Ich möchte leben

19.05.06 04:40 #1
Neues Thema erstellen
Ich möchte leben

mikado ist offline
Beiträge: 174
Seit: 11.10.06
shelley, du schreibst,dass du nicht mehr realisierst ob du bei rot oder gruen der ampel ueber die strasse faehrst!
abgesehen davon , was dir passieren kann,denkst du ,dass das sehr klug ist hier das auch noch zu schreiben?

du bist zu allen aussenstehenden liebenswuerdig und dankbar, in beziehung deiner eltern vermiss ich das sehr.

es kann ja nicht gerade einfach sein ,DIR 24 std. am tag alles recht zu machen! aber sie geben dir zu essen und trinken ,duschen dich, geben dir ein zuhause. sie lieben dich.

du sagst ,gerade das moechtest du nicht von einem mann, du willst selbstaendig sein und eine gute liebende frau.

ich wuerde sagen , frag mal deinen jungen mann ob er bei dir hornunterricht nimmt . wenn er dich liebt tut er das. du siehst ihn unverbindlich dadurch regelmaessig und kannst dir ein bild machen,ob du ihn jeden morgen am kaffeetisch sehen willst, ob er nobel ,gebildet und besser gestellt ist ,wie du das gerne moechtest.

wenn du vorher erst putzen muss, dreh dich mal aus der computerhaltung auf der matratze auf die knie, irgendwie geht das ,und dann schrubb mal,die bewegung gleicht deine fehlhaltung aus wie dein therapiest ja schon gesagt hat.

wenn du nicht sehr bald deine prioritaeten aussortierst und deine wunschvorstellungen mit realitaet austauscht wird dein gedankenchaos schlimmer und dann kannst du nicht mehr mit dem rolli duesen.

ich bin mir sehr im klaren, dass du jetzt sehr aergerlich bist,aber wenn du mal gerade magst , dann mag das was dir gut tut und nicht was du moechtest.

ich wuensch dir von herzen , dass es einen weg giebt,der dich gesund und gluecklich macht nach so vielen jahren der schmerzen und des kaempfens.
mikado

Ich möchte leben
MisterX
Zitat von Shelley Beitrag anzeigen
liebe uta,

weisst du, ich habe eben keine kraft für eine zerbrochene liebschaft. da kommen dann so trauergefühle oder wut oder weiss ich was auf. und ich habe schon genug gefühlschaos. schon das ist mir oft fast zu viel. deswegen möchte ich erst den freund haben, den ich dann auch heirate.

Liebe shelley

Aber ne zerbrochene Liebschaft ist doch mind. 1000-mal besser und ehrlicher als ne Ehe mit dem „falschen“ Mann!
Es heißt sicher nicht umsonst: D’rum prüfe wer sich ewig bindet

Also, knöpf ihn Dir doch einfach mal richtig vor und nehme ihn auseinander ...

---------- -----------

Liebe Grüße :-)

PS: Ich glaub du bist einfach immer viel zu zimperlich in der Beziehung!

Ich möchte leben

Anne ist offline
Beiträge: 4.973
Seit: 05.10.05
Zitat von Shelley Beitrag anzeigen
also wie war es bei dir? erzählst du mir davon? was hast du für erfahrungen?
Oh, das ist ja eine ziemlich intime Frage

Bis ich 18 Jahre alt war hatte ich niemand (jedenfalls außer einseitigen Schwärmereien). Alle fragten, ob ich denn immer noch keinen Freund habe Mit 18 lernte ich durch einen riesengroßen Zufall denjenigen kennen, mit dem ich nun nach 22 Jahren immer noch zusammenlebe. Die Einmaligkeit macht die Beziehung schon irgendwie zu etwas Besonderem.

Mit 20 heirateten wir. Einfach so, weil wir uns mochten. Alle vermuteten eine Schwangerschaft. Darauf mussten die dann noch 8 Jahre warten

Heute heiratet man wegen der Steuervorteile oder was auch immer. Damals war das normal, nicht erst jahrelang zu warten sondern im ersten Schwung der Liebe auch zu heiraten. Was in paar Jahren ist, weiß ohnehin niemand, egal ob man 2, 10 oder 20 jahre wartet.

Nicht sehr aufregend meine Erfahrungen. Oder

Ich wünsch dir alles Gute

Liebe Grüße Anne

Geändert von Anne (26.11.06 um 20:28 Uhr)

Ich möchte leben

Anne ist offline
Beiträge: 4.973
Seit: 05.10.05
Ich wollte noch hinzufügen, dass wir uns in den ersten anderthalb jahren nur ganz wenig sehen konnten, aber dafür sehr viele Briefe geschrieben haben. Es war eine sehr intensive Zeit. Ich glaube, so viel hätte man sich nie im Cafe erzählt.

