Wut auf Ärzte und kein Vertrauen mehr, wem geht es genauso?

09.06.12 17:03 #1
Neues Thema erstellen
Wut auf Ärzte und kein Vertrauen mehr, wem geht es genauso?

Karde ist offline
Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12
Hallo Alia
Was meinst Du, sollen wir mal einzelne Arztbesuche, fragwürdige Aeusserungen oder widersprüchliche Diagnosen von Aerzten sowie Entscheide von Vertrauensärzten von Versicherungen, die als schlimm empfunden wurden auflisten? Ich habe da eine ganze Menge, weis aber nicht, ob das jemanden interessiert.
LG KARDE

Wut auf Ärzte und kein Vertrauen mehr, wem geht es genauso?

Blacky_2 ist offline
Beiträge: 286
Seit: 01.11.07
Hallo Karde,
das wäre vielleicht für viele ein Schock, denn wer nur mal zum Vertrauensarzt muss oder wegen seiner Erkrankung um Rente eingeben muss wird einiges erleben.

VG
Blacky

Wut auf Ärzte und kein Vertrauen mehr, wem geht es genauso?

Mai ist offline
Mai
Beiträge: 54
Seit: 08.05.12
Hallo James,

dann verrate uns hier, wo du einen
unabhängigen Sachverständigen
gefunden hast, der noch bezahlbar
ist und kein Gefälligkeitsgutachten
erstellt.

Wut auf Ärzte und kein Vertrauen mehr, wem geht es genauso?

Karde ist offline
Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12
Hallo Blacky2
Ja, Du hast wohl Recht. Hier aber trotzdem etwas.
zu Klagen: (selbst mehrfach erlebt)
Bei einer Beschwerden wird dem Entscheid des Versicherungsarztes mehr Glauben geschenkt als dem Hausarzt/Spezialisten des Patienten, auch wenn dieser den Patienten nur 1 Stunde sah.
--- darum braucht es ein unabhängiges Gutachten
zu Diagnosen: (selbst mehrfach erlebt)
Aerzte geben nicht gerne zu wenn sie nicht weiter wissen,
es ist für sie einfacher den Patienten in die Psychiatrieschiene zu leiten
anderes:
zb.im 2004 gab der Kantonsarzt die Erlaubnis, dass ich in einem anderen Kanton zur Abklärung ins Spital müsse, da im Wohnkanton die Abklärungen nicht gemacht werden können, es gab hier keinen Spezialisten für meine Krankheit--- 1 Woche Spital, Kosten Fr. 33'500 (KK + Kanton zahlten)
Das Krankheitsbild wurde bestätigt.
Die IV akzeptierte diese Diagnose nicht, ich musste dann zu (je ca 1 Std) Rheumatologen, Neurologen, Infektologen, Psychiater, Allgemein Arzt, und jeder machte eine andere Diagnose--- am Schluss einigten sie sich auf eine Psychiatrische Diagnose, ich könne aber trotzdem 70% arbeiten.....den Fall bis vor Bundesgericht ziehen konnte ich ohne Anwalt nicht, für das Ganze fehlte mir auch die Kraft.
ich bin seit über 10 Jahren in der Fürsorge, brauche teilweise Haushaltshilfe und Krankenschwester, bin ans Haus gebunden, viele Jahre konnte ich weder Radio noch Fernsehen, keine Besuche haben, ganz wenige Telefonate machen etc. hinzu kommen Verwandte die mich auch als Simulant abstempeln, denn sonst hätte ich ja eine IV...
Mein Zustand hat sich soweit ein bisschen gebessert, so dass ich wenigstens etwas am Pc schreiben kann--- und mich auch im Forum austauschen kann.
etc.
LG KARDE

Wut auf Ärzte und kein Vertrauen mehr, wem geht es genauso?

Blacky_2 ist offline
Beiträge: 286
Seit: 01.11.07
Hallo Karde,
da hast du ja einiges mit gemacht.
Ich habe mit Gutachtern, Vertrauensarzt und Rententräger auch einiges erlebt, war nicht lustig.

VG
Blacky

Wut auf Ärzte und kein Vertrauen mehr, wem geht es genauso?

Therakk ist offline
Beiträge: 1.690
Seit: 07.08.10
Zitat von Alia Beitrag anzeigen

@Therakk
Was verstehst du unter "zurück zum Anfang?"

LG
Alia
Zurück zum Anfang, weg von den modernen Systemen die, langsamm aber sicher sehr offensichtlich, nicht funktionieren. Wir geben unseren Kühen/Schweinen Antibiotika und essen es, wir spritzen an unsere Obstbäume AB gegen Feuerbrand (hab ich erst kürzlich erfahren und konnts nicht glauben!!!!!!)u.Ä., wir verändern Getreide Genetisch damitt man das "Unkraut" dazwischen mit Herbizid wegmachen kann, Ärzte geben Patienten AB's ohne dass sie eine Ahnung haben was der Mensch hatt.......und die Welt wundert sich dass so viele Chronisch krank sind.
Wir pumpen Gift in unsere Körper und nennen es impfen.
Wir essen Essen dass unsere Grosseltern nicht als essbar erkennen würden, totes Essen, Essen dass mit Strahlung zerstört ist (Mikrowelle) und wundern uns dass es uns nicht gut geht.....
Zurück zum Anfang. Selbst Verantwortung, Verantwortung gegenüber unserer Umwelt/Mitwelt. Hebizide nützen immer weniger (die Natur gewinnt am Schluss eh), AB's nützen immer weniger(die Natur entwickelt sich auch hier weiter....schneller als wir ;-) und unser tolles Wirtschaftssystem ist kollarbiert. Der € und das tolle vereinigte Europa ist tot (es will es blos noch keiner so richtig sehen) die Schweiz kauft sinnlos Euronen auf und hock schlussendlich auf einem Berg von nichts.

Das Antibiotika Zeitalter ist zuende!
Das "wir müssen wachsen" Zeitalter ist zuende
und das Zinsystem ist vorbei
Die Schulmedizin hatt versagt!
zurück zur Kräuterfrau, zur Schamanin, zu sich selber. Auf sich hören was einem gut tut und was nicht. Die Chemie kann nicht helfen - sie zerstört! Immer!


wer weiss, die Mayas hatten vielleicht doch recht. Dez 2012: Europa löst sich auf Die Wirtschaft ist am Ende...........WOW, der Weltuntergang für so manchen Flop-Manager...


LG Therakk
__________________
Wir leben in der Annahme, dass wir denken, wobei es genauso möglich ist, dass wir gedacht werden

Wut auf Ärzte und kein Vertrauen mehr, wem geht es genauso?

Karde ist offline
Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12
Hallo Therrak
ja, das ist es was ich auch für mich entschieden habe. Als mein Körper so vieles nicht mehr aufnehmen konnte, fing ich an mit den Kräutern bei mir im Garten, machte ein Paar Gemüse aus Samen, und diese konnte ich dann essen.
Ich wünschte, ich könnte das Menschen, die so am Limit waren wie ich zeigen, wie man "sich" aus "sich selbst" wieder heilen kann, mit der Hilfe der Natur.
Was einfach so unheimlich schwer ist, das ohne Geld leben zu können, wenn Du nicht einen Ort/Menschen hast, wo Du evlt. unterstützt wirst, und man das als Gegenleistung nimmt, was Du geben kannst, auch wenn es am Anfang nur Dein Glaube an Heilung ist.
Ich bin der Meinung, wenn man einen einfachen Platz hat, wo man in der Natur ist, sich vom eigene Gemüse/Wildkräuter ernährt, seine Energie darauf konzentriert was Körper/Geist/Seele ganz am Anfang braucht, kann ein Mensch mit Multisystemerkrankung wieder heil/ganz werden.
Wer weis, evtl.gibts mal Aerzte, die das auch verschreiben
.... ich bin ja auch in der tiefsten Scheisse immer noch optimistisch, denn die Natur siegt am Schluss.
was meiner Meinung einfach vermieden werden sollte, ist unnötiges Leid.
LG KARDE

Wut auf Ärzte und kein Vertrauen mehr, wem geht es genauso?

Therakk ist offline
Beiträge: 1.690
Seit: 07.08.10
Karde: Ja, ich weiss. Wenn es einem schlecht geht und man alleine ist und eben nicht in der freien Natur ist extrem schwierig...das bedingungslose Grundeinkommen könnt da etwas abhilfe schaffen....(muss mich da noch besser informieren)
aber weisst du: wenn Storl recht hatt (und ich denke er hatt) und man Borelliose mit Kardentinktur, Schwitzhüttenkur und dergleichen heilen kann wäre das ein Klacks genüber dem was ne (Lebenslange) AB Kur kostet...ganz zu schweigen von den Nebenwirkungen. Somitt wäre wieder sehr viel Geld für den Menschen/Patienten und dessen auskurierung vorhanden und nicht für die Medikamente....

Ich wünsch dir echt dass es dir bald sehr viel besser geht!

LG Therakk

hab kardensamen bestellt...müssen aber erst noch wachsen
__________________
Wir leben in der Annahme, dass wir denken, wobei es genauso möglich ist, dass wir gedacht werden

Wut auf Ärzte und kein Vertrauen mehr, wem geht es genauso?

Karde ist offline
Beiträge: 5.057
Seit: 23.05.12
Meine Meinung ist, dass wenn die Medizin nicht die Bakterien, Viren etc. nur mit Medikamenten bekämpfen würde, sondern das Milieu im/um den Menschen mit Naturmitteln wieder ausgleichen würde, wären viele Menschen besser dran.
Irgendwie ist aber der Mensch immer noch auf der Ebene der Kriege
(auch ich manchmal, bin ja auch noch Mensch) das ist ein Prozess der halt noch andauert, bis man dieses "angelernte" ablegen kann.
Aber wichtig ist für mich, auf "meinem" gewählten Weg vorwärts zu gehen
KARDE

Wut auf Ärzte und kein Vertrauen mehr, wem geht es genauso?

Dadi ist offline
Beiträge: 35
Seit: 12.04.12
Dein Text könnte meiner sein!!!
Danke diesen Ärzten die mich alllleeee als psychisch krank abgestempelt haben bis zu den Knall der verhindert werden hätte können!
Zum glück lebe ich wieder dennoch mit folgen
Es waren viele ärzte denen ich einfach scheissegal war( sorry für ausdruck)
Ich bin nicht wütend.. Das ist zu milde für das was ich empfinde
Ich kann dich sehr gut verstehen
Lg
Wenn du magst können wir uns austauschen per pn


Optionen Suchen


Themenübersicht