Ich möchte leben

19.05.06 04:40 #1
Neues Thema erstellen
Ich möchte leben
Anne B.
Tschuldigung, dass ich mich mal kurz einmische , aber Mr. X du hast hier etwas wichtiges gesagt:

Hast du dir schon mal überlegt, warum Politiker, Anwälte, Richter usw. ja kein einziges Wort zuviel sagen?!
Das Prinzip ist nicht automatisch schlecht. Es zu übernehmen könnte für viele Kranke bedeuten, dass auch sie mal gewinnen können und damit das erreichen, was sie benötigen - oder etwas verhindern, was ihnen schaden könnte. Sorry, aber das ist so.

Schönen Abend noch
Flower

Ich möchte leben

Nisha ist offline
Beiträge: 32
Seit: 14.11.06
Hallo Flower,

ich misch mich mal kurz ein, weil ich nachfragen möchte, wie du das meinst mit "das prinzip davon übernehmen". Meinst du, sich ein paar Standardsätze überlegen, mit denen man beim Arzt am besten an das kommt, was man braucht ZB?
Ja, solange man gut überlegen und klar denken kann, kann man auch zu seinem Nutzen Gebrauch davon machen. Man kann das auch üben. Aber es gibt viele Menschen, die das nicht mehr können, gerade kranke und alte menschen. Die Psyche ist dann ganz besonders in Mitleidenschaftgezogen und das wird ausgenutzt, wenn man pech hat.

LG
Nisha

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
liebe blockflöten-monika,

und gerade weil ich weiss, dass es eltern gut meinen, konnte ich auch so leicht verzeihen für all das, was ich mit ihnen nicht so angenehm fand. ich kann ihnen auch deswegen dankbar sein.
meine schwester schaffte es noch nicht, zu verzeihen und machte deswegen meine eltern bei onkel und tante schlecht, was mein bruder jahre zuvor auch schon tat. doch ich denke, dass jeder mensch fehler hat und dass man damit nicht in der verwandschaft rumjammern gehen muss. es ist wirklich nicht so förderlich, wenn ich immer nur über die fehler eines menschen herziehe. denn so übersehe ich nur noch meine eigenen fehler.
ich gebe auch nicht meinen eltern für irgend etwas schuld. denn es liegt an mir, was ich aus einer situation mache. ich sehe es als chance, wenn es mir meine eltern nicht immer einfach machten.
ich konnte nur lernen, selbst freunde zu finden, weil es unsere mutter als kind verboten hat. hätte sie uns immer alles erlaubt mit allen freunden, hätte ich daran nicht reiffen können.
wenn ich eine zuckerwattenkindheit habe, werde ich mich dafür mit anderen problemen rumschlagen müssen.

ich bete gerade nicht mehr. ich mag nicht mehr. ich bin richtig gottlos geworden.

:-(

Ich danke dir für all die lieben wünsche und schicke dir auch alles, alles liebe!

viele liebe knuddelgrüsse von deiner shelley


liebe nisha,

ich möchte dir ganz doll danken für dass du mir über die liebe geschrieben hast.
ich habe jetzt noch so praktische unwissenheiten.
zum beispiel: wie schreibe ich ihm die mails, dass ich noch nicht zu viel schreibe? oder was schreibe ich, dass es nicht zu wenig ist? wie lange warte ich damit, seine mail zu beantworten?
ich bin wirklich ganz neu auf dem gebiet.

viele liebe grüsse von deiner shelley


liebe uta,

danke für deine worte!

viele liebe grüsse von deiner shelley

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
lieber misterx,

kombuliziert?



ich?



hm.



wirklich?



ich verstehe nicht ganz, was du mir sagst. ich will es ja nicht gut oder schlecht machen. ich muss einfach hingehen und mit mir machen lassen, was ich nicht beeinflussen kann. ich kann ja keine testergebnisse fälschen oder irgend sowas.
ich kümmere mich ja auch nicht darum. oder was meinst du damit?
ich habe die einladung aus heiterem himmel bekommen. doch ich denke, ich habe sie bekommen, weil mein spezialist erklärte, dass ich wegen meiner krankheit die muskelschwäche habe und wie man das beweisen könnte, aber eben nicht macht, weil diese tests nur in der forschung gemacht werden und sehr teuer sind. nun wollen die gutachter eben beweisen, dass ich diese krankheit nicht habe. das haben sie ja schon 2003 beweisen wollen, indem sie meinen spezialisten als scharlatan hinstellten und mir dies auch direkt ins gesicht sagten.
aber was rede ich da lange? du weisst das ja alles schon.