Vielleicht ist so was in manchen Fällen eine Chance einer besonders intensiven Beziehung später mal. Sofern es ein später gibt.

Anne

Ich möchte leben
Anne B.
Hallo shelley,

nun habe ich dich wohl richtig neugierig gemacht. Was möchtest du denn von mir wissen? Dass mir deine Ängste vertraut vorkommen, war jedenfalls in Bezug auf den netten jungen Mann gemeint, worüber du dir den Kopf zerbrochen hast.
Was das über Krankheiten reden anbelangt, so bin ich es ehrlich gesagt ziemlich leid...Ich weiß ja was ich machen muss, habe also einen Plan und bin zur Zeit lediglich ein wenig in der "Warteschleife". Weil ich am Abend oft zu k.o. bin, um mal auszugehen, schreibe ich hier hin und wieder ins Forum. Ansonsten ist das alles tagsüber überhaupt kein Thema für mich und ich denke auch kaum darüber nach...Wenn ich irgendwann wieder einen Partner finden sollte, dann sollte er zumindest schon einmal etwas von MCS gehört haben und kein Problem damit haben, sich danach auszurichten. Aber ich denke, wenn es soweit ist, dann wird es sich schon ergeben. So ist es bestimmt auch bei dir.
Meine Mutter hat die meiste Zeit mit "über Krankheiten reden und lesen" verbracht. Es ist ihr Hobby, ich glaube deshalb wird sie auch nicht gesund. Diesen Aspekt sollte man mal näher beleuchten. Ich glaube, bei vielen Menschen wäre schlagartig eine Leere, wenn sie plötzlich gesund wären. Kannst du dir das vorstellen?

So ich mach' mal Schluss für heute,
liebe Grüße von Flower

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
liebe blockflötenmonika,

vielen dank für deinen besuch! er hat mich sehr gefreut!


liebe mikado,

warum sollte ich über das, was du mir schreibst, ärgerlich sein?

ich habe mir im hinterkopf auch schon gedanken dazu gemacht, dass ich dem jungen herrn sage, er soll doch bitte bei mir horn unterricht nehmen.



ich will es ihm aber nicht in mail schreiben. ich will es ihm persönlich sagen.

ich denke, es ist nicht schlimm, wenn ich hier schreibe, dass ich gerade ein ampelproblem habe. denn das geht auch wieder weg. es ist bestimmt nur vorübergehend. weil ich so wenig geschlafen habe und dann die sonnenbrille, weil ich durch die müdigkeit so lichtempfindlich bin.
ja ich denke, das geht wirklich wieder weg.
die neurophysiologischen (oder neuropsychologische?) tests muss ich dann im februar machen. aber ich denke nicht, dass sie mir eine fahruntauglichkeit zeigen. denn ich habe die tests ja auch schon gemacht. und da wurde mir nix gesagt, von wegen, ich dürfe nicht in den verkehr raus gehen.
früher durfte ich nicht auto fahren, weil ich sogar auf dem fahrrad einschlief. doch die narkoleptische phase habe ich hinter mir.



wegen meinen eltern: ich habe hier auch schon oft geschrieben, wie dankbar ich ihnen bin.
im gegenzug sage ich auch, wenn ich meinen arzt gerade ein a**c*lo** finde. ich sage immer beide seiten. wenn ich dankbar bin und jemanden wunderbar finde, aber ich sage dann auch, wenn ich ihn gerade einen unmöglichen menschen finde. denn das wechselt ja. das ist normal. einmal findet man, dass jemand mist gemacht hat und mag ihn deswegen nicht so, doch dann ist der mist behoben und das verhältnis stimmt wieder, so dass wieder die dankbarkeit da ist.
das ist bei meinen ärzten und therapeuten so, bei meinen eltern, ja und bei meinen lehrern nicht. die haben bis jetzt noch nie mist gebaut. wenn ich sie aber gerade komisch finde oder so, dann habe ich oft auch nicht das bedürftnis darüber zu schreiben. ich schreibe ja auch nicht immer über meine eltern.
für mich ist die dankbarkeit meinen eltern gegenüber selbstverständlich, so dass ich sie nicht immer zu erwähnen brauche. andererseits denke ich, dass meine eltern auch viel mist gebaut haben. das muss ich ja aber nicht immer schreiben. ich baue auch mist, jeder mensch baut mist. ich schreibe das nicht immer. das wäre zu viel mist auf einmal. ich schreibe lieber schöne sachen oder etwas, das mich gerade ziemlich belastet.
ich denke, für tägliche pure lobeshymnen über meine eltern auszulassen, reicht es dann doch nicht.

