Hilfe ich drehe noch durch

01.07.12 14:48 #1
Neues Thema erstellen

Horninator ist offline
Beiträge: 10
Seit: 01.07.12
Ich habe riesige Angst vor Krebs schon mit 8 Jahren erzählte mir meine Oma wie mein Opa gelitten hatte. Jetzt starb vor 2 Wochen ein Freund von mir an Krebs er war 20 seit dem weiß ich das selbst das alter nicht schützt vor Krebs jetzt habe ich zu allen überfluss Symptome die gut auf Speiseroehrenkrebs oder Kehlkopfkrebs passen war auch schon beim Arzt er meinte es sei eine CHRONISCHE INFEKTION und gab mir Antibiotika. Dies halfen kaum also war ich vor 2 Tagen wider da er meinte der Eiter sei weg aber geschwollen sei es noch. Habe gestern und heute wider einen Frosch im hals und das Gefühl hinter dem Kehlkopf wäre kein Platz es schmerzt auch ein wenig. Was ist das blos.
Bitte helft mir
Danke euch jetzt schon mal
Hoffe ich kann meine Angst beenden

Hilfe ich drehe noch durch
Clematis
Zitat von Horninator Beitrag anzeigen
Ich habe riesige Angst vor Krebs schon mit 8 Jahren erzählte mir meine Oma wie mein Opa gelitten hatte. Jetzt starb vor 2 Wochen ein Freund von mir an Krebs er war 20 seit dem weiß ich das selbst das alter nicht schützt vor Krebs.

Arzt meinte es sei eine CHRONISCHE INFEKTION und gab mir Antibiotika. Dies halfen kaum also war ich vor 2 Tagen wider da er meinte der Eiter sei weg aber geschwollen sei es noch. Habe gestern und heute wider einen Frosch im hals und das Gefühl hinter dem Kehlkopf wäre kein Platz es schmerzt auch ein wenig. Was ist das blos.
Hallo Horninator,

Deine Oma hat dir, ohne das zu beabsichtigen, mit ihren Erzählungen schon in sehr jungen Jahren eine höllische Angst vor Krebs eingepflanzt und weil du so jung warst, sitzt die sehr tief. Ich empfehle dir daher dringend, mal mit einem Psychologen darüber zu sprechen, damit er dir hilft diese Angst abzubauen bzw. abzulegen.

Was die jetzigen Beschwerden angeht, solltest du deinem Arzt vertrauen. Halsentzündungen sind sehr häufig und haben mit Krebs nichts zu tun. Ich hoffe, daß du die Antibiotika bis zu Ende genommen hast. Gegen Halsentzündungen, Grippe u.ä. und um das Immunsystem zu stärken, damit diese nicht wieder auftreten, kannst du dir in der Apotheke noch Ferrum phosphoricum comp. von Weleda besorgen. Dies einnehmen bis alle Beschwerden komplett verschwunden sind.

Wünsche dir gute Besserung.
Gruß,
Clematis23

Hilfe ich drehe noch durch

Juliette ist offline
Beiträge: 4.666
Seit: 23.04.06
Hallo Horninator,

das ist die gute alte Generation.

Clematis hat schon gute Ratschläge gegeben. Meine Frage wäre. Hast du viel Amalgam in den Zähnen. Das könnte die Abwehr schwächen zu Halsentzündungen führen.
Außerdem könnte ein Vitamin- und Mineralstoffmangel für eine schlechte Entgiftung sorgen, so das wichtige Immunprozesse nicht richtig laufen.

Wenn man vor etwas Angst hat, dann macht das eng und es kann einem sprichwörtlich den Hals zuschnüren. Auch das kann zu Entzündungen führen.

Um mit den Gedanken besser zurecht zu kommen, wäre vielleicht Eckhart Tolle: Leben im Jetzt eine Hilfe und Verschreibungen zum Glücklichsein, von Doris Wolf.

Grüsse von Juliette

Hilfe ich drehe noch durch

Horninator ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 01.07.12
Ich danke euch für eure Antworten
Ich war vor 3 Tagen nochmal mit meiner Frau beim Arzt und er hat mir eine Überweisumg zum HNO gegeben dort kam raus das meine Schleimhäute durch das Rauchen in Mitleidenschaft gezogen wurden und hat mir Lutschdrops verschrieben seit dem keine Probleme mehr.

