Ich möchte leben

19.05.06 04:40 #1
Neues Thema erstellen
Ich möchte leben

blockflöte ist offline
Beiträge: 547
Seit: 09.09.06
hallo liebe shelley,

diese erzählung ist wirklich gut, ich musste sehr schmunzeln, aber sie enthält einen tiefen sinn. es gab mal einen buchtitel vor vielen jahren "und gott schreibt auch auf krummen linien gerade". schon der satz beinhaltet die ganze wahrheit.

gerade spielte ich mit einer tochter übers internet gesellschaftsspiele wie cafe international z. b. das tun wir sehr gern, können auch dabei miteinander telefonieren. sie wohnt mit ihrer familie ca. 90 km entfernt, da sehen wir uns nciht so oft und haben trotzdem kontakt.

magst du gesellschaftsspiele?
wir sind eine spielende familie, entweder so oder mit den instrumenten.
alle 3 halfen immer tüchtig mit, so dass ich zeit für sie hatte.

gerade fällt mir ein, sudoku, solitaire standen bei uns auhc imemr hoch im kurs, ist das auch etwas für dich?

nun verabschiede ich mich für heute von, möchte noch ein wenig in dalai lamas gedankenwelt eintauchen.

ich wünsche dir eine geruhsame erquickende nacht. (finde leider die smilies nicht) schnief.

ich denke an dich und befehle ich in gottes schützende hände.
deine monika
__________________
die wichtigste stunde ist immer die gegenwart, der bedeutendste mensch immer der, der dir gerade gegenüber steht.
aus dänemark

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
liebe blockflöten-monika,

danke, dass du mir geschrieben hast!

gesellschaftsspiele waren mir schon als kind immer zu langeweilig. ausser schach. aber meine geschwister wollten das mit mir nicht spielen, weil ich immer gewann.
ich wollte immer viel lieber leben, statt spielen. nur musik; das ist was höheres.

ich habe angst, dass ich mein studium mit allem nicht backe.
weil jeder kleinste schritt ist für mich eine ganz riesen grosse aufgabe.
ich muss so viele berichte schreiben, hospitationen machen, schüler unterrichten und für mich ist ja jedes aufstehen ein kampf.

traurige grüsse von deiner shelley

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
ich glaube, ich denke falsch.

wenn ich denke, ich möchte mein studium schaffen, dann habe ich angst, dass ich es nicht schaffe.
wenn ich aber denke, dass ich freude an dem, was ich fürs studium machen kann, habe, dann habe ich keine angst, sondern lebe es einfach.
was aber, weil ich es ja nicht leben kann?
ich habe angst, dass ich irgendwann von der schule verwiesen werde, wenn es mit mir so weiter geht.
gut. da kann ich denken, es gibt immer einen weg.
und blabla.

ach, das leben ist nicht einfach!


Ich möchte leben

Oregano ist offline
Beiträge: 63.685
Seit: 10.01.04
Die Menschen, die sagen, daß man das Leben im Jetzt und auch nur im Jetzt leben soll, haben Recht. Es ist nur eben nicht so einfach, die sorgenden Gedanken in die Zukunft und die sich immer wieder einschleichenden Gedanken aus der Vergangenheit zu verbannen.
http://tinyurl.com/eagpu

Liebe Grüsse,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Ich möchte leben

blockflöte ist offline
Beiträge: 547
Seit: 09.09.06
guten morgen liebe shelley,

ich verstehe diene gedanken und ängste sehr gut, du bist auch ein mensch, der viel nachdenkt und grübelt, vor allem wenn so viel zeit dafür da ist.

damit nimmst du dir aber kraft, die kraft, die noch da ist. deshlab ist es wichtig, sie aufs nächstliegende zu konzentrieren, nämlich wie du deinem körper, deiner seele gutes tun, sie stärken kannst. und wie du slebst freude geben udn somit selbst empfinden kannst.

hast du heute schon den kl. vogel angeschaut, der vertrauensvoll in der hand sitzt? setz dich an seiner stelle in gottes gute tragende hand, ER weiß ja alles, kennt dich und wird alles so lenken, wie es für dich richtig ist. lass dich einfach fallen!

musik hatte auch immer schon einen hohen stellenwert in miener familie, wir sangen viel, auch unterwegs beim wandern. singst du?
es gibt ein gutes wort von tagore.

der vogel, der singt, wenn es noch nacht ist.

mögest du auch in deinen tiefen lieder finden, die dich trösten.

ich ging dann im konservatorium auch in die singschule, wir machten aufführungen, auch mit zwiegesprächen, ich wurde sogar an die oper zu "hänsel udn gretel" vermittelt. alles machte mir riesenfreude.

als meine töchter größer wurden und selbst musizierten, bespielten wir kassetten für meine fast blinde omi, erfreuten die leutchen dort bei unsern besuchen mit musik. aperitifs und erlebten die wahrheit des bekannten sprichworts, wie man buchstäbl. selbst beschenkt wird.
ja musik verbindet auch über grenzen und sprachschwierigkeiten, eien herrliche verständigung.

stell dir vor, auf einer urlaubsreise erlebte ich mit meiner reisegruppe ein orgelkonzert in ungarn und der abschluss war gemiensamer gesang mit den einheimischen: beethovens die himmel rühmen. das war so erhebend, dass meine tränen kullerten.

oder ist dir "taize" ein begriff? bei dem treffen in stuttgart waren wir hier auch eine station, ich hatte polinnen zu gast. es waren auch slowenen, franzosen und italiener hier in familien. beim gemeinsamen abschlussgottesdienst sang jeder in seiner sprache;

lobt gott ihr völker alle

auch sehr erhebend.

gestern wurde der friedenspreis des dt. buchhandels verliehen, ich hörte die rede von wolff lepenies, der ein institut für interkulturelle gespräche in berlin gründete, muslime, juden chrsiten sind dabei, finde ich wunderbar.

so liebe shelley, jetzt habe ich dir wieder viele gedanken übermittelt, verzehre sie nur scheibchenweise, damit sie dich nciht zu sehr anstrengen.

ich schicke dir ganz viele sonennstrahlen, mögen sie dich erheleln udn durchwärmen.

und lass dich drücken
deine blockflöten-monika
__________________
die wichtigste stunde ist immer die gegenwart, der bedeutendste mensch immer der, der dir gerade gegenüber steht.
aus dänemark

Ich möchte leben

blockflöte ist offline
Beiträge: 547
Seit: 09.09.06
liebe shelley,

gerade las ich den neuesten simplify newsletter, in dem es ddarum geht, positive resümees aus seinen tiefen zu ziehen und umzumünzen.

dabei fiel mir deine äußerung weider ein, dass du den gar nicht kennst.
so schicke ich dir gleich mal den link:

http://www.simplify.de

die besten gedanken gibt es auch als buch, bzw. kalender für jeden tag.
dort las ich auch gerade, dass es inzwischen einen hörbrief, bzw. sogar CD gibt.

kennst du eigentlich anselm grün? "jeder mensch hat einen engel" ist eins seiner vielen bücher. er vergleicht den menschl. körper mit einem haus mit vielen zimmern, eins davon bewohnt gott, nur dass oftmals viel müll vor der tür lagert.

mögest du für dieses "zimmer" immer die richtige füllung finden, die dir guttut.

ganz liebe grüße
deine monika
__________________
die wichtigste stunde ist immer die gegenwart, der bedeutendste mensch immer der, der dir gerade gegenüber steht.
aus dänemark

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
liebe uta,

ich freue mich sehr über deinen link!
ganz toll finde ich das da:

Angst in der Vergangenheit nennen wir Schuld. Diese tragen wir jederzeit mit uns. Sie kostet Energie und Potential und dient niemandem. Lass Deine Schuld abfallen, stehe auf und sei frei.

Angst in der Zukunft nennen wir Sorgen. Diese tragen wir jederzeit mit uns. Sie kosten Energie und Potential und dienen niemandem. Lass los, vertraue auf Dich, Dein Inneres und das Universum. Fürchte Dich nicht.
Nehmen Sie jeden Tag für sich. Sagen Sie sich in unangenehmen Situationen: Bis heute Abend muss ich durchhalten, dann hab ich es geschafft. Fangen Sie jeden Tag komplett neu an, wie ein neues Leben. Schliessen Sie die eisernen Türen zur Vergangenheit und Zukunft. Gliedern Sie Ihr Leben in Einheiten von Tagen.
vielen dank, liebe uta!
der link ist wirklich sehr gut!

viele grüsse von shelley

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
liebe blockflöten-monika,

vielen dank für alles!
ich mag jetzt gerade aber nicht auf die details eingehen. später dann wieder.

viele liebe grüsse von deiner shelley

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
ich muss gesund werden!
ich habe noch so viel vor im leben!
ich möchte wieder ins orchester gehen. das ist das höchste der gefühle. mit allen freunden (und feinden) dort.
ich stelle mir schon seit 6 jahren jeden tag vor wie ich gesund bin.
wie ich durch eine wiese renne mit den armen in der luft, wie ich konzerte gebe, wie ich herumreise, wie ich eine kleine hübsche wohnung habe und dort alles selber machen kann, wie ich unterricht gebe, einfach wie ich lebe.
ich werde gesund!
ich glaube an die macht unseres unterbewusstseins!

Ich möchte leben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
ich glaube, meine krankheit wird schon besser.
ich glaube, meine s**ei*s-therapie hat sich gelohnt und lohnt sich.
nur wenn die einfälle sind, möchte ich sterben.
doch ich kann wieder besser atmen. ich hatte schon lange keine totallähmung mehr. ich war schon lange nicht mehr bewusstlos. ich hing schon lange nicht mehr am sauerstoff. ich esse wieder mehr als nur astronautennahrung und babybrei. ich bin so froh, keine infusionen zu haben!
dafür ist halt anderes wieder schlimmer. aber man muss immer das positive im leben sehen!
wenn ich auch noch lerne im hier und jetzt zu leben, dann werde ich bestimmt wieder ganz glücklich sein.



Optionen Suchen


Themenübersicht