es geht nicht nur darum, den fussboden zu schrubben. ich müsste papiere sortieren, was nicht so gut geht, wenn ich fast nichts aufnehmen kann im gehirn. ich konnte aufräumen, als ich klar im kopf war und auch für das studium lernen konnte.
des weiteren muss ich kisten hin und her tragen, was sehr viel kraft und ausdauer braucht.
ich muss auch noch viele kleider zusammenlegen. doch wenn ich fast nicht stehen kann, geht das nicht gut. denn ich muss es auf dem bett machen, weil auf dem fussboden kein platz ist. oder es ist ja auch blöd, wenn ich die kleider gewaschen auf den staubigen fussboden lege, um sie dort auszubreiten und zusammenzulegen.
nur den fussboden zu schrubbeln wäre nicht so ein grosses ding. das mache ich eh, wenn ich in den socken herumgehe.



ich habe gemerkt, dass meine prioritäten für meinen zustand besser sind, wenn sie sich nur in unserer wohnung bewegen und nicht aus der wohnungstüre gehen, was eigentlich auch ungesund ist. also aufräumen, putzen und zu einem rhythmus finden.
doch ich dachte, es ginge auch, wenn meine priorität das studium ist.
na ja. du kennst ja das dilemma. ich möchte mein diplom wirklich machen, damit ich mal geld verdienen kann und damit ich nicht in so ängsten leben muss, wie ich das anfang oktober tat.

sag mal; erzählst du deinem einstein auch immer so wie meine mutti meinem vati, wann du wo welches symptom hast? dass du also am morgen das protokoll der ganzen nacht abgibst und tagsüber immer gleich alles erzählst? macht man das so?

vielen lieben dank für deine zeilen. ich habe schon irgendwie darauf gewartet.



grüsse deine lieben von mir!


liebe misterx,

ja. ja. du hast immer recht, mein junge. aber mal echt. es ist schon so.



danke, dass es dich gbt!


liebe anne,

vielen lieben dank, dass du mir das alles geschrieben hast!
du hast es also so gemacht, wie ich mir vorstelle, dass es eben so ist. das sind also nicht nur wunschideale, welche ich habe. sie sind in der wirklichkeit auch möglich.
herzlichen dank für deine offenheit!


liebe flowerpower,

vielen dank, dass du mir so offen geschrieben hast! das ist wahnsinnig lieb von dir!
ich finde es schön, dass du deine krankheit soweit im griff hast, dass sie dich nicht so einschränkt, und du dadurch nicht immer an sie erinnert wirst.
aber mcs ist ja ziemlich schlimm. wie kannst du damit leben, ohne dass dein freund davon in mitleidenschaft gezogen wird?


viele liebe grüsse von shelley

Ich möchte leben

Nisha ist offline
Beiträge: 32
Seit: 14.11.06
Guten Morgen Shelley,

zunächst einmal: Hut ab vor deinem Mut. Du scheinst so ja einige Menschen direkt kennenlernen zu können. Heute kann ich das auch. Aber das hat wirklich gedauert. Früher war ich dafür immer zu zurückhaltend
Denk nicht gleich daran, ob es der richtige für das ganze Leben ist, das kann man fast nie wissen, obwohl man bei manchen Menschen wissen kann, dass sie richtig für eine lange Zeit sind. In gewisser Weise kann man auch schon in den ersten Stunden merken, dass es passt. Vielleicht ist es ja so bei dir jetzt. Zuerst kommt aber das Kennenlernen, denn man kann sich immer etwtas täuschen, weil man seine Wünsche auf den anderen projeziert. Dies sollte man immer hinterfragen. Dabei müssen Unterschiede, die mit dem Kopf zu erfassen sind, gar nicht so wichtig sein. Wichtig ist, dass man sich verliebt, dass man Schmetterlinge im Bauch bekommt und dass der Kopf immer mehr von der geliebten Person hören möchte und dass man die Seele umarmen möchte. Wenn das irgendwann so ist, dann braucht man sich nicht mehr die Frage nach dem Sinn oder sonst etwas zu stellen. Dann können der Liebe nur noch physische Barrieren, wie Zeit und Entfernung entgegenstehen, die man meist überwinden kann, im Weg stehen. Ich weiß, dass es ein langer Weg bis dahin sein kann. Manchmal geht es aber auch ganz schnell. Es gibt kein Patentrezept, aber wie immer die Empfehlung auf das eigene Gefühl zu hören.
Naja, und man sagt ja immer Liebe mache blind. Aber mit dem Kopf entscheiden kann man es auch nicht gerade.

