Was mich im Moment traurig macht...

14.07.12 12:56 #1
Neues Thema erstellen
Was mich im Moment traurig macht...

inchiostra ist offline
Beiträge: 2.078
Seit: 16.07.09
Liebe Karde ist dein Troy wieder aufgetaucht? Eine Katze/Kater schätze ich.
das Troy wieder den Weg zu dir findet. Stell mal was ganz besonderes duftendes in den Garten vielleicht lockt das ja an.

Danke für deine Tipps.
Kamillentee reagiere ich stark drauf. Wußte ich jahrelang nicht. Jetzt weiß ich es. Immer wieder gaben sie mir in den Kliniken Kamillentee, nur weil das in den Büchern steht das es hilft. Durch Zufall fand ich dann bei meinem damaligen Arzt im Wartezimmer ein Heftchen von ihm, wo drinstand bei Medikamentenunverträglichkeit keinen Kamillentee. Das sagte ich ihm dann, doch er verstand das nicht. Ist auch nicht mehr mein damaliger Arzt. Habe überhaupt keinen Arzt mehr seit kurzem. Bin im Arztstreik.

Ich meinte natürlich ich bräuchte mehr Unterstützung und etwas Trost hier zu Hause.

Ich habe heute Nacht geschlafen bis 5 Uhr. Hatte viel und seltsam geträumt.
Irgendwie war meine Freundin (?) weg. Wir wollten mit einem Schiff fahren.
Eins fuhr nach links in den Schnee und das andere nach rechts in die Sonne.
Dann stieg diese "Feundin" links ein und ich nicht. Irrte dann irgendwie so rum.
Dann war ich plötzlich in eine Familie gekommen sie wunderten sich wo ich herkam. Sie bezogen eine Decke für mich, ein kleines Kind kuschelte sich zu mir ins Bett und ein Dackel. Das Bett war sehr hoch. Da schmieß ich etwas aus dem Bett und der Dackel hinterher, fand noch wie schlimm das doch für so einen kleinen Hund ist. Irgendwann war da auch ein Mann den ich in den Arm nahm. Ich weiß, das ich ihn ziemlich lange in den Arm genommen habe was wir beide genossen haben.
Das fiel mir eben beim Schreiben ein.

Heute Morgen versuche ich ständig mich abzulenken und sage öfters Stop, damit ich den Gedanken an den Brief weghabe. Die Gedanken sind schlagartig immer wieder da. Wie in einem Mückenschwarm wo man ständig die Arme hinundherbewegt um sie loszuwerden.

Ich glaube, das merkte ich wie schnell ich deinen Satz übersah, das meine Mutter evtl. etwas dabei ist.
Ich meine Trauer nie richtig verarbeitet habe. Aber das diese "sogenannte Freundin" mich aber damals sehr getröstet hatte, und es jetzt so ist wie es ist.
Ich denke auch, weil ich hier zu Hause immer höre als mein Vater starb: sei doch froh das er abgekratzt ist,bei meiner Mutter: Sei doch froh und jetzt bei der Freundin: Ich fand sie ekelig sagte Sohnemann, ich sah gleich wie Krank sie ist , sagte die Tochter und herr inchi mochte sie auch nicht.

Mir fällt gerade ein als ich das las von dir mit dem Stein.
Auf dem Friedhof steht doch auch ein Stein. Da geht man doch hin, wenn man traurig ist oder man den Menschen etwas sagen will.
Oder etwas bringen will.
Ich konnte es nicht stoppen, aber hier kamen mir die Tränen. Kommen ja nicht nur einfach so.
Wie soll ich mit jemandem reden über Menschen wie meine Mutter und diese Freundin, die keiner richtig mochte/mag. Die ich aber still auf meine Art mochte.Darum verstehn meine Leute hier nicht, wenn ich weine. Also unterdrücke ich es so oft es geht.

jetzt habe ich wieder diese stechenden Rückenschmerzen und höre auf.
Wenn, dann schreibe ich ich meinem Tread weiter denke das ist besser.
verziehe mich in Gedanken in unser Dorf.
Backe heute einen neuen Kuchen. Habe mir einen neuen Mixer gekauft gestern und probiere ihn mal aus.

In den Garten gehe ich übrigens nicht mehr zur Zeit, darum geht das nicht mit den Steinen.