Wegen dieser schlimmen Angst werde ich alle Hebel in gang setzten das ich die los werde.

Danke noch einmal für eure Antworten

Hilfe ich drehe noch durch

Karde ist offline
Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12
Hallo Horninator
schön dass Dir die Drops helfen.
Es ist gut wenn Du dich auch daran machst, dass Du mehr Sicherheit bekommst, und die Angst vor Krebs überwinden kannst
Ich las gerade "vom Rauchen".. rauchst Du noch ? Wenn ja, wäre es ein guter Anfang ein gesundes Leben zu führen, da wäre sicherlich nebst einer ausgewogener Ernährung und genügend Ruhe auch angesagt, mit dem Rauchen aufzuhören. Was meinst Du dazu ?
Wünsche Dir viel Kraft und Zuversicht.
KARDE

Hilfe ich drehe noch durch

Oregano ist offline
Beiträge: 63.685
Seit: 10.01.04
Hallo Horninator,

beim Arzt er meinte es sei eine CHRONISCHE INFEKTION und gab mir Antibiotika.
Hast Du denn öfters solche Halsschmerzen? Hat der Arzt einen Abstrich der Mandeln gemacht?
Ich finde, daß er sehr schnell war mit Antibiotika; vielleicht allerdings auch deshalb, weil er Deine Ängste kennt?
Frag' ihn doch bitte mal, von was für einer chronischen Infektion er gesprochen hat.

Hast Du denn evt. manchmal Sodbrennen? Auch davon kann der Hals/Rachen weh tun...

Ansonsten schließe ich mich den Vorschreiberinnen an: Hol' Dir Hilfe!

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Hilfe ich drehe noch durch

Horninator ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 01.07.12
@Oregano
MM er hat mir in den Hals geschaut und meinte meine Schleimhaut wäre vereitert und meinte es sei eine chronischer Infekt zur Nachuntersuchung meinte er nachdem er mir erneut in den Mund geschaut hat die Schleimhäute seien noch angeschwollen dies würde die Natur auch alleine schaffen. Trotz allen holte ich mir eine Überweisung zum HNO dieser Meinte es seien die Schleimhäute und es käme aller Wahrscheinlichkeit vom Rauche. Die drops die er mir verschieben hat wirken ganz gut und der Frosch im Hals ist nichtmehr so oft da ab und an aber ich glaube es war viel psyche mit im Spiel. Natürlich beobachte ich meinen Hals weiter jedoch fand ich die Untersuchung beim HNO scho beruhigender er schate mir mit soeinem langen Dingsda in den Hals so hatte er sicherlich einen sehr guten überblick über meine Speiseröhre. Hoffe ich doch mal.
LG AN DICH

@Karde
ohja das liebe Rauchen sollte ich schon aufhören als ich beim Lungenvolumstest 70% als Ergebnis hatte
leider ist seine Ausagekraft gleich Null da ich ein Tag zuvor 3 Joins und 2 Shishaköpfe sowie knapp 25 Zigaretten geraucht hatte. Das die LUnge am Tag danach nicht richtig Funktioniert ist klar. Keine ANgst Shisha und Kiffen war einmalig und wird nichtmehr gemacht . Da habe ich schon versucht aufzuhören auch jetzt versuche ich es immer und immer wider auf neue. Einfach weil es nicht sein muss. Selbst Rückschläge sind nicht schlimm irgendwan schafft man es
Auch dir liebe Grüße und natürlich bleibe ich an der Sache dran mit dem Rauchen

Hilfe ich drehe noch durch

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.776
Seit: 26.04.04
Hallo Horninator,

vielleicht hilft Dir diese Rubrik, um vom Rauchen leichter loszukommen:

Nikotin

er schate mir mit soeinem langen Dingsda in den Hals so hatte er sicherlich einen sehr guten überblick über meine Speiseröhre.
Die Speiseröhre kann man nur durch eine Magenspiegelung untersuchen; der HNO-Arzt hat nicht die Möglichkeit, so weit vorzudringen; außerdem ist er eher für die Atemwege zuständig.

Liebe Grüße,
Malve


Optionen Suchen


Themenübersicht