Liebe Grüße,
Nisha

Ich möchte leben

mikado ist offline
Beiträge: 174
Seit: 11.10.06

zuerst mal ampel:
ich bin ueberzeugt ,auch hier giebt es schnueffler, nicht nur menschen die dir wohlwollen.deshalb wuerde ich sagen:nicht so etwas schreiben!es wird unter garantie fuer dich schlecht ausgelegt!(meine meinung, waere schoen wenn deine meinung stimmen wuerde)

bei dem jungen mann und hornspielen: versuch den weg, ist nicht von der hand zu weisen denk ich.

einstein:kein wunder , dass ihr beide am phone nett seid miteinander

er hat mir gerade gestern abend das schaelchen mit dem rest "sour-cream " in den spuelstein gestellt und den leeren teller in den kuehlschrank!

nee shelley, nicht die krankheit von a bis z jeden morgen

mehr auf die art: was laeuft heute an: arzt , tests , einkaufen, was moechtest du essen ,das muss ich naemlich wissen ,wegen seiner blutwerte, darf er gruenes,dann wird das blut duenn und nicht so leicht blutgerinsel, oder soll es dick sein , dann transportiert es mehr sauerstoff usw. bestimmte dinge sind wichtig zu wissen bei krebs.


nach beinah 50 jahren verheiratet und davor 7 jahre kennen, also 57 jahre kann ich eh seine gedanken lesen.
(die 7 jahre vorher brauchte ich um zu studieren und staatsexamen, ich wollte ja auch kein "meal-ticket" ich wollte ihn,)

schau ich war 19 und wollte ihn unbedingt haben: bang:
ich musste damals gerade aufnahme pruefung fuer die uni machen,und da kam mir einstein mit seiner physik und mathe wie ein wunder vor!: klatschen

seine mutter war konzert-pianistin und mein armer einstein wurde sehr frueh auf klassik gedrillt.: -)))

kinder wollte er nicht , ich aber, jetzt allerdings weiss er, dass das das allerbeste war was uns beiden passieren konnte, da beide uns gleichmaessig lieben , auch die ehemaenner der kinder mit uns "zufrieden " sind, wenn wir koerlich in der lage sind werden wir noch fuer alles moegliche abgeholt.: bier:

alles in allem: bei uns waescht im grossen und ganzen eine hand die andere: D

das lernt sich aber ueber die jahre, dass man eben 5 gerade sein lassen muss: greis:

noch etwas: mach mal ein photo von dir in der ganzen laenge im spiegel und vergleich es mit einem direkt photo von dir in der ganzen laenge,und dann ueberleg gut ,welche seite du drehen , strecken oder sonst was muss.: kein spass.


liebe gruesse
deine wunderblume

Ich möchte leben

Oregano ist offline
Beiträge: 63.718
Seit: 10.01.04
Wenn man beim ersten Kennenlernen von einem Mann /einer Frau gleich die Garantie mitbekäme, daß diese Beziehung wunderbar, ohne Auseinandersetzungen, für immer und überhaupt sein wird, dann gäbe es keine Beziehungsprobleme. Aber so ist das nun mal nicht, und das ist auch gut so.
Zunächst sieht mann/frau doch fast in jeder aufkommenden Beziehungen den Anderen mit einer rosaroten Brille und projeziert erst einmal alle Wunschvorstellungen in diesen Anderen - und andersherum. Wenn dann die Brille langsam ihre Farbe verliert, werden wir nüchterner und merken, daß auch dieser Andere ein Mensch ist und daß er weder immer ahnen kann, was uns wichtig und richtig erscheint noch daß er immer wieder über sich selbst hinauswachsen kann, um unseren Ansprüchen zu genügen.
Wichtig ist erst einmal und wahrscheinlich überhaupt: zu akzeptieren, daß es immer menschelt, egal, wie groß die Sympathie sein mag.


Gruss,
Uta

Ich möchte leben
Anne B.
liebe flowerpower,

vielen dank, dass du mir so offen geschrieben hast! das ist wahnsinnig lieb von dir!
ich finde es schön, dass du deine krankheit soweit im griff hast, dass sie dich nicht so einschränkt, und du dadurch nicht immer an sie erinnert wirst.
aber mcs ist ja ziemlich schlimm. wie kannst du damit leben, ohne dass dein freund davon in mitleidenschaft gezogen wird?
Liebe Shelley,

ich habe (noch) keine MCS, aber ich hatte schon mehrmals heftige MCS-Symptome, d. h. eine erheblich Geruchsempfindlichkeit gepaart mit Benommenheit und Erschöpfung. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass es damals unmittelbar nach dem Rauchen kam .

Weil ich offensichtlich wirklich diesbezüglich gefährdet bin, habe ich halt vieles aus meiner Wohnung entfernt, auf das ich reagiere und benutze fast nur noch neutrale Dinge und ernähre mich außerdem gesünder.
Für meinen "Zukünftigen" ist das natürlich auch von Vorteil - wenn er es nicht versteht, dann ist er halt nicht der Richtige. Ob man sowas gleich beim ersten Treffen sagen muss? Ich glaube nicht, denn man merkt es eh...
Liebe kann vieles verändern, aber man muss ihr auch ein wenig Zeit geben, dass sie sich entwickeln kann.

Liebe Grüße
Flower


Optionen Suchen


Themenübersicht