Ein schönes Wochenende und liebe Grüße und nochmal alles Gute für Troy Schreib mal wie Troy so aussieht. Hier sind nämlich auch zwei fremde.

Was mich im Moment traurig macht...

Karde ist offline
Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12
Liebe Inchi
mein Troy kam noch nicht, ist aber wohl kein gutes Zeichen, er kann nicht fressen, und bei dieser Wärme, wenn er auch nicht trinkt, dann werden seine Tage gezählt sein. Habe aber trotzdem Hoffnung, dass er doch nochmals heim kommt.

Das glaub ich Dir, Kamillentee vertrug ich auch nicht immer. Uebrigens kann er bei Menschen die davon zu lange Trinken auch Magenbeschwerden auslösen.
Ich nehm halt sonst so allerlei aus dem Garten, Schafgarbe, Bohnenkraut, Lorbeer, Thymian einfach was mich gerade anlacht. Gekauft nehm ich gerne auch Orangenblütentee, der beruhigte mich oft. Es ist gegen jedes Leid ein Kraut gewachsen sagte meine Grosi.

Zitat von inchiostra Beitrag anzeigen
Habe überhaupt keinen Arzt mehr seit kurzem. Bin im Arztstreik.
Es sollte eine Bewegung geben "Leute ohne Aerzte" die würde sicherlich schnell wachsen, ich muss ja wegen dem Amt einen suchen, stresst mich auch jedesmal wenn ich dran denkt-dann leg ich es wieder hin.

Dein Traum hat mich sehr im innern berührt-Träume waren für mich lange Zeit der einzige Zugang zu meinen Gefühlen, und gaben mir oft sehr gute Hinweise über meinen emotionalen Zustand, vieles klärte sich bei mir da.
Was Du da geträumt hast finde ich sehr schön, Du machst eine Verbindung zu deinen inneren Seelenanteilen evtl. zb.Deine Seelenfamilie, das Kind in Dir, deine männliche Seite die Dir auch zu Seiten steht. Schön wie Du da mit beiden "kuscheln" konntest. Nimm das Gefühl dass Dich da begleitete ab und zu hervor, es kann Dir helfen.

Zitat von inchiostra Beitrag anzeigen
Die Gedanken sind schlagartig immer wieder da. Wie in einem Mückenschwarm wo man ständig die Arme hinundherbewegt um sie loszuwerden.
ja, es sind wirklich wie viele Mücken, die einem nerven, so sind diese Gedanken

Zitat von inchiostra Beitrag anzeigen
Aber das diese "sogenannte Freundin" mich aber damals sehr getröstet hatte, und es jetzt so ist wie es ist.
Ent-täuschungen tun meist sehr weh, sie geben uns aber auch die Chance zu wachsen. Mir kommen hier auch Erinnerungen an eine Freundin, an die ich gestern beim Lesen Deines Textes denken musste, sie war auch ganz wichtig, und dann wegen einer dummen Sache, war die ganze Freundschaft hin. Ich frage mich immer wieder, wie kann so etwas sein. Was bei mir lange ein Thema war, dass dann jeweils mein Selbstwert in den Keller sank, weil mich jemand verlassen hatte und eine Freundschaft es nicht wert ist, dem Konflickt offen in die Augen zu schauen, daran zu arbeiten und zu lernen. Aber heute merke ich, dass das nicht immer möglich ist, und wenn ich für mich sagen kann, ich habe mein möglichstes getan, dann muss ich den anderen gehen lassen.
Zitat von inchiostra Beitrag anzeigen
Ich denke auch, weil ich hier zu Hause immer höre als mein Vater starb: sei doch froh das er abgekratzt ist,bei meiner Mutter: Sei doch froh und jetzt bei der Freundin: Ich fand sie ekelig sagte Sohnemann, ich sah gleich wie Krank sie ist , sagte die Tochter und herr inchi mochte sie auch nicht.
Es ist hart was da gesagt wurde, aber so ist jeder anders, wie auch jeder gerne etwas anderes zb. isst.
Auch meine Mutter warnte mich vor meiner Tante als ich ihr das 2. und das 3. mal die Hand reichte und ihr wieder vertraute, aber ich wollte es versuchen. Nur so konnte ich meine eigenen nötigen Erlebnisse erleben, ich höre auch nicht gerne auf Meinungen von anderen, denn die haben ja zu allem ein anderes Verhältnis als ich.
Wichtig ist, dass Du die Verantwortung für Deine Gefühle übernimmst, und den anderen die Verantwortung für ihre überlässt.

