Ich möchte leben

19.05.06 04:40 #1
Neues Thema erstellen
Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
hi blockflöten-monika,

ich habe das vordiplom schon gemacht. theoretisch stehe ich ein jahr (nicht mehr ganz) vor dem diplom. doch ich mache ein freijahr, in dem ich das nachhole, was ich letztes jahr verpasst habe. sprich: alles. und das ist mir zu viel. doch ich muss es tun, weil das jahr vor dem diplom wird noch strenger. so wollte ich möglichst vorausdenkend arbeiten und nützliches mit notwendigem verknüpfen.
ich hoffe, dass ich das jahr vor dem diplom innerhalb zwei jahren machen darf. es ist mir sonst wirklich zu streng. eigentlich müsste ich ja schon viele seminare gemacht haben, welche ich immer noch nicht besucht habe.
schon das erste jahr durfte ich auf zwei jahre verteilen. anschliessend machte ich das zweite jahr, danach ein freijahr, schliesslich das dritte, welches ich nicht wirklich machte, deswegen jetzt wieder ein freijahr und eben... irgendwann muss ich so viel kraft haben, dass ich das diplom spielen kann und alle meine arbeiten erledigt habe. und ich kann ja nicht zwanzig jahre lang im selben studium hängen...

ich bin allergikerin, habe aber auch unterschiedliche unverträglichkeiten.
man kann nicht immer vor allem flüchten. ich bin nicht so streng in der sache.
beispiel hausstaubmilbenallergie: ich bin zu schwach um zu putzen, also muss sich mein körper notgedrungen auf meinen staub desensibilisieren. es bleibt mir nix anderes übrig. aber es geht mir im krankenhaus schon besser, weil es dort nicht so viel staub hat. na ja. wenn meine seele stärker wird, wenn dann die krankheit weg ist, dann hat sie auch nicht mehr angst vor dem hausstaub. zudem ist dann auch mein körper wieder stärker und kann somit die äusseren einflüsse besser verarbeiten.

musstest du keinen methodikschüler haben? wie konntest du dann deine methodikprüfung machen? da musst du doch deinen schüler mitnehmen und vor den experten unterrichten...

viele liebe grüsse von deiner shelley

Ich möchte leben

mikado ist offline
Beiträge: 174
Seit: 11.10.06
shelley, hast du schon mal daran gedacht schulen in der naehe anzurufen, mit der musiklehrerin sprechen. vielleicht koennen sie einen anstaendigen begabten schueler/in fuer dich finden, die ein normales studium nicht bezahlen koennen und gern horn lernen wuerden.

gruss
mikado

Ich möchte leben

blockflöte ist offline
Beiträge: 547
Seit: 09.09.06
liebe shelley,

ich habe nicht musik studiert, ging "nur" als hobby ins konservatorium, mit den fächern singschule, blockflöte, rhythm. gymnastik. das war meine welt, in der ich aufging, aber ein studium war undenkbar. ich lernte buchhändlerin, ein beruf der mir auch sehr zusagte, denn ein leben ohne bücher kann ich mir nicht vorstellen. bei uns ist auch ein fest ohne buch kein fest. ich denke, bei dir ist es ähnlich, da du so viele vorstellen möchtest.

diese zeit im konservatorium kam mir zugute, als miene älteste tochter studieren wollte und sich mir die frage stellte, wo und wie ich wieder ins berufsleben einsteige. da durfte ich gottes führung erleben, denn mein jetziger chef suchte eine lehrerin für die grundausbildung. wir waren vorher schon im guten gespräch und pädag. auf einer ebene, und er stellte mich sofort ein.

so wirst auch du, liebe shelley, erfahren, wie gott bereits schon seinen plan mit dir hat und weiß, was für dich gut ist.
vielleicht gibt es in der nähe eine(n) schülerIn, die froh ist, preiswerten unterricht zu bekommen.

von deinen UVs erwähnst du die hausstaubmilbe. die hat ja nix mit dem staub zu tun, sondern "ernährt" sich von deinen hautschuppen. deshalb musste meine mittlere tochter auch jede woche frisches bettzeug haben. die meisten menschen reagieren, ich inzwischen auch stärker. wie bei allem ist ein starkes immunsystem das wichtigste.

nun wünsche ich dir von herzen die nötige gelassenheit, deine zukunft zu bedenken, damit du getrost und ruhig schlafen kannst.

ganz liebe grüße
deine blockflöten-monika
__________________
die wichtigste stunde ist immer die gegenwart, der bedeutendste mensch immer der, der dir gerade gegenüber steht.
aus dänemark

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
liebe mikado,

ich darf keinen schüler von der warteliste bekommen. das ist gesetz. weil dann wäre es beschummelt. die aufgabe lautet: finde selbst einen schüler! also mein fachdidaktiklehrer darf mir keine adressen geben. das sekretariat auch nicht. wenn ich aber einen schüler von der warteliste zufällig in der strassenbahn auflese, dann darf ich ihn haben. ist irgendwie komisch das ganze... vielleicht will mir mein fachdidaktiklehrer einfach keinen schüler geben. egal. sowas denke ich nicht. das würde mich nur krank machen. ich habe anderes zu tun, als mir was einreden, das mich dann nur krank macht.