ich habe mir schon lange angewöhnt, nicht zu diskutieren. doch auch wenn ich nichts sage, sind sie es ja, welche über mich urteilen. worte hin oder her. die haben ihre eigenen methoden.

sie werden bestimmt auch beweisen wollen, dass ich keine glutenfreie und lactosenfreie diät brauche. denn wenn ich die brauche, dann müssen sie mir monatlich mehr geld bezahlen. das ist denen natürlich nicht lieb.

ach; es ist alles mist.

sei lieb geböxelt und lass dich drücken! danke für das zurückdrücken, kleiner tiger!

alles liebe von deiner shelley


liebe flowerpower,

und trotzdem habe ich nicht gewonnen... sonst würde ich jetzt nicht in diesem schlamassel sitzen.

viele liebe grüsse von deiner shelley


liebe nisha,

danke, dass du da bist!

es grüsst dich, deine shelley

Ich möchte leben

blockflöte ist offline
Beiträge: 547
Seit: 09.09.06
hallo liebe shelley,

ich verstehe gut, wie du dich als "spielball" der halbgötter in weiß fühlst und wünsche dir ganz viel kraft dabei, die dir gott schenken möchte und wird, bitte ihn nur darum, dann schenkt er dir auch die gelassenheit udn ruhe die du jetzt benötigst.

ja, auf dem fundament des vergeben könnens leben wir froher und leichter und reifen dabei.

ich bekam mal eine karte mit folgendem spruch: "für einen andern beten, heißt gottes licht auf sein angesicht werfen", was ich dann auch erlebte und mit demjenigen ein viel besseres verhältnis bekam.

lass dich doch einfach bei deinen mails von deiner intuition leiten, dann wird es schon richtig.

deine blockflöten-monika
__________________
die wichtigste stunde ist immer die gegenwart, der bedeutendste mensch immer der, der dir gerade gegenüber steht.
aus dänemark

Ich möchte leben

mikado ist offline
Beiträge: 174
Seit: 11.10.06
liebe shelley,
ich verstehe was du sagst.ich moechte dich ganz fest halten und dir die aeusseren und inneren traenen abtupfen.
shelley hoer auf mr. x und flowerpower :ganz wenig HIER von deinen gedanken,wuenschen,vor allem nicht von deinem familienleben darlegen.
DEINE VERSICHERUNGEN LESEN MIT!!!
es zaehlt nicht wie ehrlich du bist,sie werden es wenn sie wollen anders auslegen.ist dein junger mann ein spitzel?schau nach ,ob sein auto jeden tag dort geparkt ist wo er sagt , oder nur an bestimmten tagen kurze zeit.
sei jetzt bitte ganz wachsam.
alles liebe mikado

Ich möchte leben
MisterX
Ich meine damit wohl vor allem auch, dass man ja „Rollentausch“ macht.
D.h. die Gutachter usw. haben oft hinten und vorne keine Ahnung (auch wenn sie anders tun u.U. schlau daherreden) - aber wollen dich nach Möglichkeit in die Schuld-Rolle bzw. Nachweis-Pflicht drängen usw.

Das Ganze ist schon so ausgeprägt und hat sich soweit verselbstständigt, dass es „Normal“ ist - und die meisten Menschen zwar kein „gutes Gefühl“ bei derartigen Sachen haben ... es aber nicht grundsätzlich in Frage stellen!

D.h. auch wenn was noch so krank oder pervers ist - sobald genug Leute das mitmachen ist es „Normal“!
Am Beispiel: Wenn also 95% Menschenfresser sind, 5% nicht - sind die übrigen 5% unnormal!!!

Ich will also sagen. WEnn sie nicht einfach und nachvollziehbar das Gegenteil beweisen können - hast du Recht!
Nicht umgekehrt!Und davon darfst dich nicht abbringen lassen ... und in nix verwickeln lassen, was sie dir dann verdrehen!
Da können sie noch so viel sagen bzw. schreiben was sie wollen - nur Fakten zählen!

Ich weiß, die sitzen nun mal am langen Hebel - ... und machen u.U. trotzdem mit dir was sie wollen ...
Es ist im Prinzip in diesem Bereich noch genauso wie zu Zeiten der Inquisition - nur halt, dass du zum Schluß nicht auf dem Scheiterhaufen landest ...

Daher musst du evtl. versuchen diesen Personen die direkte Verantwortung für ihre Taten zuzuschreiben - d.h. es ihnen ganz klar gewußt machen was sie da eigentlich tun!