Es sind Deine Gefühle die da ausgelöst werden, eigentlich geht es nicht um den andern Menschen

Wenn Du möchtest, lege etwas an Stelle Deiner Freundin zb. auf das Fenstersims, oder draussen vor den Eingang, einfach ausserhalb deiner Wohnung. Rituale können einem helfen, zb. der Freundin auch dankbar sein für die schöne Zeit die ihr gemeinsam verbracht habt, für das was sie dir gab, und da ist wohl etwas das dir nun auch fehlt. Aber Du schaffst es, denn immer wenn etwas geht, und wir können es gehen lassen, gibt es etwas neuem die Möglichkeit in unser Leben zu treten.


Mein Troy war/ist ein grosser Langbeiner in versch.grautönen getigerter Kater, mit 4 weissen Stiefelchen.
Das wundervolle spezielle an ihm, auf der Stirn hat er ein längsgezogenes Viereck, das auf einer Spitze steht, so dass diese Spitze nach unten zeigt, und die Gegenüberliegende nach oben.
Darunter hat er ein Dreieck, dessen Basis etwas kürzer ist, und die beiden Schenkel zur unteren Spitz des Vierecks zeigt.

Er fehlt mir auch..
Baci
KARDE



Sei lieb umarmt

Was mich im Moment traurig macht...
LieberTee
Zitat von inchiostra Beitrag anzeigen
Ich habe heute Nacht geschlafen bis 5 Uhr. Hatte viel und seltsam geträumt.
Irgendwie war meine Freundin (?) weg. Wir wollten mit einem Schiff fahren.
Eins fuhr nach links in den Schnee und das andere nach rechts in die Sonne.
Dann stieg diese "Feundin" links ein und ich nicht. Irrte dann irgendwie so rum.
Dann war ich plötzlich in eine Familie gekommen sie wunderten sich wo ich herkam. Sie bezogen eine Decke für mich, ein kleines Kind kuschelte sich zu mir ins Bett und ein Dackel. Das Bett war sehr hoch. Da schmieß ich etwas aus dem Bett und der Dackel hinterher, fand noch wie schlimm das doch für so einen kleinen Hund ist. Irgendwann war da auch ein Mann den ich in den Arm nahm. Ich weiß, das ich ihn ziemlich lange in den Arm genommen habe was wir beide genossen haben.
Das fiel mir eben beim Schreiben ein.
Ich habe heute nacht auch sehr wild geträumt, kann mich leider aber nicht erinnern, nur an ein paar Sätze, die mich traurig machten. Etwas über Magie und Aberglauben.

An Deinem Traum macht mich ein bißchen traurig, dass da evtl. das kleine Kind rausgepurzelt ist. Der Dackel kann das eher überleben.

Schmeiß Dein (inneres) Kind nicht raus. Ich freue mich immer, wenn ich es in Deinen Beiträgen "sehe".

Ich denke oft an Dich und Deinen Sohn. Und drücke Euch beiden die Daumen, dass Ihr einen Weg findet.

Lieben Gruß
LieberTee

Was mich im Moment traurig macht...

Karde ist offline
Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12
... so wie ich das verstand war es nicht das kleine Kind dass da aus dem Bett geworfen wurde...sondern etwas anderes.
LG KARDE

Was mich im Moment traurig macht...
LieberTee
Liebe Karde, ich bin heute einfach ein bißchen von der Rolle, ich weiß auch nicht warum, es liegt wohl an meinem eigenen chaotischen Traumgeschehen heute nacht.

Lieben Gruß
LieberTee

Was mich im Moment traurig macht...

Karde ist offline
Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12
Liebe Lieber Tee, das ist doch ok
verzeih mir wenn ich Dir manchmal tue weh


Herzliche Grüsse
KARDE

Was mich im Moment traurig macht...
LieberTee
Was wurde denn nun rausgeschmissen? Ich blicks heute echt nicht, bin irgendwie regelrecht blind.

liebe Karde, Du tust mir nicht weh und es gibt garnichts zu verzeihen.

