Ich möchte leben

19.05.06 04:40 #1
Neues Thema erstellen
Ich möchte sterben

Oregano ist offline
Beiträge: 63.685
Seit: 10.01.04
Hallo shelley,
heute brummt mir der Schädel; im Bayerischen Rundfunk haben sie beim Wetterbericht gesagt, daß Föhn ist, also Kopfschmerzwetter. Aber wenn ich dann lese, was Du so alles durchmachst, dann kann mir der Föhn gestohlen bleiben. Der soll schön wieder über die Alpen zurückziehen und dort bleiben, wo der Pfeffer wächst. - Aber natürlich nicht gerade da, wo Du jetzt bist.

Ich wünsche Dir weiter so viel Gutes wie Du nur vertragen kannst und daß sie Dich nicht so quälen.

Daß Schwestern die Venen mal gut erwischen und mal nicht, ist wohl so; - nicht nur bei Dir. Das kenne ich von mir auch. Am schlimmsten war es mal mit einem ganz jungen Doktor, der davon wohl keine Ahnung hatte: er zitterte so, daß es voll daneben ging und danach er, mein Bett, mein Nachthemd neu bezogen werden mußte www.gifart.de/gif234/teufel/00009570.gif



Und den schenke ich Dir,weil Du Arme so spucken musst (auf bayerisch "speibm"):

Liebe Grüsse,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Ich möchte sterben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
lieber wolfgang,

bitte entschuldige!
aber irgendwie habe ich immer noch nicht so ganz verstanden, wer jetzt wo, wann, wie manipuliert wurde.
ich verstehe auch nicht ganz, was die manipulation mit meinem weg zu tun hat.
sorry;
aber ich bin nicht ganz helle.
nur blond.



ich habe mich ganz doll gefreut, dass du mir so schnell geantwortet hast!

kannst du mir noch sagen, mit welchen krankmachenden kräften du dich auseinander gesetzt hast?
es würde mich interessieren, das zu wissen.

ich würde mich freuen, wenn du mir anrufst.
ich kann leider nicht, weil ich deine nummer nicht weiss, und weil ich hier in der klinik zu wenig geld dazu habe.

viele liebe grüsse und bis zum nächsten mal.

deine shelley

Ich möchte sterben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
liebe uta,

heute war ich abends noch ein wenig mit einem mitpatienten am see.
klasse!
echt!
da kommt das wasser bis über die ufer.
so fest wird es hoch gespült.
das sturmwarnsignal leuchtet auch am anderen ufer.
ich finde das so toll!
ich wäre gerne auf dem schiff, wenn es so fest stürmt.
das finde ich echt urchig.
natürlich kann man nur schiff fahren, wenn es nicht ganz fest stürmt.
ach!
ich liebe schiff fahren.
und ich kann nicht mehr, weil ich zu krank dazu sei.

eigentlich denke ich, dass ich nicht immer krank bin.
ich bin manchmal auch ganz gesund einfach mit einer krankheit.
aber manchmal bin ich krank mit einer krankheit.

so ist das eben.

jetzt kommt grad die schwester mit infusion und wickel.

ich mach mal pause.

alles liebe von deiner shelley

Ich möchte sterben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
liebe uta,

p.s.: ich habe mich sehr gefreut, dass du mir mal wieder und so schnell geschrieben hast!


Ich möchte sterben

Oregano ist offline
Beiträge: 63.685
Seit: 10.01.04
Das tu ich doch gerne. Ich kann mir so gut vorstellen, wie man sich freut, wenn man Post bekommt. - So viele erfreuliche Sachen gibt es in der Klinik sicher nicht. Und wenn jetzt auch noch Deine Freundin sehr krank ist, ist das erst recht schlimm für Dich.

Liebe Grüsse,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Ich möchte sterben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
liebe uta,

danke für die blumen!

ich mache mir wirkliche sorgen wegen der freundin.
ich fände es so schön, wenn man sie heilen könnte, statt sie einfach heim zu schicken, um zu sterben.
sie ist erst 27 geworden am 7. august.
:-((((((

viele liebe grüsse von deiner shelley

Ich möchte sterben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
es geht ihr wirklich so schlecht.
sie hat jede nacht sehr hohes fieber und bricht dauernd.
sie ist daran, innerlich zu verbluten.
ich finde das so schlimm.
sie haut auch grässliche schmerzen und so.
es tut mir so leid.
wirklich!
sie ist eine ganz liebe.
und sie hatte es schon früher so schwer im leben.
die hat es wirklich nicht einfach in ihrem kleinen kurzen leben.

Ich möchte sterben

ADo ist offline
Weiblich ADo
Beiträge: 3.124
Seit: 06.09.04
Shelley, das hört sich schlimm an, ich kann verstehen, dass du mitleidest.
Schade, dass nicht alle Register gezogen werden, sprich, auch noch HP´s etc zugezogen werden. Ich bin sicher, es gibt gegen jedes Leiden ein Kraut. Vielleicht kann sie ihr Inneres befragen, was ihr helfen könnte, sich die Antwort als Traum wünschen.

mitfühlende Grüße
__________________
Niveau ist keine Hautcreme!