liebe blockflöten-monika,

eigentlich würde ich dich ja nur monika nennen, aber andererseits rede ich in foren die leute immer mit ihrem nick an. ausser mikado nannte ich auch schon wunderblume. doch mikado ist eh meine internet-omi. da ist das was anderes.

also ich wollte dir einfach danke sagen, dafür, dass du mir geschrieben hast.

viele liebe grüsse von shelley

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
ach du meine güte, ist das alles kompliziert!
da war ich also auf dem beistandsamt und die redeten da und redeten und redeten und ich begriff nur bahnhof.
brrrrrrrr.

aber es ist schon gut, dass ich jetzt das alles nicht selbst machen muss.
da versicherung, dort versicherung, da steuern, dort dies und da jenes.

hi blockflöten-monika,

ich habe mir das nochmals durch den kopf gehen lassen, dass du gesagt hast, hausstaubmilbenallergie habe nichts mit staub, sondern mit milben zu tun.
vielleicht habe ich es falsch geschrieben?
weil bei mir wurde staub, mein eigener hausstaub und verschiedene milben einzeln getestet. bei mir gab alles an. also der staub, den ich aus meinem bett saugen musste, der staub, welchen ich vom fussboden mitbringen musste, der staub, den sie zum testen vorrätig hatten, und dann noch die milben, welche sie dort haben zum testen.

also vielleicht gibt es ja einen unterschied zwischen hausstaub und zwischen milbenallergie. ich habe das irgendwie alles in einen topf geworfen.

viele liebe grüsse von deiner shelley

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
hallo,

früher war ich immer zu eitel für einen beistand und wollte keinen haben. ich schämte mich dafür, dass ich einen brauche.
doch heute merke ich, dass das ganz normal ist. also nicht, dass ich es toll fände, dass ich einen bräuchte und dass ich nur deswegen die krankheit hätte, damit ich einen beistand bekomme. doch ich finde es jetzt sogar schon ganz cool. denn jeder promi hat doch einen beistand, der ihm alles managt mit verrsicherrungen, steuern, etc. jetzt bin ich also schon fast promi.



viele liebe grüsse von shelley

ach ja; was ich damit sagen wollte: wer einen beistand braucht, der muss sich deswegen gar nicht schämen. denn es ist eine gute sache. die teilen einem das geld immer so ein, dass man nicht mehr daran denken muss, welche versicherung nun wieder was braucht. die briefe der versicherung gehen dann direkt zum beistand und der zahlt sie ein. das ist wirklich einfach praktisch und gar nicht peinlich. sie schauen auch, wo man geld bekommen kann, wenn man dringend was braucht, zum beispiel für medikamente und so.

Ich möchte leben

blockflöte ist offline
Beiträge: 547
Seit: 09.09.06
liebe shelley,

ja, wir müssen lernen, hilfe anzunehmen, meist sind wir zu stolz, und das ist falscher stolz. wir wollen stark sein, beweisen, dass wir alleine können. aber es ist gut, wenn man die hilfe annimmt, die man in dem moment braucht, genau wie in einer fremden stadt herumirren statt nach dem weg zu fragen.

wenn es um eine spezielle sache geht, und sich jemand anders auskennt, wäre man dumm, duese hilfe nciht anzunehmen.

ich möchte gern die anerkennung auf 50% schwerbehinderung, die zuerst abgelehnt wurde. ich ging dann zu der entsprechenden stelle, hier der VDK, der feststellte, dass damals die anerkennung von 30% schon zu niedrig war. allein könnte ich das nie durchfechten.

so wünsche ich dir von herzen die richtige hilfe, damit du zu deinem recht kommst.

ja, gegen hausstaub wurde miene tochter auch noch extra getestet.
ich habe den eindruck, dass wir mit unserer heutigen umwelt, auch den chem. bealstungen der ernährung etc. nicht mehr so widerstandsfähig sind.
auch hektik und stress gehören zu schwächung des immunsystems dazu.

so mögest du lernen, in deiner "mitte" zu bleiben, damit du allem gewachsen bist, was auf dich zukommt und kräfte sammeln kannst.

ich wünsche dir einen harmonischen wohlfühlabend
deine blockflöten.monika
__________________
die wichtigste stunde ist immer die gegenwart, der bedeutendste mensch immer der, der dir gerade gegenüber steht.
aus dänemark

Ich möchte leben

blockflöte ist offline
Beiträge: 547
Seit: 09.09.06
hallo liebe shelley,

gerade stiess ich auf einen wunderbaren "liebesbrief",

http://www.gottkennen.com/?p=Der_Liebesbrief_des_Vaters

den ich an dich weitergeben möchte. möge er dich trösten und stärken, und du mit frohem mut in diesen abend und in diese nacht gehen.

danke auch für deine mail, du brauchst dich nciht zu entshculdigen, ich weiß ja, dass es leichter am laptop für dich ist.

ich knuddel dich
deine blockflöten-monika
__________________
die wichtigste stunde ist immer die gegenwart, der bedeutendste mensch immer der, der dir gerade gegenüber steht.
aus dänemark

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
liebe blockflöten-monika,

danke, dass du mir geschrieben hast. danke für den link. die musik ist sehr schön und auch die bilder. und den brief finde ich sehr rafiniert.

zurückknuddel von shelley

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
versuche nicht besser zu sein als deine vorfahren oder deine gegner. versuche nur besser zu sein als du selbst!


Optionen Suchen


Themenübersicht