Lieben Gruß
LieberTee

Was mich im Moment traurig macht...

mondvogel ist offline
Themenstarter Beiträge: 5.133
Seit: 07.04.10
Hallo,

Inchis Traum hat auch mich beschäftigt - so intensiv und voller Symbolik...

Ich wünsche allen hier weniger Gründe traurig zu sein....
__________________
"There is a crack in everything. That's how the light comes in." Leonard Cohen (RIP)

Was mich im Moment traurig macht...

inchiostra ist offline
Beiträge: 2.078
Seit: 16.07.09
Guten Morgen LieberTee

das tut mir leid, dass du das falsch verstanden hast. Wie mit dem Schwanenbild. Weil du dann traurig wirst. Das finde ich wiederum schade für dich.
Darum möchte ich das aufklären, damit du nicht mehr traurig bist.
Diese Familie war so erstaunt, das ich plötzlich einfach so da war. Jemand knöpfte einen Bettbezug zu, für eine Decke für mich. Ich bekam ein Zimmer, wo ich auch die Möbel erkennen konnte. Soeben fiel mir noch ein, das es ein großes Haus war. Riesig. Dann kam raus, das es so eine Art Schule oder Internat war, wo diese Familie so eine Art Hausmeister war.
Also dann ging ich ins Bett und da lag dieser Dackel und lag zusammengekuschelt unter der Decke und dann kam ein Kind und legte sich daneben. Dann fiel wohl etwas aus dem Bett oder ich warf etwas. Kann ein Tuch oder sowas gewesen sein. Das weckte eben den Jagdtrieb des Dackels. Komischerweise sehe ich den noch so richtig bildlich vor mir wie er unten glücklich aufsetzte und rumsprang. Mein Gedanke im Traum war, das war nicht gut für ihn so hoch runterzuspringen, besonders für einen Dackel.

So war das.Ich schmeisse doch keine kleinen Kinder raus nicht einmal im Traum.obwohl im Traum ja alles erlaubt ist und auch möglich ist.

Ich finde das sehr lieb von dir, das du an mich und meinen Sohn denkst.
Wollte mich auch mal für die Grüße in deinem Glücks Tread bedanken und das schöne Bild.

Liebe Grüße von inchi

Was mich im Moment traurig macht...

inchiostra ist offline
Beiträge: 2.078
Seit: 16.07.09
Liebe Karde

als ich meinen Traum aufschrieb, wußte ich nicht was er so bewirkt. Auch nicht bei anderen.
Oder ob der bei mir was auslöste. Seltsam ist nur, das ich ihn so gut behalten hatte. Denke auch, es waren dies Rescue Tropffen, kann doch sein.
Weil die anderen Träume, ich träume sehr viel, vergesse ich sofort.
Den diesmal eben nicht.

Zu meinen vielen gedanken habe ich jetzt Mückenspray. Leider auch in Gedanken. Sohnemann würde mich sonstwas, wenn er das riechen würde.
Nein, wenn ich daran denke, was immer noch passiert, direkt nach dem Aufstehen, kommt das oder das Mückenspray zum Einsatz.

Und, ich stellte gestern Abend diesen Leuchter, um den es geht , welcher aber nicht dem entspricht wie sie ihn beschreibt , noch im dunkeln vor die Tür. Heute Morgen stellte ich ihn hinter die Eckbank draußen im Garten. Da sehe ich ihm erstmal nicht.
Und wie du sagtest, an die schöne Zeit denken, da habe ich noch eine kleine Aloevera Pflanze. Die hatte sie immer so rumliegen. Da nahm ich ein Stück davon mit und wir pflanzen sie mit Erde von einem Maulwurf ein. Die pflege ich und sie blüht.
Ist doch dann komisch, wo die Sache jetzt so läuft, das ich das tue.
Oder doch nicht. Ich tue es, weil ich es so tue wie du sagtest. An diesen Moment denken.

Ist Troy wieder da?? Wie alt ist er denn?
Liebe Grüße und umarm dich auch herzlich inchi Ist ein Baci schweizerdütsch Karde? Dann auch einen norddeutschen von mir

Geändert von inchiostra (05.08.12 um 09:34 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht