Ich möchte leben

19.05.06 04:40 #1
Neues Thema erstellen
Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
so. habe gerade meinem arzt geschrieben, was er zu tun hat. wenn er es alleine nicht schafft...

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
danke für die antworten! ich werde mich umschauen.


Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
hallo,

ich habe mich gar nicht mehr im griff. ich weiss nicht mehr weiter. meine disziplin ist im eimer.
ich fühle mich mal wieder total überfordert.
zweimal die woche hochschule, dann muss ich alle zwei wochen in psychotherapie, weil mir sonst die rente gestrichen wird, alle vier wochen termin beim spezialisten, alle vier wochen termin bei meinem komplementärmediziner, alle zwei wochen akupunktur, weil es hilft, manchmal muss ich zu meinem schmerzarzt, dann noch termine mit der sozialhelferin und jetzt muss ich noch auf das beistandsamt. dazu kommt nun die ganze sache mit dem rollstuhl, wo ich allem nachrennen muss.
es ist mir alles so zu viel!
ich bin total aus meinem konzept. schon nur ein telephonanruf zu einer zeit, in der ich ausruhe, ist mir zu viel.
durch den vielen stress verliere ich mich total.
so lasse ich mich für ein anstrengendes chatgespräch überreden, was ja nett ist, doch dadurch schlafe ich wieder eine nacht nicht, weil ich danach ausruhen muss, bevor ich schlafen kann, dann schlafe ich nachts nicht, wenn ich am tag stress hatte, dafür muss ich am wochenende den ganzen tag schlafen, was wieder eine schlaflose nacht mit sich zieht und ein durcheinander in der tabletteneinnahme und mit dem essen.
mein rhythmus ist wieder voll im eimer. jetzt, wo es mir doch besser ging, und ich seit vielen jahren endlich mal die nächte durchschlafen konnte.
warum kann ich mich nicht einfach halten und ins bett gehen, statt auszuruhen, weil ich vor erschöpfung nicht schlafen kann?

ich freue mich echt, wenn ich wieder das richtige melatonin bekomme. ich hoffe, dass es dann besser wird, ich trotz erschöpfung wieder schlafen kann und ich es trotz der anstrengung mit dem studium schaffen werde, wieder den rhythmus zu halten.

ich weiss echt nicht, was machen, um disziplin zu halten.
ich kann es doch nicht wie eine freundin von mir machen, welche alle ihre freundschaften gekündigt hat, weil es ihr zu viel wurde mit der multiplen sclerose und der doktorarbeit.
oder vielleicht wäre es doch besser, wenn ich jeglichen kontakt abbreche und nur noch nach einem plan für mich schaue?
nö. das kann ich nicht! freunde sind doch wichtig!
es ist echt sc**is**, wenn die nerven angegriffen sind. da muss man so doll darauf achten, dass man irgendwie alles unter einen hut kriegt. da gibt es keine partys ohne grosse einbussen mehr.

und ich würde so gerne diese muggen spielen. endlich wieder in einem orchester mitzumachen! ein traum!
doch ich liege im hornunterricht schon mehr rum und trinke mehr tee, als wir spielen können. ich klappe schon nach wenigen tönen schier zusammen.
zum glück ist mein lehrer so ein wunderbarer mensch. er liest mir meine unausgesprochenen gedanken vom hinterkopf ab.
wenn er weg ist, um die tassen zu waschen und ich merke, dass ich ihn doch um einen tee hätte bitten sollen, weil ich doch fertiger bin, als ich zuerst dachte, so muss ich ihn nicht einmal anschauen und er kommt ins zimmer und sagt, dass er mir jetzt doch tee kocht. und das, obwohl ich ihm nicht sagte, dass ich gerne einen hätte.
ich weiss echt nicht, wie er das macht. er merkt schon vor mir, wenn ich pause brauche. ich würde bis zur ohnmacht blasen und mache es auch, wenn er nicht sagt, dass ich jetzt lieber ausruhen soll.
tja eben. auch wenn es mir ein wenig besser geht, könne ich in diesem zustand noch keine muggen blasen.

ich muss wohl noch disziplinierter werden, damit ich es irgendwann möglichst bald wieder schaffe.
wenn ich doch nur besser essen könnte. so wie ein blechbläser. und nicht mehr diese babybreis! ich muss doch essen können, wenn ich so stark wie ein posaunist werden will!
und das mit dem schlafen muss ich hinkriegen!
damit ich dann mehr üben kann. mehr als nur 4 mal 4 minuten im tag. das ist wirklich noch ein bisschen wenig.
ich möchte es auch schaffen, daneben atemübungen zu machen. warum ist das jetzt immer noch zu viel?
und wenn ich das alles hingekriegt habe, dann werde ich gehen üben und dann joggen und dann ins fitnesszentrum gehen.
dann bin ich eine richtige musiekerin!



ich muss echt noch hart an mir arbeiten!
musik ist ein harter sport.
wenn man nicht gerade blockflöte oder cembalo spielen will.
gell blockflöten-monika.



