Wie finde ich einen Psychotherapeuten? Angst vor anderen Menschen

14.03.12 20:58 #1
Neues Thema erstellen

Geisterfahrt ist offline
Beiträge: 11
Seit: 10.01.12
Hallo,
leider weiß ich nicht, in welche Kategorie ich das hier einordnen kann.

Mein Problem ist folgendes:
Ich merke schon seit längerem, wie ich immer mehr zum Wrack werde, was mein soziales Umfeld angeht. Es fällt mir so unglaublich schwer, auf fremde Menschen zuzugehen, ich bekomme Bauchschmerzen vor der Vorstellung, mich in eine neue Gruppe integrieren zu müssen, oft fängt mein ganzer Körper an zu zucken, mir wird schlecht, etc..

Ich könnte das hier noch genauer beschreiben, aber um mich kurz zu fassen: Ich schleppe mich nur noch von einem Tag zum Anderen, freu mich am Montag schon wieder aufs Wochenende, nicht wegen dem Schulstress, sondern einfach weil ich mich am Wochenende dann wieder in meinem Zimmer verschansen kann.

Ich kann nicht sagen, wo meine Ursachen liegen, aber diese Angst vor anderen Menschen macht mich so launisch, dass sich auch mit der Zeit meine Freunde von mir abwenden, es nur noch Stress zu Hause gibt und ich mich nichtmal mehr selbst leiden kann.


Ich habe lange überlegt und bin mir nun sicher, dass ich es ohne Hilfe nicht mehr schaffe.

Meine Eltern nehmen mich in der Hinsicht leider gar nicht ernst, lachen mich aus oder werden wütend.

Vor ca einem Monat war ich (wegen einer anderen Geschichte) beim Hausarzt und wollte mein Problem da unbedingt ansprechen.
Der war allerdings sehr beschäftigt und irgendwie eher gelangweilt von meinen Erzählungen.

Nächste Woche habe ich einen Termin beim Neurologen, soll ich das da noch mal snsprechen?

Ich bitte dirngend um Hilfe
Liebe Grüße
Geisterfahrt

Wie finde ich einen Psychotherapeuten?

fabian32 ist offline
Beiträge: 51
Seit: 14.07.11
vielleicht Anzeichen einer Akrophobie. angst vor vollen plätzen usw? schu dich da mal schlau. statt nem Neurologen würde ich wirklich eher einen Psychiater aufsuchen....denke deine Probleme sind jeher psychischen statt physischen Ursprunges. schade dss dein Arzt darauf nicht eingeht und nur körperliche Symptome erkennt...

viel erfolg
APhS: Angst- und Panikhilfe Schweiz - Kurzbeschrieb

Wie finde ich einen Psychotherapeuten? Angst vor anderen Mens

bestnews ist offline
Beiträge: 6.392
Seit: 21.05.11
Hallo Geisterfahrt
sicher musst Du Dein Problem auch beim Neurologen unbedingt darlegen, deswegen gehst Du ja dorthin. Ich denke, Du brauchst Dir keine Gedanken zu machen, dass der Neurologe wieder so abweisend reagiert wie Dein Hausarzt, denn er ist ja vom Fach auch was psychische Erkrankungen angeht.
Aber google bitte selber noch mal Neurologe und Psychiater, ich fands interessant und dachte, ich würde nichts dazu lernen.
Ich würde in jedem Fall sowohl eine körperliche und seelische Ursache abklären lassen, weil Ängste eben auch aus körperlichen Problemen resultieren können.
Ängste können z.B. auch durch Nahrungsmittelintoleranzen ausgelöst werden.
Meines Wissens nach z.B. durch Milchprodukte.
Wenn ich unter derlei leiden würde und es hätte eine seelische Komponente würde ich Verhaltenstherapie machen, weil ich von mir und einer Freundin weiss, dass uns Gesprächstherapie nicht weiter gebracht hat. Scheint einigen so zu gehen. Verhaltenstherapie gibt einem Methoden an die Hand, Ängste zu überwinden, indem man sein Verhalten gezielt ändert.
Meiner Freundin bringt das viel, ich hatte noch nie das Vergnügen.

Du kannst auch sofort zu einem Psychologen Deiner Wahl gehen also sofort und ohne Überweisung, das ist seit einigen Jahre möglich, jedenfalls in Deutschland.
Für den Erfolg ist ganz wichtig, dass zwischen Dir und dem Therapeuten die Chemie stimmt! Man kann verschiedene Therapeuten ausprobieren, ich glaube es geht pro Therapeut um 3 Probestunden bis man sich entscheiden muss.
In Deutschland herrscht ein Mangel an Psychotherapeuten, die auf Kasse arbeiten, deswegen kann es sein, dass Du bei bestimmten Therapeuten lange darauf warten muss, bis Du einen Therapieplatz bekommst, üblicherweise Monate nach dem was ich weiss.
Je nach Schweregrad der Erkrankung wird dies aber sicherlich auch anders möglich sein denke ich.
Wenn Du genügend Geld hast, könntest Du auch zu einem Heilpraktiker für Psychotherapie gehen, den bezahlen die gesetzlichen Krankenkassen nicht, könnte sein die privaten aber. Ich würde mir nur einen Heilpraktiker suchen, der wirklich eine umfassende Ausbildung genossen hat und sehr erfahren ist und einen guten Ruf besitzt.
Rein theoretisch reicht eine amtsärztliche Überprüfung des angehenden Heilpraktikers für Psychotherapie aus, wenn er diese besteht, darf er Patienten behandeln. Im allgemeinen absolviert der HP aber eine mehrjährige Ausbildung an einer HP-Schule und verfügt über zahlreiche Weiterbildungen, er ist verpflichtet zu regelmässigen Supervisionen.
Der Vorteil ist bei den HPs, dass sie nicht an den üblichen teilweise überholten Verfahren wie Psychoanalyse gebunden sind, sondern es kommen viele neuere Verfahren und tendenziell eher kurze Zeit dauernde zur Anwendung. Das geht auch gar nicht anders, wenn die Patienten Selbstzahler sind...
Möglicherweise würde Dir auch Heilhypnose etwas bringen, aber das zahlt man wiederum privat aus eigener Tasche.
Die Heilhypnose macht Dich übrigens nicht zum willigen Opfer, Du bist bei der Heilhypnose nur soweit in Trance, dass Du jederzeit die Sitzung aus freien Stücken beenden kannst!
Ich würde mich an Deiner Stelle über die verschiedenen Therapierichtungen auf jeden Fall belesen, damit Du entscheiden kannst, was das Richtige für Dich ist,wenn es denn eine rein seelische Erkrankung ist.
Die gesetzlichen KKs bieten in Deutschland folgende Therapien an:
Tiefenpsychologisch orientierte Gesprächstherapie,
Verhaltenstherapie
Psychoanalyse .

Alles Gute.

Alles Gute.

Geändert von bestnews (15.03.12 um 01:27 Uhr)

Wie finde ich einen Psychotherapeuten? Angst vor anderen Mens

Geisterfahrt ist offline
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 10.01.12
Herzlichen Dank für eure Antworten!

bestnews, wow, danke, danke, danke für diese ausführliche Erklärung.

Das Problem ist, dass ich Schüler (= minderjährig) bin und sehr gerne ohne das Wissen meiner Eltern eine Therapie machen würde, da sie mich - wie schon gesagt - bei dem Thema leider nicht so ernst nehmen und auch in keinem Fall unterstützen würden.

Ich bekomme zwar Taschengeld, das geht aber meistens auf andere Sachen drauf...

Ich habe mich schon viel durchgelesen und auch schon den ersten Schritt mit dem Hausarzt gemacht, der mir aber kein Bisschen Gehör geschenkt hat.

Ich glaube, ich werde einfach den Neurologen fragen, ob er weiß, wie ich an einen Psychologen komme. Denn ich weiß leider gar nicht, wie so etwas abläuft.


Nocheinmal 1000 Dank für die hilfe

Geisterfahrt

Wie finde ich einen Psychotherapeuten? Angst vor anderen Mens

bestnews ist offline
Beiträge: 6.392
Seit: 21.05.11
Genauso wie ich sagte, Geisterfahrt, Du suchst Dir eine Psychotherapeuten aus und gehts einfach hin, man braucht seit Jahren keine Überweisung mehr in Deutschland jedenfalls.

Zum 1. Termin wird dann die Chipkarte + Überweisung aus dem aktuellen Quartal (ausgestellt auf "Psychotherapie") oder die Chipkarte + 10 Euro Praxisgebühr benötigt.
Quelle:ANFÄNGLICHES

Es gibt viele Psychologen, die keine Psychotherapie anbieten, sie arbeiten wissenschaftlich z.B.

Ich würd aber wenigstens mal nach ner Homepage schauen und googeln ob es im www etwas über ihn zu lesen gibt.
Das mit Deinen Eltern finde ich sehr schade.....naja eher unmöglich!

Alles Gute.
Drück Dir die Daumen!

Du kannst das, was ich Dir schreibe auch ohne Probleme googeln oder geh in die Bibliothek und lies dort oder leih aus.

Wie finde ich einen Psychotherapeuten? Angst vor anderen Mens

Edgarus ist offline
Beiträge: 117
Seit: 02.03.11
Hallo Geisterfahrt,

die Vorredner haben ja gute Ratschläge gegeben. Ich möchte dir aus einer anderen Perspektive zusätzlich etwas anderes empfehlen. Das Problem ist aber, ob du das in deiner jetzigen Situation schaffen kannst/willst, und zwar: Ich rate dir einen Anfängerkurs in einem Kampfsportverein zu belegen. Ich weiss nicht, wo du wohnst, aber es gibt bestimmt in deiner Gegend einen Budo-, Boxverein oder ähnliches. Ich persönlich würde dir vor allem Aikido und dann Karate oder Boxen empfehlen.

Grüße,
Edgar

Wie finde ich einen Psychotherapeuten? Angst vor anderen Mens

Geisterfahrt ist offline
Themenstarter Beiträge: 11
Seit: 10.01.12
Nocheinmal vielen Dank an Edgarus und bestnews!

Ich habe schoneinmal über 4 Jahre Kampfsport betrieben, leider hat es mir persönlich nicht sehr viel geholfen. Aber vielleicht werde ich es irgendwann mal mit Boxen probieren, das reizt mich schon länger. Danke für den Tipp!

bestnews, danke! Ich werde mich jetzt einfach mal etwas durchlesen und dann aber auch den Neurologen drauf ansprechen, denn ich würde wirklich sehr gerne mal mit einem Arzt drüber reden. Nur bei meinem Hausarzt will ich das auf keinen Fall ansprechen.


So, jetzt zum 180. Mal Danke
Und liebe Grüße
Geisterfahrt


Optionen Suchen


Themenübersicht