Ich möchte sterben

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.776
Seit: 26.04.04
Hallo Shelley -

es ist ein etwas altertümliches Gedicht von Theodor Fontane, aber ich möchte Dir damit ein wenig Mut machen, die schweren Zeiten zu überstehen:

Tröste dich, die Stunden eilen,
uns was all' dich drücken mag,
auch die schlimmste kann nicht weilen,
und es kommt ein andrer Tag.
In dem ew'gen Kommen, Schwinden,
wie der Schmerz liegt auch das Glück,
und auch heitre Bilder finden
ihren Weg zu dir zurück.
Harre, hoffe! Nicht vergebens
zählest du der Stunden Schlag:
Wechsel ist das Los des Lebens,
und es kommt ein andrer Tag.
(Theodor Fontane)

Ich finde es bewundernswert, wie Du Deine Situation meisterst und dass Du Deinen Humor behältst. Deine Berichte verfolge ich immer und denke an Dich, auch wenn ich bisher nicht so oft geschrieben habe.

Trotz Deiner eigenen Krankheit und den schlimmen Beschwerden denkst Du noch an Deine Freundin, der es ganz schlecht geht. Dazu gehört auch eine Menge Kraft, und ich wünsche Dir und ihr, dass es sich zum Guten wendet.

Liebe Grüsse und Wünsche,

uma

Ich möchte sterben

Shelley ist offline
Themenstarter Beiträge: 10.451
Seit: 28.09.05
lieber ado,

heute musste sie notfallmässig eine bluttransfusion haben.
das ging so schnell, dass sie nicht einmal mehr ins spezielle krankenhaus fahren konnte.
jetzt darf sie das klinikareal gar nicht mehr verlassen.
auch nicht mit begleitung.
und fieber bekommt sie immer von den transfusionen.

morgen muss sie wieder eine haben und das sei so schlimm, vor allem auch psychisch.
sie kann sich fast nicht damit abfinden, immer so viel fremdes blut zu bekommen.
also ich finde das schon auch schlimm.

sie hat so angst zu sterben, weil dann alle ihre freunde und verwandte traurig sein werden.

oft kann sie gar nicht einschlafen, weil sie angst hat, nicht mehr zu erwachen.

es ist wirklich nicht einfach.

ich würde gerne für sie oder mit ihr beten, aber sie hat da nicht so den riecher dazu.

ich würde auch gerne für sie beten, wenn sie dann stirbt.
aber sie hat noch so viele verwandte.
da werde ich wahrscheinlich nicht dabei sein, wenn sie dann die räume wechselt.
ich würde sie gerne mit rüber begleiten.

sie sagt mir nicht, wie lange ihr die ärzte noch gegeben haben.
aber es sieht nicht so blendend aus.

ach ja;
und wir sind da in einer klinik, welche schul- und komplementärmedizin macht.
also sie hat als hauptärztin die klassische homöopatin und als zweiter hauptarzt den eher schulmedizinisch-komplementärmedizinischen schmerzanästhesistarzt.
also da macht sie schon so hp-sachen.

ich denke, dass ihr beck-therapie helfen könnte.
weil ich bin fest davon überzeugt, dass ihre krankheit von einem noch nicht erkannten erreger hervorgerufen ist.
also da kann ich leider nichts machen.
das ist wirklich ganz, ganz blöd.

wenn ich in ihrer situation wäre;
ich wüsste auch nicht, was tun.
weil da wird man auch schwach und mag nicht mehr.
ich bräuchte jemanden, der mit mir die therapien macht.

aber es ist ja "nur" meine freundin.
da kann ich nicht die verantwortung übernehmen und sagen:
"so. ich mach dich jetzt gesund!"
wenn es nicht mal ihre schwester schafft und die ist ärztin.
da habe ich wirklich nichts zu sagen.

ach!
es ist so schlimm.
hoffentlich liest sie das nicht alles.
oooooohhh---oooooohhhhh!!!!!



also heute habe ich ihr ein kleines hündchen in die türfalle gesteckt.
heute abend.
vorher.
ich dachte, dass sie es dann findet, wenn sie morgen oder heute nacht aufsteht.

da kam sie aber schon schneller.
nämlich kurz nachdem ich auch wieder im unteren stockwerk angekommen bin.

sie wohnt oben in der hoteletage und ich unten auf station.
sie will eben nicht auf station kommen.
sie war schon genug im leben im krankenhaus.
so zum noch das restleben zu verbringen möchte sie nicht auch wieder dahin.
das verstehe ich.

sie beschäftigt mich halt schon.
ich mag sie eben.
also das ist wirklich eine komische situation.
irgendwie.

ich würde ihr gerne ganz viele freuden machen können.
aber ich weiss halt auch nicht wie.
schade.

also so ist das eben.

danke ado, dass du mir geschrieben hast!
das ist ganz lieb von dir!

viele dicke grüsschens von deiner shelley


Optionen Suchen


Themenübersicht