ich dachte immer, meine krankheit hätte mich gnade gelehrt. doch ich möchte wieder voll perfektionistisch und kritisch werden. ja und konkurentisch. ich denke, dass man nur so gute musik hin kriegt.
das, was ich unter der krankheit aus gnade durchgehen lasse ist nicht meine welt. ich bin zu nachsichtig geworden.

ich mach dann wohl lieber wieder mal schluss. sonst wird nie was aus meiner disziplin.

bin ich eigentlich die einzig so absolut disziplinlose hier?

viele liebe grüsse von shelley

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
hallo mikado,

ich wollte nur rasch sagen, dass ich so am ende bin, dass ich nicht an meinen computer gehen mag und dir deswegen nicht im messenger schreiben kann.
ich liege da im wohnzimmer am laptop. da habe ich keinen messi.
ich melde mich dann wieder.

viele liebe grüsse von deiner shelley

Ich möchte leben

ADo ist offline
Weiblich ADo
Beiträge: 3.124
Seit: 06.09.04
Ach Shelley,
gibt es jmd, der nicht mal oder dauernd disziplinlos ist?
Nur manche müssen eben mehr deswegen büßen

Ich gebs zu, ich habe die Disziplin auch gerade nicht gepachtet. Versuche seit Wochen wieder richtig auf Spur zu kommen. Ne, is soo schwer.
Ich habe das aber auch erst angefangen, als ich meinte, mir ginge es nun besser.
Wahrscheinlich wollen wir nur nachholen, was wir meinen versäumt zu haben, denkst du nicht? Oder vllt ein Stückchen "vorleben", wenn es dann wieder schlechter geht, oder wir sind einfach nur leichtsinnig

Freunde solltest du deswegen nicht verlieren, aber vllt ist eine kurze Auszeit möglich, bis du deinen Tag so im Griff hast, dass dein Körper auch mitmacht. Oder, du teilst dir die Leute so ein, dass sie dir auch Hilfe sind, falls das möglich ist.
Meine Freundschaften liegen auch eher auf Eis, weil ich keine Zeit oder Kraft habe, aber wenn ich mich dort melde, ist alles wie vorher (denke ich )

Ich wünsche dir aber Schlaf für diese Nacht. Hast du schon mal versucht dich in den Schlaf zu träumen? Eine schöne Geschichte ausdenken, weiterspinnen und darüber einschlafen...
__________________
Niveau ist keine Hautcreme!

Ich möchte leben

mikado ist offline
Beiträge: 174
Seit: 11.10.06
H i Schatz,
ja , ich weiss, dass du nicht die kraft hast an den messenger oder deine mail zu gehen.
hat alles nicht mit disciplin zu tun. hat mit seitenverkehrt und ueber kopf verkehrt zu tun.
auf einer seite salamander , die andere seite aufrecht =, mensch.

hat mit chaos zu tun, was du links oder rechts einfach liegen laesst, findest du bei den naechsten umdrehungen genau dort um es aufzuheben.

der arzt, der dir die schuhe zugemacht hat, hat es verstanden , dass du dort nicht hinreichen konntest !!

mein schatz, mir hat man klipp und klar erklaert, dass es nicht geht ohne eingriff.,das heisst nicht , dass du nicht leben kannst, aber nicht so , wie du dir das vorstellst.

sprich deinen arzt , der dir sagt, du kannst eines tages wieder laufen radikal an ,du willst jetzt wahrheit , kein dummes vertroesten mehr!

dein anderer arzt, der den rolli fuehr dich will,soll der iv beweisen , dass du den rolli brauchst!

du hast dich 6 oder 8 wochen denen anvertraut, die dich schon im vorigen jahr beinah unter die kartoffeln gebracht haben.

wie untersucht man dich innerlich? hat man dich schon jemals vornuebergebeugt , knieend gegen ein gestell untersucht?, da sieht man genau, wie die fehlhaltung verlaeuft.

du musst umdenken shelley, es ist nicht das melatonin was dich schlafen laesst!

noch laufen deine adrenalins auf hochtouren durch deine meds, der koerper kann nicht mehr , aber das gehirn die adrenalins treiben , du zitterst. erst wenn sich alles zurueckdreht kannst du schlafen.

dir hat jemand viele links gegeben , du musst gleichkranke finden , die aerzte kennen , die selbst diese afliktion haben .

du sagst, du hast schon mal eine schiene am bein gehabt.also weisst du, der koerper muss jedesmal ganz rum, er zieht nicht ueber die diagonale und haelt.

denk an das bild ,von dem mann mit den knoten ueberall, der hatte zwar furchtbare schmerzen , konnte aber laufen. bei uns zieht es an einer seite vorbei und greift nicht unter.

warum brauchtest du voriges jahr sauerstoff und jetzt nicht mehr?

weil im augenblick deine rippen nicht blockieren.

shelley, ich versuche hier nur ,dir wieder ins gedaechtnis zu bringen , was du eigentlich selbst weiss.

ich verstehe , dass du bei all den dingen ,die du erledigen sollst dein koerper und dein verstand anfaengt zu zittern.

es waere schoen , wenn du dein studium zwingen koenntest und halbwegs gesund zu fuehlen.

wie lange ist es her wo wir drueber gesprochen haben?

du hast totales gehoer, kannst was du im kopf verarbeitest auf beide haende gleichzeitig umsetzen.
du verstehst doch die musikerkrankheit!

einige , wenige behalten ihre genialitaet und werden gesund.

