Schaffenskraft eines Herzkuchens, diesen zu verschenken.

alles Liebe
flower4O

Geändert von flower4O (11.02.15 um 00:09 Uhr) Grund: Ergänzung


Optionen Suchen


Themenübersicht