Und da es ja in der Regel Feiglinge sind, und nur in Rudeln stark! - (d.h.sie sind solange stark wie sie genug andere hinter sich haben) - musst du versuchen sie aus dem Rudel zu reisen.
Insbesondere wird sich das Rudel dann von Ihnen distanzieren wenn das miese Spiel zu offensichtlich wird! Man opfert dann also lieber einen (zu gefräßigen) Wolf - bevor die ganze Gruppe in Verruf kommt ...

Und jetzt hast du diese Leute! Sie sind jetzt genauso schwach und jämmerlich wie sie eigentlich in Wirklichkeit sind - und geben evtl. die Spielchen mit dir auf!

Tut mir leid - aber einen einfacheren Weg kenne ich auch nicht. Ob du ihn umsetzen kannst bezweifle ich allerdings auch noch ein wenig...


Natürlich wäre es noch möglich, das du mit Tricks und Bestechung (so wie das ja in dieser Gesellschaft in fast allen Bereichen üblich ist) arbeitest - oder hast genug Kohle und suchst dir einfach den Gutachter „deiner Wahl“. Das kann man dir (zumindest in DE) nicht verwehren.
In wieweit das Gutachten dann allerdings anerkannt wird liegt im Belieben des jeweiligen Bearbeiters ...

Lieben Gruß

Ist halt Sch... wenn man in der Nahrungskette ganz unten steht *seufz*
Den einzigen Vorteil den man da hat - man kann nix mehr verlieren!
Und den kann/sollte/muss man nutzen ... wenn man überleben will

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
hallo,

da ist doch tatsächlich einfach so ein auto in mich gefahren. ich fuhr bei grün - und diesmal war wirklich grün! mein gehirn ist heute besser - über die ampel und diese frau hielt trotzdem nicht an. auch wenn ich vortritt hatte.

*kopfschüttel*

heute hatte ich ein sehr gutes gespräch mit meinem pädagogiklehrer. er ist ja auch unser psychologielehrer.
wir nahmen die maslow-bedürftnispyramide durch.
mein lehrer sagte nach maslow ist das ganz normal, wenn ich kein horn üben mag, weil mich die rentenversicherung fertig macht. weil die rentenversicherung ist zuständig für meine existenzielle sicherheit. diese ist in der pyramide ganz unten bei den grundbedürftnissen. musik machen ist weiter oben. bei den wachstumsmotiven.
es ist ganz natürlich und gesund, wenn man kein interesse für die bedürftnisse hat, welche höher liegen als die, welche weiter unten liegen und noch nicht befriedigt sind.
und ich dachte schon, es sei eine depression...
mein lehrer fand, ich sei zwar sehr disponiert für eine depression. doch sobald meine grundbedürftnisse wie atmen, essen, bewegen, danach die der sicherheit und ähnliches, befriedigt sind, habe ich ja auch interesse an bindungen und dann gehts bei mir in der pyramide wie üblich aufwärts. das sehe er an meinem interesse an den diskussionen und der vorlesung im allgemeinen. also bei mir sei es schon genau so, wie es bei maslow aufgestellt ist. bei depression wäre es schon nicht mehr ganz so.
na, ja. das ist alles ein wenig kompliziert. doch ich finde das schon alles interessant mit dieser maslowpyramide.

mit dem lehrer sprachen wir auch sonst noch gute dinge. er ist echt nett und verständnisvoll. er hat eines und ein halbes jahr nie gefragt, was ich eigentlich für eine krankheit hätte. er nahm mich einfach so, wie ich bin. das finde ich so schön. erst heute, weil ich ihm von meinen sorgen wegen dem gutachten erzählte, fragte er mich, was ich eigentlich hätte.

also ich muss mich jetzt trotzdem fassen und einfach cool bleiben. ich darf mich einfach nicht unterkriegen lassen!

viele liebe grüsse von shelley

Ich möchte leben
MisterX
Mag sein, dass da im „Normalfall“ was dran ist.
Aber für jeden Menschen trifft das ganz gewiß nicht zu ...
Gerade viele Künstler waren arm, in Not oder waren krank oder hatten irgendwelche anderen Probleme ...
(Was du sicher besser weißt!)
Und genau deshalb waren es gute Künstler! Nicht weil es ihnen zu gut ging und sie vor Langeweile nicht mehr wußten was sie machen sollten ...

Liebe Grüße und unfallfreien Abend

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
hmmmm

Der eingegebene Text ist zu kurz. Du solltest den Text auf die minimale Länge von 20 Zeichen erweitern.


Optionen Suchen


Themenübersicht