ICH WUENSCHE ES DIR VON HERZEN, GLAUB NICHT DAS ES GEHT UND DESHALB MUSST DU DICH AUSRICHTEN.

ganz liebe gruesse
deine wunderblume

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
mein hornlehrer hat mir auch die schuhe gebunden.


Ich möchte leben

mikado ist offline
Beiträge: 174
Seit: 11.10.06
der hats ja auch verstanden , dass du fuss aufs treppchen stellen musstest und das horn links nur mit dem kleinen finger gehalten hast.
solltest vielleicht mal deine unglaeubigen docs hinschicken!

shelley, ich wuenschte ,ich wuesste wie es geht.
schoen , dass du wenigstens hier bist und liest.
musst du nun den rolli zurueckgeben oder konntest du das ausleihen verlaengern?

Ich möchte leben

blockflöte ist offline
Beiträge: 547
Seit: 09.09.06
hallo liebe shelley,

ich kann ja so gut nachempfinden, dass du deinen körper zwingen willst, so zu funktionieren, wie du es möchtest. aber glaube mir, nur umgekehrt geht es, indem du das mass für die umsetzung deines willens von deinem körper diktieren lässt und akzeptierst, kleine "schritte" zu tun. nciht alles auf einmal, shelley! backe kleine "brötchen" wie man so schön sagt.

vor allem ist wichtig, dass du in deiner inneren mitte bist und aus dem inneren gleichgewicht heraus deinen tag gestaltest.

kontakte sind sehr sehr wichtig, aber nur insoweit, wie sie unsere kräfte nicht übersteigen und uns noch guttun, wie auch das gleichmaß deiner tage

kennst du das komplementäre gebet? einatmen: jesus, ausatmen: christus. das verhilft bei mehrmaligem zur ruhe zu kommen. überhaupt das gebet und eine innere einkehr mit meditat. zeilen schenken kraft. das merke ich immer wieder, und wirkt sich nachteilig aus, wenn es wegen eines frühen termins nicht gelingt. dann habe ich nicht die geduld für meine schüler, die nötig wäre.

ja, musik ist hartes "geschäft" und ich muss feststellen, dass mein blinder erwachsener schnellere finger hat, meine sind durch die fibromyalgie, operierte daumenarthrose und die lymphstauungen oft recht unbeweglich. aber er will kein profi werden, spielt zur inneren freude, und so kommen wir beide gut miteinander zurecht.
was ich damit sagen will: liebe shelley, lass dich nicht von deinem ehrgeiz negativ treiben, sei er der antriebsmotor für posit. ehrgeiz, der dich hält, nicht aufzuheben.

gott schenke dir kraft, zuversicht und mut zum "ja"-sagen für dein augenblickliches tempo, das vorwärts bringt und nciht zurückwirft.

lass dich herzlich umarmen
deine blockflöten-monika


heute morgen war mir leider nicht der antworten-button "zu dienste", deshalb kann ich erst jetzt meine antwort abschicken.
mögest du ganz gelassen in diese nacht gehen und mal wieder geborgen im vertrauen auf gott schlafen können.
__________________
die wichtigste stunde ist immer die gegenwart, der bedeutendste mensch immer der, der dir gerade gegenüber steht.
aus dänemark

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
tiger, dass du mir geschrieben hast und dass du die schönen bilder geschickt hast!

uta für die guten links! ich mache mich kundig!

ado für deine worte! sie beruhigen mich.

blockflöten-monika für deine schönen worte! sie sind gut.

liebe wunderblume,

wo komme ich an so einen untersucher, der so untersucht, wie du es schreibst?

meine psychiaterin hat heute meinen schmerzarzt angerufen. vielleicht werden wir es jetzt über psychiatrie machen. wegen hirnorganischen defiziten. meine psychiaterin sagte meinem arzt am telephon, dass ich wie ein lues-patient sei. ich muss jetzt wieder so neurophysiologische tests machen gehen. über psychiatrie ist es am einfachsten mit der iv. vielleicht haben wir so eine chance.

persönlich würde ich eine andere taktik einschlagen. mein arzt hat es irgendwie nicht so im griff.
ich würde jetzt als unterlagen meine beweise zu gewissen krankheiten und medizinische berichte -auch die, welche mir mein spezialist noch versprochen hat - dazu schicken.
wenn dann die iv den ablehnenden bescheid gegeben hat, kann ich mit hilfe vom anwalt über meine psychiaterin und die neurophysiologie gehen.
also ich weiss jetzt noch nicht.
auf alle fälle werde ich morgen meine luli-frau fragen, ob sie mir hilft, noch die unterlagen für meinen schmerzarzt zusammen zu suchen.

viele liebe grüsse von shelley


Optionen Suchen


Themenübersicht